Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9899
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon odiug » So 10. Sep 2017, 11:14

CaptainJack hat geschrieben:(10 Sep 2017, 11:59)

Jeder, der die Wahrheit sagt, ist bei Linken sofort Rechtspopulist, auch wenn er zwangsläufig die Wahrheit sagen muss, da er in beiden Welten zuhause war/ist. Ein Pawlowscher Reflex ... aber ein durchaubarer! :D

Und jeder, der deine Facebookblase nicht als "Die Wahrheit" anerkennt, ist ein Linksextremist :rolleyes:
Der pawlowsche Reflex, den du anderen vorhältst, trifft auf dich mindestens genauso zu.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Welfenprinz » So 10. Sep 2017, 11:14

Pro&Contra hat geschrieben:(09 Sep 2017, 20:14)

Das liegt ja ganz in den Händen der CDU. Die AfD gibt es doch nur, weil die CDU ihre Werte vergessen hat. t.


Die CDU war/ist eine breite Volkspartei.
Und zu ihrer Spannbreite und Erbe gehört genauso ein Albrecht,der -im Alleingang-die boat people nach Niedersachsen holte wie der Flügel ,der auch noch 2029 unter der “Deutschland ist kein Einwanderungsland“-Flagge segelt.

Die Werte der CDU sind -als Erbe und Erfahrung der zersplitterten Mitte in der Weimarer Republik-in die Mitte zu saugen und extreme Ränder zu schwächen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31764
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » So 10. Sep 2017, 11:16

Anderus hat geschrieben:(10 Sep 2017, 04:52)

Nun ja, diese "Umerziehung" war schon skurril. Noch vor ein paar Monaten, erzählte mir eine 83-jährige, das damals die Amerikaner in ihr Haus kamen, sich die Deutsche Fahne haben zeigen lassen und das Hakenkreuz rausgeschnitten hätten. Die Amerikaner haben die Deutschen, wie Kindergartenkinder behandelt, die man "umerziehen" könnte. Welch ein soziologischer Schwachsinn. Es wäre ohne weiteres möglich gewesen, den Deutschen zu erklären, wie gefährlich und menschenverachtend eine solche Naziideologie ist. Man hat es versäumt. Bis auf den heutigen Tag. Selbst hier im Forum herrscht ein Verständnis über Naziidelogie, das es einem die Schuhe ausziehen kann. Einzelne Wörter aus einem Beitrag (Autobahn), reichen aus, um Menschen kübelweise mit Jauche zu überschütten. Es widert nur noch extrem an.

Wenn hier mal ein Redner (Herr Höcke) zum Nachdenken aufruft, wäre es vielleicht sinnvoll erstmal nachzudenken, bevor man den Mund aufreißt, bis die Lippenecken die Ohren erreichen. Was soll den eigentlich, von den Gegnern von AFD-Höcke, bemängelt werden? Wollen sie ernsthaft behaupten, das eine Umerziehung im Kindergartenstil, der Weisheit letzter Schluss ist, was die Soziologie zu bieten hat? Ich habe mir den obigen Link, von der Rede von Herrn Höcke angeklickt und durchgelesen. Ich habe nichts gefunden, was die Meinungsfreiheit verletzen könnte. User, die es nicht ertragen können, wenn in dieser Form, von der Meinungsfreiheit Gebrauch gemacht wird, sollten sich vielleicht in einem anderen Forum tummeln.

Mir hat neulich ein alter, aber sehr rüstiger und hilfsbereiter Mann vom Campingplatz erzählt, die Amerikaner seien nach dem Krieg sehr nett gewesen. Er bekam wohl Schokolade und sowas, er war noch klein und nicht als Nazi, Mitläufer oder Widerständler einstufbar. Man mag das als Kindergarten ansehen, ebenso wie die Berliner Luftbrücke, aber einige Verbrechen sind im Nachkriegsdeutschland ja schon behandelt worden.

"Autobahn" ist es ja nicht, was im Milieu von Gida und NPD geschrien wird, es ist schon das unmittelbare Vokabular von Goebbels, und gerade beim Gebrülle erreichen die Mundwinkelecken recht locker die Ohren.
Und Herr Höcke kann ja reden, er kann auch meinen, dass die Erinnerung um 180 Grad zu wenden sei oder die Entnazifizierung aus seiner Sicht irgendwie ungünstig war.
Aber es muss doch nicht jeder mitlaufen und überall die Faschisten küssen, um es mit Tucholsky zu sagen. Die Höcke-Herrschaften sind da etwas widersprüchlich, wie mir scheinen will. Mal brüllen sie und markieren den wildesten Max, dann wieder sind sie zart und beklagen ihr ungeliebtes Dasein.

Ihr müßt sie lieb und nett behandeln,
erschreckt sie nicht – sie sind so zart!
Ihr müßt mit Palmen sie umwandeln,
getreulich ihrer Eigenart!
Pfeift euerm Hunde, wenn er kläfft –:
Küßt die Faschisten, wo ihr sie trefft!
Kurt Tucholsky

http://www.textlog.de/tucholsky-rosen-weg.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9899
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon odiug » So 10. Sep 2017, 11:20

Anderus hat geschrieben:(10 Sep 2017, 12:05)

Hier irrt odiug. Die Unschuldsvermutung gilt für jeden Bürger. Egal ob aktiv oder passiv. Sobald etwas an die Öffentlichkeit kommt, was gegen die Unschuldsvermutung gerichtet ist, hat der Diffamierte das Recht, wegen Beleidigung oder bösartiger Unterstellung ermitteln zu lassen. In England ist man da noch aggressiver. Wenn man dort, gegen einen mutmaßlichen Kriminellen öffentlich vorgeht, kann es passieren, das man ihm dann die Straftat zur Last legt.


Richtig. Solange solche Beleidigungen und Unterstellungen im Kopf bleiben und für die Meinungsfindung benutzt werden, kann die Sache keine Folgen haben.


Ich kenne keinen Gesellschaftsvertrag. In einem Rechtsstaat, gibt es Gesetze, und daran hat sich jeder zu halten. Richtig, die Gesetze macht die Legislative, und die Judikative wendet sie an. Der Bürger ist da nur mittelbar beteiligt, indem er die Legislative wählen kann.


Siehst Du, hier hast Du Herrn Höcke schon wieder beleidigt. Du hast ihm unterstellt, ohne das Du das beweisen kannst, das er Äußerungen gemacht hätte, die strafrechtlich relevant sind.

Im Prinzip bewundere ich deinen Mut. Weist Du eigentlich, was Herr Höcke jetzt für Möglichkeiten hätte, juristisch gegen dich vorzugehen? Weist Du eigentlich, das im Strafrecht, Politiker besonderen Schutz genießen? Es könnte Dir im Extremfall, einen Schaden von einigen Tausend Euro einbringen. Ist es Dir das Wert?

Nein ... gilt es nicht!
Ich kann Höcke für einen Kryptofaschisten mit neonazistischen Tendenzen halten und dieses Urteil auch öffentlich äußern.
Da kann er mich verklagen ... aber als Person des öffentlichen Lebens hat er vor Gericht keine Chance mir meine Meinung über ihn zu verbieten.
Der Man steht im politischen Diskurs und von daher muß er auch heftige Kritik aushalten.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Anderus » So 10. Sep 2017, 11:28

odiug hat geschrieben:(10 Sep 2017, 11:55)
Moment einmal ... der Bundestag beschließt ein Gesetz und du änderst dann deine Meinung gesetzeskonform ?

Den Fall hat es in meinem ganzen Leben noch nicht gegeben. Im Gegenteil, wenn Gesetze erlassen wurden, die in die Meinungsfreiheit eingreifen, hat man bei mir stets offene Türen eingerissen. Bei den allermeisten Gesetzen, wird die Meinungsfreiheit nicht eingeschränkt. Es kann nur passieren, das ich es zulassen (tolerieren) muss, das andere Dinge tun, die meiner Meinung nicht entsprechen. Trotzdem darf ich meine Meinung öffentlich vertreten, wie z.B. bei der Abtreibung. Wir kommen hier aber völlig vom Thema ab. Die Meinung über die AFD, ist in keiner Weise gesetzlich geregelt. Es ist nur verboten, gegen die AFD zu hetzen, sie zu beleidigen oder ihnen Sachen zu unterstellen, die sie nicht gemacht haben.

Das ist doch geradezu lächerlich :D

Bitte, im Zweifelsfalle stehe ich immer auf seiten des Spaßes und des Lachens.

Du brauchst mal dringen einen Kurs in Staatsbürgerkunde ... vielleicht einen Integrationskurs würde dir helfen, die Grundlagen unsrer Gesellschaft besser zu verstehen.


odiug? mach Dir um mich keine Sorgen. Wenn es nur solche Leute wie mich (50% würde reichen) gäbe, hätten wir das Paradies hier auf Erden, bestenfalls unterbrochen, wenn Naturkatastrophen einträfen. Allerdings erwarte ich von einem Moderator schon, das er nicht persönlich wird. Wie wäre es wenn Du was zum Thema schreibst? Ich bin doch hier wohl kaum das Thema?
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » So 10. Sep 2017, 11:35

odiug hat geschrieben:(10 Sep 2017, 12:14)

Und jeder, der deine Facebookblase nicht als "Die Wahrheit" anerkennt, ist ein Linksextremist :rolleyes:
Der pawlowsche Reflex, den du anderen vorhältst, trifft auf dich mindestens genauso zu.

Was für ein Facebookblase? :?:
Ich differenziere und kann deshalb deinen Vorwurf nicht bestätigen.
Es muss doch auch dir einleuchten, dass jemand, der Muslim ist und den Islam in- und auswendig kennt, sich aber davor distanziert, kein Rechtspopulist sein kann. .... und nur darum ging es in meinem Beitrag.
Zuletzt geändert von CaptainJack am So 10. Sep 2017, 11:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Stu
Beiträge: 60
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 03:09

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Stu » So 10. Sep 2017, 11:36

Yossarian hat geschrieben:(10 Sep 2017, 10:39)

Email im wortlaut:
https://pbs.twimg.com/media/DJWSKBxXgAAJP7T.jpg
Das ist der link der unten in der email steht:
http://www.terra-kurier.de/

Ich weiß nicht.



Ich weiß nicht.

Eine Summa cum laude Abolsventin soll hierauf verlinken?
http://www.terraner.de/UfO/Flugscheiben.htm

Ich weiß nicht.



Nein. Ich glaube nicht.
Wenn Weidel so durchgeknallt wäre müsste man das bisher schon deutlich erkannt haben,

LOL

Fehlt nur noch, dass jetzt Fotos auftauchen, die Weidel gemeinsam mit Dr. Axel Stoll zeigen. Da muss doch mit Photoshop was zu machen sein. :D
Gute Zäune machen gute Nachbarn
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Anderus » So 10. Sep 2017, 11:47

odiug hat geschrieben:(10 Sep 2017, 12:20)

Nein ... gilt es nicht!
Ich kann Höcke für einen Kryptofaschisten mit neonazistischen Tendenzen halten und dieses Urteil auch öffentlich äußern.
Da kann er mich verklagen ... aber als Person des öffentlichen Lebens hat er vor Gericht keine Chance mir meine Meinung über ihn zu verbieten.
Der Man steht im politischen Diskurs und von daher muß er auch heftige Kritik aushalten.


Glaubst Du wirklich, das Kryptofaschist und neonazistische Tendenz keine Beleidigung wären? Und Du empfiehlst mir, ich sollte mich weiter bilden? Kryptofaschist und neonazistische Tendenz, zielt eindeutig darauf ab, einen Menschen herabzuwürdigen. Es ist das Paradebeispiel einer Beleidigung. Wenn Du geschrieben hättest, "...... und aufgrund dieser Äußerungen ist Herr Höcke für mich ein Kryptofaschist mit neonazistischer Tendenz", dann wäre es eine Zustandsbeschreibung gewesen, wenn sie berechtigt ist.

Natürlich, muss man als AFD'ler, heftige Kritik aushalten können. Es sollte aber auch odiug bekannt sein, das es einen Unterschied zwischen Kritik und Beleidigung gibt.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5778
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » So 10. Sep 2017, 11:51

odiug hat geschrieben:(10 Sep 2017, 08:53)

Der Punkt an einem Wahlkampf ist doch, dass man sich informiert.
Also schaut man auch genauer hin.

Der Punkt ist für manche eben, dass sie gar nicht wissen wollen, was und wen sie tatsächlich zu wählen beabsichtigen. Das sind aber sogar noch die als harmloser zu betrachtenden Fälle.

Im schlimmeren Fall wissen diese Leute das ganz genau, und ihnen ist daran gelegen, dass solche Informationen nicht bekannt werden, weil sie dann um den Wahlerfolg der Wölfe im Schafspelz fürchten.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2955
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Ammianus » So 10. Sep 2017, 12:10

Selina hat geschrieben:(10 Sep 2017, 09:35)

Dort hat er längst angeklopft bzw. klopfen die Rechtspopulisten bei ihm an. Denn gerne wird er in diesen Kreisen zitiert. Genau wie Sarrazin, Broder, Palmer und co.


Genau. Ab in den Steinburch mit diesem Pack. Kacke peitschen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6267
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Senexx » So 10. Sep 2017, 12:14

Anderus hat geschrieben:(10 Sep 2017, 12:47)

Glaubst Du wirklich, das Kryptofaschist und neonazistische Tendenz keine Beleidigung wären? Und Du empfiehlst mir, ich sollte mich weiter bilden? Kryptofaschist und neonazistische Tendenz, zielt eindeutig darauf ab, einen Menschen herabzuwürdigen. Es ist das Paradebeispiel einer Beleidigung. Wenn Du geschrieben hättest, "...... und aufgrund dieser Äußerungen ist Herr Höcke für mich ein Kryptofaschist mit neonazistischer Tendenz", dann wäre es eine Zustandsbeschreibung gewesen, wenn sie berechtigt ist.

Natürlich, muss man als AFD'ler, heftige Kritik aushalten können. Es sollte aber auch odiug bekannt sein, das es einen Unterschied zwischen Kritik und Beleidigung gibt.

Womöglich ist der Höcke gar kein Kryptofaschist, sondern ein richtiger Faschist. Und wenn? Wenn er Wähler mobilisiert, hat er seinen Zweck erfüllt. Die AfD kämpft um den Einzug in den Bundestag. Es ist Wahlkampf. Jede Stimme zählt.

Linke Demokratiegegner sind der Auffassung, Faschisten dürften ihre Stimme nicht abgeben. Das ist die logische Konsequenz. Wenn sie nicht für Höcke und & Co stimmen, für wen sollen sie dann stimmen?
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5778
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » So 10. Sep 2017, 12:22

Yossarian hat geschrieben:(10 Sep 2017, 10:39)

Wenn Weidel so durchgeknallt wäre müsste man das bisher schon deutlich erkannt haben,

Deine Skepsis ist grundsätzlich nachvollziehbar. Aber täusche Dich nicht darüber, wie gut solche Durchgeknallten darin sind, sich in der Öffentlichkeit zu verstellen.

Der im kleinen Kreis bekennende Kaisertreue, der schon zu meiner Zeit in dem Vorstand landete, dem auch ich angehörte, als man sich gegenseitig noch so gut wie gar nicht kannte, bekleidet sein Amt noch immer und sogar erneut. Der Mann ist ansonsten ein erfolgreicher, regional bekannter Unternehmer.

Diese unmittelbar gemachte Erfahrung lässt es mir als durchaus möglich erscheinen, dass es sich bei der Mail um ein Original handeln kann. WISSEN tu ich das aber natürlich auch nicht.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31764
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » So 10. Sep 2017, 12:31

Anderus hat geschrieben:(10 Sep 2017, 05:23)

Stimmt! Hier im Forum, insbesondere hier im Thread, lese ich ständig Hetze und Hass, gegen vermeintliche Nazis, die völlig unschuldig sind, und gegen die keinerlei strafrechtliche Ermittlung vorliegt, geschweige denn ein Urteil. Sowas ist eindeutig Rufmord. Eine solche Hetze, ist nämlich in einem Rechtsstaat, nur dann, zeitlich begrenzt, zulässig, wenn ein Gerichtsurteil rechtskräftig ist und vorliegt. Völlig unverständlich, wie hier im Forum niedere Instinkte bedient werden können.

Speziell im Forum gibt es ja einen Sonderschutz, damit sich die Gesprächsteilnehmer nicht wie die Politiker zu hart angehen. In freier Wildbahn ist das etwas anders. Da wird dann eben jemand wie Höcke ungeschminkt als "Nazi" (Oppermann) bezeichnet und ein Neonazi-Aufmarsch eher wenig romantisiert. Im Deutschen Reich vor 1933 ist sogar Goebbels teilweise öffentlich kritisiert worden, wenn nicht sogar der spätere Führer.
Wie ein modernes Diskussionsforum von heute mit damaligen Auseinandersetzungen umgegangen wäre, weiß ich zwar nicht, aber ich nehme an, man hätte Zeitungsberichte einfach so hingenommen.

Mach Dir keine Sorgen. Mit den paar Hetzern, die es in Deutschland gibt, die gegen völlig unschuldige Menschen hetzen, werden wir rechtsstaatlichen Demokraten schon fertig. Zur Zeit sind wir dabei, den Hetzern im Internet, das Leben schwer zu machen. Unser demokratischer Rechtsstaat, ist so sehr gefestigt, das es völlig abwegig ist, zu meinen, das solche Verbrecher, wie das Hitlerregime, in Deutschland nochmal eine Chance hätten. Gut, wir müssen wachsam sein. Wir sehen aber die Gefahren, die aus der Ecke der Radikalen kommen, ganz woanders, als in der AFD. Insofern haben wir sogar echte Teilmengen mit der AFD.

Die unmittelbare Gefahr eines Ruanda 1994 oder Deutschland 1933 sehe ich auch nicht. Man kann zuversichtlich sein, die radikalen Ränder von links und rechts werden durch den gefestigten Hauptteil der Bürger entscheidend zurück gewiesen.

Auch das Word "Gesinde" ist Rufmord, wenn man es nicht mit einem Strafrechtlichen Urteil belegen kann. Danke, das Du uns hier eine Kostprobe von deinem Niveau eingestellt hast. Nun ja, wenn 20%, die AFD wählen (100% minus 80% sind 20%), wäre das ein Erfolg, den ich mir nicht vorstellen kann. Dann gönne ich den anderen glatt ihre 80%.

Wenn ich mich recht erinnere, war es der Kollege P&C, ein bekennender Strafwähler, der das "rechte Gesindel" als Markenkern der AfD anzuerkennen bereit war. Man könnte es aber auch die "Gauländische Seele" oder das "Höcke Herz" nennen. Nebenbei sei erwähnt, dass es im einschlägigen Milieu natürlich auch polizeibekannte Vorbestrafte gibt, aber im politischen Diskurs der Zivilgesellschaft geht es ja weniger um Fragen der Resozialisierung als vielmehr um Bewertungen der Neuen Rechten und ihrer Gegner, um das Schicksal der Republik und seiner Gegner allgemein.

Wieviele Gegner diese Republik genau hat, ist schwer zu sagen, aber wohl nicht mehr als 20 % minus X. Das schließt nicht allein Rechtsextreme ein, sondern jede Coleur. Wenn die AfD auf 8 % käme, mal angenommen, dann sprächen 92 % dagegen, inklusive der extremen Linken. Die Mitte als solche dürfte aber weniger als 92 % umfassen, daher eben geschätzte 80 % plus X.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Yossarian » So 10. Sep 2017, 12:35

Kritikaster hat geschrieben:(10 Sep 2017, 13:22)

Deine Skepsis ist grundsätzlich nachvollziehbar. Aber täusche Dich nicht darüber, wie gut solche Durchgeknallten darin sind, sich in der Öffentlichkeit zu verstellen.

Der im kleinen Kreis bekennende Kaisertreue, der schon zu meiner Zeit in dem Vorstand landete, dem auch ich angehörte, als man sich gegenseitig noch so gut wie gar nicht kannte, bekleidet sein Amt noch immer und sogar erneut. Der Mann ist ansonsten ein erfolgreicher, regional bekannter Unternehmer.

Diese unmittelbar gemachte Erfahrung lässt es mir als durchaus möglich erscheinen, dass es sich bei der Mail um ein Original handeln kann. WISSEN tu ich das aber natürlich auch nicht.


Einen Kaisertreuen würde ich noch als spleenig verschroben aber harmlos abtun, ich kenne eine Menge Akademiker die... sehr schräge aehm... Hobbys oder Ansichten haben.

Aber das ist eine andere Hausnummer. Dass es keinerlei Stellungnahme bisher gab wundert mich.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5778
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » So 10. Sep 2017, 12:44

Yossarian hat geschrieben:(10 Sep 2017, 13:35)

Einen Kaisertreuen würde ich noch als spleenig verschroben aber harmlos abtun, ich kenne eine Menge Akademiker die... sehr schräge aehm... Hobbys oder Ansichten haben.

Aber das ist eine andere Hausnummer. Dass es keinerlei Stellungnahme bisher gab wundert mich.

Na ja, es endet ja u.a. auch bei der Person nicht mit dem Aufhängen von Kaiserporträts. Da wird dann eben auch die These von der Nichtexistenz der Bundesrepublik vertreten, der Fortbestand des Deutschen Reichs in den Grenzen von 1914 postuliert usw..
Wie gesagt, selbst erlebt, und solche Leute werden in der AfD in ihren Funktionen bestätigt.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31764
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » So 10. Sep 2017, 12:52

Senexx hat geschrieben:(10 Sep 2017, 13:14)

Womöglich ist der Höcke gar kein Kryptofaschist, sondern ein richtiger Faschist. Und wenn? Wenn er Wähler mobilisiert, hat er seinen Zweck erfüllt. Die AfD kämpft um den Einzug in den Bundestag. Es ist Wahlkampf. Jede Stimme zählt.

Linke Demokratiegegner sind der Auffassung, Faschisten dürften ihre Stimme nicht abgeben. Das ist die logische Konsequenz. Wenn sie nicht für Höcke und & Co stimmen, für wen sollen sie dann stimmen?

Für die NPD, dem Original. "Reichskanzler" Höcke könnte die Führung neu übernehmen.

Die NPD litt in den vergangenen Jahren ja nur darunter, als lächerlich wahrgenommen zu werden. Aber jetzt, wo Lächerlichkeit wieder en vogue ist...
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Yossarian » So 10. Sep 2017, 12:53

Interessantes Timing.
Ist das der Grund für die fehlende Stellungnahme?

https://mobile.twitter.com/welt/status/ ... 6462394370
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6267
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Senexx » So 10. Sep 2017, 13:01

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 Sep 2017, 13:52)

Für die NPD, dem Original. "Reichskanzler" Höcke könnte die Führung neu übernehmen.

Die NPD litt in den vergangenen Jahren ja nur darunter, als lächerlich wahrgenommen zu werden. Aber jetzt, wo Lächerlichkeit wieder en vogue ist...

So blöd sind NPD-Sympathisanten nun auch wieder nicht. Wer wählt, möchte ja in der Regel, dass seine Stimme zählt.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30359
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » So 10. Sep 2017, 13:05

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 Sep 2017, 13:52)

Für die NPD, dem Original. "Reichskanzler" Höcke könnte die Führung neu übernehmen.



Gute Idee, dann müssten sich AfD und NPD nicht um das copyright von HH und 88 kloppen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » So 10. Sep 2017, 13:07

Kritikaster hat geschrieben:Diese unmittelbar gemachte Erfahrung lässt es mir als durchaus möglich erscheinen, dass es sich bei der Mail um ein Original handeln kann. WISSEN tu ich das aber natürlich auch nicht.
Sehr aussagende, nichtssagende Aussage! ;)
Wo war eigentlich die Weidel zu diesem Zeitpunkt 2013? müsstest du ja wissen!?

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast