Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Pro&Contra
Beiträge: 1208
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 20:47

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Pro&Contra » Mi 13. Sep 2017, 17:15

think twice hat geschrieben:(13 Sep 2017, 17:47)

Dann pass mal schön auf, dass es dich nicht selbst mal trifft.


Weil?
Wenn ich nicht antworte, dann habe ich entweder keine Lust oder deine Argumente sind Unsinn.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9399
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Cat with a whip » Mi 13. Sep 2017, 17:16

Für die Version der Erklärung musste der Anwalt Weidels etwas überlegen:

Von der ZEIT um eine Stellungnahme zu der syrischen Haushaltshilfe gebeten, ließ Weidels Anwalt zunächst ausrichten, dass die gesetzte Antwortfrist von einem Arbeitstag "für die Aufarbeitung zum Teil relativ komplexer rechtlicher Sachverhalte mit Blick auf die Zulässigkeit von Vergütungsregelungen" zu kurz sei.

Inzwischen teilte der Anwalt mit: "Richtig ist, dass unsere Mandantin einen freundschaftlichen Kontakt zu einer Asylbewerberin aus Syrien hat, die unserer Mandantin nahe steht. Diese Asylbewerberin war als Freundin unserer Mandantin auch im Hause unserer Mandantin zu Gast. Dass die Asylbewerberin aber im Hause unserer Mandantin angestellt wurde oder als Angestellte gearbeitet hätte oder aber dafür Lohn bekommen hätte, ist jeweils falsch".

http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... warzarbeit
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
schelm
Beiträge: 18177
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon schelm » Mi 13. Sep 2017, 17:17

think twice hat geschrieben:(13 Sep 2017, 17:51)

Und selbstredend sind die Flüchtlinge daran schuld, oder?

Kaum jemand würde ablehnen, was man ohne Gegenleistung bekommt. Insofern richtet sich das nicht gegen die Nehmer, sondern die Geber, die es unverhältnismäßig und überproportional jenen wegnehmen, die es brav erwirtschaften.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 1582
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 13. Sep 2017, 17:18

Schwarz und ohne Lohn? Sklaverei?
Benutzeravatar
Pro&Contra
Beiträge: 1208
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 20:47

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Pro&Contra » Mi 13. Sep 2017, 17:19

Wenn das stimmt, dann kann sie ja gar nicht so ausländerfeindlich sein. Zumal sie der Frau einen Lohn bezahlt haben soll, der üblich ist. Das heisst sie hat sie nicht als persönliche Sklavin eingestellt, sondern fair bezahlt.

Steuerhinterziehung ist natürlich nicht so der Brüller, aber der Vorwurf, dass sie ausländerfeindlich wäre wiegt bezüglich der Bundestagswahl schwerer und der ist ja dann hiermit entkräftet.
Wenn ich nicht antworte, dann habe ich entweder keine Lust oder deine Argumente sind Unsinn.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13041
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Mi 13. Sep 2017, 17:19

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Sep 2017, 17:59)

Normal: Alice Weidel soll Asylbewerberin schwarz beschäftigt haben

Ja, es wird immer skurriler mit denen. Und gleich kommen die ueblichen Verdächtigen und kreischen:
"Lüge!"
"Diffamierung!"
" Warum wird das grade jetzt veröffentlicht?"
"Die war garantiert von der Antifa!"
:D :D
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mi 13. Sep 2017, 17:20

DarkLightbringer hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:03)

Die Reichsbürger könnten sich doch von den Reichsbürgern distanzieren. Oder tun sie das deshalb nicht, weil sie auch mit "Blödsinn" beauftragt worden sind?

Komm mal irgendwie wieder in die Realität zurück! Wenn sich die Afd bzw. die entsprechenden Personen von jedem mehr oder weniger erfundenen Dreckmist distanzieren würden, wären sie in den letzten Zügen des Wahlkampfes nur mit dieser Diffamierungsscheixxe befasst. Hier ist Aussitzen und Schweigen und dann eine lange Nase zeigen das um Klassen bessere Verhalten. Nach der Wahl kann man dann gegen besonders unter die Gürtellinie gegangene Anschuldigungen immer noch vorgehen.
Sie hat ja auch absolut kein Problem: Wähler, die sich für die Afd festgelegt habe, lassen sich lt. einer Umfrage fast nicht mehr umstimmen (die standfestesten in Deutschland .. über 90%) und die Unentschlossenen glauben das einfach nicht mehr, da sie wissen, dass kurz vor den Wahlen laufend Säue kommen, die durch die Dörfer getrieben werden.
Man sieht es ja deutlich .. je mehr Säue, desto mehr Prozentpunkte!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13041
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon think twice » Mi 13. Sep 2017, 17:21

schelm hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:17)

Kaum jemand würde ablehnen, was man ohne Gegenleistung bekommt. Insofern richtet sich das nicht gegen die Nehmer, sondern die Geber, die es unverhältnismäßig und überproportional jenen wegnehmen, die es brav erwirtschaften.

Wenn du einmal logisch denken würdest, würdest du erkennen, dass irgendwelche Strassenbaumassnahmen in einem ganz anderen Steuertopf stecken als Ausgaben für Asylbewerber.
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
Boracay
Beiträge: 3320
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Boracay » Mi 13. Sep 2017, 17:22

Cat with a whip hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:16)

Für die Version der Erklärung musste der Anwalt Weidels etwas überlegen:


Da er vermutlich sehr wenig über das Zuhause der Weidels bescheid weiß - ist er mitten im Wahlkampf wohl auf Frau Weidel angewiesen.

Die angebliche Ausländerfeindlichkeit ist ohnehin ein Witz wenn man sich ihre Familie anschaut. Die AFD ist in erster Linie eine Migrantenpartei.
schelm
Beiträge: 18177
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » Mi 13. Sep 2017, 17:23

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Sep 2017, 17:59)

Normal: Alice Weidel soll Asylbewerberin schwarz beschäftigt haben

Offensichtlich war sie hochqualifiziert und Fr. Weidel wollte einen Beitrag gegen die überproportionale Ausbeutung von Beschäftigten durch Steuern und Abgaben leisten. :D
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13041
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Mi 13. Sep 2017, 17:24

CaptainJack hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:20)


Man sieht es ja deutlich .. je mehr Säue, desto mehr Prozentpunkte!

Heute liegen sie mal wieder bei 9% laut Forsa.
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21190
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cobra9 » Mi 13. Sep 2017, 17:25

Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13041
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Mi 13. Sep 2017, 17:25

schelm hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:23)

Offensichtlich war sie hochqualifiziert und Fr. Weidel wollte einen Beitrag gegen die überproportionale Ausbeutung von Beschäftigten durch Steuern und Abgaben leisten. :D

Ach, du findest Schwarzarbeit und Steuerbetrug lustig?
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
schelm
Beiträge: 18177
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon schelm » Mi 13. Sep 2017, 17:26

think twice hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:21)

Wenn du einmal logisch denken würdest, würdest du erkennen, dass irgendwelche Strassenbaumassnahmen in einem ganz anderen Steuertopf stecken als Ausgaben für Asylbewerber.

Jo, und wenn du dein eignes Denken über 12 Uhr hinaus erweiterst, dann erkennst du die Kausalkette, wieso viele Kommunen überhaupt chronisch unterfinanziert sind, wieso sie über abenteuerliche Gemeindeordnungen versuchen müssen ihre Finanzschwäche auszugleichen. ;)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 22965
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 13. Sep 2017, 17:28

CaptainJack hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:20)

Komm mal irgendwie wieder in die Realität zurück! Wenn sich die Afd bzw. die entsprechenden Personen von jedem mehr oder weniger erfundenen Dreckmist distanzieren würden, wären sie in den letzten Zügen des Wahlkampfes nur mit dieser Diffamierungsscheixxe befasst. Hier ist Aussitzen und Schweigen und dann eine lange Nase zeigen das um Klassen bessere Verhalten. Nach der Wahl kann man dann gegen besonders unter die Gürtellinie gegangene Anschuldigungen immer noch vorgehen.
Sie hat ja auch absolut kein Problem: Wähler, die sich für die Afd festgelegt habe, lassen sich lt. einer Umfrage fast nicht mehr umstimmen (die standfestesten in Deutschland .. über 90%) und die Unentschlossenen glauben das einfach nicht mehr, da sie wissen, dass kurz vor den Wahlen laufend Säue kommen, die durch die Dörfer getrieben werden.
Man sieht es ja deutlich .. je mehr Säue, desto mehr Prozentpunkte!

Nach einer neuen Umfrage fallen die AfD-Werte gerade wieder:
Eine aktuelle Umfrage des Instituts Forsa vom 13. September sieht die Alternative für Deutschland mit 9 Prozent der Stimmen auf dem vierten Platz hinter den Linken mit 10 Prozent.
https://www.merkur.de/politik/bundestag ... 76933.html

Zum andern ist es keine Nichtigkeit, wenn eine Partei sich nicht nur von Extremisten nicht distanziert, sondern diese selbst als Kandidaten aufstellt und in Spitzenpositionen hievt. Das muss man dann eben mal so zur Kenntnis nehmen.

So weit ich als Nichtjurist das verstanden habe, ist der Ausdruck "Nazi" dann zulässig, wenn die Zuschreibung auf einer gebräuchlichen Tatsachenbewertung beruht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9399
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Cat with a whip » Mi 13. Sep 2017, 17:28

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:18)

Schwarz und ohne Lohn? Sklaverei?


Hätten se halt den Artikel genau gelesen. Die ZEIT schreibt Weidel hätte den Frauen 25 EUR bar gezahlt. Bezugnehmend darauf dass die syrische Asylbewerberin die Nachfolge der Studentin beim Job antrat.

Ohne Bezahlung wäre Weidel aus dem Schneider. Dann wäre es wirklich ein Freundschaftsdienst. Ich vermute ZEIT hat gut belegte Informationen für ihre Behauptung dass eine Bezahlung erfolgte. Dann wäre es klar ein Arbeitsverhältnis. ZEIT verlinkt dazu auf einen kostenpflichtigen Artikel von heute, der mir nicht zugänglich ist.
http://www.zeit.de/2017/38/alice-weidel ... in-muslime
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21190
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Cobra9 » Mi 13. Sep 2017, 17:29

schelm hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:26)

Jo, und wenn du dein eignes Denken über 12 Uhr hinaus erweiterst, dann erkennst du die Kausalkette, wieso viele Kommunen überhaupt chronisch unterfinanziert sind, wieso sie über abenteuerliche Gemeindeordnungen versuchen müssen ihre Finanzschwäche auszugleichen. ;)



Die Unterfinanzierten Kommunen gibt es seit der Wende. Flüchtlinge sind da nie ein Problem gewesen
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13041
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon think twice » Mi 13. Sep 2017, 17:29

schelm hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:26)

Jo, und wenn du dein eignes Denken über 12 Uhr hinaus erweiterst, dann erkennst du die Kausalkette, wieso viele Kommunen überhaupt chronisch unterfinanziert sind, wieso sie über abenteuerliche Gemeindeordnungen versuchen müssen ihre Finanzschwäche auszugleichen. ;)

Und wenn du dein Gedächtnis mal aktivieren würdest vor 2015, dann würde dir einfallen, dass das schon seit Jahrzehnten so ist.
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13041
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon think twice » Mi 13. Sep 2017, 17:30

Cobra9 hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:29)

Die Unterfinanzierten Kommunen gibt es seit der Wende. Flüchtlinge sind da nie ein Problem gewesen

Ich wollte es nicht so deutlich schreiben.
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
Benutzeravatar
Pro&Contra
Beiträge: 1208
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 20:47

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Pro&Contra » Mi 13. Sep 2017, 17:31

Stellungnahme von Weidels Anwalt.

Ergänzung: Nach Erscheinen dieses Artikels teilte der Anwalt mit: "Richtig ist, dass unsere Mandantin einen freundschaftlichen Kontakt zu einer Asylbewerberin aus Syrien hat, die unserer Mandantin nahe steht. Diese Asylbewerberin war als Freundin unserer Mandantin auch im Hause unserer Mandantin zu Gast. Dass die Asylbewerberin aber im Hause unserer Mandantin angestellt wurde oder als Angestellte gearbeitet hätte oder aber dafür Lohn bekommen hätte, ist jeweils falsch".
Wenn ich nicht antworte, dann habe ich entweder keine Lust oder deine Argumente sind Unsinn.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PeterK und 3 Gäste