Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24539
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Do 16. Nov 2017, 20:21

Julian hat geschrieben:(16 Nov 2017, 20:06)

Man muss bei der Wohnungssuche eine Parteimitgliedschaft offenlegen? Willkommen im totalitären Staat.

Es ist eine Schande, dass der Staat sich weigert, Menschen vor Gewalt zu schützen und sie dann auch noch, wie hier geschehen, bei der Wohnungssuche diskriminiert. Das ist ein unglaublicher Vorgang, der dir und anderen nur deswegen nicht übel aufstößt, weil er in die gewünschte politische Richtung geht.

Wieso diskriminiert der Staat - ein Amtsrichter folgte offenbar der Argumentation der Klägerin, weil gegenstandsrelevante Tatsachen verschwiegen worden sind, die der Beklagte selbst in öffentlicher Bekundung für gegenstandsrelevant hält. Da geht es um Vertragsrecht, im Kern um die Frage der bewußten Täuschung.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
JFK
Beiträge: 7445
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JFK » Do 16. Nov 2017, 20:36

Julian hat geschrieben:(16 Nov 2017, 20:30)

Dieser Rechtsstaat ist nur noch ein Witz. Manche Menschen sind vogelfrei, weil sie die falsche Meinung haben........


Faschismus ist keine Meinung....
Wer sich die Ideologie von Massenmördern aneignet, darf sich nachher nicht beschweren am rande der Gesellschaft angekommen zu sein.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4241
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 16. Nov 2017, 20:42

JFK hat geschrieben:(16 Nov 2017, 20:36)

Faschismus ist keine Meinung....
Wer sich die Ideologie von Massenmördern aneignet, darf sich nachher nicht beschweren am rande der Gesellschaft angekommen zu sein.

Da muss ich sagen, das ist gar nicht das Thema. Er hat absichtlich der Vermieterin wichtige Informationen verschwiegen, die er der allgemeinen Öffentlichkeit verkündet hatte. Dass diese Partei Anhänger hat, die den Rechtsstaat für einen Witz halten, die Menschen in den Tod schicken wollen etwa nach Syrien, weil der Krieg zuende sei oder die wie Weidel die Bundesregierung als "Marionetten der Siegermächte des Zweiten Weltkriegs“ und "Schweine“ bezeichneten, ist da gar nicht ausschlaggebend.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23670
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » Fr 17. Nov 2017, 11:14

Alexyessin hat geschrieben:(17 Nov 2017, 10:07)

Nein, der Vermieter hat ein Recht auf Offenlegung wenn sie gefordert ist.

Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Das wenn einer veröffentlicht, dass er von Anschlägen auf seine Person ausgeht und das dann verschweigt, dann ist klar das der Vermieter kündigen kann. Aber niemals hat doch ein Vermieter Anspruch auf Informationen zur Parteimitgliedschaft eines Mieters.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11710
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Provokateur » Fr 17. Nov 2017, 11:17

jack000 hat geschrieben:(17 Nov 2017, 11:14)

Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Das wenn einer veröffentlicht, dass er von Anschlägen auf seine Person ausgeht und das dann verschweigt, dann ist klar das der Vermieter kündigen kann. Aber niemals hat doch ein Vermieter Anspruch auf Informationen zur Parteimitgliedschaft eines Mieters.


So ist es auch. Die Mehrheit der AfD-Mitglieder unterliegt ja keinen Angriffen.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59387
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Fr 17. Nov 2017, 11:35

jack000 hat geschrieben:(17 Nov 2017, 11:14)

Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.


Lies halt den Richterspruch noch mal nach :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
pikant
Beiträge: 52987
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon pikant » Fr 17. Nov 2017, 11:44

jack000 hat geschrieben:(17 Nov 2017, 11:14)

Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Das wenn einer veröffentlicht, dass er von Anschlägen auf seine Person ausgeht und das dann verschweigt, dann ist klar das der Vermieter kündigen kann. Aber niemals hat doch ein Vermieter Anspruch auf Informationen zur Parteimitgliedschaft eines Mieters.


Sie liegen da vollkommen falsch

http://www.taz.de/!5457905

arglistische Taueschung, da der Vater den Mietvertrag unterzeichnete und der AFD Funktionaer als Rechtsradikaler bekannt war, aber sein Vater nicht sagte, dass diese Wohung fuer seinen Sohn sei.
Zuletzt geändert von pikant am Fr 17. Nov 2017, 11:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11710
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Provokateur » Fr 17. Nov 2017, 11:50

pikant hat geschrieben:(17 Nov 2017, 11:44)

Sie iiegen da vollkommen falsch

http://www.taz.de/!5457905

arglistische Taueschung, da der Vater den Mietvertrag unterzeichnete und der AFD Funktionaer als Rechtsradikaler bekannt war, aber sein Vater nicht sagte, dass diese Wohung fuer seinen Sohn sei.


Da steht doch genau was anderes.
Im Urteil des Amtsgerichts heißt es nun, dass „ein potenzieller Mieter gegenüber einer potenziellen Vermieterin nicht seine politische Auffassung offenbaren muss“. Aber: Für einen potenziellen Vermieter kann jedoch der Umstand, dass der potenzielle Mieter „Anziehungspunkt für linksgerichtete Gewalt“ ist, so bedeutsam sein, dass darüber „bei Vertragsschluss aufgeklärt werden muss“.


Nicht die Parteimitgliedschaft ist ausschlaggebend, sondern die "Prominenz".

Und die Überlassung war vertraglich geregelt:
Denn unterzeichnet hat den Mietvertrag nicht Lars Steinke, sondern sein Vater. In dem Mietvertrag ist zwar festgeschrieben, dass der Vater seinem Sohn die Wohnung dauerhaft überlässt, dessen Name taucht jedoch nicht auf. Lars Steinke war zwar bei der Wohnungsbesichtigung anwesend, doch die war bevor er einen solchen Bekanntheitsgrad erlangte, dass die Vermieterin ihn hätte erkennen können, sagt Schneehain.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3376
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon becksham » Fr 17. Nov 2017, 16:12

Captain Jack, guck mal. Einem Mitglied der Saar-AfD sind sogar die eigenen Mitglieder zu doof. :rolleyes:

http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... mitglieder
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4241
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 17. Nov 2017, 16:20

becksham hat geschrieben:(17 Nov 2017, 16:12)

Captain Jack, guck mal. Einem Mitglied der Saar-AfD sind sogar die eigenen Mitglieder zu doof. :rolleyes:

http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... mitglieder

Die Saar-AfD ist wohl personell etwas ausgedörrt.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
CaptainJack
Beiträge: 11422
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Fr 17. Nov 2017, 17:57

becksham hat geschrieben:(17 Nov 2017, 16:12)

Captain Jack, guck mal. Einem Mitglied der Saar-AfD sind sogar die eigenen Mitglieder zu doof. :rolleyes:

http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... mitglieder
Was ich da rauslese ... manche sind halt beleidigt oder sogar stinksauer, wenn sie durchgefallen sind.
Er sei bei der Wahl der Delegierten für den Parteitag in seinem Kreisverband Saarbrücken-Land durchgefallen. Klein habe daraufhin beantragt, dass "vor Aufnahme neuer Mitglieder ein Intelligenztest durchgeführt wird".

Manche schlucken Niederlagen, manche treten nach .. kommt millionenfach auf diese Welt vor. Der soll es halt nochmals später oder in einer anderen Partei probieren. :)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23670
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » Fr 17. Nov 2017, 19:01

[MOD] - Geschlossen wegen Klärungsbedarf
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23670
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon jack000 » Fr 17. Nov 2017, 20:14

[MOD] - Strang wurde nach Reinigung und Auslagerung wieder eröffnet. Inhaltlich werden hier Beiträge zum Strangthema gepostet
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3835
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Yossarian » Sa 18. Nov 2017, 11:21

Provokateur hat geschrieben:(17 Nov 2017, 11:17)

So ist es auch. Die Mehrheit der AfD-Mitglieder unterliegt ja keinen Angriffen.


Ist das so? Nur die letzten paar Monate:


Gewalt gegen AfD-Mitglieder
http://www.faz.net/aktuell/politik/gewa ... 33720.html

Angriffe auf AfD : Patronenhülsen vor der Türschwelle
http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 35639.html

Angriff in StuttgartAfD-Stadtrat mit Holzlatte verprügelt
http://www.n-tv.de/politik/AfD-Stadtrat ... 14899.html

Deutschland Extremismus Erschreckendes Ausmaß der Gewalt gegen die AfD
https://www.welt.de/politik/deutschland ... e-AfD.html

Anschlag auf Hamburger AfD Politiker
https://alternative-hamburg.de/anschlag ... politiker/

Tätliche Angriffe: Stuttgarter AfD-Politiker stellt Wahlkampf ein
http://www.journalistenwatch.com/2017/0 ... kampf-ein/

Potsdam Angriff auf AfD-Bus in Babelsberg
http://www.maz-online.de/Lokales/Potsda ... Babelsberg

Politische Gewalt gegen AfD-Politiker in Berlin Haus und Auto von Georg Pazderski beschädigt
http://www.tagesspiegel.de/berlin/polit ... 22608.html

Vier Anschläge auf AfD-Politiker in Leipzig in einer Nacht
https://www.morgenpost.de/politik/artic ... Nacht.html

Nur eine Auswahl des linken Terrors.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4241
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 18. Nov 2017, 12:02

Yossarian hat geschrieben:(18 Nov 2017, 11:21)

Ist das so? Nur die letzten paar Monate:


Gewalt gegen AfD-Mitglieder
http://www.faz.net/aktuell/politik/gewa ... 33720.html

Angriffe auf AfD : Patronenhülsen vor der Türschwelle
http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 35639.html

Angriff in StuttgartAfD-Stadtrat mit Holzlatte verprügelt
http://www.n-tv.de/politik/AfD-Stadtrat ... 14899.html

Deutschland Extremismus Erschreckendes Ausmaß der Gewalt gegen die AfD
https://www.welt.de/politik/deutschland ... e-AfD.html

Anschlag auf Hamburger AfD Politiker
https://alternative-hamburg.de/anschlag ... politiker/

Tätliche Angriffe: Stuttgarter AfD-Politiker stellt Wahlkampf ein
http://www.journalistenwatch.com/2017/0 ... kampf-ein/

Potsdam Angriff auf AfD-Bus in Babelsberg
http://www.maz-online.de/Lokales/Potsda ... Babelsberg

Politische Gewalt gegen AfD-Politiker in Berlin Haus und Auto von Georg Pazderski beschädigt
http://www.tagesspiegel.de/berlin/polit ... 22608.html

Vier Anschläge auf AfD-Politiker in Leipzig in einer Nacht
https://www.morgenpost.de/politik/artic ... Nacht.html

Nur eine Auswahl des linken Terrors.

Bissel wenig für eine fünfstellige Partei, damit jedes unauffällige Mitglied Angst haben muss.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Splinterbell
Beiträge: 70
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 13:50

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Splinterbell » Sa 18. Nov 2017, 12:03

Yossarian hat geschrieben:(18 Nov 2017, 11:53)

Was besseres wie das linksradikale Propagandablättchen huffingstonpost haben Sie nicht zu bieten?
Der FAZ, Welt, Morgenpost, n-tv, tagesspiegel,morgenpost alles eine Anemone, ich verstehe.
Aber die huffingtonpost durchschaut die Verschwörung^^
....Wie wäre es zum Beispiel mal mit einer eigenen Meinung?

Tatsachen sind keine Meinung. Mir sind Linksradikale und Rechtsradikale egal, solange sie schweigen und sich zurückhalten.
Aber gefährlicher für die Gesellschaft sind nunmal Rechtsradikale, da sie Menschen direkt angreifen.
In der Tat die größte Bedrohung unseres Landes.
Anders als am Rechtem Rand hat die Linke Seite keine radikale Partei im BT.
Die Gefahr ist deutlich und für jeden offen ersichtlich.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3835
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Yossarian » Sa 18. Nov 2017, 12:06

Splinterbell hat geschrieben:(18 Nov 2017, 12:03)

Tatsachen sind keine Meinung. Mir sind Linksradikale und Rechtsradikale egal, solange sie schweigen und sich zurückhalten.
Aber gefährlicher für die Gesellschaft sind nunmal Rechtsradikale, da sie Menschen direkt angreifen.
In der Tat die größte Bedrohung unseres Landes.
Anders als am Rechtem Rand hat die Linke Seite keine radikale Partei im BT.
Die Gefahr ist deutlich und für jeden offen ersichtlich.


Das ist Bullshit, sorry.
Alleine die paar verlinkten Vorfälle beinhalten Angriffe mit Holzlatten, und andere Gewalttaten.

Sie verharmlosen linke Gewalt. Der Terror kommt von links, nicht rechts.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3835
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Yossarian » Sa 18. Nov 2017, 12:07

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Nov 2017, 12:02)

Bissel wenig für eine fünfstellige Partei, damit jedes unauffällige Mitglied Angst haben muss.


Bissel zu viel um mal wieder von "Einzelfällen" zu sprechen oder? Aber noch muss ja nicht "jedes" "unauffällige" "Mitglied" Angst haben? Ja dann.
Es handelt sich um eine Vielzahl organisierter politsch motivierte Gewalt, die Bezeichung dafür lautet Terrorismus.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4241
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 18. Nov 2017, 12:49

Yossarian hat geschrieben:(18 Nov 2017, 12:07)

Bissel zu viel um mal wieder von "Einzelfällen" zu sprechen oder? Aber noch muss ja nicht "jedes" "unauffällige" "Mitglied" Angst haben? Ja dann.
Es handelt sich um eine Vielzahl organisierter politsch motivierte Gewalt, die Bezeichung dafür lautet Terrorismus.

Im Schnitt hast du 2-3 "Quellen" zu denselben Fällen, unter anderem Journalistenwatch, das wieder nur die junge Freiheit paraphrasiert.

https://www.psiram.com/de/index.php/Jouwatch

Wenn Schubsereien beim Plakataufhängen und beschmierte Gebäude der Terrorismus sind, kann ja dieses Syrien nicht so gefährlich sein. [MOD] - Beleidigung
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24539
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 18. Nov 2017, 14:35

Die Gewalttaten nehmen zu, das ist klar. Das dürfte im Wesentlichen an der Aufstachelung zum Hass liegen, die Appelle an niedere Instinkte, die dann die zivilisatorischen Hemmschwellen absenken.
Die Hutus und Tutsis in Ruanda gingen auch nicht urplötzlich aufeinander los, Voraussetzung war eine Propaganda in entsprechender Form.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast