Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Yossarian » So 10. Sep 2017, 01:06

Pro&Contra hat geschrieben:(10 Sep 2017, 01:36)

Wegen des Wortes "Schweine"? Fand ich auch nicht besonders nett. :)

Na ja. Erst mal muss bewiesen werden, dass die Email tatsächlich von ihr stammt. Dann sehen wir weiter. Ich vermute mal das ist eine klassische Fake-News. Ob wir wohl noch vor der Wahl erfahren werden, ob sie einen Mail mit diesem Inhalt geschickt hat oder nicht oder erst nach der Wahl?


Schweine ist das harmloseste, der Inhalt ist ein paranoider hochgradig abstruser rechtsradikaler Wahnsinn. So jemand wäre nicht im geringsten wählbar.

Ist es allerdings eine Fälschung... Julius Caesar, Akt 3, Szene 1, Zeile 273
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Pro&Contra

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Pro&Contra » So 10. Sep 2017, 01:09

Yossarian hat geschrieben:(10 Sep 2017, 02:06)

Schweine ist das harmloseste, der Inhalt ist ein paranoider hochgradig abstruser rechtsradikaler Wahnsinn. So jemand wäre nicht im geringsten wählbar.

Ist es allerdings eine Fälschung... Julius Caesar, Akt 3, Szene 1, Zeile 273


Das mit den Schweinen war auch nur ein Scherz von mir. :)
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Charles » So 10. Sep 2017, 01:29

Pro&Contra hat geschrieben:(10 Sep 2017, 01:05)
Mich interessiert nur eines. Die CDU abzustrafen für den Mist, den sie verzapft hat.


Die AfD zu wählen und mit einem hohen Ergebnis in den Bundestag zu bringen, straft das ganze politische und mediale Establishment ab. Diese abgehobene Kaste von Berufspolitikern und Parteien, die sich den Staat unter den Nagel gerissen haben und meinen sie hätten ein natürliches Machtmonopol, das bitte nicht von einer unangenehmen Opposition gestört werden sollte. Die arrogante Medienelite, die meint, sie könnte hier Sprechverbote und inhaltliche Tabus im politischen Diskurs errichten und durchsetzen. Die AfD ist ein Stachel im Fleisch dieses Establishments.
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Anderus » So 10. Sep 2017, 03:52

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Sep 2017, 18:03)

Höcke will die Erinnerung um 180 Grad drehen und die "Umerziehung" ab 45 rückgängig machen.
Nochmal die Frage, was genau könnte er damit meinen ?


Nun ja, diese "Umerziehung" war schon skurril. Noch vor ein paar Monaten, erzählte mir eine 83-jährige, das damals die Amerikaner in ihr Haus kamen, sich die Deutsche Fahne haben zeigen lassen und das Hakenkreuz rausgeschnitten hätten. Die Amerikaner haben die Deutschen, wie Kindergartenkinder behandelt, die man "umerziehen" könnte. Welch ein soziologischer Schwachsinn. Es wäre ohne weiteres möglich gewesen, den Deutschen zu erklären, wie gefährlich und menschenverachtend eine solche Naziideologie ist. Man hat es versäumt. Bis auf den heutigen Tag. Selbst hier im Forum herrscht ein Verständnis über Naziidelogie, das es einem die Schuhe ausziehen kann. Einzelne Wörter aus einem Beitrag (Autobahn), reichen aus, um Menschen kübelweise mit Jauche zu überschütten. Es widert nur noch extrem an.

Wenn hier mal ein Redner (Herr Höcke) zum Nachdenken aufruft, wäre es vielleicht sinnvoll erstmal nachzudenken, bevor man den Mund aufreißt, bis die Lippenecken die Ohren erreichen. Was soll den eigentlich, von den Gegnern von AFD-Höcke, bemängelt werden? Wollen sie ernsthaft behaupten, das eine Umerziehung im Kindergartenstil, der Weisheit letzter Schluss ist, was die Soziologie zu bieten hat? Ich habe mir den obigen Link, von der Rede von Herrn Höcke angeklickt und durchgelesen. Ich habe nichts gefunden, was die Meinungsfreiheit verletzen könnte. User, die es nicht ertragen können, wenn in dieser Form, von der Meinungsfreiheit Gebrauch gemacht wird, sollten sich vielleicht in einem anderen Forum tummeln.
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Anderus » So 10. Sep 2017, 04:23

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 Sep 2017, 00:50)
Das liegt an der gesteuerten Hetze und den Hass-Predigern, die an niedere Instinkte appellieren.

Stimmt! Hier im Forum, insbesondere hier im Thread, lese ich ständig Hetze und Hass, gegen vermeintliche Nazis, die völlig unschuldig sind, und gegen die keinerlei strafrechtliche Ermittlung vorliegt, geschweige denn ein Urteil. Sowas ist eindeutig Rufmord. Eine solche Hetze, ist nämlich in einem Rechtsstaat, nur dann, zeitlich begrenzt, zulässig, wenn ein Gerichtsurteil rechtskräftig ist und vorliegt. Völlig unverständlich, wie hier im Forum niedere Instinkte bedient werden können.

Das hat schon einmal in der deutschen Geschichte zur Katastrophe geführt und in Ruanda 1994.

Mach Dir keine Sorgen. Mit den paar Hetzern, die es in Deutschland gibt, die gegen völlig unschuldige Menschen hetzen, werden wir rechtsstaatlichen Demokraten schon fertig. Zur Zeit sind wir dabei, den Hetzern im Internet, das Leben schwer zu machen. Unser demokratischer Rechtsstaat, ist so sehr gefestigt, das es völlig abwegig ist, zu meinen, das solche Verbrecher, wie das Hitlerregime, in Deutschland nochmal eine Chance hätten. Gut, wir müssen wachsam sein. Wir sehen aber die Gefahren, die aus der Ecke der Radikalen kommen, ganz woanders, als in der AFD. Insofern haben wir sogar echte Teilmengen mit der AFD.

Allerdings sind über 80 % der Wähler nicht bereit, "Gesinde" zu wählen. Das spricht für ein hohes Maß an Resilienz.

Auch das Word "Gesinde" ist Rufmord, wenn man es nicht mit einem Strafrechtlichen Urteil belegen kann. Danke, das Du uns hier eine Kostprobe von deinem Niveau eingestellt hast. Nun ja, wenn 20%, die AFD wählen (100% minus 80% sind 20%), wäre das ein Erfolg, den ich mir nicht vorstellen kann. Dann gönne ich den anderen glatt ihre 80%.
Zuletzt geändert von Anderus am So 10. Sep 2017, 05:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Anderus » So 10. Sep 2017, 04:43

odiug hat geschrieben:(09 Sep 2017, 21:32)
Die öffentliche Meinung ist keine juristische Instanz, sie ist eine politische.


Auch die öffentliche Meinung, hat sich an die Gesetze zu halten. Der Begriff "Antisemit", ist zu einer so schwerwiegenden Herabwürdigung geworden, das jeder Einzelne, der damit konfrontriert wird, das Recht hat, sich staatsanwaltliche Hilfe zu suchen. Zu einer Anhörung des Täters kommt es auf jeden Fall, und auch zu einer Verwarnung. Der Anzeigende, wird allerdings gebeten, sich an die zivilen Gerichte zu wenden. (eigene Erfahrung)

Ein politisches Urteil hat andere Kriterien der Urteilsfindung als ein juristisches.


Verstehe ich nicht. Selbstverständlich hat sich auch ein politisches Urteil, an die Gesetze zu halten.

Das ist auch gut so :thumbup:


Was ist gut? Das jeder Spinner meint, er brauchte sich nur darauf zu berufen, das er ein "politisches Urteil" gefällt hat?
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1148
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Anderus » So 10. Sep 2017, 05:06

Pro&Contra hat geschrieben:(09 Sep 2017, 20:18)

Zumindest sprechen die Indizien dafür. Dafür wiederum ist es kein Beweis. Aber auch nicht auszuschliessen.


Dir ist aber schon klar, das im Rechtsstaat die Unschuldsvermutung gilt?
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5776
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » So 10. Sep 2017, 05:33

Yossarian hat geschrieben:(10 Sep 2017, 02:06)

Schweine ist das harmloseste, der Inhalt ist ein paranoider hochgradig abstruser rechtsradikaler Wahnsinn. So jemand wäre nicht im geringsten wählbar.

Ist es allerdings eine Fälschung... Julius Caesar, Akt 3, Szene 1, Zeile 273

Dann stellte sich zunächst die Frage, wer sie gefälscht hat. Über das Warum bräuchte selbstredend nicht gestritten zu werden.

Was ich allerdings nicht verstehe, ist Lilles hysterische Reaktion. Wenn sie die Mail nicht geschrieben hat, liefert deren Veröffentlichung doch nur einen sehr gut ausschlachtbaren Beleg für die Verkommenheit der "Lügenpresse". Und bei ihrem "tadellosen" Leumund kann man sich als kritischer Staatsbürger ja sowieso nicht vorstellen, dass diese Heulsuse so etwas von sich gegeben haben soll ... :D

Ach, und überhaupt fügen solch herabwürdigende Äußerungen über die staatstragenden Parteien die rechten Reihen doch nur noch enger zusammen. Die Gemütstemperatur der Anhänger hat schließlich das Umsturzniveau noch nicht erreicht, da muss noch kräftig nachgeheizt werden.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » So 10. Sep 2017, 06:30

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Sep 2017, 18:03)

Höcke will die Erinnerung um 180 Grad drehen und die "Umerziehung" ab 45 rückgängig machen.
Nochmal die Frage, was genau könnte er damit meinen ?

Wenn er kein 4. Reich will, könnte er folgendes damit gemeint haben :
In einem Streitgespräch in der Welt mit dem jüdischen Journalisten Henryk Broder sagte ein Künstler: «Wir sind Deutsche, wir können keine Normalität haben.» Da fragte Broder: «Wieso nicht?» Da sagte der Künstler: «Wir haben die Juden ermordet.» Da sagte Broder: «Ich bin Jude und ich möchte in einem normalen Land leben.» – Diese Normalität herzustellen, wäre wichtig für Deutschland. Aber die Eliten aus Wissenschaft, Politik und Medien weigern sich dagegen.

https://bazonline.ch/ausland/europa/die ... y/22916308

Die Erinnerung an die Dimension dieses Verbrechens ist richtig und wichtig. Normalität herstellen bedeutet aber auch die Tatsache einzubeziehen der Unschuld der jetzt lebenden Generationen, sie unterscheidet sich nicht von der Unschuld eines jeden Hinzugekommenen anderer ethnischer Herkunft, nur erwartet niemand eine multikulturelle Selbstbeschränkungskultur, der Hinzugekommene hat damit nichts zu tun, der Anspruch perlt daran ab.

Wenn trotzdem in Folge am Entscheidungsspielraum des Landes und an der Identität der Folgegenerationen einschränkend oder selbstbeschränkend gehandelt wird, so entsteht dabei, ob gewollt oder ungewollt, ein Eingriff in das Leben welches immer weiter geht und in diesem Sinne nicht stehen bleibt, eine Art Sippenhaft, in Folge auch eine Abwehrreaktion gegen bestimmte Folgen von etwas nicht selbst zu verantwortenden. Insbesondere auch dadurch, weil umgekehrt und parallel die Lehrmeinung Mainstream ist, nur individuelle Leistungen zählen, es gäbe also keinen Grund " stolz " auf etwas zu sein, das nicht auf der eignen Leistung beruht. Bedeutet : Man selbst habe damit nichts zu tun.

Wer das aber propagiert, um bspw. eine angebliche oder tatsächliche Gefahr von wiederaufkeimenden Nationalismus zu bannen, der sollte sich über die logische Inkonsistenz bewusst sein, fordert man parallel mit den Fehlleistungen anderer irgendetwas zu tun zu haben. Was man damit erzeugt ist die Trennung von den eignen Wurzeln, eine Krise der Identität, des Selbstverständnisses. Ohne klares Selbstverständnis aber keine Orientierung. Und wo die eigne Orientierung fehlt, kann sie anderen auch nicht gegeben werden, sondern wird, wie jedes Vakuum, früher oder später durch eine andere Orientierung ausgefüllt, die nicht unbedingt attraktiver erscheint.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30356
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » So 10. Sep 2017, 07:21

schelm hat geschrieben:(10 Sep 2017, 00:16)

Ein Gedankenverbrecher, verurteilt in 1984. Ich frag mich in letzter Zeit ständig, wenn wir keine verbindende Kultur haben, für wen eigentlich rund um die Uhr die Dokus übers Dritte Reich laufen, an wen sich das Denkmal unserer Schande richtet, wenn es kein " unser " gibt ? Richtet sich das eigentlich auch an ein zwar beschworenes, aber demzufolge nicht existent sein könnendes Kollektivbewusstsein eines kulturell so diversitären Landes ohne verbindende Kultur ? Ich möchte nicht missverstanden werden : Ich gehe von einer verbindenden Kultur aus, nicht von Sippenhaft über Generationen, die rational notwendige Entscheidungen verhindert, deswegen finde ich eine gewisse Erinnerungskultur auch wichtig und richtig.

Fehlt aber ihre Zuordnung mangels verbindender Kultur, kann Phoenix, n-tv und N24 die entsprechende Endlosschleife der Dokus auch in Kabul, Bagdad, Damaskus, Tunis oder sonstwo zur Ausstrahlung anbieten. :rolleyes:


Diese Sendungen haben nichts Sippenhaft zu tun, sondern dienen der Aufklärung. Ein Blick im Wahlkampf nach Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen zeigt, dass diese nach wie vor angebracht ist.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Marmelada
Beiträge: 8910
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Marmelada » So 10. Sep 2017, 07:24

Yossarian hat geschrieben:(10 Sep 2017, 01:20)

Noch kein Post dazu?
https://www.welt.de/politik/article1684 ... oppen.html

Falls korrekt ist Weidel erledigt, ...
Im Gegenteil, das wird ihr an der Basis und im Vorstand einen Beliebtheitsschub verschaffen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30356
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » So 10. Sep 2017, 07:24

Kritikaster hat geschrieben:(10 Sep 2017, 06:33)

Dann stellte sich zunächst die Frage, wer sie gefälscht hat. Über das Warum bräuchte selbstredend nicht gestritten zu werden.

Was ich allerdings nicht verstehe, ist Lilles hysterische Reaktion. Wenn sie die Mail nicht geschrieben hat, liefert deren Veröffentlichung doch nur einen sehr gut ausschlachtbaren Beleg für die Verkommenheit der "Lügenpresse". Und bei ihrem "tadellosen" Leumund kann man sich als kritischer Staatsbürger ja sowieso nicht vorstellen, dass diese Heulsuse so etwas von sich gegeben haben soll ... :D

Ach, und überhaupt fügen solch herabwürdigende Äußerungen über die staatstragenden Parteien die rechten Reihen doch nur noch enger zusammen. Die Gemütstemperatur der Anhänger hat schließlich das Umsturzniveau noch nicht erreicht, da muss noch kräftig nachgeheizt werden.



Vielleicht reagiert Püppi u.a. deshalb so vehement, weil die Veröffentlichung der Mail den Zerfall der AfD in Höcke-Flügel und Alternative Mitte beschleunigt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » So 10. Sep 2017, 07:26

JJazzGold hat geschrieben:(10 Sep 2017, 08:21)

Diese Sendungen haben nichts Sippenhaft zu tun, sondern dienen der Aufklärung. Ein Blick im Wahlkampf nach Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen zeigt, dass diese nach wie vor angebracht ist.

Jo, die UN sollte sie weltweit ausstrahlen lassen, oder betrifft ihr Thema nur eine spezielle Kultur ohne verbindendes ?
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » So 10. Sep 2017, 07:28

JJazzGold hat geschrieben:(10 Sep 2017, 08:24)

Vielleicht reagiert Püppi u.a. deshalb so vehement, weil die Veröffentlichung der Mail den Zerfall der AfD in Höcke-Flügel und Alternative Mitte beschleunigt.

Erstaunlich, was zufällig vor der Bundestagswahl so auftaucht.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9899
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon odiug » So 10. Sep 2017, 07:31

Anderus hat geschrieben:(10 Sep 2017, 05:43)

Auch die öffentliche Meinung, hat sich an die Gesetze zu halten. Der Begriff "Antisemit", ist zu einer so schwerwiegenden Herabwürdigung geworden, das jeder Einzelne, der damit konfrontriert wird, das Recht hat, sich staatsanwaltliche Hilfe zu suchen. Zu einer Anhörung des Täters kommt es auf jeden Fall, und auch zu einer Verwarnung. Der Anzeigende, wird allerdings gebeten, sich an die zivilen Gerichte zu wenden. (eigene Erfahrung)



Verstehe ich nicht. Selbstverständlich hat sich auch ein politisches Urteil, an die Gesetze zu halten.



Was ist gut? Das jeder Spinner meint, er brauchte sich nur darauf zu berufen, das er ein "politisches Urteil" gefällt hat?

Du bildest dir deine Meinung aufgrund von Gesetzen :?:
Du glaubst auch an den "Befehlsnotstand" und findest Erdogan gut :?:



... Nein ... :?: ,,, doch nicht :?:
Dachte ich mir doch glatt :p
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6254
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Senexx » So 10. Sep 2017, 07:36

Anderus hat geschrieben:(10 Sep 2017, 05:23)

Stimmt! Hier im Forum, insbesondere hier im Thread, lese ich ständig Hetze und Hass, gegen vermeintliche Nazis, die völlig unschuldig sind, und gegen die keinerlei strafrechtliche Ermittlung vorliegt, geschweige denn ein Urteil. Sowas ist eindeutig Rufmord. Eine solche Hetze, ist nämlich in einem Rechtsstaat, nur dann, zeitlich begrenzt, zulässig, wenn ein Gerichtsurteil rechtskräftig ist und vorliegt. Völlig unverständlich, wie hier im Forum niedere Instinkte bedient werden können.


Mach Dir keine Sorgen. Mit den paar Hetzern, die es in Deutschland gibt, die gegen völlig unschuldige Menschen hetzen, werden wir rechtsstaatlichen Demokraten schon fertig. Zur Zeit sind wir dabei, den Hetzern im Internet, das Leben schwer zu machen. Unser demokratischer Rechtsstaat, ist so sehr gefestigt, das es völlig abwegig ist, zu meinen, das solche Verbrecher, wie das Hitlerregime, in Deutschland nochmal eine Chance hätten. Gut, wir müssen wachsam sein. Wir sehen aber die Gefahren, die aus der Ecke der Radikalen kommen, ganz woanders, als in der AFD. Insofern haben wir sogar echte Teilmengen mit der AFD.


Auch das Word "Gesinde" ist Rufmord, wenn man es nicht mit einem Strafrechtlichen Urteil belegen kann. Danke, das Du uns hier eine Kostprobe von deinem Niveau eingestellt hast. Nun ja, wenn 20%, die AFD wählen (100% minus 80% sind 20%), wäre das ein Erfolg, den ich mir nicht vorstellen kann. Dann gönne ich den anderen glatt ihre 80%.

Sie verstehen nichts von Meinungsfreiheit.

Wenn Sie mal nach USA sehen, werden Sie feststellen, dass dort die Meinungsfreiheit viel weiter ausgelegt wird als hierzulande. Und das ist gut und richtig.

Echte Demokraten jammern und klagen nicht.

Womit Sie allerdings recht haben, ist die Schiefe, besonders hier im Forum. Linken ist praktisch alles erlaubt, Ihren Kritikern nur wenig. Besonders persönliche Verunglimpfungen werden gerne genommen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18701
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » So 10. Sep 2017, 07:41


Danke für die Verlinkung dieses aufschlussreichen Interviews.
Da könnte man ja fast Mitleid mit der zerrissenen Seele des Bassam Tibi bekommen. Er hat es wirklich nicht leicht.

Seine patriacharlischen und unzivilisierten Glaubensgenossen wollen sich von ihm nicht umherziehen lassen und verweigern die Integration.
Von den Deutschen wird er jedoch auch gemobbt, ausgebrenzt und gedemütigt, sie wollen ihn auch nicht integrieren, obwohl er doch ein Deutscher sein will und so viel zu sagen hätte.

Wie gesagt, fast hätte er mir leid getan, wenn ich nicht mittendrin dies gelesen hätte:

"Der hässliche Deutsche ist stets Nazi oder Gutmensch. Das sind die beiden Seiten derselben Medaille. Ich habe Angst, dass die Gutmenschen von heute morgen Nazis sind."

Da kann ich dem Bassam nur raten, bei der AfD anzuklopfen. Dort findet er vielleicht endlich seine menschliche und politische Heimat. Denen fehlt noch ein Quoten-Syrer.
Zuletzt geändert von think twice am So 10. Sep 2017, 07:44, insgesamt 1-mal geändert.
#ausgehetzt - Danke München!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30356
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » So 10. Sep 2017, 07:43

schelm hat geschrieben:(10 Sep 2017, 08:26)

Jo, die UN sollte sie weltweit ausstrahlen lassen, oder betrifft ihr Thema nur eine spezielle Kultur ohne verbindendes ?


Sie betrifft eine spezielle Unkultur.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9899
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon odiug » So 10. Sep 2017, 07:44

Anderus hat geschrieben:(10 Sep 2017, 06:06)

Dir ist aber schon klar, das im Rechtsstaat die Unschuldsvermutung gilt?

Ja aber nur für den Staat, seine juristischen und Exekutivorgane wie Behörden und Polizei.
Für die Bürger und privaten Meinungen, bzw Urteilsfindung gilt das nicht im geringsten.
Der Gesellschaftsvertrag setzt die Regeln für den Staat fest und bestimmt die Rechte der Bürger und nicht umgekehrt.
Ansonsten wäre Höcke längst rechtskräftig verurteilt wegen seinen Äußerungen über Ausländer und Flüchtlinge.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30356
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » So 10. Sep 2017, 07:45

schelm hat geschrieben:(10 Sep 2017, 08:28)

Erstaunlich, was zufällig vor der Bundestagswahl so auftaucht.


In der AfD tobt anscheinend ein Machtkampf, der mit allen Mitteln ausgefochten wird.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Raul71 und 2 Gäste