Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Marmelada
Beiträge: 8049
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Marmelada » Mi 14. Feb 2018, 12:26

Mega Maddin hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:24)

Das klingt nach juristischen Winkelzügen, was ist denn die Definition und gilt die gesonderte Erfassung von eingebürgerten Migranten nur bei antisemitischen oder allen Straftaten? Bei letzterem bin ich mir eigentlich sicher, dass es nicht erhoben wird, jedenfalls wird es nicht veröffentlicht.
Steht alles in der Quelle, deshalb habe ich sie verlinkt.
Benutzeravatar
Mega Maddin
Beiträge: 104
Registriert: So 11. Feb 2018, 08:44
Benutzertitel: Schulz!

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Mega Maddin » Mi 14. Feb 2018, 12:27

Marmelada hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:26)

Steht alles in der Quelle, deshalb habe ich sie verlinkt.


Nimms mir nicht übel, aber ich werde das sicher nicht alles durchlesen.
Marmelada
Beiträge: 8049
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Marmelada » Mi 14. Feb 2018, 12:29

Mega Maddin hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:27)

Nimms mir nicht übel, aber ich werde das sicher nicht alles durchlesen.
Sicher, das Märchen zu verbreiten, rechte Straftaten würden von Ausländern begangen, macht viel mehr Spaß.
pikant
Beiträge: 54137
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Mi 14. Feb 2018, 12:32

Mega Maddin hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:24)

Das klingt nach juristischen Winkelzügen, was ist denn die Definition und gilt die gesonderte Erfassung von eingebürgerten Migranten nur bei antisemitischen oder allen Straftaten? Bei letzterem bin ich mir eigentlich sicher, dass es nicht erhoben wird, jedenfalls wird es nicht veröffentlicht.


steht doch alles im Link drin, aber wenn Sie die offiziellen Statistiken nicht lesen wollen, dann kann man Ihnen auch nicht mehr helfen, aber Sie haben ja die Fake News zur Hand.... :rolleyes:
Benutzeravatar
Mega Maddin
Beiträge: 104
Registriert: So 11. Feb 2018, 08:44
Benutzertitel: Schulz!

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Mega Maddin » Mi 14. Feb 2018, 12:33

Marmelada hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:29)

Sicher, das Märchen zu verbreiten, rechte Straftaten würden von Ausländern begangen, macht viel mehr Spaß.


Das ist kein Märchen, promintestes Beispiel aus letzter Zeit; nicht falsch verstehen, ich habe nicht geschrieben, dass alle rechte Straftaten von Migranten begangen werden, aber Straftaten von Migranten werden durchaus auch als rechte Straftaten gewertet, wenn es anders ist, dann poste doch bitte ein Zitat und keinen 300 Seiten Wälzer.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/amo ... -1.3693124

pikant hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:32)

steht doch alles im Link drin, aber wenn Sie die offiziellen Statistiken nicht lesen wollen, dann kann man Ihnen auch nicht mehr helfen, aber Sie haben ja die Fake News zur Hand.... :rolleyes:


Wenn du die 300 Seiten in 5 Minuten gelesen hast und die relevante Stelle gefunden hast, dann sei doch so gut und poste doch gleich das Zitat. Danke!
Marmelada
Beiträge: 8049
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Marmelada » Mi 14. Feb 2018, 12:39

Mega Maddin hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:33)

Das ist kein Märchen, promintestes Beispiel aus letzter Zeit; nicht falsch verstehen, ich habe nicht geschrieben, dass alle rechte Straftaten von Migranten begangen werden, aber Straftaten von Migranten werden durchaus auch als rechte Straftaten gewertet, wenn es anders ist, dann poste doch bitte ein Zitat und keinen 300 Seiten Wälzer.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/amo ... -1.3693124
Natürlich war dieser Massenmord eine rechte Straftat, schließlich pflegte der Täter ein rechtsextremes Weltbild.
pikant
Beiträge: 54137
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Mi 14. Feb 2018, 12:39

Mega Maddin hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:33)

Das ist kein Märchen, promintestes Beispiel aus letzter Zeit; nicht falsch verstehen, ich habe nicht geschrieben, dass alle rechte Straftaten von Migranten begangen werden, aber Straftaten von Migranten werden durchaus auch als rechte Straftaten gewertet, wenn es anders ist, dann poste doch bitte ein Zitat und keinen 300 Seiten Wälzer.



ueber 90% der rechten Straftaten werden von Deutschen veruebt!
ist doch hier alles x-mal verlinkt worden...
Tomaner
Beiträge: 4676
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 14. Feb 2018, 12:40

Mega Maddin hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:24)

Das klingt nach juristischen Winkelzügen, was ist denn die Definition und gilt die gesonderte Erfassung von eingebürgerten Migranten nur bei antisemitischen oder allen Straftaten? Bei letzterem bin ich mir eigentlich sicher, dass es nicht erhoben wird, jedenfalls wird es nicht veröffentlicht.


Also ich habe noch nicht gehört, dass deutsche Nazis danach streben, andere Nationalität anzunehmen. Dies wäre ohnehin ein Witz in sich, herum zu schreien, Stolz auf Deutschland zu sein um dann Staatsbürgerschaft zu wechseln. Warum sollten dann eigentlich ausgerechnet türkische äußerst Rechte, die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen, und dann auch noch türkisch motivierte rechte Straftaten verüben? Wenn man es mit einigermaßen gesunden Menschenverstand betrachtet, dürften eben türkisch äußerst Rechte so wie von Großosmanisches Reich träumende, die die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen stark überschaubar sein, weil es sich schlicht widerspricht.
Benutzeravatar
Mega Maddin
Beiträge: 104
Registriert: So 11. Feb 2018, 08:44
Benutzertitel: Schulz!

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Mega Maddin » Mi 14. Feb 2018, 12:46

Marmelada hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:39)

Natürlich war dieser Massenmord eine rechte Straftat, schließlich pflegte der Täter ein rechtsextremes Weltbild.


Auf jeden Fall war er ein Migrant, demnach können auch Migranten rechte Straftaten begehen, darauf wollte ich ja hinaus. Jetzt warte ich noch auf den Nachweis, dass 90% aller antisemitschen Straftaten von Deutschen ohne Migrationshintergrund begangen werden und dazu lese ich sicher keine 300 Seiten.
Tomaner
Beiträge: 4676
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 14. Feb 2018, 12:54

Mega Maddin hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:33)

Das ist kein Märchen, promintestes Beispiel aus letzter Zeit; nicht falsch verstehen, ich habe nicht geschrieben, dass alle rechte Straftaten von Migranten begangen werden, aber Straftaten von Migranten werden durchaus auch als rechte Straftaten gewertet, wenn es anders ist, dann poste doch bitte ein Zitat und keinen 300 Seiten Wälzer.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/amo ... -1.3693124



Wenn du die 300 Seiten in 5 Minuten gelesen hast und die relevante Stelle gefunden hast, dann sei doch so gut und poste doch gleich das Zitat. Danke!

Nochmal es wird aufgeschlüsselt:
Bei 1377 aller Delikte gehen die Behörden von rechts motivierten Tätern aus, wie die Bundesregierung auf Fragen von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) mitteilte. 33 Straftaten werden ausländischen Judenfeinden ohne Islamisten zugeschrieben, weitere 25 Delikte „religiös motivierten“ Antisemiten, also meist muslimischen Tätern ausländischer sowie deutscher Herkunft.

Bei 17 Taten war es der Polizei trotz erkennbarem Judenhass nicht möglich, ein politisches Milieu zu ermitteln. Nur ein einziges Delikt, eine von 898 Volksverhetzungen, war nach Erkenntnissen der Polizei links motiviert.


Warum sollte es äußerst rechte Ausländer geben, die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen und dann rechte antisemitische Straftaten verüben? Deutsche Rechte übernehmen doch alles andere als andere Staatsbürgerschaften. In rechten Sprachgebrauch gefasst, warum als Rechter Nationalität verraten um dann sogar Straftaten im Sinne von rechter Ideologie begehen? Da passt einfach etwas nicht zusammen, was ihr da so hinbiegen wollt, weil es sich einfach widerspricht.
JFK
Beiträge: 7939
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JFK » Mi 14. Feb 2018, 13:00

Mega Maddin hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:46)

Auf jeden Fall war er ein Migrant


Er ist in München geboren.
Aber wir wissen ja, für Afdler ist Deutsch sein so eine Biologische sache, ohne Ariernachweis wird das in eurem Club nichts.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 62229
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mi 14. Feb 2018, 13:00

Mega Maddin hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:46)

Auf jeden Fall war er ein Migrant, demnach können auch Migranten rechte Straftaten begehen, darauf wollte ich ja hinaus. Jetzt warte ich noch auf den Nachweis, dass 90% aller antisemitschen Straftaten von Deutschen ohne Migrationshintergrund begangen werden und dazu lese ich sicher keine 300 Seiten.


Ab wann gilt denn kein Migrationshintergrund bei dir? 1. 2. 3. Generation? Ab der 6. wirds dann schwieriger, denn da gabs noch kein Deutschland.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
JFK
Beiträge: 7939
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JFK » Mi 14. Feb 2018, 13:05

Tomaner hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:54)
Da passt einfach etwas nicht zusammen, was ihr da so hinbiegen wollt, weil es sich einfach widerspricht.


Das ist für AfDler unerheblich, in ihrer Traumwelt sind ja ehh schon so weit rausgedriftet, da kommt es auf den bischen Unsinn auch nicht mehr an.
Tomaner
Beiträge: 4676
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 14. Feb 2018, 13:07

Mega Maddin hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:46)

Auf jeden Fall war er ein Migrant, demnach können auch Migranten rechte Straftaten begehen, darauf wollte ich ja hinaus. Jetzt warte ich noch auf den Nachweis, dass 90% aller antisemitschen Straftaten von Deutschen ohne Migrationshintergrund begangen werden und dazu lese ich sicher keine 300 Seiten.

Auf was du heraus willst macht es auch nicht besser. Demnach ist dann eben schon mal die rechte Ideologie verbrecherisch. Ob es dann irgend welche Ausländer sind, die für deutsche Nazideologie Verbrechen verüben oder eben Deutsch spielt keine Rolle. Es ändert aber nichts an der Sache, dass Ausländer die sich braune Naziideologie verordnen, sehr geringe Anteil haben unter den Rechten und Nazis selbst. Welchen Ausländeranteil haben denn AfD oder auch NPD? Doch nicht mehr als 1 Prozent. Somit hätten wir immer noch 1377 Delikte und bei ein Prozent Migrantenanteil bei guten Rechnen könnte man auch nur 14 Delikte abziehen. Dies wäre ein so geringer Anteil, der alleine sich schon damit aufheben würde, da es auch rechte Delikte geben wird, die aus Angst von Opfern gar nicht angezeigt werden.
CaptainJack
Beiträge: 12831
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mi 14. Feb 2018, 13:12

Marmelada hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:39)

Natürlich war dieser Massenmord eine rechte Straftat, schließlich pflegte der Täter ein rechtsextremes Weltbild.
Durch diese Statistiken wird aber suggeriert, dass das (möglichst) "Urdeutsche" sind, die stumpf noch der tatsächlichen Nazizeit nacheifern bzw. rechtsextrem sind. Das ist nicht anderes als perfide.
Man sieht es auch hier im Forum, wie diese Statistiken (die man in dieser nicht aufgeklärten Form in Müll werfen kann) "benutzt" werden.
Deshalb, und das ist auch die Aufgabe der Medien (nur machen die das bewusst nicht), klares Aufzeigen, auf welchen Kriterien diese Verneblungsstatistiken aufbauen.
Wahrheit ist Klarheit .. von Professor Wolffsohn sollten sich viele eine Scheibe abschneiden
https://haolam.de/artikel_30972.html
sünnerklaas
Beiträge: 588
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mi 14. Feb 2018, 13:27

Mega Maddin hat geschrieben:(14 Feb 2018, 11:54)

Und welchen Schluß kann man daraus ziehen? Dass rechte Parteien die Interessen der kleinen Leute besser oder zumindest glaubhafter vertreten, als vorgeblich linke Parteien?

Auf Deutschland lässt sich das trotzdem nur bedingt übertragen, sonst hätte die AfD in NRW besser abschneiden müssen als in Bayern und im Südwesten.


Es geht hier nicht um die Frage der Glaubhaftigkeit. Es geht darum, dass sich arme Leute leichter kaufen lassen, leichter verführen lassen. Man tritt dort als jovialer Wohltäter auf. Das hat bei Mao funktioniert, das hat bei Bin Laden funktioniert, bei Erdogan funktioniert es, ebenso bei der US-amerikanischen Rechten. Die Versprechung ist, eine vermeintlich großartige, romantisch verklärte Vergangenheit zurück zu holen, es so zu machen, "wie es früher einmal war".

Was die Ergebnisse in NRW angeht: an Rhein und Ruhr herrscht eine größere Routine im Umgang mit Fremden. Bis zum Niedergang der Schwerindustrie in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts war die Region durch Zuwanderung geprägt. Und unter Tage und beim Stahlkochen ist man auf die Kollegen zwingend angewiesen, sie sind eben auch eine Art Überlebensversicherung an gefährlichen Arbeitsplätzen.
Ich möchte aber den Blick auf einen wichtigen Unterschied innerhalb von NRW lenken: im ländlichen OWL konnte die AfD bessere Wahlergebnisse einfahren. OWL ist schon lange eine Abwanderungsregion. Die Tendenz hat sich in den letzten 10, 20 Jahren dort weiter verschärft.
Tomaner
Beiträge: 4676
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Mi 14. Feb 2018, 13:27

CaptainJack hat geschrieben:(14 Feb 2018, 13:12)

Durch diese Statistiken wird aber suggeriert, dass das (möglichst) "Urdeutsche" sind, die stumpf noch der tatsächlichen Nazizeit nacheifern bzw. rechtsextrem sind. Das ist nicht anderes als perfide.
Man sieht es auch hier im Forum, wie diese Statistiken (die man in dieser nicht aufgeklärten Form in Müll werfen kann) "benutzt" werden.
Deshalb, und das ist auch die Aufgabe der Medien (nur machen die das bewusst nicht), klares Aufzeigen, auf welchen Kriterien diese Verneblungsstatistiken aufbauen.

Jetzt wird es aber peinlichst. Was den Münchner Täter angeht, wurde wohl nichts verschwiegen oder verfälscht. Es ging auch hier konkret um 1377 antisemitische Delikte von Rechten, wo dieser Münchner Täter in dieser Statistik gar nicht auftaucht, da es keine solche Straftat war. Also Beispiele zu nennen um eine Statistik zu schwächen, die mit dieser Statistik rein gar nichts zu tun hat, ist einfach peinlich, dumm und lächerlich. Oder was sollen bitteschön Schüsse auf türkisch aussehenden Menschen in einer Statistik mit antisemitischen Straftaten zu tun haben? und die 1377 Delikte relativieren? Aber mal Butter zu den Fischen, um wieviel willst du diese 1377 Fälle reduzieren, damit es deinem Weltbild entspricht, nachdem ja Ausländer und andere Motive bereits abgezogen wurden?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 26499
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 14. Feb 2018, 13:29

CaptainJack hat geschrieben:(14 Feb 2018, 13:12)

Durch diese Statistiken wird aber suggeriert, dass das (möglichst) "Urdeutsche" sind, die stumpf noch der tatsächlichen Nazizeit nacheifern bzw. rechtsextrem sind. Das ist nicht anderes als perfide.
Man sieht es auch hier im Forum, wie diese Statistiken (die man in dieser nicht aufgeklärten Form in Müll werfen kann) "benutzt" werden.
Deshalb, und das ist auch die Aufgabe der Medien (nur machen die das bewusst nicht), klares Aufzeigen, auf welchen Kriterien diese Verneblungsstatistiken aufbauen.

Es wird ja auch am stumpfen Schwert der Nazizeit geschliffen, um das Land in eine modrige Zukunft zu führen, in der die freie Feder bricht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
sünnerklaas
Beiträge: 588
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mi 14. Feb 2018, 13:36

JJazzGold hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:06)

Betrachten wir Rosenheim/Kolbermoor, dann sehen wir sehen eine recht junge Stadt, geprägt u.a. durch Flüchtlingszustrom nach Kriegende, anfänglich sozialdemokratischer Ausrichtung, später Rep Hochburg, mit einem bis heute stetig wachsenden Bevölkerungszuwachs und mit einer zur Wahl zweitstärksten Partei AfD.


Da müsste man mal schauen, welche Rolle da die Tätigkeiten von Landsmannschaften gespielt haben.

Nur wegen einer Containersiedlung, stimmen ex Flüchtlinge gegen Flüchtlinge, indem man AfD wählt?


Da zitier ich mal die usprüngliche Frage (Hervorhebung von mir):

JJazzGold hat geschrieben:(14 Feb 2018, 10:47)

[color=#0000BF]
Ob man die AfD Ergebnisse tatsächlich an Abwanderung festmachen kann? In einigen Landkreisen scheint eher ein Zusammenhang zwischen geplanten Containeranlagen für Flüchtlinge zur Zeit der Wahl und den AfD Werten zu bestehen.


Daraufhin hatte ich geantwortet:

sünnerklaas hat geschrieben:(14 Feb 2018, 11:04)

Die Frage ist ja: warum kommt es in einigen Landkreisen wegen des Aufbaus von Container-Unterkünften für Flüchtlinge zur Wahl der AfD - und in anderen Landkreisen bei derselben Fragestelltung nicht.


Es kann unterschiedliche Ursachen haben. Die Wirtschafts- und Bevölkerungsstruktur ist aus meiner Sich aber EIN wesentlicher, wenn nicht sogar der wesentlichste Faktor.
pikant
Beiträge: 54137
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Mi 14. Feb 2018, 13:36

CaptainJack hat geschrieben:(14 Feb 2018, 13:12)

Durch diese Statistiken wird aber suggeriert, dass das (möglichst) "Urdeutsche" sind, die stumpf noch der tatsächlichen Nazizeit nacheifern bzw. rechtsextrem sind. Das ist nicht anderes als perfide.


die Statistik sagt einfach aus, dass Deutsche in ueber 90% der Faelle fuer rechtsextreme Straftaten verantwortlich sind.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast