Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Echt
Beiträge: 354
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Echt » Fr 11. Jan 2019, 23:20

Kritikaster hat geschrieben:(11 Jan 2019, 23:16)

Wärst Du bitte so freundlich, die Textpassage zu zitieren, die diese Deine Behauptung belegt.


Echt hat geschrieben:(11 Jan 2019, 22:39)

Du machst es dir da ziemlich leicht. Kann man machen. Ist aber nicht realistisch. Zeigt im Grunde nur deine Arroganz. Für dich sind AfD Wähler halt dämlich. So what?




Kritikaster hat geschrieben:(11 Jan 2019, 22:40)

Angesprochen darf sich stets fühlen, wer das möchte.

Das gilt auch für die Auswahl der angesprochenen Aspekte, die man auf sich selbst beziehen möchte.


Die fett markierte Passage macht keinen Sinn, wenn sie nicht auf mich bezogen ist. Du kannst das jetzt natürlich gerne abstreiten. Ist mir auch egal. Machst dich halt nur selbst unglaubwürdig.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7362
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 11. Jan 2019, 23:25

Echt hat geschrieben:(11 Jan 2019, 23:05)

Der Höckeflügel ist stark, aber eben nicht das Zentralgestirn wie du es ausdrückst.

Aber Inhalte sind auch nicht deine Stärke.
Dexit kein Thema
Europa kein Thema,
was ist denn nun das Thema der AfD?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Echt
Beiträge: 354
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Echt » Fr 11. Jan 2019, 23:32

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Jan 2019, 23:25)

Aber Inhalte sind auch nicht deine Stärke.
Dexit kein Thema
Europa kein Thema,
was ist denn nun das Thema der AfD?


Ich diskutiere nicht mit Leuten, die mich von der Seite anblaffen. Wenn ich dir nicht antworte, dann liegt es an deiner Art und Weise wie du mit mir redest. Ändere das und wir können diskutieren.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6836
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » Fr 11. Jan 2019, 23:33

Echt hat geschrieben:(11 Jan 2019, 23:20)

Die fett markierte Passage macht keinen Sinn, wenn sie nicht auf mich bezogen ist. Du kannst das jetzt natürlich gerne abstreiten. Ist mir auch egal. Machst dich halt nur selbst unglaubwürdig.

Wie zu erwarten war, hast Du dich, meinen freundlichen Hinweis ignorierend, der "Beweis"-Methode der von Dir sehr wahrscheinlich bevorzugt konsumierten rechten Medien bedient, aus einer allgemein gehaltenen Aussage eine unterstellte Behauptung gegen speziell Dich zu konstruieren. Ein neuerlich schönes Beispiel dafür, wie der Aufbau des Opfermythos in Deinen Kreisen funktioniert.

Solltest Du eine solche Vorgehensweise, auch jenseits unserer hiesigen Diskussion, als für Deinen Interessen dienlich betrachten, ist Dir das natürlich unbenommen. Was das für die von Dir angesprochene Glaubwürdigkeit Deiner selbst bedeutet, wirst Du sehr wahrscheinlich im Laufe der Zeit hier noch lernen - müssen!
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Echt
Beiträge: 354
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Echt » Fr 11. Jan 2019, 23:36

Kritikaster hat geschrieben:(11 Jan 2019, 23:33)

Wie zu erwarten war, hast Du dich, meinen freundlichen Hinweis ignorierend, der "Beweis"-Methode der von Dir sehr wahrscheinlich bevorzugt konsumierten rechten Medien bedient, aus einer allgemein gehaltenen Aussage eine unterstellte Behauptung gegen speziell Dich zu konstruieren. Ein neuerlich schönes Beispiel dafür, wie der Aufbau des Opfermythos in Deinen Kreisen funktioniert.

Solltest Du eine solche Vorgehensweise, auch jenseits unserer hiesigen Diskussion, als für Deinen Interessen dienlich betrachten, ist Dir das natürlich unbenommen. Was das für die von Dir angesprochene Glaubwürdigkeit Deiner selbst bedeutet, wirst Du sehr wahrscheinlich im Laufe der Zeit hier noch lernen - müssen!


Ich konsumiere keine rechten Medien. Das rechteste was ich konsumiere ist „Die WELT“ . Ob du mir das glaubst ist im Übrigen nicht relevant.
Zuletzt geändert von Echt am Fr 11. Jan 2019, 23:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7743
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Senexx » Fr 11. Jan 2019, 23:42

Die Welt ist nicht rechts. Sondern liberal-konservativ.

Es gibt in Deutschland keine rechten Medien von Bedeutung.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7362
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 11. Jan 2019, 23:47

Echt hat geschrieben:(11 Jan 2019, 23:32)

Ich diskutiere nicht mit Leuten, die mich von der Seite anblaffen. Wenn ich dir nicht antworte, dann liegt es an deiner Art und Weise wie du mit mir redest. Ändere das und wir können diskutieren.

Hallo, lieber Echt,
sorry wenn du dich von der Seite angeblafft fühlst.
Das wollte ich nie machen.
Ich wollte nur Fragen stellen. :?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Echt
Beiträge: 354
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Echt » Fr 11. Jan 2019, 23:52

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Jan 2019, 23:25)

Aber Inhalte sind auch nicht deine Stärke.
Dexit kein Thema
Europa kein Thema,
was ist denn nun das Thema der AfD?


Europa ist ein Thema für die AfD. Nur nicht so wie es im Moment läuft und wie es mit Sicherheit in Zukunft noch ausgebaut werden soll. Im Endeffekt läuft ja alles auf ein vereinigtes Europa hinaus. Ähnlich wie die USA. Und das will die AfD halt nicht. Die AfD möchte die Souveränität der Nationalstaaten beibehalten, aber weiterhin mit den europäischen Ländern stark zusammenarbeiten.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6836
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » Fr 11. Jan 2019, 23:56

Echt hat geschrieben:(11 Jan 2019, 23:36)

Ich konsumiere keine rechten Medien. Das rechteste was ich konsumiere ist „Die WELT“ . Ob du mir das glaubst ist im Übrigen nicht relevant.

Um Himmels Willen, ich wollte Dich mit der Nennung rechter Propagandaorgane gewiss nicht noch weiter vom Pfad der Tugend abbringen! :eek:

Wenn Dich bereits die WELT, vermutlich in Kombination mit persönlichen Kontakten, zu Deiner Sichtweise gebracht hat, möchte ich Dich keinesfalls noch weiter in die rechte Ecke treiben. Vergiss also bitte die von mir genannten "Medien" ganz schenll wieder.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7362
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 12. Jan 2019, 00:00

Echt hat geschrieben:(11 Jan 2019, 23:52)

Europa ist ein Thema für die AfD. Nur nicht so wie es im Moment läuft und wie es mit Sicherheit in Zukunft noch ausgebaut werden soll. Im Endeffekt läuft ja alles auf ein vereinigtes Europa hinaus. Ähnlich wie die USA. Und das will die AfD halt nicht. Die AfD möchte die Souveränität der Nationalstaaten beibehalten, aber weiterhin mit den europäischen Ländern stark zusammenarbeiten.

Nochmal einfach nur die Frage:
Was hat Europa dem einfachen Bürger genommen?
Welche Freiheiten sind beschnitten worden?
Wo, in Deutschland?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Echt
Beiträge: 354
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Echt » Sa 12. Jan 2019, 00:02

Kritikaster hat geschrieben:(11 Jan 2019, 23:56)

Um Himmels Willen, ich wollte Dich mit der Nennung rechter Propagandaorgane gewiss nicht noch weiter vom Pfad der Tugend abbringen! :eek:

Wenn Dich bereits die WELT, vermutlich in Kombination mit persönlichen Kontakten, zu Deiner Sichtweise gebracht hat, möchte ich Dich keinesfalls noch weiter in die rechte Ecke treiben. Vergiss also bitte die von mir genannten "Medien" ganz schenll wieder.


Du stellst eine Menge Vermutungen zu meiner Person an. Wenn du andeuten willst, dass ich irgendwelche Kontakte zu Rechtsextremen habe, dann hast du dich da ebenfalls geschnitten. Ich weiß, wolltest du natürlich nicht. Egal, so ist das zumindest geklärt. Dann können wir ja zurück zum Thema kommen.
Echt
Beiträge: 354
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Echt » Sa 12. Jan 2019, 00:09

Bielefeld09 hat geschrieben:(12 Jan 2019, 00:00)

Nochmal einfach nur die Frage:
Was hat Europa dem einfachen Bürger genommen?
Welche Freiheiten sind beschnitten worden?
Wo, in Deutschland?


Es geht z.B. darum, dass jeder Nationalstaat selber entscheiden kann, ohne gleich mit der Moralkeule erschlagen zu werden, ob er jetzt Flüchtlinge aufnimmt oder nicht. Die EU wollte die osteuropäischen Länder praktisch zwingen Flüchtlinge aufzunehmen.
Jetzt spinnt man schon über eine EU-Arbeitslosenversicherung herum. Über einen EU-weiten „Länderfinanzausgleich“ wird nachgedacht. Immer wieder wird nationales Recht von EU-Recht kassiert. Es geht die EU nichts an welche Maut Deutschland einführen will. Uswusf. Beispiele gibt es en Masse.

Die AfD will das nicht. Und das finde ich gut so. In Fragen der Wirtschaft, der Sicherheit und anderen Fragen kann man gerne zusammenarbeiten, aber nicht mit einem europäischen Parlament, sondern auf Vertragsbasis.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7362
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 12. Jan 2019, 00:32

Echt hat geschrieben:(12 Jan 2019, 00:09)

Es geht z.B. darum, dass jeder Nationalstaat selber entscheiden kann, ohne gleich mit der Moralkeule erschlagen zu werden, ob er jetzt Flüchtlinge aufnimmt oder nicht. Die EU wollte die osteuropäischen Länder praktisch zwingen Flüchtlinge aufzunehmen.
Jetzt spinnt man schon über eine EU-Arbeitslosenversicherung herum. Über einen EU-weiten „Länderfinanzausgleich“ wird nachgedacht. Immer wieder wird nationales Recht von EU-Recht kassiert. Es geht die EU nichts an welche Maut Deutschland einführen will. Uswusf. Beispiele gibt es en Masse.

Die AfD will das nicht. Und das finde ich gut so. In Fragen der Wirtschaft, der Sicherheit und anderen Fragen kann man gerne zusammenarbeiten, aber nicht mit einem europäischen Parlament, sondern auf Vertragsbasis.

Es zwingt keine EU irgendwen Flüchtlinge aufzunehmen.
Das es aber Flüchtlinge gibt, streitest du doch sicherlich nicht ab, oder?
Und Ungarn darf sich raushalten?
Und Polen darf sich raushalten?
Und Deutschland darf sich raushalten?
Aber den Rest machen andere?
Aber die machen das,
auch für die AfD.
Ertrinken gibt eben Wählerstimmen.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Iwan der Liebe
Beiträge: 128
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Iwan der Liebe » Sa 12. Jan 2019, 01:15

Dem Poggenburg ist die AfD zu linksversifft geworden, er gründet eine neue rechtsextreme Partei.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 34272
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 12. Jan 2019, 01:46

Iwan der Liebe hat geschrieben:(12 Jan 2019, 01:15)

Dem Poggenburg ist die AfD zu linksversifft geworden, er gründet eine neue rechtsextreme Partei.

...ja, unter Verwendung eines alten nazi-Symbols.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 47664.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

* derzeit wg. handverletzung im schreiben eingeschränkt. die texte fallen daher kürzer aus.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6864
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon unity in diversity » Sa 12. Jan 2019, 05:06

Orbiter1 hat geschrieben:(11 Jan 2019, 17:04)

Poggenburg ist nach eigener Aussage wegen dem vom AfD-Vorstand forcierten Linksruck aus der AfD ausgetreten. Er will jetzt die unbesetzte rechte Ecke füllen und erwartet die 5% Grenze bei den Landtagswahlen in diesem Jahr locker zu schaffen. Wenn sie sich ordentlich betragen könnte es auch eine Zusammenarbeit mit der AfD geben. https://www.zeit.de/amp/politik/deutsch ... ug-landtag Da bin ich schon gespannt wievielen Wählern die AfD ebenfalls zu stark nach links gerückt ist.

Sagt Poggenburg, obwohl Linksruck der Lacher des Tages sein dürfte.
Höckes Verein kann jetzt behaupten, man habe den Extremismus outgesourct und gehöre somit zu den Guten. Wird genug Wähler geben, die das glauben. Vielleicht macht das sogar den Verfassungsschutz auf dem "linken" AfD-Auge blind.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Tick|Trick|und Track
Beiträge: 86
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 08:42

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tick|Trick|und Track » Sa 12. Jan 2019, 05:52

Echt hat geschrieben:(11 Jan 2019, 21:59)

Mir sind die EU-Ausländer egal. Die können hier arbeiten, wenn sie wollen. Aber damit meine ich auch arbeiten. Auf Deutschlands Straßen rumlungern meine ich damit nicht.


Ich kann das leider nicht mit Zahlen belegen, aber es scheint so zu sein, dass so einige Osteuropäer mit einem Jobangebot nach Deutschland kommen, hier dann auch wahrscheinlich arbeiten, dies dann aber schwarz (z. B. auf dem Bau) und dann irgendwann hier ihren Job verlieren, oder ihr Schwarz-Arbeitgeber zahlt ihnen nicht mehr ihren Lohn aus. Sie bleiben dann lieber hier in Deutschland und dann obdachlos. Das ist attraktiver als ins Heimatland zurückzugehen. Hier ein entsprechendes Beispiel aus Berlin:

Tagesspiegel hat geschrieben:Der 45-jährige Bulgare Borislav Yuliyanov kam vor vier Jahren mit seinem Bruder nach Deutschland, die politische Lage und der schlecht bezahlt Job bewegte sie dazu.

Mit zwei anderen Bulgaren sammeln sie tagsüber Pfandflachen und arbeiten abwechselnd auf einer Baustelle. Diese Lebenssituation erscheint ihnen besser, als die in ihrem Heimatland. Die Brüder übernachten in einem Auto, das sie in Deutschland gekauft haben. Die anderen schlafen auf der Straße, nicht zuletzt, weil Roman Angeruv den Erlös von der Baustelle seiner Familie in Bulgarien schickt und selbst lediglich vom Flaschensammeln leben muss.


https://www.tagesspiegel.de/berlin/obda ... 45008.html

Echt hat geschrieben:Auch nicht mit seiner ganzen Sinti und Roma Familie nach Deutschland kommen und Hartz4 kassieren.


Wie hoch ist der Anteil von Sinti-und-Roma-Familien an der Gesamtzahl der Bezieher von Arbeitslosengeld II ("Hartz IV")? Ich gehe davon aus, dass ihr Anteil verschwindend gering ist.

Auch die Behauptung, hier lebende EU-Ausländer (also auch Sinti und Roma) würden im großen Stil Kindergeld-"Leistungsmissbrauch" begehen, stimmt nicht, wenn man sich die absoluten Zahlen aller Kindergeld beziehenden Eltern oder Elternteile vergegenwärtigt. Ich verweise in diesem Zusammenhang auf den Internet-Blog des Sozialwissenschaftlers Prof. Dr. Stefan Sell, der zu diesem Thema schreibt:

Stefan Sell hat geschrieben: Ende 2017 gab es insgesamt 14,97 Mio. Kinder, für die [der deutsche Staat] Kindergeld gezahlt wurde. Von diesen gut 15 Mio. Kindern lebten 243.234 im Ausland – das sind 1,6 Prozent der Kinder im Kindergeldbezug. Bei den Ausgaben stellen sich die Relationen so dar: 2017 wurden insgesamt 35,9 Mrd. Euro für das Kindergeld ausgegeben. 343 Mio. Euro davon wurden auf Konten im Ausland überwiesen. Das sind 1 Prozent der Gesamtausgaben.


Quelle: Und jährlich grüßen die Zuckungen der Erregungsgesellschaft. Einige Anmerkungen zum Thema Kindergeld, „wir“ in Deutschland und „die“ im Ausland

(Hervorhebungen durch mich wie im Original)

Und für EU-Ausländer, die sich in Deutschland aufhalten, gibt es offensichtlich erst dann Arbeitslosengeld II, wenn der oder die Betreffende hier mindestens 6 Monate lang offiziell gearbeitet hat:

Tagesspiegel hat geschrieben:[Die obdachlose] Dominika [aus Polen] etwa hat unkluge Entscheidungen getroffen. Anders als Deutsche, die Unkluges tun, bekommt sie Hartz IV nur, wenn sie im Land sechs Monate regulär gearbeitet hat.


https://www.tagesspiegel.de/themen/repo ... 51978.html
Wirr ist das Volk! :D
Ich boykottiere Microsoft, Google, Facebook, WhatsApp (gehört zu Facebook), Twitter, Amazon, KiK, Nivea und Nestlé.
Alfred E. Neumann first! :D
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11666
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Cat with a whip » Sa 12. Jan 2019, 07:21

Iwan der Liebe hat geschrieben:(12 Jan 2019, 01:15)

Dem Poggenburg ist die AfD zu linksversifft geworden, er gründet eine neue rechtsextreme Partei.

Oje, jetzt brauchen wir schon bald zwei Hände um die Alternatven Fascho Partien abzuzählen. Alpha, die blaue Partei, AfD und nun die An dre Poggenburgpartei AdP.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 72686
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Sa 12. Jan 2019, 07:58

Echt hat geschrieben:(11 Jan 2019, 23:05)

Der Höckeflügel ist stark, aber eben nicht das Zentralgestirn wie du es ausdrückst.


Ohne den Nationalkonservativen Höckeflügel geht bei der AfD nichts mehr. Schau an, was in BaWü passiert bzgl. der Maulkorbgeschichten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 72686
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Sa 12. Jan 2019, 08:15

Senexx hat geschrieben:(11 Jan 2019, 23:42)

Die Welt ist nicht rechts. Sondern liberal-konservativ.

Es gibt in Deutschland keine rechten Medien von Bedeutung.


Die Junge Freiheit. Aber das dürfte wirklich die einzige Zeitung sein, die einen Anspruch darauf hat.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste