Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 46267
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 09:10

Alexyessin hat geschrieben:(09 Feb 2018, 11:22)

Der Herr Nobis, einer der beiden Landessprecher der SH-AfD hat bei Twitter wieder einen rausgehauen, das einem schlecht werden kann.

Genau, ich bin für Neuwahlen: Afd 16% und SPD 16% und Mutti weg... Dann fahren wir gemeinsam den #schulzzug in den Hochofen

Gleich sind die Relativierer wieder da.

Die Sprache ist schon verräterisch und zeigt, von was die AfD träumt. Und danach haben wieder viele von nichts gewußt und auch nicht gewollt. Das Gleiche Spielchen, wie es in Deutschland schon mal ablief.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11895
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Das Böse unter der Sonne
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Katenberg » Di 13. Feb 2018, 09:13

zollagent hat geschrieben:(13 Feb 2018, 08:35)

Tun sie das? Und daraus schließen dann unsere Rechtsdraußen messerscharf, daß man gar nicht erst prüfen sollte, ob jemand "berechtigt" ist, sondern von vornherein die Schranken geschlossen werden. Hier sind die Fakten, und nicht tendenziöses Geschwafel aus der rechten Ecke!


Gut, du gibst also erstmal zu, dass deine vorherige Äußerung falsch war. Dann sind wir ja schonmal einen Schritt weiter.
Enteignet die Linken
Enteignet sie!


Marxismus und Faschismus eint das Bekenntnis zum Parasitismus
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11895
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Das Böse unter der Sonne
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Katenberg » Di 13. Feb 2018, 09:14

JJazzGold hat geschrieben:(13 Feb 2018, 08:34)

Meine Frage lautete, wie Sie sich eine Entfernung Höckes aus der Politik vorstellen, bezogen auf Ihre Aussage, Höcke hätte in der Politik nichts verloren.


Durch den politischen Markt
Enteignet die Linken
Enteignet sie!


Marxismus und Faschismus eint das Bekenntnis zum Parasitismus
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11895
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Das Böse unter der Sonne
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Katenberg » Di 13. Feb 2018, 09:15

zollagent hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:10)

Die Sprache ist schon verräterisch und zeigt, von was die AfD träumt. Und danach haben wieder viele von nichts gewußt und auch nicht gewollt. Das Gleiche Spielchen, wie es in Deutschland schon mal ablief.


Wohin kommt Altmetall denn bitte sonst?
Enteignet die Linken
Enteignet sie!


Marxismus und Faschismus eint das Bekenntnis zum Parasitismus
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 46267
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 09:16

CaptainJack hat geschrieben:(09 Feb 2018, 14:45)

Ein politisch gebildeter Mensch kann sehr wohl unterscheiden, was übertrieben oder plausibel ist. Wichtig ist, dass man jede Seite anhört ... ist doch wohl logisch! Und da man weiß, dass die Presse wichtige Dinge vergisst ....... :rolleyes:

...nimmt man lieber gleich die Original-Lügner. Spart Denkarbeit. Und die fällt in manchen Kreisen halt schwer. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Ein Terraner » Di 13. Feb 2018, 09:18

Katenberg hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:15)

Wohin kommt Altmetall denn bitte sonst?


Jedenfalls nicht in einen Hochofen.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 46267
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 09:19

Ger9374 hat geschrieben:(09 Feb 2018, 16:07)

Es ist bedenklich mit welcher Ausdauer jeder minimale und geradezu harmloser Satz , Spruch
doch gegen die äussernden ausgelegt wird.
Die Presse halt!
Man könnte sich drüber aufregen aber das ist es nicht wert. Das bestätigt nur den Verdacht das die Presse hierzulande ihren eigentlichen Auftrag nicht mehr korrekt hinterher kommt.Aber die Afd hat auch ihre Leidvollen Erfahrungen mit den Medien machen müssen. Ich wünsche keinem so überwacht und negativst dargestellt zu werden ,
wie die Deutsche Presse das mit Vehemenz bei der Afd tut.

"Alles, was Sie sagen, kann und wird gegen Sie verwendet werden". Kommt dir das bekannt vor? Manchmal rutscht so einem Herrn (oder einer Dame) etwas heraus, was man in berufenen Kreisen "Geständnis" nennt. Dann war wieder mal alles nicht so gemeint, es war ein Spaß, die Maus ist ausgerutscht oder ein unbekannter Praktikant hat sich wieder mal an den Computer geschlichen. Der Auftrag der Presse ist es keineswegs, positiv über die AfD zu berichten, auch wenn du dir das noch so sehr wünschen magst.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 46267
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 09:21

Vongole hat geschrieben:(09 Feb 2018, 16:18)

Die Presse berichtet lediglich über das, was die AfD an Widerwärtigkeiten so absondert.
Hätte es nach 1933 eine noch einigermaßen funktionierende Presselandschaft gegeben, wer weiß.

Warum glaubst du, träumen Einige hier von dem "korrekten Auftrag der Presse"? Das ist nichts weiter als ein Synonym für eine Gleichschaltung. Putin hat sie bereits weitgehend vollzogen, Erdogan arbeitet daran, Trump hätte sie auch gerne und unsere AfD wünscht sie sich. Dann gäbe es keine unangenehmen Berichte mehr. ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 46267
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 09:23

Katenberg hat geschrieben:(12 Feb 2018, 21:57)

Meine Worte, deswegen sollte man es eben auch dabei belassen, dann ließe sich viel besser aufzeigen, warum dieser Mann beim besten Willen nicht in die Politik gehört.

Es gibt da noch Einige mehr. Und die Entscheidung darüber sollten wir dem mündigen Wähler überlassen. Der kann das schon. Gezeigt hat er es bereits. Und ein gewisser Prozentsatz Unzufriedener wird immer da sein. Da nistet dann der Schimmelpilz.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 28288
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Di 13. Feb 2018, 09:27

Katenberg hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:14)

Durch den politischen Markt


Könnten Sie das etwas näher ausführen?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
CaptainJack
Beiträge: 12802
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Di 13. Feb 2018, 09:28

Alexyessin hat geschrieben:(13 Feb 2018, 08:43)

Eine Aufgabe der deutschen Souveränität?
Gender?
Welche Siedler?

Weißt du Kate, du gibst dir selbst hier die Rechtfertigung eine Rechtsextreme Partei zu wählen in dem du hier bewusst Begriflichkeiten einbaust, die genau dem Kontext der AfD entsprechen.
Ja aber was will man machen, der "Kontext der AFD" (so wie du es nennst) ist ja keine Erfindung dieser Partei, sondern ist der Realität geschuldet.
Inzwischen wirst du übrigens wissen, dass die AFD nur in deiner Vorstellung eine rechtsextreme Partei ist. Dass sie keine ist, ist sogar gerichtlich festgestellt. Also ein bisschen
runter ... rechtspopulistisch genügt.
Wahrheit ist Klarheit .. von Professor Wolffsohn sollten sich viele eine Scheibe abschneiden
https://haolam.de/artikel_30972.html
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 46267
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 09:28

Katenberg hat geschrieben:(13 Feb 2018, 08:29)

Die AfD hat ihre Erfolge, weil es innerhalb der etablierten Parteien keine Alternative gibt, jedenfalls nicht zu Aufgabe der deutschen Souveränität, einer dysfunktionalen Europolitik, Gender und dem unbegrenzten Einlass von Siedlern, um nur ein paar Punkte zu nennen.

Es gibt weder eine "Aufgabe deutscher Souveränität", noch eine dysfunktionale Europolitik. Es gibt aber allerhand Bauchschmerzen der AfD und der Rechten allgemein, bezüglich des friedlichen Zusammenwachsens Europas. Und da ist JEDES Mittelchen recht, um zu kritteln. Rückwärtsgewandte Menschen sehen eben nicht, daß ein Europa der Einzelstaaten in der Bedeutungslosigkeit versinken würde. Europa als Ganzes aber würde und wird weiter einen bedeutungsvollen Faktor in der Weltpolitik abgeben. Das Gebell der Hunde am Weg sollte die Karawane nicht aufhalten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 46267
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 09:31

Mega Maddin hat geschrieben:(13 Feb 2018, 08:45)

Man hat der AfD ja noch vor Kurzem die baldige Selbstzerfleischung prophezeit, da entbehrt es nicht einer gewissen Ironie, dass dieses Schicksal nun die SPD trifft. Die Redebeiträge im Parlament sind gut, die Abgeordneten treten gepflegt und seriös auf, das schlägt sich auch in den Umfragen nieder.

Es gibt keine Austritte aus der SPD, wie es bei der AfD zu sehen war. Innerparteiliche Auseinandersetzungen sind auch Teil der Demokratie. Und was die Qualität der Redebeiträge (ich unterstelle mal, daß du die der AfD meinst) betrifft, die sind eigentlich nichts weiter als die Subsumierung der Hetze, die man auf Facebook & Co. lesen kann. Wie man da "Qualität" erkennen kann, dürfte einem Demokraten verborgen bleiben. Dazu bedarf es wohl einer braunen Brille.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 62100
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Di 13. Feb 2018, 09:40

CaptainJack hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:28)

Ja aber was will man machen, der "Kontext der AFD" (so wie du es nennst) ist ja keine Erfindung dieser Partei, sondern ist der Realität geschuldet.
Inzwischen wirst du übrigens wissen, dass die AFD nur in deiner Vorstellung eine rechtsextreme Partei ist. Dass sie keine ist, ist sogar gerichtlich festgestellt. Also ein bisschen
runter ... rechtspopulistisch genügt.


Es wurde überhaupt nicht gerichtlich festgestellt, das die AfD keine Rechtsextreme Partei wäre. Woher du so einen Unsinn nur immer hast.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 46267
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 09:44

Katenberg hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:13)

Gut, du gibst also erstmal zu, dass deine vorherige Äußerung falsch war. Dann sind wir ja schonmal einen Schritt weiter.

Katenberg, mir deine Ansichten in den Mund zu legen, ist schlicht dummes Zeug. Denk eher mal über deine rechtsradikalen und rassistischen Ansichten nach und vergleich sie mal mit den ethischen Grundsätzen unserer Gesellschaft.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 46267
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 09:46

Katenberg hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:15)

Wohin kommt Altmetall denn bitte sonst?

Die SPD besteht nicht als Metall. Das nur mal kleinen Hinweis. "Eiserne Fronten" u.Ä. sind eher dem gebräuchlichen Wort"schatz" der Rechten zugehörig. Es suggeriert so was von Stärke und Härte. Das ist bei den Birnen, die da bestimmen, wohl nötig. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11895
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Das Böse unter der Sonne
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Katenberg » Di 13. Feb 2018, 09:48

zollagent hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:28)

Es gibt weder eine "Aufgabe deutscher Souveränität", noch eine dysfunktionale Europolitik. Es gibt aber allerhand Bauchschmerzen der AfD und der Rechten allgemein, bezüglich des friedlichen Zusammenwachsens Europas. Und da ist JEDES Mittelchen recht, um zu kritteln. Rückwärtsgewandte Menschen sehen eben nicht, daß ein Europa der Einzelstaaten in der Bedeutungslosigkeit versinken würde. Europa als Ganzes aber würde und wird weiter einen bedeutungsvollen Faktor in der Weltpolitik abgeben. Das Gebell der Hunde am Weg sollte die Karawane nicht aufhalten.


Du kannst nicht erwarten, dass ich darauf jetzt eingehe ;)
Enteignet die Linken
Enteignet sie!


Marxismus und Faschismus eint das Bekenntnis zum Parasitismus
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 28288
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Di 13. Feb 2018, 09:48

Mega Maddin hat geschrieben:(13 Feb 2018, 08:45)

Man hat der AfD ja noch vor Kurzem die baldige Selbstzerfleischung prophezeit, da entbehrt es nicht einer gewissen Ironie, dass dieses Schicksal nun die SPD trifft. Die Redebeiträge im Parlament sind gut, die Abgeordneten treten gepflegt und seriös auf, das schlägt sich auch in den Umfragen nieder.


Das ist in der Tat der Vorteil der AfD, dass deren Wählerklientel ein vermindertes Wahrnehmungsvermögen aufweist. Da die permanente willentlich wissentliche verbale Eskalation unter “weil nicht sein kann, was nicht sein darf“ fungiert, statt zur Schärfung der Wahrnehmung dient.
Zuletzt geändert von JJazzGold am Di 13. Feb 2018, 09:57, insgesamt 1-mal geändert.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11895
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Das Böse unter der Sonne
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Katenberg » Di 13. Feb 2018, 09:49

zollagent hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:46)

Die SPD besteht nicht als Metall. Das nur mal kleinen Hinweis. "Eiserne Fronten" u.Ä. sind eher dem gebräuchlichen Wort"schatz" der Rechten zugehörig. Es suggeriert so was von Stärke und Härte. Das ist bei den Birnen, die da bestimmen, wohl nötig. :D



Er sprach auch vom Schulzzug, der bestand aber wohl aus heißer Luft.
Enteignet die Linken
Enteignet sie!


Marxismus und Faschismus eint das Bekenntnis zum Parasitismus
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 62100
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Di 13. Feb 2018, 09:56

Katenberg hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:48)

Du kannst nicht erwarten, dass ich darauf jetzt eingehe ;)


Du gehst eh selten auf irgendwelche kritischen Fragen deiner Behauptungen ein. :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Europa2050, Google [Bot], Polibu und 2 Gäste