Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31277
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 10. Jan 2018, 21:59

CaptainJack hat geschrieben:(10 Jan 2018, 21:45)

Solange das nicht der einheitliche Wunsch der Mehrheit ist und unsere Verfassung dies niemals hergibt, hat diese Frau demnach in der Politik nichts zu suchen. Mit "Deutschland verrecke" usw. sollte man hier wirklich keinen Staat mehr machen dürfen. Die Dame kann von mir aus jeden Beruf ergreifen, aber nicht die Alimentierung und die Altersversorgung des Staates genießen wollen und gleichzeitig "nie wieder Deutschland" skandieren. Das ist doch wohl klar!

Die AfD sitzt ja auch im Bundestag ohne Mehrheit und hasst diese Republik. Da kann man nichts machen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31277
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 10. Jan 2018, 22:01

Immerhin, dieser unselige Richter Maier hat mal ein Stoppschild bekommen, 250.000 Euro wert.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mi 10. Jan 2018, 22:09

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 Jan 2018, 21:59)

Die AfD sitzt ja auch im Bundestag ohne Mehrheit und hasst diese Republik. Da kann man nichts machen.
Genau das Gegenteil ist der Fall! Man hat den Eindruck, dass sie die Umstände, in denen die Republik sich befindet, hasst, das Land aber liebt. Hassen tun ganz andere Politiker dieses Land ... hat man wenigstens den Eindruck.
Erzähl also keinen Mist. Du hast, glaube ich, anscheinend noch nie etwas von Patriotismus gehört?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31277
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 10. Jan 2018, 22:11

CaptainJack hat geschrieben:(10 Jan 2018, 22:09)

Genau das Gegenteil ist der Fall! Man hat den Eindruck, dass sie die Umstände, in denen die Republik sich befindet, hasst, das Land aber liebt. Hassen tun ganz andere Politiker dieses Land ... hat man wenigstens den Eindruck.
Erzähl also keinen Mist. Du hast, glaube ich, anscheinend noch nie etwas von Patriotismus gehört?

Patriotismus bedeutet Loyalität gegenüber dem eigenen Land und nicht den verlängerten Arm Moskaus und Teherans spielen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mi 10. Jan 2018, 22:12

Charles hat geschrieben:(10 Jan 2018, 21:49)

Offenbar doch. Ich kenne kein anderes Parlament der Welt, das eine Person zum Präsidenten wählt, die auf Demonstrationen ihrem Hass gegen das eigene Land freien Lauf lässt.

Im Prinzip ist es eigentlich unglaublich, was sich in diesem Land so abspielt ..... je mehr ich darüber nachdenke.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31277
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 10. Jan 2018, 22:14

CaptainJack hat geschrieben:(10 Jan 2018, 22:12)

Im Prinzip ist es eigentlich unglaublich, was sich in diesem Land so abspielt ..... je mehr ich darüber nachdenke.

Worüber denkt man da nach, wenn man mit dem Land nicht einverstanden ist ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2657
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Ger9374 » Mi 10. Jan 2018, 22:26

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 Jan 2018, 22:14)

Worüber denkt man da nach, wenn man mit dem Land nicht einverstanden ist ?



Der Wähler gewiss ob er die richtige partei wählt,
Der Gewählte Politiker ob er wieder gewählt wird,
Frau Merkel ob sie 2023 nochmal kanzlerin wird.
Und otto- normal- verbraucher wie er um die runden kommt. So hat jeder seine welt für sich!!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mi 10. Jan 2018, 22:30

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 Jan 2018, 22:14)

Worüber denkt man da nach, wenn man mit dem Land nicht einverstanden ist ?
Das musst du die entsprechenden Politiker fragen, die sich abfällig gegenüber dem Land zeigten. Die Leute, die hingegen hinter ihrem Land stehen, sind mit den Umständen nicht einverstanden, in welches dieses Land hingeraten ist, lieben aber das Land.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31277
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 10. Jan 2018, 22:41

CaptainJack hat geschrieben:(10 Jan 2018, 22:30)

Das musst du die entsprechenden Politiker fragen, die sich abfällig gegenüber dem Land zeigten. Die Leute, die hingegen hinter ihrem Land stehen, sind mit den Umständen nicht einverstanden, in welches dieses Land hingeraten ist, lieben aber das Land.

Abfällig äußern sich zumeist jene, die das Land vergiften und das hat auch nichts mit Liebe zu tun, sondern eher mit Illoyalität und Intrigantentum.

Man nehme sich ein Beispiel an Churchill. Dieser hat sich außenpolitisch hinter Chamberlain gestellt, so lange er nicht selbst Premier war. Trotz anderer Ansicht im Detail.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mi 10. Jan 2018, 22:48

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 Jan 2018, 22:41)

Abfällig äußern sich zumeist jene, die das Land vergiften und das hat auch nichts mit Liebe zu tun, sondern eher mit Illoyalität und Intrigantentum.

Man nehme sich ein Beispiel an Churchill. Dieser hat sich außenpolitisch hinter Chamberlain gestellt, so lange er nicht selbst Premier war. Trotz anderer Ansicht im Detail.
Die, die abfällig gegenüber Deutschland eingestellt sind, sind bekannt und wurden sogar teilweise hier genannt. Also lass dein Rumgeschwalle.
Für mich ist das Thema jetzt erledigt.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31277
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 10. Jan 2018, 22:54

CaptainJack hat geschrieben:(10 Jan 2018, 22:48)

Die, die abfällig gegenüber Deutschland eingestellt sind, sind bekannt und wurden sogar teilweise hier genannt. Also lass dein Rumgeschwalle.
Für mich ist das Thema jetzt erledigt.

Sogar die Bündnisgrünen im Bundestag halten der AfD vor, illoyal zu sein:
Mit diesem Antrag, meine Damen und Herren, geriert die AfD zum Pressesprecher von Assad hier in diesem Hause und ignoriert völlig bewusst die Verantwortung Russlands in diesem Krieg.
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btp/19/19003.pdf#P.186

Und das müssen sie sich auch vorhalten lassen.

Das ergänzt das Thema in passender Weise.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Hyde
Beiträge: 1194
Registriert: Di 14. Jun 2016, 17:15

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Hyde » Mi 10. Jan 2018, 23:37

CaptainJack hat geschrieben:(10 Jan 2018, 21:45)

Solange das nicht der einheitliche Wunsch der Mehrheit ist und unsere Verfassung dies niemals hergibt, hat diese Frau demnach in der Politik nichts zu suchen.


Man hat in der Politik nicht nur dann etwas zu suchen, wenn man mit seinen Ansichten die Mehrheit der Bevölkerung vertritt. Was ist das denn für ein Demokratieverständnis? Das erinnert eher an die Nazi-Diktion, dass sich jeder dem (angeblichen) Volkswillen zu beugen habe und dass abweichende, entartete Meinungen & Personen aus der Öffentlichkeit entfernt werden müssen, da sie der Idee der Volksgemeinschaft schaden.


Und wer sagt, dass unsere Verfassung das nicht hergibt?

„Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist."

Damit könnte man beispielsweise den Weg in die Vereinigten Staaten Europas ebnen. Der deutsche Nationalstaat hat keinen Anspruch auf ewiges Bestehen!

Mit "Deutschland verrecke" usw. sollte man hier wirklich keinen Staat mehr machen dürfen.


Wann hat Claudia Roth dieses Zitat jemals gesagt? Oder legst du ihr hier nur irgendwelche Wörter in den Mund, um deiner Antipathie Rechnung zu tragen?
Tomaner
Beiträge: 5261
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 10. Jan 2018, 23:48


Warum kann diese Frau, die Banner trug, mit: " Nie wieder Deutschland" und auf dunkelsten Demos hinter Schildern wie "Deutschland verrecke" und "Deutschland du mieses Stück Scheiße" lief, überhaupt noch Politikerin dieses Landes sein? Das ist eigentlich fast unglaublich. Ich kenne nicht viel Länder (vielleicht außer unserem gar keines), wo sie das noch wäre. In manchen wäre sie im Knast oder noch mehr. Und dann bricht sie auch noch das Neutralitätsgebot ..[/quote]

Auch Jürgen Elsässer hat dafür unterschrieben, "Nie mehr Deutschland" und ist heute eine Ikone der Rechten, denen die AfD Boys blind hinteher laufen. Aber so ist unser Jack mal wieder, der große Verfechter der Meinungsfreiheit, allerdings nur für braune Hetzer! Auch verrätst du natürlich nicht was noch auf dem Plakat stehst und dabei dachten wir du wärst gegen Zensur? Es ging nämlich gegen die Anektion der DDR und gegen Nationalismus. Es ist ein Glück für das deutsche Volk, dass es von so einer Frau wie Claudia Roth vertreten wird, die schon damals vorhergesehen hat, was für ein Deutschland sie nicht will und ich auch nicht. Das nach Nazi und AfD Vorstellung.
Als Schlagwort der Radikale-Linke-Kampagne entstand der Slogan in Analogie zu einem kolportierten Zitat der Schauspielerin Marlene Dietrich. Danach soll sie auf die Frage eines Reporters geantwortet haben: „Deutschland? Nie wieder!“. Daraus entwickelte sich später der politische Slogan, der der Ablehnung von deutschem Nationalismus und Patriotismus Ausdruck verleihen soll. Der Spruch ist keiner bestimmten politischen Ausrichtung zuzuordnen; aufgrund der zunehmenden Akzeptanz eines deutschen Patriotismus und eines deutschen Nationalismus auch außerhalb rechtsextremistischer und neurechter Kreise ist die Verwendung des Zitats jedoch mittlerweile eher bei betont linksgerichteten, antifaschistischen und pazifistischen Personengruppen verbreitet.

Somit richtet sich "Nie wieder Deutschland" nicht gegen Deutschland selbst, sondern gegen die rechten Volksverräter. Aber auf Nazis und Rassisten willst du ja nichts kommen lassen.
Tomaner
Beiträge: 5261
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Do 11. Jan 2018, 00:02

CaptainJack hat geschrieben:(10 Jan 2018, 21:45)

Solange das nicht der einheitliche Wunsch der Mehrheit ist und unsere Verfassung dies niemals hergibt, hat diese Frau demnach in der Politik nichts zu suchen. Mit "Deutschland verrecke" usw. sollte man hier wirklich keinen Staat mehr machen dürfen. Die Dame kann von mir aus jeden Beruf ergreifen, aber nicht die Alimentierung und die Altersversorgung des Staates genießen wollen und gleichzeitig "nie wieder Deutschland" skandieren. Das ist doch wohl klar!


Wer so billig wie du Claudia Roth unterstellen will, sie hätte etwas mit "Deutschland verrecke" zu tun, sollte erst mal ganz ruhig sein. Vor allem wenn es von solchen Heuchlerfiguren kommt, die so für Meinungsfreiheit kämpfen. Noch mal, hinter "nie wieder Deutschland" versteckt sich, sie will kein Nazideutschland, was jeder halbwegs politisch Gebildete auch so versteht.
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Do 11. Jan 2018, 00:07

think twice hat geschrieben:(10 Jan 2018, 21:09)

Ich habe ihn zu den 5 bekennenden Usern gepackt. Sein eifriges Verteidigen und Bewerben der Partei muss ja auch mal gewürdigt und belohnt werden. :)
Du möchtest sicher nicht wissen, wo ich dich hingepackt habe!? :p Eines darf ich dir verraten .. du bist bei mir auch unter den ersten Fünf. :D
Tomaner hat geschrieben:
Wer so billig wie du Claudia Roth unterstellen will, sie hätte etwas mit "Deutschland verrecke" zu tun, sollte erst mal ganz ruhig sein. Vor allem wenn es von solchen Heuchlerfiguren kommt, die so für Meinungsfreiheit kämpfen. Noch mal, hinter "nie wieder Deutschland" versteckt sich, sie will kein Nazideutschland, was jeder halbwegs politisch Gebildete auch so versteht.
Ganz ruhig bleiben, sie hat das Banner "Nie wieder Deutschland" getragen. Von den Drecksplakaten hat sie sich nicht distanziert.
Tomaner
Beiträge: 5261
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Do 11. Jan 2018, 01:08

CaptainJack hat geschrieben:(11 Jan 2018, 00:07)

Du möchtest sicher nicht wissen, wo ich dich hingepackt habe!? :p Eines darf ich dir verraten .. du bist bei mir auch unter den ersten Fünf. :D
Ganz ruhig bleiben, sie hat das Banner "Nie wieder Deutschland" getragen. Von den Drecksplakaten hat sie sich nicht distanziert.

das Banner zu tragen ist vollkommen cool und rechtfertigt Demokraten in den Bundestag einzuziehen, weil es für Deutschland und gegen Nazis ist. Warum soll sie sich von Plakaten distanzieren, mit denen sie nichts zu tun hat? Es war eine Demo der DGB, wo ja soviele angeblich AfD gewählt haben. Es waren genauso Politiker von FDP vor Ort, die du gewählt hast.

Die Lokal-Politikerin Franziska Lorenz-Hoffmann sah kein Problem darin, bei Facebook ein Propagandaposter aus der NS-Zeit zu posten. Als eine Zeitung nachfragte, löschte sie den Post dennoch.

Heilig-Drei-König schien Franziska Lorenz-Hoffmann der geeignete Tag zu sein, bei Facebook ein Propagandaposter der Nazis zu posten. Darauf zu sehen ist eine lachende Frau im Dirndl, die ein ebenso strahlendes Baby im Arm hält. Weniger putzig ist der Text, der sich mit roter Überschrift an die “Deutsche Frau!“ richtet.

“Fremde dürfen nicht nach dir greifen!“, steht darauf, zudem wird die arische Frau dazu aufgefordert, ihr Blut “rein“ zu halten. Denn, auch daran musste eine in Deutschland lebende Frau zwischen 1939 und 1945 angeblich erinnert werden: “Du trägst in dir das Erbe künftiger Geschlechter.“
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31277
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Do 11. Jan 2018, 01:34

Eine Partei, die die Interessen al-Assads vertritt, stellt sich damit gegen die vitalen Sicherheitsinteressen Deutschlands. Und das tut die AfD ungeniert.

http://dipbt.bundestag.de/dip21/btp/19/19003.pdf#P.186
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Tomaner
Beiträge: 5261
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Do 11. Jan 2018, 01:51

CaptainJack hat geschrieben:(11 Jan 2018, 00:07)

Du möchtest sicher nicht wissen, wo ich dich hingepackt habe!? :p Eines darf ich dir verraten .. du bist bei mir auch unter den ersten Fünf. :D
Ganz ruhig bleiben, sie hat das Banner "Nie wieder Deutschland" getragen. Von den Drecksplakaten hat sie sich nicht distanziert.

Oder der unvermeidliche Wolfgang Gedeon, der in seinen Anträgen traditionell fabuliert: „Die IHRA ist eine private zionistische Lobby-Organisation. Ihre Definitionskriterien eines (sekundären) Antisemitismus sind so weit gefasst, dass der Beleidigungsfähigkeit von Juden und auch Juden nahestehenden Personen keine Grenzen mehr gesetzt sind und Diskussionen über jüdische Themen ohne ‚Antisemitismus‘- Vorwürfe und juristische Drohungen nicht mehr geführt werden könnten. Wenn man beispielsweise ‚die dubiosen Machenschaften des amerikanisch-jüdischen Börsenspekulanten G. Soros‘ verurteilt, wäre das schon antisemitisch, weil man dessen jüdische Herkunft miterwähnt hat!“

Tja, lieber Herr Gedeon, dies wäre in der Tat antisemitisch, oder weshalb sollte die Religionszugehörigkeit des Herrn Soros herbeizitiert werden, wenn es doch um seine angeblichen „Machenschaften“ geht? Über Sie heißt es gemeinhin ja auch nicht „der katholische Verschwörungsspekulant Wolfgang Gedeon“ – es sei denn, Soros‘ Religion wäre Ihrer Meinung nach kausal mit Machenschaft, Börse und Spekulation verbunden.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31277
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Do 11. Jan 2018, 02:34

AfD im moralisch freien Fall
Die AfD duldet Rassismus, Antisemitismus und Nähe zur NS-Ideologie. Na und? Hat ihr bisher auch noch nicht geschadet. Doch wie lange kann der radikale Kurs erfolgreich sein?
https://www.n-tv.de/politik/politik_kom ... 23244.html

Es wird nicht mehr ausgeschlossen, die radikalsten Elemente gelten jetzt als unverzichtbar. Sie sollen 20 bis 30 % der AfD-Anhänger ausmachen und ihre Galionsfiguren - "Rassist Jens Maier, Antisemit Wolfgang Gedeon und der völkische Björn Höcke" (Konietzny) - reißen jede moralische Grenze ein, überwältigen die etwas Gemäßigteren. Eine größere Fluchtbewegung bleibt bisher aus, ein Ende des moralischen Verfalls ist bislang nicht abzusehen.

Und so führt die AfD ihr eigenes Parteiprogramm ad absurdum, in dem geschrieben steht, dass kein Platz für Rassismus, Antisemitismus und Nähe zur NS-Vergangenheit sei.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17999
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Do 11. Jan 2018, 04:04

CaptainJack hat geschrieben:(11 Jan 2018, 00:07)

Du möchtest sicher nicht wissen, wo ich dich hingepackt habe!? :p Eines darf ich dir verraten .. du bist bei mir auch unter den ersten Fünf. :D
Ganz ruhig bleiben, sie hat das Banner "Nie wieder Deutschland" getragen. Von den Drecksplakaten hat sie sich nicht distanziert.

Ja, sie hat ein Banner mitgetragen, dass sich von aufflammenden Nationalismus distanzierte. Man kann darüber streiten, ob die Wortwahl so super war, aber die Mission, die dahinter stand, war allemal ehrenwerter als das, was deine AfD-Schaetzchen heute so raushauen.
Ich habe immer oefter das Gefühl, du plapperst ungeprüft rechten Scheisse nach und wenn man dich dann auf die tatsächlichen Sachverhalte und Hintergründe hinweist, kommst du ins Schleudern, willst es nicht zugeben und machst dich mit dummen Ausreden lächerlich.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nightrain und 2 Gäste