Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Tomaner
Beiträge: 4432
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Do 11. Jan 2018, 12:14

CaptainJack hat geschrieben:(11 Jan 2018, 08:54)

War klar, dass so etwas kommt.
Du hast aber von Hass auf das eigene Land geschrieben. Patriotismus ist das Gegenteil von Hass aufs eigene Land.
Wir hatten übrigens von der Gesamtpartei geredet und nicht von deinen ewigen Murmeltiersonderfällen, deren Geschichte inzwischen tausendmal durchgekaut wurde. Antisemitismus jedenfalls, ist, wie ich es beurteile, völlig verpönt bei der AFD. Selbst Gedeon hat erklärt, dass es am Holocaust absolut keinen Zweifel gibt. Auch wüsste ich nicht, dass sogar ein Höcke Zweifel an diesem geäußert hätte.

Du verwechselst Patriotismus mit Rassismus und Nationalismus. Patrioten stehen hinter einem Land so wie es ist, eben auch hinter GG und liberalen toleranten Gesellschaft. Eine AfD will Deutschland wie es heute ist vernichten und demokratische Ideologie in faschistische umwandeln.
Tomaner
Beiträge: 4432
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Do 11. Jan 2018, 12:24

CaptainJack hat geschrieben:(11 Jan 2018, 11:22)

Natürlich ist das nicht nur mehrheitsfähig, sondern es spiegelt die Mehrheit wieder. Die Mehrheit will so eine Zuwanderung nicht mehr!


Was ist das wieder für ein Schwachsinn. Damit unterstellst du uns, wir wären für Flüchtlinge und damit für die Gründe das sie überhaupt flüchten müssen. Mir und uns alle wäre es doch lieber, eine ganze freie und gerechte Welt zu haben, wo niemand verfolgt wird. Wenn mich also einer fragt, bin ich auch gegen Flüchtlinge. Nur die Welt ist nicht so wie wir sie wolllen, es gibt Flüchtlinge und die müssen ja auch gezwungenermaßen irgendwo hin. Was wir ablehen ist, auf Geflüchtete zu schießen wie Petry und Storch es gerne hätten.
CaptainJack
Beiträge: 12147
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Do 11. Jan 2018, 12:31

Tomaner hat geschrieben:(11 Jan 2018, 11:54)

Nochmal, pausenlos spielst du dich alas großer Verdeitiger der Meinungsfreiheit auf, willst aber nicht anerkennen, wenn bei großen Demos verschiedenste Gruppen mitmachen und eben auch verschiedenste Meinungen anzutreffen sind. Ich weiß ja nicht, ob du jemals auf Großdemos warst, wenn sich da jeder von allem distanzieren müßte, was da verschiedenste Gruppen an Flyers austeilen, rufen und Banner tragen, bräuchte man ja ganze Romane. Aber zäumen wir das Pferd mal anders auf. Wo distanziert sich eine AfD bei Pegida von Mordaufrufen auf Plakaten, die anerkannte demokratische Politiker am Galgen sehen wollen. Während Dinge, wie "Nie wieder Deutschland", Deutschland Verrecke" oder "Ihr habt den Krieg verloren" vollkommen klar darauf abzielen Rechtsradikale zu provozieren, maschieren AfDler bei Demos mit, auf denen Plakate dazu aufhetzen, deutsche demokratische Politiker am Galgen zu lynchen und sich für kriminelle Willkür- und Lynchjustiz einzusetzen. Offen will man ohnehin deutsche Politiker, die nicht für die Naziideologie sprechen und deren Eltern ausländische Wurzel haben, entsorgen!

Klar "nie wieder Deutschland" deutet nur auf Rechtsradikale hin. :thumbup: Wenn ich so etwas von mir geben will, wo ist das ein Problem, das so zu benennen? "Nie wieder Rechtsdrift" "nie wieder Nazis" nie wieder Rassismus" aber doch nicht "nie wieder Deutschland". Also erzähl mir nichts vom Pferd.
Man braucht nur die Einstellung der Grünen zu untersuchen. Hilfreich sind da Zitate des Ur-Grünen D.C.-B. Aber lassen wir das. Das wäre ein anderer Thread.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7212
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Moses » Do 11. Jan 2018, 12:41

So Jungs, da hat sich wieder mal einiges an ad personam angesammelt - was habt ihr denn für ne Schlagzahl?
Ich mach zum Putzen mal zu, bis später

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7212
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Moses » Fr 12. Jan 2018, 22:34

Aufgeräumt und wieder offen

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 25660
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 12. Jan 2018, 22:58

"Erinnert an Nationalsozialisten": Video zum FPÖ-Wahlkampfauftakt geht viral.
http://www.vol.at/erinnert-an-nationals ... al/5626083

Womöglich wird es solche Bilder in Deutschland auch bald geben.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Woppadaq
Beiträge: 2284
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Woppadaq » Fr 12. Jan 2018, 23:49

CaptainJack hat geschrieben:(11 Jan 2018, 12:31)

Klar "nie wieder Deutschland" deutet nur auf Rechtsradikale hin. :thumbup:


Man kann es auch als Affront gegen Deutschtümelei werten. Der Deutschtümler ist zwar noch kein Nazi, aber er tendiert zur Sympathie mit dem Nazipack.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 25660
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 13. Jan 2018, 01:55

Selbst die >>Junge Freiheit<< sieht den moralischen Verfall der AfD mittlerweile eher kritisch:

Der „Fall Gedeon“ ist Symptom für eine Partei, die immer wieder bei ausbleibender klarer Führung zum Spielball von Provokateuren und Radikalen wird. Wie konnte ein Mann wie Gedeon überhaupt für den Landtag aufgestellt werden?
https://jungefreiheit.de/debatte/kommen ... n-der-afd/
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Woppadaq
Beiträge: 2284
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Woppadaq » Sa 13. Jan 2018, 02:02

DarkLightbringer hat geschrieben:(13 Jan 2018, 01:55)

Selbst die >>Junge Freiheit<< sieht den moralischen Verfall der AfD mittlerweile eher kritisch:

https://jungefreiheit.de/debatte/kommen ... n-der-afd/


Ich bin erstaunt über die Rolle Petrys in diesem Fall. Aber das zeigt eben nur, wie wendehalsig und machtbesessen sie ist.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 25660
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 13. Jan 2018, 02:15

Woppadaq hat geschrieben:(13 Jan 2018, 02:02)

Ich bin erstaunt über die Rolle Petrys in diesem Fall. Aber das zeigt eben nur, wie wendehalsig und machtbesessen sie ist.

Was sagst du zum Auftritt Straches - gewissermaßen ein Blutsverwandter von Gauland -, den der >>SPIEGEL<< mit einer "Traditionslinie von Benito Mussolini" vergleicht ?

http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 87603.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Woppadaq
Beiträge: 2284
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Woppadaq » Sa 13. Jan 2018, 02:29

DarkLightbringer hat geschrieben:(13 Jan 2018, 02:15)

Was sagst du zum Auftritt Straches - gewissermaßen ein Blutsverwandter von Gauland -, den der >>SPIEGEL<< mit einer "Traditionslinie von Benito Mussolini" vergleicht ?

http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 87603.html


Ich halte das Gehabe um die Stilistik für übertrieben, im amerikanischen Wahlkampf wird ja auch ständig mit Showeffekten gearbeitet, nur wir hier in Deutschland zieren uns noch davor. Was ich gut finde. Aber das zu kritisieren halte ich für kontraproduktiv, wenn nichts vergleichbares da ist. Das hat dann quasi den Punk-Effekt: man findet es gut, weil es der letzte Schrott ist, aber als solches auch vom Establisment benannt wird.
CaptainJack
Beiträge: 12147
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Sa 13. Jan 2018, 08:15

Tomaner hat geschrieben:(11 Jan 2018, 12:24)

Was ist das wieder für ein Schwachsinn. Damit unterstellst du uns, wir wären für Flüchtlinge und damit für die Gründe das sie überhaupt flüchten müssen. Mir und uns alle wäre es doch lieber, eine ganze freie und gerechte Welt zu haben, wo niemand verfolgt wird. Wenn mich also einer fragt, bin ich auch gegen Flüchtlinge. Nur die Welt ist nicht so wie wir sie wolllen, es gibt Flüchtlinge und die müssen ja auch gezwungenermaßen irgendwo hin. Was wir ablehen ist, auf Geflüchtete zu schießen wie Petry und Storch es gerne hätten.

Jeder ist für eine freie und gerechte Welt. Aber da es sie nunmal nicht gibt und auch niemals geben wird, kann sich die Lösung nicht darin wieder finden, eine stetige und riesige Anzahl von Menschen in ein Land zu transferieren. Das ist sowohl mathematisch als auch menschlich klar. Also muss die Lösung woanders gesucht werden.
Übrigens, ich rede nicht nur von Flüchtlingen, sondern von Zuwanderung. Ich bitte dich, das auch mal seriöserweise zu trennen.
Und dann noch deine immer wieder vorkommende, unglaubliche Plattitüde für kleine Doofies wie mich:
Was wir ablehen ist, auf Geflüchtete zu schießen
:thumbup:
Du unglaublich menschlicher und großherziger Mensch. Du hebst dich so ab von mir, der es selbstverständlich nicht ablehnt auf Geflüchtete zu schießen, sondern wild in der Gegend rumballert! :p
Woppadaq
Beiträge: 2284
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Woppadaq » Sa 13. Jan 2018, 11:50

CaptainJack hat geschrieben:(13 Jan 2018, 08:15)


Übrigens, ich rede nicht nur von Flüchtlingen, sondern von Zuwanderung. Ich bitte dich, das auch mal seriöserweise zu trennen.


Sehr witzig. Wo trennst du das denn?
sünnerklaas
Beiträge: 353
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon sünnerklaas » Sa 13. Jan 2018, 12:55

CaptainJack hat geschrieben:(13 Jan 2018, 08:15)

Jeder ist für eine freie und gerechte Welt. Aber da es sie nunmal nicht gibt und auch niemals geben wird, kann sich die Lösung nicht darin wieder finden, eine stetige und riesige Anzahl von Menschen in ein Land zu transferieren. Das ist sowohl mathematisch als auch menschlich klar. Also muss die Lösung woanders gesucht werden.


Hast Du da konkrete Vorschläge?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 45693
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Sa 13. Jan 2018, 13:11

CaptainJack hat geschrieben:(13 Jan 2018, 08:15)

Jeder ist für eine freie und gerechte Welt. Aber da es sie nunmal nicht gibt und auch niemals geben wird, kann sich die Lösung nicht darin wieder finden, eine stetige und riesige Anzahl von Menschen in ein Land zu transferieren. Das ist sowohl mathematisch als auch menschlich klar. Also muss die Lösung woanders gesucht werden.
Übrigens, ich rede nicht nur von Flüchtlingen, sondern von Zuwanderung. Ich bitte dich, das auch mal seriöserweise zu trennen.
Und dann noch deine immer wieder vorkommende, unglaubliche Plattitüde für kleine Doofies wie mich:
:thumbup:
Du unglaublich menschlicher und großherziger Mensch. Du hebst dich so ab von mir, der es selbstverständlich nicht ablehnt auf Geflüchtete zu schießen, sondern wild in der Gegend rumballert! :p

Vielleicht solltest du mal damit beginnen, Kriegsflüchtlinge und Zuwanderer wirklich zu trennen. Aus deinen Beiträgen ist eine Trennung nämlich nicht zu ersehen. Da wird nur wild auf alles polemisiert, was irgendwie "ankommend" aussieht, ohne jede Differenzierung der Gründe für das Ankommen. Und daß Menschen, die in Gefahr sind, sich an sichere Orte flüchten, das hat wenig mit "transferieren" zu tun. Diese Wortwahl suggeriert eine Steuerung, die es schlichtweg nicht gibt.
Zuletzt geändert von zollagent am So 14. Jan 2018, 09:58, insgesamt 1-mal geändert.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 25660
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 13. Jan 2018, 16:45

Woppadaq hat geschrieben:(13 Jan 2018, 02:29)

Ich halte das Gehabe um die Stilistik für übertrieben, im amerikanischen Wahlkampf wird ja auch ständig mit Showeffekten gearbeitet, nur wir hier in Deutschland zieren uns noch davor. Was ich gut finde. Aber das zu kritisieren halte ich für kontraproduktiv, wenn nichts vergleichbares da ist. Das hat dann quasi den Punk-Effekt: man findet es gut, weil es der letzte Schrott ist, aber als solches auch vom Establisment benannt wird.

Nun ist ja Straches FPÖ keinesfalls unumstritten, vorsichtig formuliert, es ist schon "vergleichbares da". Und Auftritte im Mussolini-Stil sind ein Wahlkampfmittel, das zwar nicht für argumentative Tiefe spricht, das mag sein, aber eben doch auch Wirkung erzielen kann. Die Fackelzüge der Nazis früher, samt schmucker Uniform, waren auch erfolgreich.
Man stelle sich Gauland und Weidel auf einem Streitwagen vor, der von einem Fackelzug begleitet und in abendlicher Dämmerung dreimal den Reichstag umschreitet, oder ähnliches.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
CaptainJack
Beiträge: 12147
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Sa 13. Jan 2018, 17:06

zollagent hat geschrieben:(13 Jan 2018, 13:11)

Vielleicht solltest du mal damit beginnen, Kriegsflüchtlinge und Zuwanderer wirklich zu trennen. Aus deinen Beiträgen ist eine Trennung nämlich nicht zu ersehen. Da wird nur wild auf alles polemisiert, was irgendwie "ankommend" aussieht, ohne jede Differenzierung der Gründe für das Ankommen. Und daß Menschen, die in Gefahr sind, sich an sichere Orte flüchten, das hat wenig mit "transferierien" zu tun. Diese Wortwahl suggeriert eine Steuerung, die es schlichtweg nicht gibt.
Dass politisch Verfolgte Schutz bekommen müssen, ist eine Selbstverständlichkeit und steht völlig außer Debatte. Wer durch ca. 5-6 sichere Länder ausdrücklich zu uns will, ist nicht in Gefahr.
Charles
Beiträge: 947
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Charles » Sa 13. Jan 2018, 17:11

CaptainJack hat geschrieben:(13 Jan 2018, 17:06)
Wer durch ca. 5-6 sichere Länder ausdrücklich zu uns will, ist nicht in Gefahr.


Was ja auf 99% der "Flüchtlinge" zutrifft.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 25660
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 13. Jan 2018, 17:19

Italien und Jordanien werden die Krisen nicht allein lösen können, die Internationale Gemeinschaft wird ernsthafte Antworten geben müssen.
Und eine Antwort auf Destabilisierung kann natürlich nicht lauten, sich mit Assad zu verschwören.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 60891
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Sa 13. Jan 2018, 17:42

CaptainJack hat geschrieben:(13 Jan 2018, 17:06)

Dass politisch Verfolgte Schutz bekommen müssen, ist eine Selbstverständlichkeit und steht völlig außer Debatte. Wer durch ca. 5-6 sichere Länder ausdrücklich zu uns will, ist nicht in Gefahr.


Ein Land, Österreich.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DarkLightbringer, Senexx und 2 Gäste