Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59459
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 15. Nov 2017, 11:40

CaptainJack hat geschrieben:(15 Nov 2017, 10:27)

Das habe ich, ohne genau nachgeprüft zu haben, dem Zitat Schnitters entnommen. Wenn das stimmt, könnte das darauf hindeuten, dass die AFD auch eine Herz für die "kleinen Leute" hat.


Nein, nur weil sie von teilweise Sozialversagern gewählt worden ist, dennen der Fremdenhass näher ist als der Sozialneid ( sieht man in Österreich auch ganz gut ) heißt das nicht, das die Partei AfD sich nach deren wirklichen Wünschen richten würde.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
pikant
Beiträge: 52987
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Mi 15. Nov 2017, 11:58

CaptainJack hat geschrieben:(15 Nov 2017, 10:27)

Das habe ich, ohne genau nachgeprüft zu haben, dem Zitat Schnitters entnommen. Wenn das stimmt, könnte das darauf hindeuten, dass die AFD auch eine Herz für die "kleinen Leute" hat.


kommt noch was konkretes, warum die AfD 'fuer die kleinen Leute' attraktiv sein soll?
Tomaner
Beiträge: 4346
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 15. Nov 2017, 12:04

CaptainJack hat geschrieben:(15 Nov 2017, 00:28)

Die Studie wurde 2016 überarbeitet und wurde dementsprechend auch 2016 veröffentlicht. Anscheinend kümmert sich die AFD aber auch um die einfachen Leute (wie ich deinen Worten gerne entnehmen mag, da im Link "kein Dokument gefunden") .... oder sind das für dich keine Menschen!? :mad:


Das sich eine AfD um die einfachen Leute kümmert, ist wieder einmal eine hingerotzte Lüge! Mit dem Maul halt und der Lüge, wenn man etwas gegen Flüchtlinge hat, wäre dies für die einfachen Leute gut. Geht es aber wirklich ums Eingemachte und wahre Interessen, wird man von der AfD niemanden finden, noch nicht einmal jemanden der vor Ort geht und sich informiert, was einfache Leute wollen. So ist bei uns morgen die erste Verhandlungsrunde der bayerischen Metallindustrie und alle Großbetriebe werden stehen, weil die Beschäftigten für ihr Intressen am Verhandlungsort demonstrieren werden. Da wird man keinen Vertreter der AfD sehen, nicht mal einen der da hinkommt um sich zu informieren, was da ab geht, um was es geht oder auch nur mal mit ein paar einfachen Leuten spricht um wirklich zu erfahren, was die wollen. Zu behaupten, die AfD wäre für den kleinen Mann oder den einfachen Leuten oder schlicht für Arbeitnehmer ist pure Heuchelei, lächerlich bis hin zur Lüge und Totalverarschung. Während da dann tausende Arbeiter hingehen und auf Lohn verzichten müssen, interessiert dies von den inzwischen gut bezahlten im warmen sitzenden AfD Politikern keine Sau!
CaptainJack
Beiträge: 11441
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mi 15. Nov 2017, 12:54

Provokateur hat geschrieben:(15 Nov 2017, 10:31)

Hat sie nicht, das steht so auch klar im Wahlprogramm. Das verstehen die Leute, denen man relativ einfach weismachen kann, dass die "Flüchtlinge" an ihrer Lage schuld sind, nur einfach nicht. Dabei ist es so klar. "Wie soll jemand, der zwei Jahre hier ist, daran schuld sein, dass du seit zehn Jahren arbeitslos bist?"
Das stimmt allerdings. Wird wohl mehr mit Frust (Mrd sind plötzlich da, zuvor nichts), Zukunftsangst (alles für die), Kulturschock (muss man nicht akzeptieren, aber wenn man sieht, wie sich plötzlich öffentlich hunderte auf die Knie begeben und gen Mekka beten .... :rolleyes: ) und Angst vor zukünftiger Kriminalität zusammenhängen. Das sind allerdings nur Mutmaßungen.
CaptainJack
Beiträge: 11441
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mi 15. Nov 2017, 12:57

Alexyessin hat geschrieben:(15 Nov 2017, 11:39)

Es gab damals genug kritische Berichte bzgl. der MV des Irak. :rolleyes:
Erst viel später. Lange wurden die "Massenvernichtungswaffen" und die "Hufeisenpläne & Co." munter mitgetragen. Die kritischen Berichte gab es sicher, aber die wurden unterdrückt. Ich werde das ja wohl wissen, ich war ja voll dabei .... als interessierter Bürger.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59459
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 15. Nov 2017, 12:58

CaptainJack hat geschrieben:(15 Nov 2017, 12:54)

Das stimmt allerdings. Wird wohl mehr mit Frust (Mrd sind plötzlich da, zuvor nichts),


Die Leistungen für H4 sind jetzt nicht nichts. Aber das ist halt typisch rechtsdumpf.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
pikant
Beiträge: 52987
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Mi 15. Nov 2017, 12:59

CaptainJack hat geschrieben:(15 Nov 2017, 12:54)

Das stimmt allerdings. Wird wohl mehr mit Frust (Mrd sind plötzlich da, zuvor nichts), Zukunftsangst (alles für die), Kulturschock (muss man nicht akzeptieren, aber wenn man sieht, wie sich plötzlich öffentlich hunderte auf die Knie begeben und gen Mekka beten .... :rolleyes: ) und Angst vor zukünftiger Kriminalität zusammenhängen. Das sind allerdings nur Mutmaßungen.


selten so was an Zerrbild gelesen

1. Steuerer und Staatseinnahmen haben rein gar nichts mit der Situation von Fluechtlingen zu tun und ja das Geld ist da

2. die Ausgaben fuer Fluechtlinge machen nur einen kleinen Anteil im Sozialanteil aus - alles fuer die ist pure Hetze und sonst nichts

3. GG garantiert die Relgionsfreiheit und beten ist erlaubt
Zuletzt geändert von pikant am Mi 15. Nov 2017, 13:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59459
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 15. Nov 2017, 12:59

CaptainJack hat geschrieben:(15 Nov 2017, 12:57)

Erst viel später.


Erzähl keinen Bockmist. Spiegel, FAZ, SZ, Zeit ( das waren meine Medien damals ) haben durch die Bank kritisch über die angeblichen MV berichtet. Wenn du dein Leben nur an der Bildzeitung festmachst, kann niemand was dafür.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 11441
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mi 15. Nov 2017, 13:10

Alexyessin hat geschrieben:(15 Nov 2017, 11:40)

Nein, nur weil sie von teilweise Sozialversagern gewählt worden ist, dennen der Fremdenhass näher ist als der Sozialneid ( sieht man in Österreich auch ganz gut ) heißt das nicht, das die Partei AfD sich nach deren wirklichen Wünschen richten würde.

Die meisten sind keine Versager, sondern haben einfach Pech gehabt (Krankheit, übers Ohr gehauen, Verlust des Partners und daraufhin psychisch nicht mehr in der Lage, Alkoholiker (z.B. aufgrund eines Schicksalschlags) ohne Entrinnen und Antrieb, usw.). Ich wünsche dir, dass du niemals in so eine Lage kommst. (ich kenne jemand, der hat sogar mathematische Gutachten gemacht und ist schon länger auf der Straße).
Alexyessin hat geschrieben:
Danke für deine Bezeichnung! :thumbup:
H4 ist gar nichts und hat viele Leute in den Abgrund gestürzt. Das war auch der Untergang der SPD.
Inzwischen weiß man, dass viel Geld da ist. Damit hätte man Leute, die jahrzehntelang hochwertige Jobs hatten, viel besser abfangen können. Man muss nicht in eine "Bauchentscheidung" investieren. Seit wann muss ein Land Millionen aufnehmen, die anderen ein paar hundert bis ein paar tausend!??
pikant
Beiträge: 52987
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Mi 15. Nov 2017, 13:15

CaptainJack hat geschrieben:(15 Nov 2017, 13:10)
:
H4 ist gar nichts und hat viele Leute in den Abgrund gestürzt. Das war auch der Untergang der SPD.
?


Hartz4 ist die soziale Grundsicherung und darauf kann Deutschland stolz sein im Gegensatz zu anderen Laendern wo es diese soziale Sicherungssysteme nicht in diesem Ausmasse gibt.
Nicht Hartz4 hat die Menschen in den Abgrund gestuerzt, sondern ihre persoenliche Situation - Hartz4 hat diese Menschen vor Hunger bewahrt und Ihnen eine angemessene Wohnung verschafft.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 15. Nov 2017, 13:16

https://www.welt.de/regionales/hamburg/ ... perrt.html

Afd-Mann schließt Finanzerin in Teeküche ein. Normaler Umgang in AfD?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3380
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon becksham » Mi 15. Nov 2017, 13:17

CaptainJack hat geschrieben:(15 Nov 2017, 10:17)
...Wobei ich in Wirklichkeit gar nicht soviel von gewissen Studien halte (auch von "meiner"). Ich glaube nämlich nicht, dass es so einfach ist, insbes. von AFD-Wählern, die sich eh laufend diskreditiert fühlen, Outings zu bekommen. Solche Studien (auch "meine") sind immer mit Vorsicht zu genießen.
...

Putzig, du suchst eine alte Studie raus, um deinem AfD-Verteidigungsauftrag nachzukommen. Dir wird gesagt, das sei höchstens mal so gewesen und stellt sich mittlerweile ganz anders dar (ich glaube, das hat mit dem deutlichen Rechtsruck zu tun), um dann zu erklären, du hältst ja eigentlich nicht so viel von deiner Studie. Wie wäre es denn dann einfach mal, nicht sofort in den Verteidigungsmodus zu verfallen?
pikant
Beiträge: 52987
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Mi 15. Nov 2017, 13:21

CaptainJack hat geschrieben:(15 Nov 2017, 10:17)

Interessante Studie. Es ist allerdings wie in der Wissenschaft .. 10 Wissenschaftler, oft 10 verschiedene Meinungen.
Wobei ich in Wirklichkeit gar nicht soviel von gewissen Studien halte (auch von "meiner"). Ich glaube nämlich nicht, dass es so einfach ist, insbes. von AFD-Wählern, die sich eh laufend diskreditiert fühlen, Outings zu bekommen. Solche Studien (auch "meine") sind immer mit Vorsicht zu genießen.
.


schon interssant, dass Sie dann solche Studien aus 2016 auch noch als Beweis hier verlinken, die mit Vorsicht zu geniessen sind :mad:
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 15. Nov 2017, 13:24

Berlin: Im Verfassungsschutz-Ausschuß und im Untersuchungsausschuß Terror am Breitscheidplatz gehören der AfD je zwei Sitze entzogen, laut einrm Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes. Die AfD will das nur teilweise so sehen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
CaptainJack
Beiträge: 11441
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mi 15. Nov 2017, 13:29

Tomaner hat geschrieben:(15 Nov 2017, 12:04)

Das sich eine AfD um die einfachen Leute kümmert, ist wieder einmal eine hingerotzte Lüge! Mit dem Maul halt und der Lüge, wenn man etwas gegen Flüchtlinge hat, wäre dies für die einfachen Leute gut. Geht es aber wirklich ums Eingemachte und wahre Interessen, wird man von der AfD niemanden finden, noch nicht einmal jemanden der vor Ort geht und sich informiert, was einfache Leute wollen. So ist bei uns morgen die erste Verhandlungsrunde der bayerischen Metallindustrie und alle Großbetriebe werden stehen, weil die Beschäftigten für ihr Intressen am Verhandlungsort demonstrieren werden. Da wird man keinen Vertreter der AfD sehen, nicht mal einen der da hinkommt um sich zu informieren, was da ab geht, um was es geht oder auch nur mal mit ein paar einfachen Leuten spricht um wirklich zu erfahren, was die wollen. Zu behaupten, die AfD wäre für den kleinen Mann oder den einfachen Leuten oder schlicht für Arbeitnehmer ist pure Heuchelei, lächerlich bis hin zur Lüge und Totalverarschung. Während da dann tausende Arbeiter hingehen und auf Lohn verzichten müssen, interessiert dies von den inzwischen gut bezahlten im warmen sitzenden AfD Politikern keine Sau!
Einfache Rechnung, ohne ins Detail zu gehen: wenn ich Leuten, die in unser Sozialsystem eingewandert sind (und da denke ich nicht einmal an die "echten" Flüchtlinge) Milliarden präsentiere, dann fehlt das unseren eigenen bedürftigen Leuten. Da brauche ich doch keine großen Erklärungen.
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass deshalb auch so viele Gewerkschafter die AFD gewählt haben, da sie diesen Widerspruch moralisch nicht lösen können.
becksham hat geschrieben:Putzig, du suchst eine alte Studie raus, um deinem AfD-Verteidigungsauftrag nachzukommen. Dir wird gesagt, das sei höchstens mal so gewesen und stellt sich mittlerweile ganz anders dar (ich glaube, das hat mit dem deutlichen Rechtsruck zu tun), um dann zu erklären, du hältst ja eigentlich nicht so viel von deiner Studie. Wie wäre es denn dann einfach mal, nicht sofort in den Verteidigungsmodus zu verfallen?
Die Studie wurde 2016 veröffentlicht. Warum soll die nicht gelten? Sie hat das gleiche Recht wie jede andere auch ... so wie "deine". Studien gibt´s wie Sand am Meer. Ich wüsste nicht, warum jetzt ausgerechnet "deine" der Weisheit letzter Schluss ist? Ich halte sowohl "deine" als auch "meine" für absolut nicht ausreichend.
Hast du dir schon mal überlegt, wie diese Studien belastbare Zahlen bekommen sollen? Das ist doch nur eine bessere Spielerei! (auch bei "meiner") :)
Ich falle übrigens dann in den Gerechtigkeitsmodus, wenn wirklich ne plumpe Anmache kommt, die mich nervt. Gediegenen Kritik ja, Gossensprache und völliges Überdrehen ... Nein!
pikant
Beiträge: 52987
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Mi 15. Nov 2017, 13:32

CaptainJack hat geschrieben:(15 Nov 2017, 13:29)

Einfache Rechnung, ohne ins Detail zu gehen: wenn ich Leuten, die in unser Sozialsystem eingewandert sind (und da denke ich nicht einmal an die "echten" Flüchtlinge) Milliarden präsentiere, dann fehlt das unseren eigenen bedürftigen Leuten. Da brauche ich doch keine großen Erklärungen.


kein Hartz4 Empfaenger hat auch nur einen Cent weniger seit viel mehr Fluechtlinge kamen und keine soziale Leistung ist seitdem gekuerzt worden.
da brauchen Sie wirklich keine Erklaerungen, sondern einfach sich die Gesetzeslage anschauen.
Hartz4 wird uebrigens ab Januar 2018 wiederum mehr erhoeht als Inflation da ist.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3380
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon becksham » Mi 15. Nov 2017, 13:55

CaptainJack hat geschrieben:(15 Nov 2017, 13:29)
...Hast du dir schon mal überlegt, wie diese Studien belastbare Zahlen bekommen sollen? Das ist doch nur eine bessere Spielerei! (auch bei "meiner") :)
Ich falle übrigens dann in den Gerechtigkeitsmodus, wenn wirklich ne plumpe Anmache kommt, die mich nervt. Gediegenen Kritik ja, Gossensprache und völliges Überdrehen ... Nein!

Du kapierst es nicht. Du verfällst automatisch in den Verteidigungsmodus. Wenn du von deiner Studie nicht überzeugt bist, warum bringst du sie dann als Beleg an?
pikant
Beiträge: 52987
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Mi 15. Nov 2017, 14:15

becksham hat geschrieben:(15 Nov 2017, 13:55)
. Wenn du von deiner Studie nicht überzeugt bist, warum bringst du sie dann als Beleg an?


logisches Denken ist nichts fuer AfD-Fans.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23685
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » Mi 15. Nov 2017, 14:26

[MOD]- Hinweis: Das hier ist nicht der Flüchtlingsstrang!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
CaptainJack
Beiträge: 11441
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mi 15. Nov 2017, 14:54

becksham hat geschrieben:(15 Nov 2017, 13:55)

Du kapierst es nicht. Du verfällst automatisch in den Verteidigungsmodus. Wenn du von deiner Studie nicht überzeugt bist, warum bringst du sie dann als Beleg an?
Um einfach eure so endgültige und natürlich völlig unwiderlegbare Denkweise und (angebliche) Beweisführung in Frage zu stellen .. also um klarzustellen, dass euer Lager, welches die alleinige Deutungs- und Meinungshoheit beansprucht, sieht, dass es auch noch andere Möglichkeiten gibt.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste