Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Do 24. Mai 2018, 21:25

Skeptiker hat geschrieben:(24 May 2018, 22:20)

Doch das tut es. Wenn hier falsche Behauptungen aufgestellt werden, dann widerspreche ich dem. Es sollte doch jeder mal über seine eigenen Aussagen nachdenken, bevor er sie gedankenlos ausplappert.

Ja, mach dich grade, verteidige sie....und ignoriere weiterhin geflissentlich die Scheisse, die sie selbst von sich geben. Und fühle dich als Kämpfer für Fairness und Gerechtigkeit. Auch wenn es ein brauner Haufen ist, dem du da nach dem Maul redest.
#wirsindmehr
Uffzach
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Uffzach » Do 24. Mai 2018, 21:27

Polibu hat geschrieben:(24 May 2018, 22:19)
Deshalb wähle ich auch weiterhin die AfD. Bringen wird es wohl nichts, aber ...

Das würde ich so nicht sagen. Der Stimmanteil der AfD hat ja bereits was gebracht und zwar durchaus überproportionale wünschenswerte Wirkungen. Also sollte zumindest der Stimmanteil auf in etwa diesem Level gehalten werden, idealerweise sogar noch zunehmen, um weiterhin wünschenswerte Wirkungen zu haben. Ich sage mal, dass ein realistisches Ziel ist, dass die AfD dauerhaft mehr Stimmen erhält als die SPD. Wenn das erreicht ist, dann ist diese Republik bereits eine andere. :cool:
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Polibu » Do 24. Mai 2018, 21:28

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 May 2018, 22:24)

Nein, da hast du die Funktionsweise der Uno gründlich mißverstanden.


Aha. Wer also dafür ist, der steigt aus irgendwelchen Programmen aus. Wieder was gelernt. :D
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7852
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 24. Mai 2018, 21:31

think twice hat geschrieben:(24 May 2018, 22:25)

Ja, mach dich grade, verteidige sie....und ignoriere weiterhin geflissentlich die Scheisse, die sie selbst von sich geben. Und fühle dich als Kämpfer für Fairness und Gerechtigkeit. Auch wenn es ein brauner Haufen ist, dem du da nach dem Maul redest.

Der wievielte "aber ich bin ja gar kein Mitglied"-Account ist das eigentlich! Immer derselbe Froschmist.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1001
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Skeptiker » Do 24. Mai 2018, 21:33

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 May 2018, 22:16)
Deshalb sind sie Mitglieder oder Wähler.

... was einfach Polemik ist ...
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 May 2018, 22:16)
Deshalb gibt es Hitlergrüße auf AfD-nahen Demos und von Afd-wahlkandidaten.

Jede rechte Demo ist dem Verständnis von Links entsprechend eine "AfD-nahe"-Demo. Es ist schwer sich gegen Freunde zu wehren die andere einem andichten.
Welcher AfD-Wahlkandidat hat ungestraft einen Hitlergruß gemacht? Ich denke das wirst Du nicht einfach so schreiben. Mich interessiert aber wie das ausgegangen ist.
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 May 2018, 22:16)
Deshalb gibt es Chatprotokolle mit Säuberungslisten für "danach".

Bitte detailierter. Was für Säuberungslisten? Das erinnert mich tatsächlich an Methoden der Antifa oder der Böll-Stiftung.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Do 24. Mai 2018, 21:37

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 May 2018, 22:31)

Der wievielte "aber ich bin ja gar kein Mitglied"-Account ist das eigentlich! Immer derselbe Froschmist.

Ja, das sind die Geilsten überhaupt. Sind selbstredend keine AfDler, finden auch nicht alles gut, aber lamentieren den ganzen Tag, wie ungerecht das Volk gegenüber diesen Superdemokraten ist.
Und wenn sie dann noch gegen Linke und Grüne und Systempresse und Blockparteien wettern, dann weiss auch der Letzte, woher der Wind weht.
#wirsindmehr
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7852
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 24. Mai 2018, 21:40

think twice hat geschrieben:(24 May 2018, 22:37)

Ja, das sind die Geilsten überhaupt. Sind selbstredend keine AfDler, finden auch nicht alles gut, aber lamentieren den ganzen Tag, wie ungerecht das Volk gegenüber diesen Superdemokraten ist.
Und wenn sie dann noch gegen Linke und Grüne und Systempresse und Blockparteien wettern, dann weiss auch der Letzte, woher der Wind weht.

Ich frag mich sowieso, wie man auf den Unsinn kommen kann, wir seien hier alles Linke. Die haben 8 Prozent oder so, nicht 80.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1001
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Skeptiker » Do 24. Mai 2018, 21:47

zollagent hat geschrieben:(24 May 2018, 22:23)
...Oder auch mal über die Konsequenzen und Verfassungsmäßigkeit der Forderungen, die von der AfD aufgestellt werden, sinnieren. Das könnte zu neuen Erkenntnissen verhelfen.

... und nocheiner der nicht verstanden hat, was die Aufgabe der Legislative ist.

Bitte mal den Begriff "Verfassungsgebende Mehrheit" googeln. Dann sollte Dir aufgehen dass es selbstverständlich zu den Aufgaben demokratischer Parteien gehört Gesetzesvorschläge auszuarbeiten und mit entsprechenden Mehrheiten zu verabschieden. Auch die Verfassung ist ein Gesetz.

Als nächstes wird hier noch gepostet die AfD wäre illegal weil sie ungesetzliche Dinge fordert ... .

Und um mir die Nachhilfe gleich sparen zu können schreibe ich es lieber gleich sofort hin: Nein, auch wenn die AfD Verfassungsänderungen fordern mag, so ist sie noch lange nicht verfassungsfeindlich. Verfassungsfeindlich ist nämlich nach der Einschätzung des BND nur eine Partei, die sich gegen die demokratische Grundordnung stellt. Die ist aber nicht gefährdet, wenn eine Partei seine verfassungsmäßigen Aufgaben wahrnimmt.

Die AfD wird nicht vom Verfassungsschutz beobachtet. Das alleine beantwortet hier schon die Fragen. Wenn sich das ändert, dann kann man die auch anders nennen, aber vorher eben nicht.
Uffzach
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Uffzach » Do 24. Mai 2018, 21:48

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 May 2018, 22:40)

Ich frag mich sowieso, wie man auf den Unsinn kommen kann, wir seien hier alles Linke. Die haben 8 Prozent oder so, nicht 80.

'links' ist nicht als Bezeichner der Partei 'die Linke' zu verstehen. Grundsätzlich ist die Bezeichnung 'links' oder 'rechts' immer relativ bzgl. des Standpunktes der Person die bezeichnet. Ebenso verhält es sich mit dem Bezeichner 'links-/rechts-extremistisch', sofern 'Extremismus' nicht zuvor definiert wurde. :cool:
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1001
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Skeptiker » Do 24. Mai 2018, 21:51

Uffzach hat geschrieben:(24 May 2018, 22:48)
'links' ist nicht als Bezeichner der Partei 'die Linke' zu verstehen. Grundsätzlich ist die Bezeichnung 'links' oder 'rechts' immer relativ bzgl. des Standpunktes der Person die bezeichnet. Ebenso verhält es sich mit dem Bezeichner 'links-/rechts-extremistisch', sofern 'Extremismus' nicht zuvor definiert wurde. :cool:

Danke, das hat mir die Schreibarbeit gespart. Genauso ist es.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70274
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Do 24. Mai 2018, 21:53

Polibu hat geschrieben:(24 May 2018, 21:10)

Warum genau denkst du werden solche Pakte geschlossen? :)


Hilfe. Christliche Nächstenliebe und so. Du kennst das ja. Zumindest in der Theorie.

Polibu hat geschrieben:(24 May 2018, 21:10)
Bestimmt nicht aus reiner Langeweile. Und wenn man weiss, dass die EU auf Einwanderung setzt, um dem Bevölkerungsrückgang entgegenzuwirken, dann weiss eigentlich schon jeder worauf das hinaus läuft.


Jeder, der anfällig ist für braune VTs.

Polibu hat geschrieben:(24 May 2018, 21:10)
Ist eigentlich nur logisches Denken. :)


Das hat mit logischem Denken nichts zu tun.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70274
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Do 24. Mai 2018, 21:55

Skeptiker hat geschrieben:(24 May 2018, 22:33)

Bitte detailierter. Was für Säuberungslisten? Das erinnert mich tatsächlich an Methoden der Antifa oder der Böll-Stiftung.


Welcher Antifa? Gefangen in deiner eigenen Welt des Ungenauen, was? Passiert hier der rechten Seite öfters.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54423
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Do 24. Mai 2018, 22:03

Skeptiker hat geschrieben:(24 May 2018, 22:47)

... und nocheiner der nicht verstanden hat, was die Aufgabe der Legislative ist.

Bitte mal den Begriff "Verfassungsgebende Mehrheit" googeln. Dann sollte Dir aufgehen dass es selbstverständlich zu den Aufgaben demokratischer Parteien gehört Gesetzesvorschläge auszuarbeiten und mit entsprechenden Mehrheiten zu verabschieden. Auch die Verfassung ist ein Gesetz.

Als nächstes wird hier noch gepostet die AfD wäre illegal weil sie ungesetzliche Dinge fordert ... .

Und um mir die Nachhilfe gleich sparen zu können schreibe ich es lieber gleich sofort hin: Nein, auch wenn die AfD Verfassungsänderungen fordern mag, so ist sie noch lange nicht verfassungsfeindlich. Verfassungsfeindlich ist nämlich nach der Einschätzung des BND nur eine Partei, die sich gegen die demokratische Grundordnung stellt. Die ist aber nicht gefährdet, wenn eine Partei seine verfassungsmäßigen Aufgaben wahrnimmt.

Die AfD wird nicht vom Verfassungsschutz beobachtet. Das alleine beantwortet hier schon die Fragen. Wenn sich das ändert, dann kann man die auch anders nennen, aber vorher eben nicht.


Eine Partei, die verfassungswidrige Dinge fordert, ist schlichtweg nicht als demokratisch zu bezeichnen. Demokraten zeichnet aus, daß sie die demokratischen Grundrechte JEDEM Menschen zuerkennen. Das ist bei der Afd nicht der Fall.

Und daß die AfD nicht vom Verfassungsschutz beobachtet wird, ist angesichts der rechtsradikalen Tendenzen in dieser Partei mit einem gewaltigen NOCH zu versehen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32744
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Mai 2018, 22:11

Skeptiker hat geschrieben:(24 May 2018, 21:57)

Das ist eine persönliche Wertung. Ich suche immernoch nach Fakten dafür, dass die AfD den Parlamentarismus ablehnt. Muss ich nun Recherche machen was die Grünen und die Linken den anderen Parteien für Gruppenbezeichnungen gegeben haben?
Worin ganz konkret lehnt die AfD den Parlamentarismus ab? In NICHTS! Das ist eine immer wieder gedankenlos wiederholte Floskel die sich in das Gehirn vieler Leute einbrennt, bis sie zitiert wird ohne ihr weiter Beachtung zu schenken.

Wenn in den Siebzigern gesagt wurde, dass die Grünen vom Ostblock gelenkte Kommunisten gewesen seien, dann war das eine ähnliche Floskel die gut beim "gemeinen Volk" angekommen ist. Man sollte daraus lernen und nicht so gedankenlos mit fälschlichen Attributen um sich werfen.

Tja, warum war die Rotfront links und die Harzburger Front rechts und nicht umgekehrt ? Da muss man schon tief in die Forschung gehen. ;)

Exakt das gleiche Thema haben wir schon mal diskutiert, nämlich hier:
viewtopic.php?p=4141083#p4141083

Dazu die empfehlenswerte Lektüre:
"Angriff der Antidemokraten. Die völkische Rebellion der Neuen Rechten"
https://hpd.de/artikel/voelkische-rebel ... hten-14635
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32744
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Mai 2018, 22:19

Uffzach hat geschrieben:(24 May 2018, 21:45)

Schon wieder ein Regierungssprecher :cool:

Was heißt schon wieder? Die sind Mangelware. Der Wutbürger möchte schließlich jedes einzelne Wort des deutschen Sprachschatzes mehrfach und wiederholend erklärt haben.
;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1001
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Skeptiker » Do 24. Mai 2018, 22:21

Alexyessin hat geschrieben:(24 May 2018, 22:55)
Welcher Antifa? Gefangen in deiner eigenen Welt des Ungenauen, was? Passiert hier der rechten Seite öfters.

Die Antifa von der Vera Lengsfeld hier sehr schön berichtet:
https://vera-lengsfeld.de/2017/04/21/de ... ellschaft/
Also was soll die Frage um welche Antifa es sich da handeln soll?

Die Böll-Stiftung hast Du bewußt nicht genannt. Wir alle wissen warum! Nicht nur die rechten können Listen schreiben.

Das sind eben Beispiele, dass der linken Welt persönliche Verfolgung Andersdenkender nicht fremd sind. Auf allen Seiten sollte dem begegnet werden. Genau das kann ich aber nicht erkennen. Man ist ganz groß darin die Fehler der anderen aufzuzeigen, bedient sich aber vergleichbarer Methoden. Das steigert nicht die Glaubwürdigkeit.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1001
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Skeptiker » Do 24. Mai 2018, 22:36

zollagent hat geschrieben:(24 May 2018, 23:03)
Eine Partei, die verfassungswidrige Dinge fordert, ist schlichtweg nicht als demokratisch zu bezeichnen. ...

Für jede Verfassungsänderung muss ja mal jemand eine Forderung aufstellen die nicht verfassungsgemäß ist.
http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-g ... ngen?p=all

Du bist also der Meinung, dass sämtliche im Bundestag vertretenen Parteien nicht demokratisch sind? Immerhin müssen die den 52 Verfassungsänderungen ja zugestimmt haben, zu einem Zeitpunkt als jede davon gegen die Verfassung verstoßen hat. Das ist Unsinn!

Es ist die Aufgabe der Parteien Gesetzesvorschläge zu erarbeiten - ausdrücklich auch außerhalb des aktuellen verfassungsmäßigen Rahmens. Wer das nicht verstanden hat, der sollte seine Schule verklagen.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1001
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Skeptiker » Do 24. Mai 2018, 22:41

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 May 2018, 23:11)
Tja, warum war die Rotfront links und die Harzburger Front rechts und nicht umgekehrt ? Da muss man schon tief in die Forschung gehen. ;)

Exakt das gleiche Thema haben wir schon mal diskutiert, nämlich hier:
viewtopic.php?p=4141083#p4141083

Dazu die empfehlenswerte Lektüre:
https://hpd.de/artikel/voelkische-rebel ... hten-14635

Ja, haben wir schon diskutiert. Gerne auch wieder, aber das Bett wartet ...

Danke für die Literaturempfehlung.
Schnitter
Beiträge: 4391
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » Do 24. Mai 2018, 23:30

Skeptiker hat geschrieben:(24 May 2018, 21:48)
Wer auf journalistische Defizite hinweist ist also gegen demokratische Grundwerte?


Wer hat noch gleich behauptet, dass jemand der sein verbrieftes Recht auf Meinungsfreiheit genutzt hat, doch am besten in Anatolien entsorgt werden sollte ?

Wer versucht doch gleich Journalisten von öffentlichen Sitzungen fern zu halten ?

Wer lobt denn einen Putin über den grünen Klee in dessen Land die Meinungsfreiheit nahezu komplett abgeschafft wurde ?


Die AfD hat ein massives Problem mit der deutschen Verfassung.
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Polibu » Fr 25. Mai 2018, 03:51

Alexyessin hat geschrieben:(24 May 2018, 22:53)

Hilfe. Christliche Nächstenliebe und so. Du kennst das ja. Zumindest in der Theorie.



Jeder, der anfällig ist für braune VTs.



Das hat mit logischem Denken nichts zu tun.


Selbstverständlich hat das was mit logischem Denken zu tun. Wir sprechen uns wieder, wenn es soweit ist. Dann darfst du dich bei mir entschuldigen.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast