Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

sünnerklaas
Beiträge: 2030
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mi 15. Aug 2018, 14:09

relativ hat geschrieben:(15 Aug 2018, 14:16)

Der Tichy ist m.M. ein Opportunist wie er im Buche steht. Hauptsache er darf sich wichtig machen.


Wenn man Gaulands Jubel, die Flüchtlingskrise sei ein Geschenk für die AfD gewesen, die begeisterte Beifallklatscherei der Störchin bei jedem islamistisch erscheinenden Anschlag und das Geblubber von Tichy dazu nimmt, ergibt sich für mich ein eindeutiges Bild.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon relativ » Mi 15. Aug 2018, 14:12


Da steckt sogar in der Messewand mehr Inhalt drin, als bei den meisten AfD Politikern, erstaunlich. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
sünnerklaas
Beiträge: 2030
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mi 15. Aug 2018, 14:24

relativ hat geschrieben:(15 Aug 2018, 15:12)

Da steckt sogar in der Messewand mehr Inhalt drin, als bei den meisten AfD Politikern, erstaunlich. :D


Entlarvend: "Freiheit statt Demokratie" von Thomas Fassbender...
So ein Titel kommt an. Die meisten AfDler werden es eh nicht lesen.
Uffzach
Beiträge: 1534
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Uffzach » Mi 15. Aug 2018, 15:29

sünnerklaas hat geschrieben:(15 Aug 2018, 13:23)

Aha.
Nur zur Erinnerung: es waren Leute, wie der heutige AfD-Held Roland Tichy, die seinerzeit am lautesten nach Zuwanderung brüllten... Als Rot-Grün regierte, wurde sogar noch nachgelegt....
In Österreich hat der heutige Kanzler Kurz noch 2014 nach Zuwanderung gebrüllt.


Ich bezweifle mal, dass die genannten Herren die Zuwanderung von "Fachkräften" aus Afghanistan, Irak, Syrien und Afrika meinten. :cool:
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 7945
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon imp » Mi 15. Aug 2018, 16:20

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 4-amp.html

Das Problem mit der Spendenvertuschung lässt die Fakepartei nicht mehr los.
Life is demanding without understanding.
sünnerklaas
Beiträge: 2030
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mi 15. Aug 2018, 18:23

Uffzach hat geschrieben:(15 Aug 2018, 16:29)

Ich bezweifle mal, dass die genannten Herren die Zuwanderung von "Fachkräften" aus Afghanistan, Irak, Syrien und Afrika meinten. :cool:


Doch, auch die meinten die. Woher die kommen sollten war egal. Seit Gaulands Jubelsturm wissen wir ja bescheid.
Zuletzt geändert von sünnerklaas am Mi 15. Aug 2018, 18:30, insgesamt 1-mal geändert.
sünnerklaas
Beiträge: 2030
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Mi 15. Aug 2018, 18:29

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(15 Aug 2018, 17:20)

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 4-amp.html

Das Problem mit der Spendenvertuschung lässt die Fakepartei nicht mehr los.



In dem artikel heisst es:

Weder die Goal AG noch der mit ihr verbundene "Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten" waren bislang bereit, die Identität der Finanziers ihrer Pro-AfD-Kampagnen preiszugeben.


Mit Kohl'schen Ehrenwörtern kennen sich ja so einige aus der Führungsriege der AfD aus... Haben wohl gedacht, wäre cool, das ganze noch einmal zu machen. Play it again, Sam!
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 7945
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon imp » Mi 15. Aug 2018, 18:30

sünnerklaas hat geschrieben:(15 Aug 2018, 19:29)

In dem artikel heisst es:



Mit Kohl'schen Ehrenwörtern kennen sich ja so einige aus der Führungsriege der AfD aus... Haben wohl gedacht, wäre cool, das ganze noch einmal zu machen. Play it again, Sam!

Ohne again. Das war damals für die Union extrem teuer. Und das ist eine altverwurzelte Partei...
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7829
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Julian » Mi 15. Aug 2018, 18:46

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(15 Aug 2018, 16:44)

In zehn Jahren ist doch längst die übernächste Protestpartei da.


Julian hat geschrieben:(15 Aug 2018, 17:44)

Es mag sein, dass die AfD wieder in der Versenkung verschwinden wird, allerdings glaube ich das inzwischen nicht mehr, ganz unabhängig davon, ob wir uns das wünschen oder nicht.

Welche Protestpartei in Deutschland hatte den ähnlich starke Wahlergebnisse wie die AfD? Die AfD wird in Kürze sehr wahrscheinlich in allen Landtagen und im Bundestag vertreten sein, was der Partei den Aufbau von Strukturen ermöglicht, die über die einer Protestpartei weit hinausgehen.

Über die Eurokrise und die Flüchtlingskrise hinaus gibt es auch eine länger anhaltende Unzufriedenheit mit den etablierten Parteien, die die Partei weiter tragen könnte.

Auch die Kampagnen gegen die AfD seitens der anderen Parteien und vieler Medien, die die AfD-Wähler als dümmlich und radikal darstellen, bewirken eher das Gegenteil, nämlich, dass aus einer einmaligen Protestwahl eine Gewohnheit wird, weil man nun die Reihen schließt und es den Etablierten erst recht zeigen möchte.


Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(15 Aug 2018, 18:25)

Klebst du so sehr an deinem Stuhl? Protestparteien nutzen sich schnell ab. FDP und PDS ist der Radikalritt nicht bekommen, aber bei denen war was dahinter, auch eine realpolitische Komponente, Regierungen, Landräte, Verankerung in der Zivilgesellschaft. Die Grünen sind nur von der Einheit gerettet worden. Bei der AfD gibt es kein Personal, das glaubhaft Politik vertreten würde und auch kein Programm jenseits von Ausländer raus. Keine Bank braucht diese Vogelscheuchen im Aufsichtsrat, kein seriöses Medium bietet Anschlußverwendung, beim Staat fliegen sie reihenweise raus, ob nun Armee oder Justiz. Keine Gewerkschaft, kein Arbeitgeberverband, kein Sozialverein will sich Maden in den Vorrat holen. Da kommt nichts mehr. Sie wird den Weg von DP, NPD & co in die Bedeutungslosigkeit gehen. Ein paar hundert Personalstellen nützen da nichts und das Geld, das Naryschkin in die Schweiz überweist, wird auch noch Probleme bereiten.


Julian hat geschrieben:(15 Aug 2018, 18:38)

Wie habe ich das zu verstehen?

Ich wiederhole mich ungern: Mir ist völlig klar, dass du die AfD nicht magst und nicht willst, dass sie erfolgreich ist. Darum geht es aber gar nicht, genauso wenig, wie es darum geht, ob deren Politiker "Vogelscheuchen", "Maden" oder sonst etwas sind. Es geht nur darum, ob wir glauben, dass sie weiterhin gewählt werden, oder ob wir das nicht glauben.

Im übrigen sollten wir das dann im AfD-Strang tun, hier geht es um die Landtagswahl in Bayern. Außerdem würde ich dich bitten, deinen Ton zu mäßigen; die Verwendung von Begriffen wie "Vogelscheuchen" und "Maden" für Menschen halte ich für unangemessen.


Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(15 Aug 2018, 19:24)

Das sind vollkommen verschiedene Themen. Diese Sorte Partei ist einfach schnell weg vom Fenster aus den genannten Gründen. Denk an Ronald Schill, denk an Pim Fortuyn.


Man kann doch nicht eine Partei wie die AfD, die in Kürze nicht nur im Bundestag, sondern in allen Landtagen vertreten sein wird, mit einer Schill-Partei vergleichen, die es meines Wissens nach nur in einen einzigen Landtag geschafft hat und bei den Bundestagswahlen weniger als 1% der Stimmen auf sich vereinen konnte. Das ist meiner Meinung eher von Wunschdenken getrieben.

Pim Fortuyns Partei war sehr stark auf seine Person zugeschnitten, und wie wir alle wissen, wurde er von einem Extremisten ermordet. Nicht vergleichbar.


HINWEIS: Dieser Dialog entwickelte sich ursprünglich im Strang Landtagswahl in Bayern 2018; ich denke aber, dass er thematisch hier besser aufgehoben ist, weswegen ich nun hier antworte.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 7945
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon imp » Mi 15. Aug 2018, 18:50

Julian hat geschrieben:(15 Aug 2018, 19:46)

Man kann doch nicht eine Partei wie die AfD, die in Kürze nicht nur im Bundestag, sondern in allen Landtagen vertreten sein wird, mit einer Schill-Partei vergleichen

Klar kann man. Ist ja teilweise dasselbe Personal.
Der Unterschied ist eben, dass bei Schill der Lack noch frisch war, als er versuchte, den Beust zu erpressen. Bei der AfD ist er bereits ab.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Mi 15. Aug 2018, 20:28

Da rückt mal einer, der es wissen sollte, die Verhältnisse zurecht. Das Leib- und Magenthema der AfD ist nichts weiter als Hysterie im Hinterhof.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Raul71
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Raul71 » Mi 15. Aug 2018, 20:49

sünnerklaas hat geschrieben:(15 Aug 2018, 15:09)

Wenn man Gaulands Jubel, die Flüchtlingskrise sei ein Geschenk für die AfD gewesen, die begeisterte Beifallklatscherei der Störchin bei jedem islamistisch erscheinenden Anschlag und das Geblubber von Tichy dazu nimmt, ergibt sich für mich ein eindeutiges Bild.
Welches?
rain353
Beiträge: 1020
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon rain353 » Mi 15. Aug 2018, 20:51

Wird der Parteispende der AfD schaden???
Und wird Merkel jetzt sich mit Putin gegen Trump verbünden und so innenpolitisch wieder stärker werden? D:
Uffzach
Beiträge: 1534
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Uffzach » Mi 15. Aug 2018, 21:23

sünnerklaas hat geschrieben:(15 Aug 2018, 19:23)

Doch, auch die meinten die. Woher die kommen sollten war egal. ...


Red nicht irrational daher. Die Frage ist nicht das woher, sondern ob die "Fachkräfte" aus Afghanistan, Irak und Syrien mit der Qualifikation "Hartz 4" diejenigen sind, welche die beiden Herren meinten. Du glaubst doch nicht, dass du dies den beiden Herren hier glaubhaft unterstellen kannst.
Falls du das nicht weißt: es gibt einen Unterschied zwischen Arbeitsmigration von qualifizierten Fachkräften (ohne Anführungszeichen) und illegaler Migration von "Fachkräften" (mit Anführungszeichen).
Raul71
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Raul71 » Mi 15. Aug 2018, 21:40

sünnerklaas hat geschrieben:(15 Aug 2018, 13:23)

Aha.
Nur zur Erinnerung: es waren Leute, wie der heutige AfD-Held Roland Tichy, die seinerzeit am lautesten nach Zuwanderung brüllten... Als Rot-Grün regierte, wurde sogar noch nachgelegt....
In Österreich hat der heutige Kanzler Kurz noch 2014 nach Zuwanderung gebrüllt.
Aber eine völlig andere Zuwanderung. Eine von uns gewollte Zuwanderung,
Zitat:
Die Autoren belegen eindrucksvoll, daß nur eine weitsichtige Familienpolitik, kombiniert mit der massiven Förderung qualifizierter Einwanderung
Und nicht das Gegenteil, eine ungezügelte, planlose und größtenteils unqualifizierte . Bitte bleiben sie bei der Wahrheit.
Es ist doch jedem klar, dass wir qualifizierte Zuwanderung brauchen. Eine die beiden Seiten gut tut und ein Land nicht runter zieht.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 7945
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon imp » Mi 15. Aug 2018, 23:07

rain353 hat geschrieben:(15 Aug 2018, 21:51)

Wird der Parteispende der AfD schaden???
Und wird Merkel jetzt sich mit Putin gegen Trump verbünden und so innenpolitisch wieder stärker werden? D:

Ja. Nein. Next?

Die AfD möchte zukünftig Bombenattentate auf Staatsspitzen nicht mehr als Verrat gewertet sehen und beseitigt den Landesjugendführer in Niedersachsen.
https://m.bild.de/politik/inland/politi ... obile.html

Dort läuft grade auch ein Streit um die Macht im Landesverband zwischen Brownies, die welche sein wollen und solchen, die sich gern als was anderes aufspielen.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33146
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 15. Aug 2018, 23:19

Die "Swiss Connection" macht Probleme und kommt möglicherweise als ausgewachsene Parteispendenaffäre auf die AfD zu.

Zur Vermeidung von Nachteilen überwies die Partei rein vorsorglich 5352,25 Euro an die Bundeskasse.
Wirklich brisant ist aber erst die Frage, welche anonymen Millionäre 6 Millionen Euro übrig hatten.

Die Details: http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 23214.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
sünnerklaas
Beiträge: 2030
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Do 16. Aug 2018, 05:20

Uffzach hat geschrieben:(15 Aug 2018, 22:23)

Red nicht irrational daher. Die Frage ist nicht das woher, sondern ob die "Fachkräfte" aus Afghanistan, Irak und Syrien mit der Qualifikation "Hartz 4" diejenigen sind, welche die beiden Herren meinten. Du glaubst doch nicht, dass du dies den beiden Herren hier glaubhaft unterstellen kannst.
Falls du das nicht weißt: es gibt einen Unterschied zwischen Arbeitsmigration von qualifizierten Fachkräften (ohne Anführungszeichen) und illegaler Migration von "Fachkräften" (mit Anführungszeichen).


Gell - tut schon weh, wenn man mit den Forderungen der eigenen Helden, die heute das Gegenteil von dem erzählen, was sie vorher gefordert haben, konfrontiert wird.
sünnerklaas
Beiträge: 2030
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Do 16. Aug 2018, 05:39

DarkLightbringer hat geschrieben:(16 Aug 2018, 00:19)

Die "Swiss Connection" macht Probleme und kommt möglicherweise als ausgewachsene Parteispendenaffäre auf die AfD zu.


Erinnert an die Stiftung "Zaunkönig" und den erlogenen "Jüdischen Vermächtnissen" der Hessen-CDU. Darauf mal ein "Ehrenwort!".

Zur Vermeidung von Nachteilen überwies die Partei rein vorsorglich 5352,25 Euro an die Bundeskasse.
Wirklich brisant ist aber erst die Frage, welche anonymen Millionäre 6 Millionen Euro übrig hatten.

Die Details: http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 23214.html


Durch die Zahlung des lächerlichen Betrags ist nix an "Nachteilen" für die Partei vermieden. Und rausreden, man habe nicht gewusst, dass das Entgegennehmen solcher Gelder verboten sei, kann man sich auch nicht. Zum einen schützt Unwissenheit nicht vor Strafe, zum anderen hat man mit den Leuten aus der Hessen-CDU genug Personal, dass in Sachen Folgen illegaler Parteispenden und Schwarzer Kassen genug "Erfahrungen" hat.
Tomaner
Beiträge: 5842
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Do 16. Aug 2018, 08:10

Polibu hat geschrieben:(15 Aug 2018, 09:24)

Selbstverständlich war die Öffnung der Grenzen für jedermann linksextremistisch Und ist es auch immer noch. Hier erfüllen sich seit 2015 die feuchten Träume der extremen Linken. Warum wohl kommt von der Linkspartei oder von den Grünen kein Protest? Von den paar Realos wie Wagenknecht mal abgesehen? Die Kippinig, die Göring-Eckhard oder die Roth springen doch im Dreieck vor lauter Freude.

Welchen Nachteil ich habe oder ob ich überhaupt einen Nachteil habe, ist irrelevant. Wenn ich die Schwulenehe haben wollen würde, dann würde ich eine linke Partei wählen und keine konservative Partei. Aber unter Merkel verkommt die CDU. Von konservativ kann da keine Rede mehr sein.

Also wähle ich die AfD.


Einen größeren Unsinn hat das gesamte deutsche Volk noch nicht gehört. Nur weil du keinerlei Ahnung von politischen Ausrichtungen hast, mußt du dies doch nicht auch noch zur Schau stellen. Bei Aufnahme um Flüchtlinge geht es in erster Linie um christlichen Werten und wenn überhaupt wo etwas dazu steht, diese aufzunehmen, dann in der Bibel, bzw. im alten Testament.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste