Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3296
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Europa2050 » Mo 11. Sep 2017, 18:44

JJazzGold hat geschrieben:(11 Sep 2017, 19:34)

Selbst wenn du das so betrachtest, tangiert mich das in irgendeiner Form politisch/gesellschaftlich in der nächsten Legislaturperiode?


Da muss ich Dir doch mal wiedersprechen: Die Art, in der diese Typen uns im Ausland blamieren, schlägt sich auch auf mich persönlich im Ausland nieder.
Und wenn nicht persönlich - als Patriot sage ich: das hat Deutschland nicht verdient.

Naja, werde ich wenn ich gefragt werde, wo ich herkomme, halt noch öfter "Bavaria" sagen :)
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Anderus » Mo 11. Sep 2017, 18:48

Da ich immer mehr den Eindruck bekomme, das hier einige an Amnesie (Gedächtnisschwund) leiden, möchte ich doch mal der Wahrheit auf die Sprünge helfen. Es begann alles damit, 2002, das damals die PDS, bis auf wenige Direktmandate, aus dem Parlament/Bundestag geflogen war. Man fühlte sich so richtig stark, weil man ab jetzt unter sich war. Schon ein Jahr nach der Wahl, in 2003, zeichnete sich ab, das die SPD von ihrer Agenda 2010, die im Wahlkampf bestenfalls als Name benutzt wurde, Gebrauch machen wollte.

Schnell war man sich einig. In einer Allparteienkoalition wurden die Hartzgesetze durchgepeitscht. Das hatte zur Folge, das viele Arbeitslose (Hartz IV) und Rentner (Hartz III) praktisch enteignet wurden. Man war außer sich, aber wehrlos. Was soll man auch gegen eine Allparteienkoalition ausrichten? Man zeigte sein Protestverhalten, indem man 2005, gar nicht wählen ging. 2009, war es genau das Gleiche. 2013 konzentrierte sich der Protest auf die Piraten. Nur durch eine beispiellose Diffamierungskampagne, indem man wenige Wochen vor der Wahl veröffentlichte, das die Piraten eine Koalition mit SPD und Grüne eingehen wollten, (Was deren Vorsitzender tatsächlich auch gesagt hat), war die Sache für die Piraten gelaufen. Nun meint man 2017, man könnte es, weil es ja 2013 so gut geklappt hat, nochmal mit der AFD versuchen. Ob es klappt, wird sich noch rausstellen.

Die Unverschämtheiten der Altparteien, werden immer schlimmer, und nähern sich immer weiter den Verbrechen (Rentenbetrug). Es ist aber egal, was diese Regierungen machen, immer finden sich welche, die das verharmlosen, relativieren oder sogar abstreiten. Immer sind die "wirklichen Verbrecher", diejenigen, die zwar noch nie was Schlimmes gemacht haben, wie die NPD, Republikaner oder heute, die AFD, aber für eine Hetzkampagne immer gut sind. Schon der Einzug in ein Parlament wird dargestellt, als ob das 3. Reich wiederbelebt werden sollte. In markigen Sprüchen, wird dargestellt, was die AFD alles machen will, wenn sie nur einmal mit 10 bis 20 Prozent ins Parlament einzieht. Selbst der Hinweis, das sie, wenn sie das alles machen wollten, eine Mehrheit von mindestens 67% brauchten, wird schlicht ignoriert.

Ich möchte mal daran erinnern, das es mit der Aussetzung der Vermögenssteuer anfing. Bis heute ist die Allparteienkoalition nicht bereit, diese Steuer zu erheben, obwohl sie im Grundgesetz steht. Dann kamen die oben erwähnten Hartz Gesetze. 2008 folgte die Finanzkrise, die bis heute anhält, und bei der regiert wurde, als wenn der Kaiser wieder gekommen wäre. Gesetze, wurden im 48-Stundentakt verabschiedet. Immer mit der Folge, das Unmengen von Geldern aus dem Haushalt genommen wurden, die eigentlich den Menschen, insbesondere den Rentnern und Arbeitern, gehörten. Ich würde sowas als Diebstahl empfinden. Im Zuge der Finanzkrise wurden mindestens 200 Milliarden an Euro "entwendet".

Dann kam die Posse mit dem Ausstieg aus dem Ausstieg bei der Kernenergie, der bis heute noch Bestand hätte, wenn uns Gott, nicht Fokushima geschickt hätte. Auch dieser Ausstieg aus dem Ausstieg aus dem Ausstieg, wurde in einer Form gemacht, als wenn es wieder ein Kaiserreich gegeben hätte. Dann kam die Sache mit der Beschneidung von Knaben. Wieder wurde ein Verbrechen an Kindern mit einer Allparteienkoalition durchgeboxt.

Bei der Griechenlandhilfe, wird es dann schon paradox. Alle Welt hackt auf die Griechen rum, weil die angeblich nicht mit Geld umgehen können. Übersehen wird dabei, das es die Banken sind, die nicht mit Geld umgehen können. Bis heute, ist noch kein Euro Netto, an die Bevölkerung der Griechen, aus dem Rettungsgetue geflossen. Alle Gelder einer Griechenlandhilfe, sind an die Banken geflossen, damit die weiter Griechenland ausplündern können. Es ist verfahren worden, genauso wie mit der AFD heute. Man hackt auf die AFD rum, weil sie beabsichtigen, etwas zu tun, was die Altparteien in viel schlimmerem Maße schon getan haben. Wo alle Weichen gestellt sind, die Deutschland ins Chaos stürzen, wenn nicht schleunigst etwas getan wird.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30351
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon JJazzGold » Mo 11. Sep 2017, 18:48

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Sep 2017, 19:36)

Ich weiß ja nicht, ob du in Deutschland Steuern zahlst, ich aber schon und daher muss ich für diese Typen dann auch noch aufkommen, darüber bin ich nicht besonders erfreut.


Kurzfristig werde ich diese gesellschaftlich/politischen AfD Taugenichtse ebenso alimentieren müssen, wie du.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30351
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon JJazzGold » Mo 11. Sep 2017, 18:57

Europa2050 hat geschrieben:(11 Sep 2017, 19:44)

Da muss ich Dir doch mal wiedersprechen: Die Art, in der diese Typen uns im Ausland blamieren, schlägt sich auch auf mich persönlich im Ausland nieder.
Und wenn nicht persönlich - als Patriot sage ich: das hat Deutschland nicht verdient.

Naja, werde ich wenn ich gefragt werde, wo ich herkomme, halt noch öfter "Bavaria" sagen :)


Das sage ich schon seit Jahrzehnten im Ausland. ;) :D

Sollte ich im Ausland auf diesen peinlichen Teil der deutschen Bevölkerung und ihrer parteilichen Vertretung angesprochen werden, dann berufe ich mich auf eine starke Demokratie, nebst funktionierendem Rechtsstaat in Deutschland, die sich im Gegensatz zu Polen und Ungarn nicht den Rechtspopulisten ergibt.

:)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Schnitter
Beiträge: 4092
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Schnitter » Mo 11. Sep 2017, 19:01

CaptainJack hat geschrieben:(11 Sep 2017, 19:27)

Alles blanke Theorie! Kaum ein Mensch ist in Wirklichkeit von der Afd angewidert, ....


Ich kenne keinen Einzigen der von dieser Partei und ihren Rassisten nicht angewidert ist.

Ich bewege mich allerdings auch weitgehend unter Akademikern und Musikern. Dürfte bei den AfD-Fanboys ja die Ausnahme sein. :D
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68155
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 11. Sep 2017, 19:03

CaptainJack hat geschrieben:(11 Sep 2017, 17:18)

Upps! Wenn ich mir auch denken kann, was er damit sagen wollte, finde ich das geschmacklos und unangebracht. :mad:
Mir fehlt da allerdings noch der Kontext und der Durchblick, warum da gleichzeitig die ID dabei ist!? Könnte das auch Fake News sein? "Die Partei" hat doch vor kurzem geschrieben, dass sie so quasi die Afd gekapert hat!? :rolleyes:


Das ist ein Twitteraccount. Den zu kapern ist schwer. Das es natürlich die Verbindung zwischen AfD und IB gibt ist bekannt......
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18634
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon think twice » Mo 11. Sep 2017, 19:03

CaptainJack hat geschrieben:(11 Sep 2017, 19:27)

Alles blanke Theorie! Kaum ein Mensch ist in Wirklichkeit von der Afd angewidert, aber kaum einer will in der Öffentlichkeit positiv über sie sprechen. Das ist der Unterschied!
Man weiß eben nie. ;)

Wie angewidert die Menschen von der AfD sind, sieht man an den Gegendemos, in den Medien, bei facebook und anderen sozialen Netzwerken, in Talkshows und letztlich wird sich die uebergrosse Symphatie ( :D ) im Wahlergebnis widerspiegeln.
Und wenn es dann dieses Jahr nicht klappt mit dem ueberwaeltigenden Wahlerfolg, fantasiert ihr 4 Jahre lang, wie es aber bestimmt ganz toll laufen wird bei der nächsten Wahl im Jahr 2021.
Ich fürchte nur, bis dahin hat sich die AfD selbst zerlegt, wie alle rechten Spinner vor ihnen auch.
#ausgehetzt - Danke München!
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Anderus » Mo 11. Sep 2017, 19:04

Cat with a whip hat geschrieben:(11 Sep 2017, 19:43)

@Moderation:
Kann man dieses Alle-sind-so-gemein-zur-AfD-Mimimi nicht in den AfD-Sammelstrang vermantschen?


Das wäre schade. Ich fände es besser, wenn es bis zur Wahl, ein eigenständiger Thread bleiben könnte. Natürlich ärgert es die AFD Gegner, das hier so offen und gezielt über Diffamierungskampagnen geschrieben werden kann, aber welche Aufgabe könnte denn sonst ein Politikforum haben, als Minderheiten (auch wenn man sie nicht mag) einen besonderen Schutz zu bieten?
Benutzeravatar
Mari
Beiträge: 1873
Registriert: Di 13. Dez 2011, 10:04

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Mari » Mo 11. Sep 2017, 19:05

CaptainJack hat geschrieben:(11 Sep 2017, 19:14)

Woher willst du Ahnung haben, was nach der Wahl so kommt? :rolleyes: Gerade Wahlversprechen wurden fast nie eingehalten. Außerdem scheint 2018 das Überraschungsjahr zu werden. :mad2:


Davon ist definitiv auszugehen; denn kein Regime hat nach den Wahlen mehr Wahlversprechen und Gesetze gebrochen als das Regime Merkel mit Anhängsel Rest-SPD. 2018 wird viele böse Ünerraschungen bringen.
LG Mari
Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen. (Abraham Lincoln)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68155
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Mo 11. Sep 2017, 19:05

Pro&Contra hat geschrieben:(11 Sep 2017, 18:48)

Beckamp kandidiert nicht für den Bundestag. :)


Von Bundestag war nicht die Rede. Hast du ab und an Probleme mit dem sinnerfassenden Lesen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 11961
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Keoma » Mo 11. Sep 2017, 19:06

Schnitter hat geschrieben:(11 Sep 2017, 20:01)

Ich kenne keinen Einzigen der von dieser Partei und ihren Rassisten nicht angewidert ist.

Ich bewege mich allerdings auch weitgehend unter Akademikern und Musikern. Dürfte bei den AfD-Fanboys ja die Ausnahme sein. :D

Und wie fühlst dich dann so unter Fremden?
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3296
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Europa2050 » Mo 11. Sep 2017, 19:06

JJazzGold hat geschrieben:(11 Sep 2017, 19:57)

Das sage ich schon seit Jahrzehnten im Ausland. ;) :D

Sollte ich im Ausland auf diesen peinlichen Teil der deutschen Bevölkerung und ihrer parteilichen Vertretung angesprochen werden, dann berufe ich mich auf eine starke Demokratie, nebst funktionierendem Rechtsstaat in Deutschland, die sich im Gegensatz zu Polen und Ungarn nicht den Rechtspopulisten ergibt.

:)


Bisher hab ich das nur in Tschechien, Frankreich und Italien gemacht, in Österreich und der Schweiz hört man es ja eh.

Aber dann mal Vorsicht, dass der Gauland dich nicht entsorgt, wenn Du nicht zur Einheitskultur stehst - vielleicht in die Jachenau. ;)
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Pro&Contra

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Pro&Contra » Mo 11. Sep 2017, 19:08

Alexyessin hat geschrieben:(11 Sep 2017, 20:05)

Von Bundestag war nicht die Rede. Hast du ab und an Probleme mit dem sinnerfassenden Lesen?


Woher willst du wissen wovon sie gesprochen hat? Ich ging davon aus, dass sie sich auf die Bundestagswahl bezogen hat. Wenn nicht, dann halt nicht. :)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68155
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Alexyessin » Mo 11. Sep 2017, 19:10

Pro&Contra hat geschrieben:(11 Sep 2017, 17:01)

Gar nichts hast du widerlegt.

Doch, wurde, nicht nur von mir. Sinnerfassendes Lesen wollen vorausgesetzt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Pro&Contra

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Pro&Contra » Mo 11. Sep 2017, 19:11

Schnitter hat geschrieben:(11 Sep 2017, 20:01)

Ich kenne keinen Einzigen der von dieser Partei und ihren Rassisten nicht angewidert ist.

Ich bewege mich allerdings auch weitgehend unter Akademikern und Musikern. Dürfte bei den AfD-Fanboys ja die Ausnahme sein. :D


Du bist schon ein Guter. :)

Die AfD Riege besteht ja auch zum größten Teil aus Akademikern. :)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68155
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Alexyessin » Mo 11. Sep 2017, 19:11

schelm hat geschrieben:(11 Sep 2017, 17:05)

In Bayern kann das nur der dort üblichen kognitiven Dissonanz geschuldet sein eine Regierungspartei gleichzeitig als Opposition zu verstehen, ja mei. :D


Eben weil ich für meine Buben eine Zukunft in diesem Lande haben möchte ist die AfD unwählbar.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Schnitter
Beiträge: 4092
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Schnitter » Mo 11. Sep 2017, 19:11

Anderus hat geschrieben:(11 Sep 2017, 20:04)

....Diffamierungskampagnen .....


Was soll eine Diffamierungskampagne sein ?

Wenn man Gauland einen Rassisten nennt weil er Menschen in Anatolien "entsorgen" will ?

LOL :D Noch mehr so Späße ?
Pro&Contra

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Pro&Contra » Mo 11. Sep 2017, 19:12

Alexyessin hat geschrieben:(11 Sep 2017, 20:10)

Doch, wurde, nicht nur von mir. Sinnerfassendes Lesen wollen vorausgesetzt.


Neun wurde es nicht. Dir ist es nur peinlich, dass deine geliebte FDP mit der AfD verglichen wird. Kein Wunder, wenn sie sich bei der Flüchtlingsfrage praktisch einig sind. :)
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Mo 11. Sep 2017, 19:12

Ich glaube, jetzt müssten die einfältigen Afd-Hetzer vor Scham in die Ecke kriechen .. Prof. Dr. Max Otte, seit 1991 CDU-Mitglied und mit die bekannteste Koryphäe im Bereich Ökonomie, der fast in jeder Wissenschaftssendung über Ökonomie und in Talkshow der Öffentlich Rechtlichen auftrat, wählt, und jetzt kommt der Hammer, die Afd!
https://twitter.com/maxotte_says
Wenn das ein so hochintelligenter Mann macht, muss er die Politik der Buka schlicht als katastrophal angesehen haben .. und die der Afd als seriös. :rolleyes:
Trotzdem, für mich hochüberraschend! :eek:
Pro&Contra

Re: Schmutzkampagne der "Etablierten" gegen die AfD geht in die finale Runde

Beitragvon Pro&Contra » Mo 11. Sep 2017, 19:13

Alexyessin hat geschrieben:(11 Sep 2017, 20:11)

Eben weil ich für meine Buben eine Zukunft in diesem Lande haben möchte ist die AfD unwählbar.


Bayern braucht keine AfD. Ihr habt die CSU. Kommt aufs selbe raus.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste