Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13058
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon think twice » Mi 13. Sep 2017, 17:54

Charles hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:45)

Woher sollte jemand vom Finanzamt wissen, ob Frau Weidel einer Asylbewerberin unter vier Augen 25€ in die Hand gedrückt hat?

Auf jeden Fall schon komisch, dass diese Story von der ZEIT genauso wie die E-Mail-Story von Christian Lindners Ehefrau bei der WELT rein zufällig 10 Tage vor der Wahl gebracht werden, wo die AfD nach Umfragen wahrscheinlich zweistellig in den Bundestag einziehen wird.

Die letzten verzweifelten Versuche des medial-politischen Establishments eine Opposition im Bundestag doch noch zu verhindern. :D

Wenn dich jemand wegen Schwarzarbeit anschwaerzt, bekommst du bald Besuch vom Finanzamt.
Ist mir auch egal. Die Akteure der AfD taugen echt nur noch zur realsatire. :)
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6760
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Quatschki » Mi 13. Sep 2017, 17:54

Cat with a whip hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:42)

Was hat das für Folgen für sie als Privatperson und für die Glaubwürdigkeit einer Partei die gerne kriminelle Migranten ausbürgern möchte?

Warum sollte es politische Folgen haben?
Die die die AfD unterstützen, verbuchen das als Fake News, gerade auch weil im Zusammenhang mit den US-Wahlen das Thema "schmutziger Wahlkampf und seine Methoden" bis zur Verdünnung ausgewalzt worden und somit noch frisch ist.
Für die, die die AfD nicht unterstützen, ändert sich auch nichts in der Bewertung.

Ist denn bei den schweizer Behörden Anzeige erstattet worden?
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
JFK
Beiträge: 7310
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JFK » Mi 13. Sep 2017, 17:55

Schnitter hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:44)

Wer bei einer Neonazi Demo mitläuft und für ein Neonazi Blatt Artikel schreibt der darf auch als Neonazi bezeichnet werden.

Das man über so einen Schwachsinn überhaupt diskutieren muss.....


Ist doch die Neu-Rechte Ideologie, diese wollen praktisch die Ideologie der Nazis aus den Nazitum lösen und diese dem Bürger als was ganz Tolles verkaufen, und wenn wir sehen wieviel % die AfD erhällt, haben sie auch relativ viel erfolg damit, vor allem in der Provinz.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13058
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon think twice » Mi 13. Sep 2017, 17:56

Pro&Contra hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:53)

Ich finde die Kommentare unter den Artikeln der Welt immer interessant. Locker 80% Pro AfD Kommentare. :)

Irgendwo müssen sie sich ja ja auskotzen. Im realen Leben schämen sie sich ja, sich zur AFD zu bekennen...so wie du.
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
PeterK
Beiträge: 3532
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon PeterK » Mi 13. Sep 2017, 17:57

schelm hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:23)
Offensichtlich war sie hochqualifiziert und Fr. Weidel wollte einen Beitrag gegen die überproportionale Ausbeutung von Beschäftigten durch Steuern und Abgaben leisten. :D

Ihr Anwalt schreibt:

"Richtig ist, dass unsere Mandantin einen freundschaftlichen Kontakt zu einer Asylbewerberin aus Syrien hat, die unserer Mandantin nahe steht. Diese Asylbewerberin war als Freundin unserer Mandantin auch im Hause unserer Mandantin zu Gast. Dass die Asylbewerberin aber im Hause unserer Mandantin angestellt wurde oder als Angestellte gearbeitet hätte oder aber dafür Lohn bekommen hätte, ist jeweils falsch".


Zu der seltsamen Email:
Auf die Frage, ob sie eine eidesstattliche Versicherung abgeben werde, dass sie die Mail nicht geschrieben habe, sagte Weidel: "Das werden Sie sehen, was wir tun werden." Bis zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe am Dienstagabend hatte sie offensichtlich nichts unternommen.
und:
Der Welt am Sonntag jedoch liegt nach eigenen Angaben eine eidesstattliche Versicherung des Empfängers der Mail vor. Auch soll der Zeitung, so versichern es Mitarbeiter, die Mail nicht nur in Papierform sondern auch elektronisch vorliegen. Die Analyse des Quellcodes lasse eindeutige Aussagen darüber zu, welchen Weg die Mail genommen hat und von welchem Account sie stammt. Es sei der private Account Weidels.

(ZEIT)
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 1586
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 13. Sep 2017, 17:58

Das Schweizer Finanzamt interessiert sich nicht für deutsche Wahlen.
Charles
Beiträge: 690
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Charles » Mi 13. Sep 2017, 17:59

think twice hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:54)
Wenn dich jemand wegen Schwarzarbeit anschwaerzt, bekommst du bald Besuch vom Finanzamt.


Hatte Weidel denn schon Besuch vom Finanzamt? Ermitteln die Schweizer Behörden schon?

Bisher gibt es doch nur einen Artikel der linksliberal orientierten ZEIT ohne Angaben von Quellen. Und das rein zufällig 10 Tage vor der Bundestagswahl. :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 22982
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 13. Sep 2017, 17:59

CaptainJack hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:41)

Bei Forsa ist das überragend. Da rechne ich im Stillen 5 - 6 Prozent dazu.

Mal sehen, wie der Wähler dann laut rechnet.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
JFK
Beiträge: 7310
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JFK » Mi 13. Sep 2017, 18:00

think twice hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:45)

Du kannst auch 20% dazu rechnen, wenns dir Freude bereitet, dich selbst zu verarschen. :D


:thumbup: :D

Und wen es an Ende nicht die 51% werden, dann liegt es sowieso an der Hetz- Kampagne, Wahlbetrug, Linksgrüne Hirnwäsche usw usw :|
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13058
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Mi 13. Sep 2017, 18:03

"Richtig ist, dass unsere Mandantin einen freundschaftlichen Kontakt zu einer Asylbewerberin aus Syrien hat, die unserer Mandantin nahe steht. Diese Asylbewerberin war als Freundin unserer Mandantin auch im Hause unserer Mandantin zu Gast. Dass die Asylbewerberin aber im Hause unserer Mandantin angestellt wurde oder als Angestellte gearbeitet hätte oder aber dafür Lohn bekommen hätte, ist jeweils falsch".

Die Story hören die Mitarbeiter von Jobcenter und Finanzamt jeden Tag, wenn mal wieder ein Fall von Schwarzarbeit aufgedeckt wurde. :D
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13058
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Mi 13. Sep 2017, 18:04

JFK hat geschrieben:(13 Sep 2017, 19:00)

:thumbup: :D

Und wen es an Ende nicht die 51% werden, dann liegt es sowieso an der Hetz- Kampagne, Wahlbetrug, Linksgrüne Hirnwäsche usw usw :|

Aber in 4 Jahren klappt es ganz, ganz bestimmt!! :)
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
JFK
Beiträge: 7310
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JFK » Mi 13. Sep 2017, 18:06

schelm hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:23)

Offensichtlich war sie hochqualifiziert und Fr. Weidel wollte einen Beitrag gegen die überproportionale Ausbeutung von Beschäftigten durch Steuern und Abgaben leisten. :D


Schon scheisse was, vor knapp einer Woche frägte mann sie noch, ob sie sich von Höcke und Gauland distanzieren würde, und jetzt würde wir die Frage lieber den beiden anderen stellen, nach der BTW erwarte ich eine Parteiinterne Schlammschlacht, da kommen unterhaltsame Zeiten auf uns zu :cool:
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mi 13. Sep 2017, 18:06

pikant hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:30)

Gauland ist schon hundertfach als Rassist bezeichnet worden und welches Gericht hat dies denn untersagt?
kommt noch was, aber wenn man Rassisten als Rassisten bezeichnet ist das schon in Ordnung und dagegen macht auch kein Gericht in Deutschland mobil.

die Nazikeule holen meist nur die Sympatisanten der AfD raus.
Hierzu gab es, so viel ich weiß, noch keine Gerichtsverhandlungen. Ein Profi-Politiker ist halt über so einen Schwachsinn erhaben und bündelt seine Kräfte für das Wesentliche!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
JFK
Beiträge: 7310
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JFK » Mi 13. Sep 2017, 18:08

think twice hat geschrieben:(13 Sep 2017, 19:04)

Aber in 4 Jahren klappt es ganz, ganz bestimmt!! :)


Die am AfD- Stand haben mich jetzt schon auf 2021 verwiesen :D
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13058
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon think twice » Mi 13. Sep 2017, 18:08

Charles hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:59)

Hatte Weidel denn schon Besuch vom Finanzamt? Ermitteln die Schweizer Behörden schon?

Bisher gibt es doch nur einen Artikel der linksliberal orientierten ZEIT ohne Angaben von Quellen. Und das rein zufällig 10 Tage vor der Bundestagswahl. :D

Ich frag mich ja immer, ob ihr den Scheiss selbst glaubt, den ihr anderen auftischen wollt. :)
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13058
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Mi 13. Sep 2017, 18:10

JFK hat geschrieben:(13 Sep 2017, 19:08)

Die am AfD- Stand haben mich jetzt schon auf 2021 verwiesen :D

Das macht die NPD seit 60 Jahren. :D
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
JFK
Beiträge: 7310
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JFK » Mi 13. Sep 2017, 18:11

CaptainJack hat geschrieben:(13 Sep 2017, 19:06)

Hierzu gab es, so viel ich weiß, noch keine Gerichtsverhandlungen. Ein Profi-Politiker ist halt über so einen Schwachsinn erhaben und bündelt seine Kräfte für das Wesentliche!


Was soll er auch sagen, das er kein Rassist ist sondern Schauspieler :D
Benutzeravatar
Pro&Contra
Beiträge: 1208
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 20:47

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Pro&Contra » Mi 13. Sep 2017, 18:11

think twice hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:56)

Irgendwo müssen sie sich ja ja auskotzen. Im realen Leben schämen sie sich ja, sich zur AFD zu bekennen...so wie du.


Wie kommst du auf diesen Stuss? :)
Wenn ich nicht antworte, dann habe ich entweder keine Lust oder deine Argumente sind Unsinn.
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon CaptainJack » Mi 13. Sep 2017, 18:13

Tomaner hat geschrieben:(13 Sep 2017, 11:07)

Aha, hätten wir schon damals eine AfD Regierung gehabt, mit der du ja gar nichts zu tun haben willst, wäre alles viel besser und Deutschland in einer besseren Situation.
Die Afd im Bundestag hätte wahrscheinlich genügt!
Die Afd hätte so einen Rabatz gemacht, dass die Buka diese fatale Entscheidung, die Spitz auf Knopf war (wie man heute weiß ..... es gab schon entsprechende Befehlspläne für die Bundespolizei etc.) evtl. nicht durchgezogen hätte.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13058
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon think twice » Mi 13. Sep 2017, 18:14

Pro&Contra hat geschrieben:(13 Sep 2017, 19:11)

Wie kommst du auf diesen Stuss? :)

Du hast es selbst geschrieben, dass du dich nur in einem anonymen forum traust, deine Meinung zu sagen.
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste