Zukunft der CSU

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68229
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Fr 20. Jul 2018, 07:24

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2018, 08:19)

Man kann natürlich nicht ausschließen, dass der eine oder andere C- bzw. S-Wähler mal sein Kreuzchen bei der zutiefst antichristlichen und antisozialen Grünen-Partei macht. Aber ein Massenphänomen ist das sicher nicht.


Dein unsachliches Grünebashing bitte nicht im Thread der CSU.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6286
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Senexx » Fr 20. Jul 2018, 07:27

Alexyessin hat geschrieben:(20 Jul 2018, 08:24)

Dein unsachliches Grünebashing bitte nicht im Thread der CSU.


Ich finde, Ihre unbelegten Behauptungen haben hier nichts zu suchen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68229
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Fr 20. Jul 2018, 07:30

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2018, 08:27)

Ich finde, Ihre unbelegten Behauptungen haben hier nichts zu suchen.


Das du gerade Grünenbashing im CSU Thread betreibst brauch ich nicht extra zu belegen. Das kann jeder lesen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6286
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Senexx » Fr 20. Jul 2018, 07:33

Alexyessin hat geschrieben:(20 Jul 2018, 08:30)

Das du gerade Grünenbashing im CSU Thread betreibst brauch ich nicht extra zu belegen. Das kann jeder lesen.

Sie behaupten, C- und S-Wähler würden zu den Grünen wandern. Unbelegt. Erfunden.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Dieter Winter » Fr 20. Jul 2018, 07:39

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2018, 08:33)

Sie behaupten, C- und S-Wähler würden zu den Grünen wandern. Unbelegt. Erfunden.


Im Kontext wird aber deutlich, dass es sich um seine Meinung handelt. Zudem ist nur von jedem 5. Wähler der Grünen die Rede. Denkbar ist das.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6286
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Senexx » Fr 20. Jul 2018, 07:57

Dieter Winter hat geschrieben:(20 Jul 2018, 08:39)

Im Kontext wird aber deutlich, dass es sich um seine Meinung handelt. Zudem ist nur von jedem 5. Wähler der Grünen die Rede. Denkbar ist das.

Jeder sollte das Recht haben, seine Meinung äußern zu dürfen.

Er will mir aber gerade dieses Recht absprechen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Dieter Winter » Fr 20. Jul 2018, 08:02

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2018, 08:57)

Jeder sollte das Recht haben, seine Meinung äußern zu dürfen.

Er will mir aber gerade dieses Recht absprechen.


So wie ich das interpretiere, meint er lediglich, dass die Meinungsäußerung zu den Grünen im falschen thread erfolgt.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 7122
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon aleph » Fr 20. Jul 2018, 08:15

think twice hat geschrieben:(19 Jul 2018, 21:10)

Ich versuche, hinter die Logik der bayrischen Seele zu kommen, aber es gelingt mir nicht. Also, die SPD will fanatisch eine Zuwanderung im grossen Stil (wusste ich bis jetzt auch noch nicht, egal), die entsetzten Wähler wenden sich ab. Das haben SPD-Waehler ja so an sich, dass sie Zuwanderung verabscheuen. Aber anstatt sie nun zur CSU oder gleich zur AfD oder wenigstens zur FDP gehen, schliessen sie sich ausgerechnet den Grünen an. Also denen, die als letzte Partei konsequent die Fahne für die Flüchtlinge hochhalten. Das verstehe wer will, ich jedenfalls nicht. :?:


Du weißt schon, dass kritische Stimmen zur Zuwanderung von Flüchtlingen nicht nur vom rechten Lager kommen. SPD-Anhänger sind oft Leute aus dem unteren Einkommen bzw. Sozialleistungsempfänger. Diese mussten in den vergangenen Jahrzehnten Kürzungen in Kauf nehmen. Zudem sind Flüchtlinge potentielle Konkurrenten um niedrig qualifizierte Jobs und Sozialleistungen. Gut verdienende Leute befürchten da auch weniger und leben oft in Gegenden mit weniger Migranten.

Warum sollten da die Grünen nicht als Alternative gesehen werden in Bezug auf SPD? Schließlich haben sie ja nichts gegen Zuwanderung, möchten aber keine Leistungskürzungen und möchten Chancen im Job. Um da Kritik an die regierende SPD im Bund zu üben, kommt die opponierende Grüne durchaus in Frage.

Allerdings hat das jetzt wenig mit Bayern zu tun. Das Land ist ein Flächenstaat, es gibt nicht so viele Großstädte mit "Problemzonen", wie Berlin oder Nordrheinwestfalen. Daher ist diese Erklärung für Bayern nur bedingt anwendbar.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30359
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Fr 20. Jul 2018, 08:17

Dieter Winter hat geschrieben:(20 Jul 2018, 08:39)

Im Kontext wird aber deutlich, dass es sich um seine Meinung handelt. Zudem ist nur von jedem 5. Wähler der Grünen die Rede. Denkbar ist das.


Eine Meinung, die ich mit ihm teile, obwohl ich in einem Wahlkreis wohne, in dem die FDP, relativ betrachtet, recht stark ist.
Nichts desto trotz dominierte jahrzehntelang die CSU. Aber auch hier ist der Groll der CSU Führung gegenüber bemerkbar. Was nicht zuletzt daran liegt, dass hohe und erfolgreiche Einsatzbereitschaft keine Würdigung erhielt, sondern gefühlt beiseite gewischt, oder sogar bis nach Berlin abgekanzelt wurde. Dazu noch das Seehofer Theater und die Empörung über Seehofers und Söders massive Eingriffe in die sakrosankte Liberalitas Bavarica. Das rächt sich. Jetzt wird überlegt, wie “die Watschn“ aussehen soll. Da blickt der eine oder andere über den Zaun nach Westen und überlegt, dass es dort so schlecht gar nicht läuft, wie erwartet. Net, dass man a soiches g'schlamperts Verhältnis a hier ham mecht, aber ois Watschn für'd CSU daten se de Greana scho eignen“. Soll die CSU schaun, wie sie mit der Konstellation klar kommt. Denn in einer Regierungskoalition will man sie nicht sehen, die Grünen und setzt voraus, dass die CSU das weiß. Ebenso wenig wie die SPD. De Soz'n geht scho aus Tradition net.

Das ist sicherlich nicht in jedem Wahlkreis so, hier bei mir wird die FDP von dem kranken Kurs der CSU Granden profitieren, aber im benachbarten Wahlkreis könnten die Grünen daraus Stimmen ziehen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68229
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Fr 20. Jul 2018, 08:29

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2018, 08:33)

Sie behaupten, C- und S-Wähler würden zu den Grünen wandern. Unbelegt. Erfunden.


Einige, jeder 5te Circa. Meine Meinung.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Dieter Winter » Fr 20. Jul 2018, 08:30

JJazzGold hat geschrieben:(20 Jul 2018, 09:17)

Eine Meinung, die ich mit ihm teile, obwohl ich in einem Wahlkreis wohne, in dem die FDP, relativ betrachtet, recht stark ist.
Nichts desto trotz dominierte jahrzehntelang die CSU. Aber auch hier ist der Groll der CSU Führung gegenüber bemerkbar. Was nicht zuletzt daran liegt, dass hohe und erfolgreiche Einsatzbereitschaft keine Würdigung erhielt, sondern gefühlt beiseite gewischt, oder sogar bis nach Berlin abgekanzelt wurde. Dazu noch das Seehofer Theater und die Empörung über Seehofers und Söders massive Eingriffe in die sakrosankte Liberalitas Bavarica. Das rächt sich. Jetzt wird überlegt, wie “die Watschn“ aussehen soll. Da blickt der eine oder andere über den Zaun nach Westen und überlegt, dass es dort so schlecht gar nicht läuft, wie erwartet. Net, dass man a soiches g'schlamperts Verhältnis a hier ham mecht, aber ois Watschn für'd CSU daten se de Greana scho eignen“. Soll die CSU schaun, wie sie mit der Konstellation klar kommt. Denn in einer Regierungskoalition will man sie nicht sehen, die Grünen und setzt voraus, dass die CSU das weiß. Ebenso wenig wie die SPD. De Soz'n geht scho aus Tradition net.

Das ist sicherlich nicht in jedem Wahlkreis so, hier bei mir wird die FDP von dem kranken Kurs der CSU Granden profitieren, aber im benachbarten Wahlkreis könnten die Grünen daraus Stimmen ziehen.


So oder ähnlich könnte das durchaus sein, wobei allerdings eben auch die FW (traditionell) davon profitieren dürften. Aiwangers Coup mit Strabs ist ganz gut gelungen. Dass Söder mit Kohnen oder Schulze/Hartmann kann, werden auch die Watschnausteiler nicht ernsthaft annehmen oder gar wollen, da bin ich voll bei Dir. Leider ändert das nichts daran, dass die AfD wohl in den LT einziehen wird - und da stinkt er mir schon.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Raul71
Beiträge: 419
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Raul71 » Fr 20. Jul 2018, 08:33

Alexyessin hat geschrieben:(20 Jul 2018, 08:14)

Da solltest du dir nicht zu sicher sein. Es ist mit Sicherheit keine Masse, die von der CSU zu den Grünen gehen, aber ich behaupte, das jeder 5. Wechselwähler Grün auch schon sein Kreuz bei der CSU gemacht hat. Vor allem die, die sie wegen des C und des S gewählt haben.
Was den Wechseln zu den Grünen anbelangt, könnte ich das Wort niemals vielleicht streichen, aber ich glaube nicht, dass die Grünen christlicher als die CSU sind. Im Gegenteil. Auch über sozial ließe sich streiten.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1983
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Orbiter1 » Fr 20. Jul 2018, 08:43

Alexyessin hat geschrieben:(20 Jul 2018, 09:29)

Einige, jeder 5te Circa. Meine Meinung.
Zumindest für die letzte Bundestagswahl gibt es dazu klare Analysen. Da hat ja die CSU auch schon massiv eingebüßt und Stimmen verloren, minimal an die Grünen, etwas mehr an die Linke aber richtig heftig an die FDP und vor allem die AfD. Hier ist der Link dazu (nach unten scrollen): https://www.statistik.bayern.de/presse/ ... 7_2017.php
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68229
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Fr 20. Jul 2018, 08:50

Raul71 hat geschrieben:(20 Jul 2018, 09:33)

Was den Wechseln zu den Grünen anbelangt, könnte ich das Wort niemals vielleicht streichen, aber ich glaube nicht, dass die Grünen christlicher als die CSU sind. Im Gegenteil. Auch über sozial ließe sich streiten.


Gerade diejenigen, die das Christliche mit Nächstenliebe assozieren sind in der Frage halt viel Näher bei den Grünen als bei der CSU.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Raul71
Beiträge: 419
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Raul71 » Fr 20. Jul 2018, 09:02

Alexyessin hat geschrieben:(20 Jul 2018, 09:50)

Gerade diejenigen, die das Christliche mit Nächstenliebe assozieren sind in der Frage halt viel Näher bei den Grünen als bei der CSU.
Ich fürchte, dass Grüne meist nur ihresgleichen lieben. Ansonsten habe ich auch schon viel Hasserfülltes gelesen. Es ist aber müßig, darüber zu streiten.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30359
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Fr 20. Jul 2018, 10:06

Dieter Winter hat geschrieben:(20 Jul 2018, 09:30)

So oder ähnlich könnte das durchaus sein, wobei allerdings eben auch die FW (traditionell) davon profitieren dürften. Aiwangers Coup mit Strabs ist ganz gut gelungen. Dass Söder mit Kohnen oder Schulze/Hartmann kann, werden auch die Watschnausteiler nicht ernsthaft annehmen oder gar wollen, da bin ich voll bei Dir. Leider ändert das nichts daran, dass die AfD wohl in den LT einziehen wird - und da stinkt er mir schon.


Dabei find ich die Kohnen erfrischend, aber es hängt halt noch ein ganzer Troß dran, den ich weniger erfrischend finde.

Die AfD, ja mei, die ist in Bayern wie ein Sommergewitter, die vergeht wieder, wenn sich die CSU besinnt und neu aufstellt, was sie zwangsläufig tun wird, am besten mit unserer Hilfe. ;) Bis dahin müss ma des Gschwerl halt leider mit durchfüttern.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Dieter Winter » Fr 20. Jul 2018, 10:12

Alexyessin hat geschrieben:(20 Jul 2018, 09:50)

Gerade diejenigen, die das Christliche mit Nächstenliebe assozieren sind in der Frage halt viel Näher bei den Grünen als bei der CSU.


Das Problem ist halt, dass grüne Nächstenliebe per Imperativ vermittelt wird.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6277
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Ein Terraner » Fr 20. Jul 2018, 10:23

Raul71 hat geschrieben:(20 Jul 2018, 10:02)

Ich fürchte, dass Grüne meist nur ihresgleichen lieben.

Es nennt sich ja auch Nächstenliebe und nicht Fernstenliebe.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68229
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Fr 20. Jul 2018, 10:43

Dieter Winter hat geschrieben:(20 Jul 2018, 11:12)

Das Problem ist halt, dass grüne Nächstenliebe per Imperativ vermittelt wird.


Also mein Religionsunterricht ist zugegebenerweise schon etwas her, aber ich meine mich dann doch erinnern zu können, das Nächstenliebe einer, wenn nicht DER, Grundpfeiler der christlichen Lehre ist.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Dieter Winter » Fr 20. Jul 2018, 10:47

Alexyessin hat geschrieben:(20 Jul 2018, 11:43)

Also mein Religionsunterricht ist zugegebenerweise schon etwas her, aber ich meine mich dann doch erinnern zu können, das Nächstenliebe einer, wenn nicht DER, Grundpfeiler der christlichen Lehre ist.


Schon, aber auf Basis der Freiwilligkeit. Deine Partei vermittelt da halt eher den Eindruck einer Direktive.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast