Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Schnitter
Beiträge: 2959
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » So 17. Dez 2017, 02:46

Julian hat geschrieben:(17 Dec 2017, 00:52)

Das nicht; man weiß ja nicht einmal, inwiefern der Völkermord geplant war oder sich eben nach und nach entwickelte. Aber das
Parteiprogramm der NSDAP war trotzdem von Anfang an radikal. Wie man das mit der AfD auch nur annähernd vergleichen kann, erschließt sich mir nicht.


Das grenzbehinderte "Argument" es stünde nichts antisemitisches im AfD Parteiprogramm und deswegen sei die AfD nicht antisemtisch ist mir aus intellektueller Sicht zu bescheuert um darüber zu diskutieren.

Die AfD ist prall gefüllt mit Antisemiten, rechtsextremen Burschenschaftlern-, Putin Fanboys, Aluhüten etc.

Wer sowas wählt hat einen gepflegten Dachschaden oder ist blöd wie 3m Feldweg.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3703
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » So 17. Dez 2017, 05:47

Schnitter hat geschrieben:(17 Dec 2017, 02:46)

Das grenzbehinderte "Argument" es stünde nichts antisemitisches im AfD Parteiprogramm und deswegen sei die AfD nicht antisemtisch ist mir aus intellektueller Sicht zu bescheuert um darüber zu diskutieren.

Die AfD ist prall gefüllt mit Antisemiten, rechtsextremen Burschenschaftlern-, Putin Fanboys, Aluhüten etc.

Wer sowas wählt hat einen gepflegten Dachschaden oder ist blöd wie 3m Feldweg.

[Ironie]Ich bezweifle, dass die Beleidigung von Feldwegsteilstücken die Diskussion sachlich voran bringt.[/Ironie]
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
schelm
Beiträge: 19203
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » So 17. Dez 2017, 06:49

DarkLightbringer hat geschrieben:(16 Dec 2017, 23:52)

Völkisch-ideologisch, konservativ-autoritär, antipluralistisch und antiliberal.

Die Behauptung der völkischen Ideologie ist Unsinn, zum wiederkehrenden Zweck der Diffamierung. Es gibt keine Rassenideologie im Programm der AfD. Was ist konservativ autoritär ? Straftäter zu bestrafen anstatt ihnen die Gesellschaft als Spielwiese zu überlassen ? Gerne doch ! Antipluralistisch ? Was genau soll mit der Parole diffamiert werden ? Die Ablehnung von Weltbildern, die unsere Modernität und FDGO ablehnen ? Na klar doch, was sonst ? Antiliberal ? Was versteht denn die PC unter liberal ? Jeder darf jeden bevormunden, Hauptsache mich betrifft es nicht ? :D
schelm
Beiträge: 19203
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » So 17. Dez 2017, 07:04

think twice hat geschrieben:(16 Dec 2017, 20:59)

Wenn mir so ein rechter Hacken erzählt, ICH würde das Forum verseuchen, dann habe ich alles richtig gemacht.

Nein, du unterliegst nur einem Zirkelschluss.
schelm
Beiträge: 19203
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » So 17. Dez 2017, 07:22

Julian hat geschrieben:(17 Dec 2017, 00:52)

Das nicht; man weiß ja nicht einmal, inwiefern der Völkermord geplant war oder sich eben nach und nach entwickelte. Aber das
Parteiprogramm der NSDAP war trotzdem von Anfang an radikal. Wie man das mit der AfD auch nur annähernd vergleichen kann, erschließt sich mir nicht. Vielleicht ist es Unbildung? Oder der Wille, den politischen Gegner zu diffamieren?

Die besonders perfide Dreistigkeit und zunehmende Nervigkeit der Agitation besteht in der Behauptung der " völkischen Ideologie " der AfD. Also, völkische Ideologie ist dies hier :

" 4. Staatsbürger kann nur sein, wer Volksgenosse ist. Volksgenosse kann nur sein, wer deutschen Blutes ist, ohne Rücksichtnahme auf Konfession. Kein Jude kann daher Volksgenosse sein. " ( Parteiprogramm der NSDAP )

Ich frag mich immer, was Menschen dazu treibt zu glauben, sie könnten andere beständig verdummen und auf ihre Ideologie einschwören ( wie bspw. " Kein Mensch ist illegal " oder das geistige Mittelalter als bunte Bereicherung verkaufen ). Das hat noch nie auf Dauer in der Geschichte funktioniert, jeder Versuch wurde letztlich durch den freien menschlichen Geist bekämpft und überwunden. Bis zum nächsten Anlauf.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22199
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cobra9 » So 17. Dez 2017, 08:00

Ich finde unsere AFD Fanbasis irgendwie faszinierend einfältig. Jede Woche wird über neue Ermittlungen, Verurteilungen usw. berichtet. Die Anzahl ist deutlich höher als bei jeder anderen Partei. Unser AFD Fanboys relativieren. Oder Standard.....böse Presse.

Es gibt doch gar keine Rechten in der AFD. Weisst man das Gegenteil per Quellen nach.......relativieren ist angesagt. Es gibt kaum Antisemiten in der Partei......auch mit Quellen das Gegenteil belegt. Dann das geradezu lächerliche Verhalten. Oh wehe es wird unserer Meinung nicht rechtgegeben. Alle böse böse. Ich geh wenn Xy nicht passiert postet immer noch munter.

Und so was soll Ich in einem Gespräch etnst nehmen. Eure völkischen und rechtspopulistischen Thesen aus den Reihen der AfD könnt Ihr gerne glauben. Das man es öffentlich mit Kritik belegt muss man aushalten
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22199
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cobra9 » So 17. Dez 2017, 08:12

CaptainJack hat geschrieben:(16 Dec 2017, 21:19)

Lass du das mit deinen Begriffen, ist ja so langsam ätzend. Wie gesagt, bring etwas anderes!
Ich habe übrigens geschrieben, dass die AFD das Gegenteil von Braun ist und nicht, dass Braun das Gegenteil von Rechts ist. Seit wann sind alle Rechten braun? Also, halte dich endlich bedeckt.


Wer bist Du bitte das Du glaubst anderen Menschen hier ihre Kritik an einer Partei und ihren Anhängern verbieten zu wollen ? Du zeigst selbst deutlich was diec AFD Position zum Thema Meinungsfreiheit wert ist
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
schelm
Beiträge: 19203
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » So 17. Dez 2017, 08:36

Cobra9 hat geschrieben:(17 Dec 2017, 08:00)

Ich finde unsere AFD Fanbasis irgendwie faszinierend einfältig. Jede Woche wird über neue Ermittlungen, Verurteilungen usw. berichtet. Die Anzahl ist deutlich höher als bei jeder anderen Partei. Unser AFD Fanboys relativieren. Oder Standard.....böse Presse.

Es gibt doch gar keine Rechten in der AFD. Weisst man das Gegenteil per Quellen nach.......relativieren ist angesagt. Es gibt kaum Antisemiten in der Partei......auch mit Quellen das Gegenteil belegt. Dann das geradezu lächerliche Verhalten. Oh wehe es wird unserer Meinung nicht rechtgegeben. Alle böse böse. Ich geh wenn Xy nicht passiert postet immer noch munter.

Und so was soll Ich in einem Gespräch etnst nehmen. Eure völkischen und rechtspopulistischen Thesen aus den Reihen der AfD könnt Ihr gerne glauben. Das man es öffentlich mit Kritik belegt muss man aushalten

Die Kommunikation ist deshalb nicht möglich, weil die Staatsräsonler Diffamierung mit Kommunikation verwechseln. Das beginnt schon beim Strohmann, es gäbe keine Radikalen in der AfD. Wer hat das hier je bestritten ?

Namen, Zitate bitte !

Die PC vergießt nach dem Abgang Petrys gern Krokodilstränen, stilisiert sie plötzlich als gemäßigte Kronzeugin gegen eine rechte Übernahme der Partei. Was wollt ihr eigentlich ? Glaubt ihr ernsthaft, ihr könnt jedwede Alternative zum ideologischen Einheitsbrei erst diffamieren und ausgrenzen, und sollte dadurch eine Verhärtung der Fronten erfolgen, euch auch noch scheinheilig darüber wundern und bestätigt fühlen ?

Wenn es euch um einen politischen Wettstreit statt um das Ausschalten der konzeptionellen Konkurrenz ginge, hättet ihr Petry und deren Flügel auf Augenhöhe am Diskurs teilhaben lassen, statt sie permanent in den Dreck zu ziehen, was ihre innerparteiliche Reputation gestärkt und das Erstarken radikalerer, kompromissloser Kräfte zumindest eingedämmt hätte. Keine Parteispitze kann sich auf Dauer halten, die einen heterogenen, relativ neuen " gärigen Haufen " ordnen will, die im politischen Wettbewerb von der Gesellschaft ausgegrenzt wird. So befeuert man die Spaltung zwischen Gesellschaft und dieser Partei, delegitimiert den Versuch der Spitze für eine Annäherung an den Mainstream und fördert eine kollektive Antihaltung der Basis gegen den Mainstream und innerparteiliche Kräfte, die nach Schnittmengen und Kompromissen suchen.

Mission erfüllt ? Noch nicht. Die ungelösten Probleme bleiben weiter ungelöst, der Unmut darüber kann nicht dauerhaft mit Durchhalteparolen zugekleistert werden.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22199
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cobra9 » So 17. Dez 2017, 08:58

schelm hat geschrieben:(17 Dec 2017, 08:36)

Die Kommunikation ist deshalb nicht möglich, weil die Staatsräsonler Diffamierung mit Kommunikation verwechseln. Das beginnt schon beim Strohmann, es gäbe keine Radikalen in der AfD. Wer hat das hier je bestritten ?

Namen, Zitate bitte !

Die PC vergießt nach dem Abgang Petrys gern Krokodilstränen, stilisiert sie plötzlich als gemäßigte Kronzeugin gegen eine rechte Übernahme der Partei. Was wollt ihr eigentlich ? Glaubt ihr ernsthaft, ihr könnt jedwede Alternative zum ideologischen Einheitsbrei erst diffamieren und ausgrenzen, und sollte dadurch eine Verhärtung der Fronten erfolgen, euch auch noch scheinheilig darüber wundern und bestätigt fühlen ?

Wenn es euch um einen politischen Wettstreit statt um das Ausschalten der konzeptionellen Konkurrenz ginge, hättet ihr Petry und deren Flügel auf Augenhöhe am Diskurs teilhaben lassen, statt sie permanent in den Dreck zu ziehen, was ihre innerparteiliche Reputation gestärkt und das Erstarken radikalerer, kompromissloser Kräfte zumindest eingedämmt hätte. Keine Parteispitze kann sich auf Dauer halten, die einen heterogenen, relativ neuen " gärigen Haufen " ordnen will, die im politischen Wettbewerb von der Gesellschaft ausgegrenzt wird. So befeuert man die Spaltung zwischen Gesellschaft und dieser Partei, delegitimiert den Versuch der Spitze für eine Annäherung an den Mainstream und fördert eine kollektive Antihaltung der Basis gegen den Mainstream und innerparteiliche Kräfte, die nach Schnittmengen und Kompromissen suchen.

Mission erfüllt ? Noch nicht. Die ungelösten Probleme bleiben weiter ungelöst, der Unmut darüber kann nicht dauerhaft mit Durchhalteparolen zugekleistert werden.


Ich würde mal bei den Genossen suchen mein Bester.
Wow viel Text für wenig Kommunikation, Inhalte und neuer Relativierung. Aber blöde das es bsp. Studien gibt wo den Weg der AFD deutlich zeigen


http://www.sueddeutsche.de/kultur/buech ... -1.3419505


Es gibt in der AFD eigentlich wahrnehmbardoch nur den einen Flügel. Gauland mit demm kleinen Anführer Björn Höcke. Hier zeigt sich doch deutlich die Falle wo die AFD sich selber stellt.


Die AfD ist zur Projektionsfläche für alle geworden, die schon immer Rechts, Reichsbürger oder völkisch drauf waren. Ob im Osten oder im Westen. Es ist egal. Wer heute die AfD anschaut, der kann sich nur ekelhaft fühlen. So was hat die AFD immer wieder zu bieten

Der Heusenstammer AfD-Fraktionschef Carsten Härle hat die Grenzen des Schreibbaren bei Facebook immer wieder getestet. Öfters schon hat er über "Plausibilität und Effektivität" des Massenmords mit Zyklon B sinniert - dem Tötungssmittel, das die Nazis in den Gaskammern von Auschwitz einsetzten. Und den 8. Mai 1945, jenen Tag, an dem der Zweite Weltkrieg endete, bezeichnet er als "Tag der Niederlage", dem ein "Genozid an den Deutschen" folgte.
http://www.hessenschau.de/gesellschaft/ ... e-104.html

Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Polibu
Beiträge: 1179
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Polibu » So 17. Dez 2017, 09:14

Cobra9 hat geschrieben:(17 Dec 2017, 08:00)

Ich finde unsere AFD Fanbasis irgendwie faszinierend einfältig. Jede Woche wird über neue Ermittlungen, Verurteilungen usw. berichtet. Die Anzahl ist deutlich höher als bei jeder anderen Partei. Unser AFD Fanboys relativieren. Oder Standard.....böse Presse.

Es gibt doch gar keine Rechten in der AFD. Weisst man das Gegenteil per Quellen nach.......relativieren ist angesagt. Es gibt kaum Antisemiten in der Partei......auch mit Quellen das Gegenteil belegt. Dann das geradezu lächerliche Verhalten. Oh wehe es wird unserer Meinung nicht rechtgegeben. Alle böse böse. Ich geh wenn Xy nicht passiert postet immer noch munter.

Und so was soll Ich in einem Gespräch etnst nehmen. Eure völkischen und rechtspopulistischen Thesen aus den Reihen der AfD könnt Ihr gerne glauben. Das man es öffentlich mit Kritik belegt muss man aushalten


Du nennst es Kritik, wenn du andere hier als Nazis hinstellst? Das ist keine Kritik. Das ist Diffamierung.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4983
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon unity in diversity » So 17. Dez 2017, 09:22

Polibu hat geschrieben:(17 Dec 2017, 09:14)

Du nennst es Kritik, wenn du andere hier als Nazis hinstellst? Das ist keine Kritik. Das ist Diffamierung.

Du solltest dich mal mit dem sozialdarwinistischen Wirtschaftsprogramm der AfD beschäftigen.
Das wäre nicht nur das Ende für eine freiheitliche Idee von Europa.
Es wäre auch das Ende für all jene Deutschen, die deren Schrittmaß des 21. Jahrhunderts weder mithalten können, noch wollen.
Die legen fest, wer brauchbar ist.
Zeit, um Auswanderungspläne zu schmieden, ist aber zum Glück noch nicht.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3703
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » So 17. Dez 2017, 09:27

schelm hat geschrieben:(17 Dec 2017, 08:36)

Glaubt ihr ernsthaft, ihr könnt jedwede Alternative zum ideologischen Einheitsbrei erst diffamieren und ausgrenzen, und sollte dadurch eine Verhärtung der Fronten erfolgen, euch auch noch scheinheilig darüber wundern und bestätigt fühlen ?

Halten wir fest, dass das Diffamieren bereits mit der Bezeichnung der im politischen Wettbewerb stehenden demokratischen Parteien als "Einheitsbrei" beginnt. Die Umkehrung der Realität ist nun mal mittlerweile Programm bei Euch, aber über 87% des Wahlvolkes durchschauen das bekanntlich.

Deine sonstige übliche AfD-Opferinszenierung bedarf damit keiner weiteren Worte.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22199
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cobra9 » So 17. Dez 2017, 09:30

Polibu hat geschrieben:(17 Dec 2017, 09:14)

Du nennst es Kritik, wenn du andere hier als Nazis hinstellst? Das ist keine Kritik. Das ist Diffamierung.


Ich hab jemanden direkt als Nazi bezeichnet. Wo und wann ?

Hab Ich nicht nach der Logik der AFDler wie Dir hier. Wie kann man jemand als was bezeichnen was es nicht gibt :D Und ja Ich sehe diverse AFDler als Rechts aufgestellt an. Nicht als Nazi. Es gibt da minimale Unterschiede. Wenn wäre ein einigen Fällen eher Neo Nazi treffend.

Der braune Sumpf ist aber wirklich mannigfaltig. Dazu Reichsbürger, Identäre......nicht alles Klassiker der Neo Nazi Zuordnung. Aber weitgehende Einigkeit bei strahlendem Rechter Gesinnung.


Aber Ich will niemand überfordern. Nicht das es vor Weihnachten noch zum Nachdenken kommt

Wer will kann ja mal sich mit dem Thema beschäftigen.

https://www.jetzt.de/mischen/rechts-rec ... nterschied


Vorsicht ! Denken muss man
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
think twice
Beiträge: 15379
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » So 17. Dez 2017, 09:47

Polibu hat geschrieben:(17 Dec 2017, 09:14)

Du nennst es Kritik, wenn du andere hier als Nazis hinstellst? Das ist keine Kritik. Das ist Diffamierung.



"Wir müssen die Grenzen dichtmachen und dann die grausamen Bilder aushalten. Wir können uns nicht von Kinderaugen erpressen lassen." (Partei-Vize Alexander Gauland zur Flüchtlingspolitik)

"Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben." (Gauland über Nationalspieler Jérôme Boateng)

"Ich gehe nicht davon aus, dass man jedes einzelne NPD-Mitglied als extremistisch einstufen kann." (Björn Höcke, Partei-und Fraktionsvorsitzender AfD Thüringen)

"Ich will, dass Deutschland nicht nur eine tausendjährige Vergangenheit hat. Ich will, dass Deutschland auch eine tausendjährige Zukunft hat." (Björn Höcke)

"Quotenneger" (Dubravko Mandic, Vorsitzender des baden-württembergischen AfD-Schiedsgerichts, über US-Präsident Barack Obama)

"Die Bewaffnung der Grenzpolizei macht ja nur Sinn, wenn die Beamten auch die Erlaubnis haben, diese Waffen notfalls auch einzusetzen – um zu warnen, zu verletzen, oder letztlich auch um zu töten" (Marcus Pretzell, Landeschef AfD NRW (MdEP) und Ehemann von Frauke Petry über einen Schießbefehl an der Grenze)

"Ich sehe das ganz genauso." (Alexander Gauland stimmt Pretzell zu)

"Wir hatten die Diskussion, sind wir die Euro- oder die Pegida-Partei? Wir sind beides!" (Marcus Pretzell)

"Die schrecklichen Erlebnisse der Kölner Frauen, die massenhaft begrabscht, belästigt, erniedrigt und beklaut wurden, sind für die politische Klasse offenbar ein notwendiger Kollateralschaden auf dem Weg in die 'bunte Republik'. Während Merkel sich mit 'Selfie'-Fotos öffentlichkeitswirksam an Flüchtlinge anbiedert, ist ihr das eigene Volk völlig egal!" (Alexander Gauland)

"Andere Parteien wollen Zuwanderung nur, damit die Deutschen in einem großen europäischen Brei aufgehen." (Armin Paul Hampel, AfD-Chef Niedersachsen)

"Im 21. Jahrhundert trifft der lebensbejahende afrikanische Ausbreitungstyp auf den selbstverneinenden europäischen Platzhaltertyp." (Björn Höcke über Asylbewerber aus Afrika

"Eine deutsche oder eine englische Fußballnationalmannschaft sind schon lange nicht mehr deutsch oder englisch im klassischen Sinne." (Alexander Gauland)

"Wer das HALT an unserer Grenze nicht akzeptiert, der ist ein Angreifer. Und gegen Angriffe müssen wir uns verteidigen." (Beatrix von Storch, Stellvertretende AfD-Bundesvorsitzende)

"Justizhuren", "Unrechtsstaat" (Peter Boehringer, Oberpfälzer Bundestagsabgeordneter, über die deutsche Gerichtsbarkeit und die BRD)

"Supranationalen Befehlen gehorchende BRD-Führungsclique, inzwischen krimineller als die kommunistische der DDR." (Peter Boehringer über die Bundesregierung)

Die deutsche Volksgemeinschaft leide "unter einem Befall von Schmarotzern und Parasiten", welche dem deutschen Volk "das Fleisch von den Knochen fressen" (Peter Boehringer)

"Vermischung", "Umvolkung" "Volkstod" (Peter Boehringer über die Flüchtlingskrise und ihre Folgen)

"Die einzige Partei, die immer entschlossen zu Deutschland gestanden hat" (Jens Maier, sächsischer Bundestagsabgeordneter, über die NPD)

"Der Syrer, der zu uns kommt, der hat noch sein Syrien. Der Afghane, der zu uns kommt, der hat noch sein Afghanistan. Und der Senegalese, der zu uns kommt, der hat noch seinen Senegal. Wenn wir unser Deutschland verloren haben, haben wir keine Heimat mehr!" (Björn Höcke)

"Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat." (Björn Höcke über das Holocaust-Denkmal in Berlin)

"Ladet sie mal ins Eichsfeld ein, und sagt ihr dann, was spezifisch deutsche Kultur ist. Danach kommt sie hier nie wieder her, und wir werden sie dann auch, Gott sei Dank, in Anatolien entsorgen können." (Bundestags-Spitzenkandidat Alexander Gauland über die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz)

"Wir [haben] das Recht, stolz zu sein auf Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen" (Alexander Gauland)

"Sie [die künftige Bundesregierung] kann sich warm anziehen. Wir werden sie jagen. Wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen." (Alexander Gauland)

"Der Grund, warum wir von kulturfremden Völkern wie Arabern, Sinti und Roma etc überschwemmt werden, ist die systematische Zerstörung der bürgerlichen Gesellschaft als mögliches Gegengewicht von Verfassungsfeinden, von denen wir regiert werden." (Bundestags-Spitzenkandidatin Alice Weidel in einer E-Mail von 2013)

"Diese Schweine sind nichts anderes als Marionetten der Siegermächte des 2. WK und haben die Aufgabe, das dt Volk klein zu halten indem molekulare Bürgerkriege in den Ballungszentren durch Überfremdung induziert werden sollen." (Alice Weidel in selbiger E-Mail über die Regierung Merkel)

"Das große Problem ist, dass Hitler als absolut böse dargestellt wird. Aber selbstverständlich wissen wir, dass es in der Geschichte kein Schwarz und Weiß gibt." (Björn Höcke)


Die allermeisten Aussagen sind Nazidreck vom Allerfeinsten! Und die Klatschpappen hier reden von Diffamierung, von einer demokratischen Partei, verweisen aufs Parteiprogramm, sprechen von der Stimme des Volkes, relativieren mit Wahlkampfgetoese. Da kann man nur kotzen!

Heil Höcke!
Heil Gauland!
Heil Weidel!
Heil von Storch!
Heil Mandic!
Heil Petry!
Heil Pretzell!
Heil Hampel!
Heil Boehringer!
Heil Maier!

Heil Klatschpappen!
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Polibu
Beiträge: 1179
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Polibu » So 17. Dez 2017, 10:05

Cobra9 hat geschrieben:(17 Dec 2017, 09:30)

Ich hab jemanden direkt als Nazi bezeichnet. Wo und wann ?



Ich habe nicht gesagt, dass du jemanden direkt als Nazi bezeichnet hast. Lesen und verstehen ist nicht so deine Stärke, oder?

Aber dieser Satz von dir ist mehr als eindeutig.
Cobra9 hat geschrieben:(16 Dec 2017, 11:51)

Krieg keinen Krampf in den Arm :)


Und es ist mir völlig egal was du jetzt dazu sagst. DU hast mich hier als Nazi hingestellt.
Zuletzt geändert von Polibu am So 17. Dez 2017, 10:12, insgesamt 1-mal geändert.
Polibu
Beiträge: 1179
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Polibu » So 17. Dez 2017, 10:06

think twice hat geschrieben:(17 Dec 2017, 09:47)
Da kann man nur kotzen!


Kotzen kann man hier eigentlich nur wegen deiner Hetze. :) . Du hast kein Problem damit gegen Juden zu stänkern und antisemitische Moslems zu verteidigen. Du bist hier der letzte, von dem ich mir was erzählen lasse.
Zuletzt geändert von Polibu am So 17. Dez 2017, 10:13, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 25715
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » So 17. Dez 2017, 10:10

schelm hat geschrieben:(17 Dec 2017, 06:49)

Die Behauptung der völkischen Ideologie ist Unsinn, zum wiederkehrenden Zweck der Diffamierung. Es gibt keine Rassenideologie im Programm der AfD. Was ist konservativ autoritär ? Straftäter zu bestrafen anstatt ihnen die Gesellschaft als Spielwiese zu überlassen ? Gerne doch ! Antipluralistisch ? Was genau soll mit der Parole diffamiert werden ? Die Ablehnung von Weltbildern, die unsere Modernität und FDGO ablehnen ? Na klar doch, was sonst ? Antiliberal ? Was versteht denn die PC unter liberal ? Jeder darf jeden bevormunden, Hauptsache mich betrifft es nicht ? :D

Dieser Text ist ja schon ein Parade-Beispiel für Antipluralismus - jede (mögliche) Kritik wird kategorisch als "Diffamierung" delegitimiert. Da wird mit dem Kampfbegriff "PC" gefragt, was diese denn unter "liberal" verstehe usw. usf.
Wir haben ja das Beispiel Ungarns vor Augen, wo quasi das Staatsmonopol auf Diffamierung erhoben wird:
Tatsächlich, darin sind sich viele Publizisten und Politologen einig, kann Ungarn nur noch eingeschränkt als Demokratie gelten. Die Legislative ist zu Orbáns Wunschbriefkasten verkommen, Medien und Justiz stehen fast vollständig unter Regierungskontrolle, kritische Nichtregierungsorganisationen - eine der letzten noch funktionierenden Kontrollinstanzen in Ungarn - werden systematisch schikaniert.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/u ... 82352.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4983
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon unity in diversity » So 17. Dez 2017, 10:12

Polibu hat geschrieben:(17 Dec 2017, 10:06)

Kotzen kann man hier eigentlich nur wegen deiner Hetze. :) . Du hast kein Problem damit gegen Juden zu stänkern und antisemitische Moslems zu verteidigen. Du bist hier der letzte, von dem ich mir was erzählen lasse.

Versuch mal so integrativ zu werden, wie think twice.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
think twice
Beiträge: 15379
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » So 17. Dez 2017, 10:14

Polibu hat geschrieben:(17 Dec 2017, 10:06)

Kotzen kann man hier eigentlich nur wegen deiner Grütze. :) . Du hast kein Problem damit gegen Juden zu stänkern und antisemitische Moslems zu verteidigen. Du bist hier der letzte, von dem ich mir was erzählen lasse.

Wenn ich in diesem Forum gegen Juden staenkern würde, wäre ich längst weg vom Fenster. Also mach den Kopp zu, du armes "Opfer".
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Polibu
Beiträge: 1179
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Polibu » So 17. Dez 2017, 10:20

think twice hat geschrieben:(17 Dec 2017, 10:14)

Wenn ich in diesem Forum gegen Juden staenkern würde, wäre ich längst weg vom Fenster. Also mach den Kopp zu, du armes "Opfer".


Deine antijüdische Einstellung kommt hier immer wieder mal zum Vorschein. Und deine pro muslimische Einstellung ebenfalls. Selbst, wenn es um antisemitische Muslime geht findet man kein Wort der Kritik von dir. Wenn es um Israel geht, dann bist du allerdings schnell dabei.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Senexx, SirToby und 2 Gäste