Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25346
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » So 14. Jan 2018, 22:54

[MOD] - Das Thema "Flüchtlinge" ist sicherlich nicht vollständig zu trennen vom Thema AfD, dennoch gibt es da eigene Stränge dazu und daher sollten hier nur Beiträge gepostet werden die in einem direkten Zusammenhang mit dem Strangthema stehen!
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65770
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 15. Jan 2018, 11:33

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 98819.html

Na fein, der Meier als Rechtsausschußmitglied.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
sünnerklaas
Beiträge: 1069
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mo 15. Jan 2018, 12:33

Alexyessin hat geschrieben:(15 Jan 2018, 11:33)

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 98819.html

Na fein, der Meier als Rechtsausschußmitglied.



Die Strategie der AfD ist doch klar: am besten unwählbare Kandidaten aufstellen, also sicher stellen, dass die garantiert durchfallen - und sich dann hinstellen und Rotz und Wasser heulen und so nach Herzenslust herumopfern.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65770
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 15. Jan 2018, 12:37

sünnerklaas hat geschrieben:(15 Jan 2018, 12:33)

Die Strategie der AfD ist doch klar: am besten unwählbare Kandidaten aufstellen, also sicher stellen, dass die garantiert durchfallen - und sich dann hinstellen und Rotz und Wasser heulen und so nach Herzenslust herumopfern.


Herumopfern ist ein gutes Wort.
Schön dann auf die "Etablierten" Parteien schimpfen und der "Volks" Pöbel registriert gar ned um was es geht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65770
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 15. Jan 2018, 13:00

Junge, Junge, Junge..........beteiligt sich als Wahlkampfhelfer für die CSU. "Söder, Sie Depp".

Also, liebe AfDler, was wir in Bayern gar nie nicht mögen ist, das uns jemand von außerhalb beschimpft. Auch wenn es der Söder ist - aber unsere Politiker derblecken wir uns selbst!!!
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29605
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 15. Jan 2018, 14:10

Deutschland sei ein sehr waches Land, meint nun Barbara Becker, die in den USA lebt. Wegen des Maier-Tweets ist sie zwar verärgert, bewundere aber die souveräne Haltung ihres Sohnes.

https://www.welt.de/vermischtes/article ... chtig.html
https://www.vip.de/cms/barbara-becker-m ... 39306.html

Ob sich der moralische Verfall der AfD auch in den Umfragewerten auswirken wird, ist noch offen. Das wird sich alsbald zeigen, wenn die Parteien der Mitte sich sortiert haben und wieder auf Offensivmodus schalten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29605
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 15. Jan 2018, 16:02

Eintracht Frankfurt vs. AfD
„Kein Platz für braune Brut“
http://www.fr.de/sport/eintracht/fische ... -1418219-0

Hier läuft die Sache quasi mal anders herum - Präsident Fischer will AfD-Anhänger nicht im Verein haben, äußert sich drastisch und die AfD Hessen erwägt eine strafrechtliche Prüfung.

Fischer gibt sich unbeeindruckt und fabuliert uneingeschüchtert das N-Wort.
„Ich schäme mich für 13 Prozent der Bevölkerung, die die AfD gewählt haben. Ich will ihnen keinen Millimeter Fläche geben.“ Es gäbe „für die braune Brut keinen Platz. Solange ich da bin, wird es keine Nazis bei Eintracht Frankfurt geben.“
http://www.fr.de/sport/eintracht/fische ... -1418219-0

Der SPD-Chef des Landes gibt Schützenhilfe und dankt dem Präsidenten des Fußballclubs für seinen "Vorstoß" und für die "Haltung".

Fischer vor, noch ein Tor.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17230
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Mo 15. Jan 2018, 17:41

„Ich schäme mich für 13 Prozent der Bevölkerung, die die AfD gewählt haben. Ich will ihnen keinen Millimeter Fläche geben.“ Es gäbe „für die braune Brut keinen Platz. Solange ich da bin, wird es keine Nazis bei Eintracht Frankfurt geben.“

Ein Gutes hat ja die Existenz der AfD:
Die Hater schaffen es zwar, einen geringen Prozentsatz der Bevölkerung an sich zu binden, aber noch mehr mobilisieren sie Menschen, die sich bis dahin nicht mit Rechtsextremismus befasst haben oder völlig unpolitisch waren. Immer mehr Menschen werden sensibilisiert, stehen auf und stellen sich mit klaren Worten gegen Menschenfeindlichkeit und Rassismus.
Danke Deutschland.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29605
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 15. Jan 2018, 18:29

think twice hat geschrieben:(15 Jan 2018, 17:41)

„Ich schäme mich für 13 Prozent der Bevölkerung, die die AfD gewählt haben. Ich will ihnen keinen Millimeter Fläche geben.“ Es gäbe „für die braune Brut keinen Platz. Solange ich da bin, wird es keine Nazis bei Eintracht Frankfurt geben.“

Ein Gutes hat ja die Existenz der AfD:
Die Hater schaffen es zwar, einen geringen Prozentsatz der Bevölkerung an sich zu binden, aber noch mehr mobilisieren sie Menschen, die sich bis dahin nicht mit Rechtsextremismus befasst haben oder völlig unpolitisch waren. Immer mehr Menschen werden sensibilisiert, stehen auf und stellen sich mit klaren Worten gegen Menschenfeindlichkeit und Rassismus.
Danke Deutschland.

Es ist die Chance zur Erneuerung der Demokratie. Hierzu wäre auch ein parteiübergreifendes Bündnis günstig, nach dem Vorbild des "Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold". Und die Parteien sollten bei der Personalaufstellung bedenken, wer besonders jagdfähig ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17230
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Mo 15. Jan 2018, 18:43

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jan 2018, 18:29)

Es ist die Chance zur Erneuerung der Demokratie. Hierzu wäre auch ein parteiübergreifendes Bündnis günstig, nach dem Vorbild des "Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold". Und die Parteien sollten bei der Personalaufstellung bedenken, wer besonders jagdfähig ist.

Ach was. Wir brauchen keine Demokratie erneuern, wir erhalten sie, indem wir klare Kante zeigen. Wir brauchen auch keine Zusammenschlüsse, jeder Einzelne für sich kann und sollte dagegen halten, wo immer die Bande anzutreffen ist.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29605
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 15. Jan 2018, 20:25

think twice hat geschrieben:(15 Jan 2018, 18:43)

Ach was. Wir brauchen keine Demokratie erneuern, wir erhalten sie, indem wir klare Kante zeigen. Wir brauchen auch keine Zusammenschlüsse, jeder Einzelne für sich kann und sollte dagegen halten, wo immer die Bande anzutreffen ist.

Den "Reichsbanner" gibt es ja noch bzw. wurde nach dem Krieg neu gegründet.
Wir wissen, dass Demokratie und Freiheit nie selbstverständliche Güter sind und, dass daher die Erhaltung der Bundesrepublik Deutschland als parlamentarische, demokratische Republik eine fortwährende Aufgabe für uns alle darstellt.
https://www.reichsbanner.de/reichsbanner-heute/

Die "Bande" organisiert und vernetzt sich, insbesondere im Hinblick auf mediale Präsentation. Man denke etwa an die Aktionen der "Identitären" oder an das Herankarren von pfeifwilligen AfD-Leuten im Wahlkampf.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
sünnerklaas
Beiträge: 1069
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mo 15. Jan 2018, 20:42

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Jan 2018, 20:25)
Man denke etwa an die Aktionen der "Identitären" oder an das Herankarren von pfeifwilligen AfD-Leuten im Wahlkampf.


Das nennt sich in den Kreisen "Städtereisen". :D
rain353
Beiträge: 439
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon rain353 » Mo 15. Jan 2018, 20:51

think twice hat geschrieben:(15 Jan 2018, 17:41)

„Ich schäme mich für 13 Prozent der Bevölkerung, die die AfD gewählt haben. Ich will ihnen keinen Millimeter Fläche geben.“ Es gäbe „für die braune Brut keinen Platz. Solange ich da bin, wird es keine Nazis bei Eintracht Frankfurt geben.“

Ein Gutes hat ja die Existenz der AfD:
Die Hater schaffen es zwar, einen geringen Prozentsatz der Bevölkerung an sich zu binden, aber noch mehr mobilisieren sie Menschen, die sich bis dahin nicht mit Rechtsextremismus befasst haben oder völlig unpolitisch waren. Immer mehr Menschen werden sensibilisiert, stehen auf und stellen sich mit klaren Worten gegen Menschenfeindlichkeit und Rassismus.
Danke Deutschland.


Wenn alle Parteien sich total gleichen in grundsätzlichen Fragen, darf man sich dann nicht wundern, wenn die Leute nicht einfach so sinnlos den Parteien nachlaufen, sondern nicht wählen oder eine neue Alternative, falls sich diese ergibt....
Halten die Parteien wirklich den Wähler so dumm, dass die nur wegen ihren Parteinamen gewählt werden? :D

Merkel hat es erst ermöglicht , dass die AfD von 4% auf 12-14 % aufsteigen konnte.... Selber Schuld...
Übrigens: Wenn man die AfD als Konservativer wie der Söder als rechtsradikal beschimpft, verliert die CSU ihre Status als "Rechte Flanke"-> Selbstaufgabe (fehlt nur noch die anti-bürgerliche Raute)
Hatte Hitler nicht auch so ein anti-bürgerlichen Gruß... mhhh... :D
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 49583
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Mo 15. Jan 2018, 21:05

rain353 hat geschrieben:(15 Jan 2018, 20:51)

Wenn alle Parteien sich total gleichen in grundsätzlichen Fragen, darf man sich dann nicht wundern, wenn die Leute nicht einfach so sinnlos den Parteien nachlaufen, sondern nicht wählen oder eine neue Alternative, falls sich diese ergibt....
Halten die Parteien wirklich den Wähler so dumm, dass die nur wegen ihren Parteinamen gewählt werden? :D

Merkel hat es erst ermöglicht , dass die AfD von 4% auf 12-14 % aufsteigen konnte.... Selber Schuld...
Übrigens: Wenn man die AfD als Konservativer wie der Söder als rechtsradikal beschimpft, verliert die CSU ihre Status als "Rechte Flanke"-> Selbstaufgabe (fehlt nur noch die anti-bürgerliche Raute)
Hatte Hitler nicht auch so ein anti-bürgerlichen Gruß... mhhh... :D

Eine AfD verhindern, indem ihre Forderungen umgesetzt werden? Was soll das denn? Es ist doch so, daß eine Vergabe der Grundrechte nach Herkunft schlicht nicht verfassungsgemäß ist, auch wenn die AfD und ihre rechte Fanschaft noch so brüllt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29605
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 15. Jan 2018, 21:17

sünnerklaas hat geschrieben:(15 Jan 2018, 20:42)

Das nennt sich in den Kreisen "Städtereisen". :D

Da gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Zentren für Aktionen, Propaganda und Geldumschlag. Beispiel Oybin in Sachsen - der dort sitzende Verein ist von einem AfD-Mann mitgegründet worden und fungiert als Scharnier zwischen AfD und Identitären.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
sünnerklaas
Beiträge: 1069
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mo 15. Jan 2018, 21:54

zollagent hat geschrieben:(15 Jan 2018, 21:05)

Eine AfD verhindern, indem ihre Forderungen umgesetzt werden? Was soll das denn? Es ist doch so, daß eine Vergabe der Grundrechte nach Herkunft schlicht nicht verfassungsgemäß ist, auch wenn die AfD und ihre rechte Fanschaft noch so brüllt.


Man sollte die AfDler konsequent fragen, wie sie ihre Forderungen denn praktisch umsetzen wollen. Meine Erfahrung: keine Antwort, Thema beendet. Wir hatten hier im Trööt auch schon so einige sehr eindrucksvolle Beispiele für die völlige Plan- und Kozeptlosigkeit der AfDler und ihrer Anhänger,
sünnerklaas
Beiträge: 1069
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mo 15. Jan 2018, 21:59

rain353 hat geschrieben:(15 Jan 2018, 20:51)

Wenn alle Parteien sich total gleichen in grundsätzlichen Fragen, darf man sich dann nicht wundern, wenn die Leute nicht einfach so sinnlos den Parteien nachlaufen, sondern nicht wählen oder eine neue Alternative, falls sich diese ergibt....
Halten die Parteien wirklich den Wähler so dumm, dass die nur wegen ihren Parteinamen gewählt werden? :D

Merkel hat es erst ermöglicht , dass die AfD von 4% auf 12-14 % aufsteigen konnte.... Selber Schuld...
Übrigens: Wenn man die AfD als Konservativer wie der Söder als rechtsradikal beschimpft, verliert die CSU ihre Status als "Rechte Flanke"-> Selbstaufgabe (fehlt nur noch die anti-bürgerliche Raute)
Hatte Hitler nicht auch so ein anti-bürgerlichen Gruß... mhhh... :D


Nein, konsequent dagegenhalten führt dazu, die AfD klein zu halten. Die, die in Landtagswahlkämpfen diese Strategie gefahren haben, haben ihre Wahl gewonnen: Malu Dreyer, Annegret Kramp-Karrenbauer, Winfried Kretschmann, Armin Laschet.
rain353
Beiträge: 439
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon rain353 » Mo 15. Jan 2018, 22:43

sünnerklaas hat geschrieben:(15 Jan 2018, 21:59)

Nein, konsequent dagegenhalten führt dazu, die AfD klein zu halten. Die, die in Landtagswahlkämpfen diese Strategie gefahren haben, haben ihre Wahl gewonnen: Malu Dreyer, Annegret Kramp-Karrenbauer, Winfried Kretschmann, Armin Laschet.


Kretschmann hat doch nur gewonnen, weil er ein Konservativer ist, sonst wäre es in einem Bundesland wie Baden-Wüttemberg nie zu einem grünen Ministerpräsident gekommen... Selbst er kritisiert die Flüchtlingspolitik.... Dazu kam noch das die Bürger sauer auf die CDU waren wegen Stuttgart 21....

Malu Dreyer hat gewonnen, weil Julia Klöckner erst kurz vor der Wahl ihre Meinung auf einmal zu Flüchtlingspolitik geändert hat und sie sonst so gut über Merkel redet.. Denn die Bürger hassen opportunistische Politiker, sondern mögen eher standhafte und glaubhafte Politiker...
Was Annegret-Kramp Karrenbauer betrifft ist der Grund eher, dass das Saarland ein sehr konservatives und katholisches Bundesland (am meisten Katholiken prozentual als in anderen Bundesländern)... Sie fordert übrigens jetzt auch wie die ÖVP FPÖ Regierung Altersprüfungen von Kindern, was nur richtig sein kann.... Es kann nicht sein, dass einer sagt, dass der 15 ist, obwohl er schon um die 30 ist(hat schon was pädophiles an sich)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29605
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Di 16. Jan 2018, 01:40

sünnerklaas hat geschrieben:(15 Jan 2018, 21:59)

Nein, konsequent dagegenhalten führt dazu, die AfD klein zu halten. Die, die in Landtagswahlkämpfen diese Strategie gefahren haben, haben ihre Wahl gewonnen: Malu Dreyer, Annegret Kramp-Karrenbauer, Winfried Kretschmann, Armin Laschet.

Richtig, und ebenfalls 2017 haben die Wahlen in den Niederlanden und Frankreich den Ultrarechten das Fürchten gelehrt. Insbesondere Macron stellte dabei schon einen ziemlichen Gegenentwurf zur FN dar.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 29605
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Di 16. Jan 2018, 01:58

AfD legt nach - eine weitere Anzeige gegen den Eintracht-Chef Fischer erhebt nun den Vorwurf der Volksverhetzung.

Dem ging voraus, dass Fischer mit einem Facebook-Eintrag ziemlich deutlich geworden war:
"Ich tituliere Andersdenkende nicht als Nazis. Ich tituliere AfD-Wähler als braunen Nazidreck. Einfach mal auf deren Seiten die Unterhaltungen lesen. Rassisten durch und durch.
http://www.hessenschau.de/sport/fussbal ... e-100.html

Aufsichtsrat Steubing stellte sich hinter Fischer. Dieser zeigte sich überrascht, dass die Sache jetzt selbst in den USA thematisiert worden sei.

http://www.hessenschau.de/sport/fussbal ... n-100.html

Höchst interessant, dieser Schlagabtausch.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast