Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Splinterbell
Beiträge: 70
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 13:50

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Splinterbell » Sa 18. Nov 2017, 14:48

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Nov 2017, 14:35)

Die Gewalttaten nehmen zu, das ist klar. Das dürfte im Wesentlichen an der Aufstachelung zum Hass liegen, die Appelle an niedere Instinkte, die dann die zivilisatorischen Hemmschwellen absenken.
Die Hutus und Tutsis in Ruanda gingen auch nicht urplötzlich aufeinander los, Voraussetzung war eine Propaganda in entsprechender Form.

Nur sind uns die Hutus und Tutsis um 28 Jahre voraus. Sie haben es hinter sich gelassen, wir können den Anfang eines solchen Konfliktes live miterleben.
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Unité 1 » Sa 18. Nov 2017, 14:48

Yossarian hat geschrieben:(18 Nov 2017, 11:21)

Ist das so?
Ja.
Nur die letzten paar Monate:Linkliste

"Nur die letzten paar Monate" reicht bei dir bis Mai 2016? Da wundert einen wenig mehr.


Nur eine Auswahl des linken Terrors.

Es gibt keinen linken Terror. Es gibt einzelne Angriffe auf AfDler. Von wem die kommen, ist bei dem kriminellen Hintergrund der Gestalten auch nicht immer eindeutig. Sicher, einige werden von linker Seite verübt worden sein. Andere kennzeichnen ein neues Level der Gewalt. Bürgerkrieg, wenigstens. Es wabert die Luft von 33-38 durch Deutschland.
AfD so hat geschrieben:„Die AfD Sprecherin Frauke Petry wurde heute im Rahmen eines Gesprächstermins in einem Göttinger Restaurant von mehreren Vermummten angegriffen. Die Täter stürmten in das Restaurant und attackierten die Politikerin mit Farbbeuteln. Dabei skandierten die Angreifer linksextreme Parolen und Beleidigungen. Darüber hinaus entstand erheblicher Sachschaden. Es wurde Anzeige gegen unbekannt erstattet. Der Staatsschutz ermittelt.“

dpa so hat geschrieben: Die Co-Vorsitzende der AfD, Frauke Petry, ist in einem Lokal in Göttingen von drei Vermummten attackiert worden. Diese warfen nach Angaben von Parteisprecher Christian Lüth am Mittwoch den Tisch um, an dem Petry mit einem Journalisten saß, so dass sie zu Boden ging. Anschließend hätten die Angreifer die rechtskonservative Politikerin mit Beuteln mit Fruchtsaft beworfen.

Dem Sprecher zufolge war vor der Attacke eine junge Frau an Petry herangetreten und hatte gefragt: „Sind Sie Frauke Petry?“ Als diese die Frage bejahte, soll die Frau sie beschimpft haben und dann verschwunden sein. Kurz darauf stürmten die Vermummten in das Lokal. Sie riefen nach Angaben des Sprechers „Nazis raus!“

bildblog hat geschrieben:Plötzlich steht eine junge Frau vor dem Café-Tisch. Sie fragt höflich, als wolle sie nicht an der falschen Stelle grob werden: „Entschuldigung, sind Sie Frauke Petry?“

Petry, liebenswürdig: „Ja.“

Die Frau freut sich. Dann sagt sie: „Geil, ich wollte Ihnen immer schon mal sagen, dass ich Sie richtig scheiße finde.“

„Ja, in Ordnung“, antwortet Frauke Petry unerschüttert. Die Frau ist da schon wieder weg. „Das ist halt Göttingen“, sagt Petry, lacht und widmet sich wieder dem Interviewer. Wenige Minuten später wird es laut. Zwei Vermummte stehen brüllend vor dem Tisch. „Scheiß-Nazi-Frau!“ rufen sie. Und: „Verpisst euch aus Scheiß-Göttingen!“ Einer stößt gegen den Tisch, der Tisch kippt. Sie spritzen mit klebriger Flüssigkeit. Es ist beängstigend, auch wenn es keine Minute dauert.

Frauke Petrys Bluse ist nass.

„Vertrauen Sie der Chemikerin, das war Fruchtsaft, nicht gefährlich“, stellt sie fest und „tja, Demokratie in Deutschland.“

Will sie die Polizei rufen?

„Nein, das nicht, aber wenn Sie bitte ein Handtuch hätten?“ fragt sie die Kellnerin.

Sie macht ein paar Scherze, fragt schließlich: „Wo waren wir stehen geblieben?“ Vorm Café lauern Autonome, machen Sprüche, als sie geht: „Hey, ihr habt was verloren — den Zweiten Weltkrieg!“ […]
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Tomaner
Beiträge: 4346
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Sa 18. Nov 2017, 14:58

Yossarian hat geschrieben:(18 Nov 2017, 12:06)

Das ist Bullshit, sorry.
Alleine die paar verlinkten Vorfälle beinhalten Angriffe mit Holzlatten, und andere Gewalttaten.

Sie verharmlosen linke Gewalt. Der Terror kommt von links, nicht rechts.

Was schlicht wieder einmal das Lügengebäude der AfD darstellt, die das dann sogar noch selbst glauben und dann bei Anfrage voll auf die Fresse bekommen. http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 10324.html
Wenn man dann die Anfrage auf die Fresse bekommen hat und sich dann noch wie du hinstellt und das Gegenteil vorlügent, zeigt einfach aus welchen Holz ihr geschnitzt seit.
Julian
Beiträge: 4684
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Julian » Sa 18. Nov 2017, 15:38

Tomaner hat geschrieben:(18 Nov 2017, 14:51)

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 10324.html
Es geht nicht um glauben oder AfD Wunschdenken, es geht um Fakten


Was hat der Artikel mit meinem Beitrag zu tun, oder besser, wo widerspricht er meinem Beitrag?

Ich habe doch selbst eine Quelle geliefert - und zwar für ganz Deutschland und nicht nur Sachsen-Anhalt - aus der hervorgeht, dass sich links- und rechtsmotivierte Gewalttaten die Waage halten, während es mehr rechtsmotivierte Propagandadelikte gibt, was sich aus der asymmetrischen Gesetzeslage ergibt.

Ich lehne jede Form dieser politisch motivierten Gewalt ab, bin mir aber langsam nicht mehr so sicher, dass diese Ansicht hier von allen geteilt wird. So manchmal beschleicht mich das Gefühl, dass Gewalt gegen die AfD toleriert oder sogar mehr oder weniger heimlich begrüßt wird.
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Unité 1 » Sa 18. Nov 2017, 15:52

Julian hat geschrieben:(18 Nov 2017, 15:45)


Dass es keine systematische, insbesondere keine staatlich organisierte Jagd und Ermordung von AfD-Mitgliedern gibt,

hindert dich trotzdem nicht daran, anhand der Kündigung eines Mietvertrages eines AfD-Mitglieds zu behaupten, AfDler gehe es wie Juden in der Zeit von 1933-1938. Aber bestimmt wurdest wieder einmal nur ganz gemein missverstanden. Die Welt ist so hart und ungerecht.
Julian hat geschrieben:
So, wie du dich oben über die Gewalt gegen Frauke Petry lustig gemacht hast, stelle ich dir hier lieber gar nicht die Gretchenfrage.
Ich habe mich nicht über den Angriff auf Petry lustig gemacht, sondern die Ausschlachtung durch die AfD verspottet. Lern lesen, Julian.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Unité 1 » Sa 18. Nov 2017, 15:57

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Nov 2017, 15:48)

Die radikalen Hutus in Ruanda haben sich auch als Opfer der Tutsis verstanden, bevor sie zur Tat schritten. Muss man wissen.

Mal ganz im Ernst: Das ist das wirklich Gefährliche an der Opferpose, sie lädt zur Rechtfertigung verschiedenster Untaten ein. Es müssen ja keine machetenschwingenden Arppes sein, aber es begünstigt sagen wir mal die Einstellung des geneigten AfD-Wählers, wenn das System gestürzt werden soll.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Julian
Beiträge: 4684
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Julian » Sa 18. Nov 2017, 16:03

Unité 1 hat geschrieben:(18 Nov 2017, 15:57)

Mal ganz im Ernst: Das ist das wirklich Gefährliche an der Opferpose, sie lädt zur Rechtfertigung verschiedenster Untaten ein. Es müssen ja keine machetenschwingenden Arppes sein, aber es begünstigt sagen wir mal die Einstellung des geneigten AfD-Wählers, wenn das System gestürzt werden soll.


Ich bin mir relativ sicher, dass DarkLightbringer seine Ausführung ernst meint. Möglicherweise geht er davon aus, dass die AfD den Weg zum Massenmord von Flüchtlingen (oder Muslimen, Afrikanern, Linken) bereitet, ansonsten kann ich mir seine Verweise auf Ruanda nicht erklären.

Zum Glück ist es keine Straftat, den Völkermord in Ruanda zu relativieren.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24587
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 18. Nov 2017, 16:15

Unité 1 hat geschrieben:(18 Nov 2017, 15:57)

Mal ganz im Ernst: Das ist das wirklich Gefährliche an der Opferpose, sie lädt zur Rechtfertigung verschiedenster Untaten ein. Es müssen ja keine machetenschwingenden Arppes sein, aber es begünstigt sagen wir mal die Einstellung des geneigten AfD-Wählers, wenn das System gestürzt werden soll.

Die Verwendung von Macheten wäre in der Tat hier überraschend, bewaffnete Reichsbürger überraschen aber wohl kaum noch jemanden. Jedenfalls wird häufiger die GSG 9 eingesetzt, um fragwürdige Gestalten festzunehmen. Das war vorher nicht so.

Ruanda 1990 bis 1994 und Nazi-Deutschland können durchaus als Beispiele für die Wirkung von Hass-Propaganda genannt werden, werden sie auch, zumal es in beiden Fällen eine juristische Aufarbeitung gab - speziell auf die Agitation bezogen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Unité 1 » Sa 18. Nov 2017, 16:21

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Nov 2017, 16:15)

Die Verwendung von Macheten wäre in der Tat hier überraschend, bewaffnete Reichsbürger überraschen aber wohl kaum noch jemanden. Jedenfalls wird häufiger die GSG 9 eingesetzt, um fragwürdige Gestalten festzunehmen. Das war vorher nicht so.
Ist es denn soviel häufiger? Abgesehen davon neigt man wohl zur Vorsicht, nachdem so ein Reichsheini einen Polizisten erschossen hat.

Ruanda 1990 bis 1994 und Nazi-Deutschland können durchaus als Beispiele für die Wirkung von Hass-Propaganda genannt werden, werden sie auch, zumal es in beiden Fällen eine juristische Aufarbeitung gab - speziell auf die Agitation bezogen.

Können sie. Führt aber in die Irre, da die Situationen insgesamt nicht vergleichbar sind. Der ständig gekränkte AfD-Wähler, Opfer von allem inklusive Einhornmobbing, wird es aber eher begrüßen, wenn sich die Möglichkeit auftut, für die erlittene Schmach Rache zu nehmen. Für zünftige Völkermorde fehlt's der AfD dann doch am ideologischen Unterbau.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24587
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 18. Nov 2017, 16:24

Julian hat geschrieben:(18 Nov 2017, 16:03)

Ich bin mir relativ sicher, dass DarkLightbringer seine Ausführung ernst meint. Möglicherweise geht er davon aus, dass die AfD den Weg zum Massenmord von Flüchtlingen (oder Muslimen, Afrikanern, Linken) bereitet, ansonsten kann ich mir seine Verweise auf Ruanda nicht erklären.

Zum Glück ist es keine Straftat, den Völkermord in Ruanda zu relativieren.

Natürlich meint er das ernst, er hält die Arppes, die kleinen und großen Höckes für gefährlich, mit und ohne "Machete".
In Ruanda sind nur deshalb Macheten verwendet worden, weil kaum anderes vorhanden war. Diesem Mordwerkzeug geht aber ein völlig anderes Werkzeug voraus, eben das der Volksverhetzung. "Hutu Power" fand zuerst in einer Zeitung, dann im Radio statt. Der Internationale Strafgerichtshof hatte sich im Nachgang damit befasst.
Zuletzt geändert von DarkLightbringer am Sa 18. Nov 2017, 16:34, insgesamt 1-mal geändert.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24587
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 18. Nov 2017, 16:33

Unité 1 hat geschrieben:(18 Nov 2017, 16:21)

Ist es denn soviel häufiger? Abgesehen davon neigt man wohl zur Vorsicht, nachdem so ein Reichsheini einen Polizisten erschossen hat.

Der Eindruck anhand von Medienberichten ist, dass sich Polizeibeamte häufiger absichern oder Bundesbeamte hinzugezogen werden. Wie oft diese Fälle genau auftreten, entzieht sich aber meiner Kenntnis.

Können sie. Führt aber in die Irre, da die Situationen insgesamt nicht vergleichbar sind. Der ständig gekränkte AfD-Wähler, Opfer von allem inklusive Einhornmobbing, wird es aber eher begrüßen, wenn sich die Möglichkeit auftut, für die erlittene Schmach Rache zu nehmen. Für zünftige Völkermorde fehlt's der AfD dann doch am ideologischen Unterbau.

Ein Völkermord ist derzeit äußerst unwahrscheinlich, richtig. Ein Anstieg von Gewalttaten auf Basis von Volksverhetzung und Hass-Propaganda jedoch nicht. Und dafür sind m. E. prominente "Re-Nazifizierer" wie Höcke oder Arpp mitverantwortlich. Man beachte mal die bekannte Rede Höckes, in der er eine Umerziehung von der Umerziehung fordert. Es dürfte ziemlich unzweifelhaft sein, was er damit meint.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23685
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » Sa 18. Nov 2017, 17:02

[MOD] - Es wurden Meldungen bearbeitet und sonstige Reinigungen durchgeführt. Sachlich geht auch ebenso wie beim Thema bleiben. Bürgerkriege in 3.Welt Ländern schweifen zu sehr ab und werden hier nicht weiter thematisiert!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Kaorukun
Beiträge: 60
Registriert: So 26. Jun 2016, 13:20

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kaorukun » Sa 18. Nov 2017, 17:49

Ermittlungen gegen zwei hessische AfD Politiker wg. Volksverhetzung wurden eingestellt. Die von ihnen angeblich auf Facebook verbreiteten Beiträge waren Fälschungen:
http://www.fr.de/rhein-main/afd-in-hess ... -a-1387186
CaptainJack
Beiträge: 11441
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Sa 18. Nov 2017, 18:06

Kaorukun hat geschrieben:(18 Nov 2017, 17:49)

Ermittlungen gegen zwei hessische AfD Politiker wg. Volksverhetzung wurden eingestellt. Die von ihnen angeblich auf Facebook verbreiteten Beiträge waren Fälschungen:
http://www.fr.de/rhein-main/afd-in-hess ... -a-1387186
Wirklich Immer das Gleiche! Die durch fake news (und irre Anzeigen)mit Abstand am meisten betroffene Partei ist die AFD ... ohne wenn und aber. Irgendwann wird das nachlassen, weil es zu langweilig wird/ist und es keinen Menschen mehr interessiert ... was im Prinzip auch heute schon der Fall ist.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24587
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 18. Nov 2017, 18:14

Albrecht Glaser, der Top-Kandidat der AfD für den Posten des Bundestagsvizepräsidenten, sagt, die AfD sei "kaputt".

„Wir haben keine Glaubwürdigkeit im Bürgertum.“ Er soll außerdem gesagt haben: „Nach der Bundestagswahl werden die Leuten austreten“ – „Sie würden sich wundern, wer alles an Austritt denkt.“ Man erlebe die „Verzwergung der AfD“.
http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 97569.html

Glaser selbst bestreitet mittlerweile diese Aussagen jemals getroffen zu haben.

Zwei Teilnehmer der Sitzung des Landesvorstandes der AfD sagen was anderes. Glaser habe sogar auf seine Aussagen gepocht.

Glaser ist ja auch schon etwas betagt, vielleicht hat er die Sitzung schlicht vergessen. Soll ja vorkommen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Schnitter
Beiträge: 2693
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » Sa 18. Nov 2017, 18:37

Eltern wollen nicht dass die braunen an Schulen vorlesen:

https://www.volksstimme.de/sachsen-anha ... ergern-afd

Verständlich. Hätte mich nur mal interessiert WAS die da vorgelesen haben
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3835
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Yossarian » Sa 18. Nov 2017, 18:40

Tomaner hat geschrieben:(18 Nov 2017, 14:58)

Was schlicht wieder einmal das Lügengebäude der AfD darstellt, die das dann sogar noch selbst glauben und dann bei Anfrage voll auf die Fresse bekommen. http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 10324.html
Wenn man dann die Anfrage auf die Fresse bekommen hat und sich dann noch wie du hinstellt und das Gegenteil vorlügent, zeigt einfach aus welchen Holz ihr geschnitzt seit.


Schrecklich, die AFD hat schon die FAZ, N-Tv, Morgenpost, Welt, Tagesspiegel etc. Unterwandert damit sie Lügen über Angriffe auf AFD Mitglieder erfinden.

Das waren nämlich meine Quellen.
Schockierend .

Schockierend ist es vor allem wie viele so simpel gestrickt sind um Gewalt gegen den politischen Gegner zu befürworten.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
CaptainJack
Beiträge: 11441
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Sa 18. Nov 2017, 18:41

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 97569.html
Wenn es heißt, "soll gesagt haben", kann man gleich zuklappen. Eine von gefühlt tausenden fake news und bewussten Fehlinterpretationen.
Schnitter
Beiträge: 2693
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » Sa 18. Nov 2017, 18:58

Yossarian hat geschrieben:(18 Nov 2017, 18:40)

Schrecklich, die AFD hat schon die FAZ, N-Tv, Morgenpost, Welt, Tagesspiegel etc. Unterwandert damit sie Lügen über Angriffe auf AFD Mitglieder erfinden.


Ich nehme an er bezog sich auf deine dämliche Lüge Linksextremisten seien gefährlicher als Rechtsextremisten.

Die Statistik belegt das Gegenteil (Faktor > 10).
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14590
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Sa 18. Nov 2017, 19:06

CaptainJack hat geschrieben:(18 Nov 2017, 18:06)

Wirklich Immer das Gleiche! Die durch fake news (und irre Anzeigen)mit Abstand am meisten betroffene Partei ist die AFD ... ohne wenn und aber. Irgendwann wird das nachlassen, weil es zu langweilig wird/ist und es keinen Menschen mehr interessiert ... was im Prinzip auch heute schon der Fall ist.

Auch fake news?
AfD-Mann will Intelligenztest für neue Mitglieder
http://www.focus.de/politik/deutschland ... 62817.html
:D
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste