Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21185
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cobra9 » Mi 13. Sep 2017, 19:37

becksham hat geschrieben:(13 Sep 2017, 20:18)

Und wenn du denkst, widerlicher geht's nicht mehr, kommt so eine Nummer. Was für ein ekelhaftes Pack.


Solche Spielarten kenn Ich von keiner anderen Partei
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Sep 2017, 19:38

Flaschengeist hat geschrieben:(13 Sep 2017, 14:09)

Lesen Sie es einfach nach.

Ich vermute das Sie das können. Belegen kann ich ich es allerdings nicht. :)


Ich habe es nachgelesen, kann aber deine Behauptung dort nicht finden.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Sep 2017, 19:39

CaptainJack hat geschrieben:(13 Sep 2017, 15:09)

Sie fällt, wie z.B. "Nazi" in folgende Bereiche bzw. Paragraphen des StGb: § 185 (wenn Dritte mit im Boot sind), § 186, § 187. Selbst in vergleichsweise harmlosen Fällen,
http://www.taz.de/!406019/ ( "nur"Jugendlicher!!)
ist man da ziemlich schnell am Geldbeutel bzw. im Wiederholungsfalle verknackt.
Deshalb hatte ich ja (auch zum Schutze des Forums) meine Verwunderung zum Ausdruck gebracht, dass man hier mehrfach z.B. verkünden kann: "G. ist ein Rassist und ein Nazi". Mir völlig unbegreiflich, dass das zugelassen wird!? :rolleyes: .... ein schmaler Grat!


Nein, ist es nicht. Nennt sich Person der Öffentlichkeit. Ob dir das jetzt gefällt oder nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3233
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon becksham » Mi 13. Sep 2017, 19:40

Cobra9 hat geschrieben:(13 Sep 2017, 20:37)

Solche Spielarten kenn Ich von keiner anderen Partei

Und deren Anhänger beschweren sich über Diffamierung. Das ist doch nicht zu fassen.

@JFK: Solche Kommentare findest du ständig unter solchen Meldungen. Unter AfD-Anhängern scheint die Entmenschlichung rasant fortgeschritten zu sein.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Sep 2017, 19:40

Pro&Contra hat geschrieben:(13 Sep 2017, 15:54)

Menschlich kannst du im privaten Bereich sein so viel du willst. In der Politik muss man auch mal hart sein. Vor allen Dingen dann, wenn die innenpolitischen Probleme schon groß genug sind.


Welche Probleme in der Innenpolitik wären denn das?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3574
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: No Kings. No Men. Only Atoms.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Boraiel » Mi 13. Sep 2017, 19:41

becksham hat geschrieben:(13 Sep 2017, 20:18)

Und wenn du denkst, widerlicher geht's nicht mehr, kommt so eine Nummer. Was für ein ekelhaftes Pack.


Man könnte nun sagen, dass ein junger Mensch in Zeiten, in denen die Altparteien die Macht im Land innehatten, sich zum Suizid entschied. Aber wer würde sowas schon tun? :|
Stimmen Sie bei der Bundestagswahl gegen Merkel und für ein freies Deutschland.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Sep 2017, 19:42

Anderus hat geschrieben:(13 Sep 2017, 16:14)

Wenn man diesen Beitrag natürlich schnell rauswirft, wird es schwierig Zitate zu bringen.


Ich habe keinen Beitrag rausgeworfen. Tja, kannst also deine Behauptung nicht belegen. Gut.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Sep 2017, 19:44

schelm hat geschrieben:(13 Sep 2017, 17:04)

Zweitwohnsitzsteuer ist Wegelagerei. Sie dient dazu die Zuschüsse vom Bund pro Person / Hauptwohnsitz zu kompensieren, entfallen die, sollte der Bürger seinen Hauptwohnsitz umwandeln als Zweitwohnsitz, oder zuziehen, ohne dies als Hauptwohnsitz anzumelden. Diese Zuschüsse sind überhaupt nur nötig, siedeln sich in einer Kommune überproportional viele Transferempfänger an die keine Steuern generieren.

Außerdem schrieb ich Steuern und Abgaben. Damit gemeint war insbesondere auch die Verlagerung der Finanzierung öffentlicher Infrastruktur auf private Anwohner von Straßen oder die Dopplung der Zwangsbeiträge für den ÖR bei einem Zweitwohnsitz aus beruflichen Gründen.

Ich fass das für dich mal komprimiert zusammen : Wenn in diesem Land eine alte Dame, die Jahrzehnte gearbeitet hat von der Kommune eine Rechnung über 100 000 Euro für die Straßensanierung bekommt, ihre wirtschaftliche Existenz eben mal nebenbei vernichtet wird ( dieser und andere solcher Fälle gingen jüngst durch die Presse ), dann steht das symptomatisch für ein dekadentes System, welches seine eigne Bevölkerung auspresst wo es nur geht, um das erarbeitete Geld in und für alle Welt zu verpulvern.


Es gibt Sachen, die in diesem Land schief laufen, keine Frage. Und du kannst das ja auch gerne als Wegelagerei bezeichnen. Aber wie macht denn die AfD das alles besser? So weit ich es mitbekommen habe ist die AfD beim Thema Rente jetzt nicht wirklich gut aufgestellt. Zumindest ist kein Konzept bekannt.
Und die alte Dame, das kann ich wo genau in Erfahrung bringen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
PeterK
Beiträge: 3505
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon PeterK » Mi 13. Sep 2017, 19:45

Boraiel hat geschrieben:(13 Sep 2017, 20:41)
Man könnte nun sagen, dass ein junger Mensch in Zeiten, in denen die Altparteien die Macht im Land innehatten, sich zum Suizid entschied.
Dazu passt:
becksham hat geschrieben:(13 Sep 2017, 20:18)
Und wenn du denkst, widerlicher geht's nicht mehr, kommt so eine Nummer.
Zuletzt geändert von PeterK am Mi 13. Sep 2017, 19:46, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Sep 2017, 19:46

Yossarian hat geschrieben:(13 Sep 2017, 18:15)

Wie witzig, du hast 3 meiner Beiträge zu den themen selbst kommentiert innerhalb der letzten beiden Wochen.


In regional Nachrichten kann man mitterweile 2mal die Woche von Übergriffen auf AFD Politiker, Mitglieder und Wahlhelfern lesen, nur in den großen MSM wird das totgeschwiegen.


Du hast zwei Sachen mit Autos verlinkt. Wow, in zwei Wochen. Starke Leistung.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Sep 2017, 19:48

CaptainJack hat geschrieben:(13 Sep 2017, 19:13)

Die Afd im Bundestag hätte wahrscheinlich genügt!


Wie bitte? Wie hätte denn die AfD im Bundestag irgendwas bewerkstelligen können?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Sep 2017, 19:48

Flaschengeist hat geschrieben:(13 Sep 2017, 19:41)

Ich habe doch genau geschrieben auf welchen Artikel im GG ich mich beziehe.

Das muß reichen! ;)


Du kannst dich auf viel beziehen. Belege kommen mal wieder keine. :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Flaschengeist
Beiträge: 722
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Flaschengeist » Mi 13. Sep 2017, 20:00

Alexyessin hat geschrieben:(13 Sep 2017, 20:38)

Ich habe es nachgelesen, kann aber deine Behauptung dort nicht finden.



Dann haben Sie es nicht verstanden... :cool:
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon CaptainJack » Mi 13. Sep 2017, 20:05

Alexyessin hat geschrieben:(13 Sep 2017, 20:48)

Wie bitte? Wie hätte denn die AfD im Bundestag irgendwas bewerkstelligen können?
Ich habe das doch deutlich beschrieben!? :rolleyes:
Ja klar, wenn du nur den ersten Satz liest und auch zitierst?? :D
Alexyessin hat geschrieben:
Nein, ist es nicht. Nennt sich Person der Öffentlichkeit. Ob dir das jetzt gefällt oder nicht.
Was hat das, um alles in der Welt, damit zu tun? :?: :p
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9395
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon Cat with a whip » Mi 13. Sep 2017, 20:19

Der Vollständigkeithalber und da ich es gerade im Tagesspiegel gelesen habe eine "Verteidigung" Weidels vom Parteikollegen:

AfD-Sprecher Christian Lüth warf der „Zeit“ am Mittwochabend vor, mit Bezug auf die Studentin zu unterschlagen, dass eine Barzahlung an Haushaltshilfen nach Schweizer Recht legal sei. „Hausangestellte müssen nur dann bei der kantonalen Ausgleichskasse angemeldet werden, wenn ihr Lohn im Jahr 750 Franken übersteigt. Löhne unter dieser Grenze sind beitragsfrei und nicht meldepflichtig.“

http://www.tagesspiegel.de/politik/afd- ... 25080.html

Das liest sich so als ob Lüth ausschlösse, dass es ein Arbeitsverhältnis über 750 EUR gab, aber nicht eben unterhalb der Geringfügigkeitsgrenze. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen dass eine Beschäftigung unter diesem Betrag keine Arbeit nach schweizer Gesetz wäre. Wir Erinnerung uns: Der Anwalt von Weidel sagte etwas ganz anderes, nämlich dass die syrische Asylbewerberin lediglich Gast sei und es kein Arbeitsverhältnis gab.

Dann gibts ja ausserdem noch die Bestimmung dass Asylbewerber nicht innerhalb einer Sperrzeit von 3 Monanten arbeiten dürfen und danach eine amtliche Bewillgigung benötigen. Dazu müsste man mehr erfahren, da auch hier eine Straftat begangen werden kann.

Ein Asylsuchender darf während den ersten drei Monaten nach Einreichen seines Asylgesuchs nicht erwerbstätig sein. Nach der dreimonatigen Frist kann der Asylbewerber mit einem Gesuch um Aufnahme einer Erwerbstätigkeit beim Amt für Bevölkerung und Migration eine Arbeitsbewilligung beantragen. Arbeitgeber dürfen keine Ausländer ohne Arbeitsbewilligung beschäftigen und müssen sich bei einer Anstellung vergewissern, dass der Arbeitnehmer über eine Bewilligung verfügt. Eine allfällige Zuwiderhandlung wird strafrechtlich verfolgt.

Wird das Gesuch vom Amt für Bevölkerung und Migration bewilligt, so erhält der Arbeitgeber einen formellen (gebührenpflichtigen) Entscheid, der dem Arbeitgeber die Anstellung des Ausländers erlaubt. Der Arbeitnehmer wird aufgefordert, beim Amt für Bevölkerung und Migration vorzusprechen, damit dieses die Anpassung in der Aufenthaltsbewilligung (F oder N) vornehmen kann. Der Asylsuchende hat für diese Anpassung eine einmalige Gebühr von CHF 65.- pro Kalenderjahr zu entrichten, unabhängig von einem allfälligen Stellenwechsel.Ab Beginn der Arbeitsaufnahme muss der Arbeitgeber einen zusätzlichen Lohnabzug von gegenwärtig 10% (Sonderabgabe) vornehmen (Art. 5 AHVG), vorausgesetzt der Ausländer wird dazu verpflichtet. Der Arbeitgeber überweist diesen Betrag quartalsweise mit den auf den Arbeitnehmer ausgestellten Einzahlungsscheinen, die ihm rechtzeitig zugestellt werden. Sobald die Sonderabgabe wegfällt, informiert das SEM den Arbeitgeber, die Arbeitnehmer und den Kanton rechtzeitig. Allfällige Zuwiderhandlungen werden gemäss AsylG Art 115 bis 117 geahndet.

http://www.fr.ch/spomi/de/pub/asylwesen ... beiten.htm

Mal genüsslich zusehen wie sie sich wieder um Kopf und Kragen reden. Vielleicht bekommt Weidel gerade dicke Adern auf der Stirn als sie das von Lüth lesen musste. :)
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Sep 2017, 20:28

CaptainJack hat geschrieben:(13 Sep 2017, 21:05)

Ich habe das doch deutlich beschrieben!? :rolleyes:
Ja klar, wenn du nur den ersten Satz liest und auch zitierst??


Ich hatte das durchaus gelesen und verstanden, aber es ist halt jetzt nicht gerade die Antwort auf meine später gestellte Frage gewesen.

CaptainJack hat geschrieben:(13 Sep 2017, 21:05)
Was hat das, um alles in der Welt, damit zu tun? :?: :p


Du solltest dich schon juristisch ein wenig vorher schlau machen, bevor du irgendwelche Sachen hier anbringst.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57254
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Sep 2017, 20:28

Flaschengeist hat geschrieben:(13 Sep 2017, 21:00)

Dann haben Sie es nicht verstanden... :cool:


Wo kann ich denn deine Behauptung jetzt nachlesen? Bitte mit Zitat und Quelle.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7313
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: einem edlen Zweck dienend

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon MoOderSo » Mi 13. Sep 2017, 20:29

Cat with a whip hat geschrieben:(13 Sep 2017, 21:19) Wir Erinnerung uns: Der Anwalt von Weidel sagte etwas ganz anderes, nämlich dass die syrische Asylbewerberin lediglich Gast sei und es kein Arbeitsverhältnis gab.

Studentin und Asylbewerberin sollte man schon auseinander halten können. :rolleyes:
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3233
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

Beitragvon becksham » Mi 13. Sep 2017, 20:35

Cat with a whip hat geschrieben:(13 Sep 2017, 21:19)

Der Vollständigkeithalber und da ich es gerade im Tagesspiegel gelesen habe eine "Verteidigung" Weidels vom Parteikollegen:


http://www.tagesspiegel.de/politik/afd- ... 25080.html

Das liest sich so als ob Lüth ausschlösse, dass es ein Arbeitsverhältnis über 750 EUR gab, aber nicht eben unterhalb der Geringfügigkeitsgrenze. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen dass eine Beschäftigung unter diesem Betrag keine Arbeit nach schweizer Gesetz wäre. Wir Erinnerung uns: Der Anwalt von Weidel sagte etwas ganz anderes, nämlich dass die syrische Asylbewerberin lediglich Gast sei und es kein Arbeitsverhältnis gab.
...

Das hängt wohl vom Alter der Haushaltshilfe ab. Jahrgang 1999 und älter ist auf jeden Fall beitragspflichtig.

https://www.ahv-iv.ch/p/2.06.d
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mi 13. Sep 2017, 20:43

Alexyessin hat geschrieben:

Nein, ist es nicht. Nennt sich Person der Öffentlichkeit. Ob dir das jetzt gefällt oder nicht.

Du solltest dich da zurückhalten. Das ist nicht dein Gebiet.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jorikke, lili 1 und 2 Gäste