Kirchensubventionen stoppen

Dieses Forum dient dazu, dass sich Vereine, Parteien, Interessengruppen, Gruppierungen aller Art vorstellen können und für sich auch ein bißchen Werbung machen dürfen.

Moderator: Moderatoren Forum 9

omg
Beiträge: 57
Registriert: Do 25. Mai 2017, 15:39

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon omg » Sa 8. Jul 2017, 11:27

Der erste Schritt ist geschafft. Die Partei der Humanisten wurde zur Bundestagswahl zugelassen.

Wen es interessiert in folgendem Video ab Minute 37:28.
Zulassung von Parteien zu Bundestagswahl

mfg omg
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 3792
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon unity in diversity » Sa 8. Jul 2017, 15:57

omg hat geschrieben:(08 Jul 2017, 12:27)

Der erste Schritt ist geschafft. Die Partei der Humanisten wurde zur Bundestagswahl zugelassen.

Wen es interessiert in folgendem Video ab Minute 37:28.
Zulassung von Parteien zu Bundestagswahl

mfg omg

Herzlichen Glückwunsch und mögen die Götter immer an eurer Seite stehen.
Ich werfe am Lohntag immer alles hoch und was obenbleibt gehört ihnen und was wieder runterfällt, mir.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
Kritikaster
Beiträge: 2322
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon Kritikaster » Sa 8. Jul 2017, 16:27

omg hat geschrieben:(08 Jul 2017, 12:27)

Der erste Schritt ist geschafft. Die Partei der Humanisten wurde zur Bundestagswahl zugelassen.

Gratuliere!

Laetitia ist jetzt sicher mit Euch. Und wer weiß, je nach Geschmack dürfte sie entweder Bacchus oder Tranquilittas im Schlepptau haben ... ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
omg
Beiträge: 57
Registriert: Do 25. Mai 2017, 15:39

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon omg » So 9. Jul 2017, 10:46

Danke. :thumbup:
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10791
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon Dampflok94 » Mo 10. Jul 2017, 09:08

omg hat geschrieben:(08 Jul 2017, 12:27)

Der erste Schritt ist geschafft. Die Partei der Humanisten wurde zur Bundestagswahl zugelassen.

Ich wünsche Euch die verdienten 0,01%. Wesentlich mehr hat der Etikettenschwindel nicht verdient.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
omg
Beiträge: 57
Registriert: Do 25. Mai 2017, 15:39

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon omg » Mo 10. Jul 2017, 15:17

@Dampflok94:
Welches Etikett verwenden wir denn, deiner Meinung nach?
Welcher Partei stehst du denn Nahe?

mfg omg
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3821
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: München

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon Antonius » Mo 10. Jul 2017, 19:20

Dampflok94 hat geschrieben:(10 Jul 2017, 10:08)

Ich wünsche Euch die verdienten 0,01%. Wesentlich mehr hat der Etikettenschwindel nicht verdient.
Ich stimme Dir zu.
Der Begriff "Humanismus" ist aus meiner Sicht bei dieser Partei ein reiner Etikettenschwindel.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 3330
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon Ein Terraner » Mo 10. Jul 2017, 19:22

Antonius hat geschrieben:(10 Jul 2017, 20:20)

Ich stimme Dir zu.
Der Begriff "Humanismus" ist aus meiner Sicht bei dieser Partei ein reiner Etikettenschwindel.


Kannst du das auch erklären ?
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10791
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon Dampflok94 » Di 11. Jul 2017, 08:29

Ein Terraner hat geschrieben:(10 Jul 2017, 20:22)

Kannst du das auch erklären ?

Man bezeichnet sich als Humanist und schreitet zum Kirchenkampf. Was soll das? Wenn man unbedingt einen laizistischen Staat haben will, dann kann man das natürlich versuchen durchzusetzen. Sich aber mit dem Etikett Humanismus dafür zu bekleben, halte ich nun mal für Schrott.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10791
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon Dampflok94 » Di 11. Jul 2017, 08:31

omg hat geschrieben:(10 Jul 2017, 16:17)

@Dampflok94:
Welches Etikett verwenden wir denn, deiner Meinung nach?

Humanisten
Welcher Partei stehst du denn Nahe?

Spielt das eine Rolle? Aber bitte:
Meine politische Einstellung ist im linken Lager. Momentan irgendwo zwischen Linkspartei und SPD.

Und ehe Du danach fragst: Ja, ich bin immer noch braver Kirchensteuerzahler. :)
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 3330
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon Ein Terraner » Di 11. Jul 2017, 08:37

Dampflok94 hat geschrieben:(11 Jul 2017, 09:29)

Man bezeichnet sich als Humanist und schreitet zum Kirchenkampf. Was soll das? Wenn man unbedingt einen laizistischen Staat haben will, dann kann man das natürlich versuchen durchzusetzen. Sich aber mit dem Etikett Humanismus dafür zu bekleben, halte ich nun mal für Schrott.


lol, du meinst also wenn man gegen die Kirche ist dann hat sich der Humanismus von alleine erledigt ? Wieso, weil es nichts humanistischeres gibt als die Kirche ?
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10791
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon Dampflok94 » Di 11. Jul 2017, 08:47

Ein Terraner hat geschrieben:(11 Jul 2017, 09:37)

lol, du meinst also wenn man gegen die Kirche ist dann hat sich der Humanismus von alleine erledigt ? Wieso, weil es nichts humanistischeres gibt als die Kirche ?

Wie meinen? :?:
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 3330
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon Ein Terraner » Di 11. Jul 2017, 08:49

Dampflok94 hat geschrieben:(11 Jul 2017, 09:47)

Wie meinen? :?:


Du hast gerade geschrieben das man sich als Humanist nicht gegen die Kirchen stellen kann, wieso nicht?
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10791
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon Dampflok94 » Di 11. Jul 2017, 09:34

Ein Terraner hat geschrieben:(11 Jul 2017, 09:49)

Du hast gerade geschrieben das man sich als Humanist nicht gegen die Kirchen stellen kann, wieso nicht?

Umgekehrt wird ein Schuh draus. Sich gegen die Kirche zu stellen ist kein Merkmal des Humanismus. Natürlich kann man das als Humanist auch tun. Hat aber mit dem Humanismus nichts zu tun. Man kann als Humanist auch Rockmusik lieben. Aber man ist doch nicht Humanist weil man Rockmusik liebt.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 3330
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon Ein Terraner » Di 11. Jul 2017, 09:38

Dampflok94 hat geschrieben:(11 Jul 2017, 10:34)

Umgekehrt wird ein Schuh draus. Sich gegen die Kirche zu stellen ist kein Merkmal des Humanismus.


Kommt darauf an wie inhuman die Kirchen sind, aber im Grunde hast du recht. Nur wird anders herum der Humanismus auch nicht hinfällig oder zu einem Etikett wenn man es macht.
Licht und Dunkel
omg
Beiträge: 57
Registriert: Do 25. Mai 2017, 15:39

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon omg » Di 11. Jul 2017, 14:07

@Dampflok94
Tut mir natürlich leid, dass du dich in deinem Glauben persönlich angegriffen fühlst (so scheint es zumindest). Aber wir haben nicht vor, die Kirchenkonzerne abzuschaffen. Wir wollen u.a. das unsere Kinder nicht schon in Kita und Schulen mit Dogmen indoktriniert werden, sondern mit wirklich humanistischen Werten groß werden und ihre Persönlichkeit frei entfalten können. Wenn die Eltern darauf Wert legen, dass ihre Kinder mit Dogmen und weniger persönlichen Freiheiten groß werden sollen, kann man das natürlich nicht verhindern.
Ein zweiter wichtiger Punkt ist, dass wir als Konfessionsfreie, über unsere Steuern, gezwungen werden die Kirchenkonzerne und damit deinen Glauben, zu subventionieren. Mit diesem Geld machen die billionenschweren Kirchenkonzerne so gut wie nichts humanistisches. Ich weiß das Fairness natürlich kein Wert ist den die Kirchenkonzerne vertreten, aber ich fände es fair, wenn du und die anderen Gläubigen, für ihren Glauben selbst bezahlen würden.
Vielleicht hab ich da etwas falsch verstanden, aber es kam so rüber, als ob du die Kirchenkonzerne für besonders humanistisch hältst. Da muss ich leider widersprechen. Alle fortschrittlichen Werte, wurden immer gegen den erbitterten Widerstand der Kirchenkonzerne erkämpft. Zum Beispiel Demokratie, Menschenrechte, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Gleichstellung von Mann und Frau, Topaktuell die Ehe für alle usw. Funfact: Der Vatikan ist einer der wenigen Staaten, die die Menschenrechtscharta der UNO bis heute ablehnen. Der Grund: Bis heute stellt die Katholische Kirche das Recht Gottes höher als das Menschenrecht. Da macht es durchaus Sinn, dass eine humanistische Partei, die sich ja geradezu den Menschenrechten verschrieben hat, den Kirchenkonzernen Paroli bietet.

mfg omg
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10791
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon Dampflok94 » Di 11. Jul 2017, 14:55

omg hat geschrieben:(11 Jul 2017, 15:07)

@Dampflok94
Tut mir natürlich leid, dass du dich in deinem Glauben persönlich angegriffen fühlst (so scheint es zumindest). Aber wir haben nicht vor, die Kirchenkonzerne abzuschaffen. Wir wollen u.a. das unsere Kinder nicht schon in Kita und Schulen mit Dogmen indoktriniert werden, sondern mit wirklich humanistischen Werten groß werden und ihre Persönlichkeit frei entfalten können. Wenn die Eltern darauf Wert legen, dass ihre Kinder mit Dogmen und weniger persönlichen Freiheiten groß werden sollen, kann man das natürlich nicht verhindern.

Dir muß da nix leid tun. Mein persönlicher Glaube hat damit nämlich gar nix zu tun. Der ist relativ weit weg von der Kirche.
Aber schon die von dir genutzten Begriffe wie Indoktrination oder fehlende persönliche Freiheit zeigen mir, woher der Wind weht. Wer hier in die persönliche Freiheit von wem eingreift bzw. eingreifen möchte, wäre da noch zu klären.
Ein zweiter wichtiger Punkt ist, dass wir als Konfessionsfreie, über unsere Steuern, gezwungen werden die Kirchenkonzerne und damit deinen Glauben, zu subventionieren. Mit diesem Geld machen die billionenschweren Kirchenkonzerne so gut wie nichts humanistisches. Ich weiß das Fairness natürlich kein Wert ist den die Kirchenkonzerne vertreten, aber ich fände es fair, wenn du und die anderen Gläubigen, für ihren Glauben selbst bezahlen würden.

Kirchenkonzerne? Wieder so ein Begriff, der mehr über dich (euch) aussagt, als über die Kirchen.
Und ja, es ist richtig. Aus dem Staatshaushalt und damit aus deinen Steuern gehen Gelder an die Kirchen. Was dir nicht gefällt. Tja, so ist das eben. Aus den von Pazifisten gezahlten Steuern wird auch die Bundeswehr finanziert. Jeder findet unter den Ausgaben des Staates nun mal Dinge, die er nicht unterstützt. Was hat das mit Fairness zu tun? Willst Du dich dafür einsetzen, daß jeder bestimmen kann wofür seine persönlichen Steuern genutzt werden?
Vielleicht hab ich da etwas falsch verstanden, aber es kam so rüber, als ob du die Kirchenkonzerne für besonders humanistisch hältst.

Ja, da hast Du was falsch verstanden. Ich sehe die Kirchen nicht als humanistisch an. Ich meine, sie selber auch nicht. Wobei hier schon das Problem der Begrifflichkeit auftaucht. Denn den Humanismus gibt es nicht. Kann also sein, daß sich diese oder jene Kirche durchaus auch einer der Spielarten des Humanismus verpflichtet sieht. Es gibt aber eigentlich keinen Zusammenhang.

Allein schon der Begriff Kirchen ist in diesem Zusammenhang irreführend. Es geht um Religionsgemeinschaften. Bei Kirchen denkt man automatisch an das Christentum. Ich habe noch niemand von einer jüdischen Kirche sprechen hören. Aber Religionsgemeinschaftskonzern hört sich natürlich ziemlich überkandidelt an. Aber meinetwegen bleiben wir bei dem Begriff.

Sorry, aber bei mir kommt an, daß der positiv besetzte Begriff des Humanismus dafür benutzt wird, sein kirchenfeindliches Süppchen zu kochen. Wie gesagt, der Ansatz D zu einem laizistischen Staat zu machen, ist legitim. Aber man muß es ja nicht unbedingt unter falscher Flagge tun.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 3330
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon Ein Terraner » Di 11. Jul 2017, 15:05

Dampflok94 hat geschrieben:(11 Jul 2017, 15:55)

Kirchenkonzerne? Wieder so ein Begriff, der mehr über dich (euch) aussagt, als über die Kirchen.


Kuck mal

Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 32640
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon Realist2014 » Di 11. Jul 2017, 22:06

omg hat geschrieben:(11 Jul 2017, 15:07)


Ein zweiter wichtiger Punkt ist, dass wir als Konfessionsfreie, über unsere Steuern, gezwungen werden die Kirchenkonzerne und damit deinen Glauben, zu subventionieren. .

mfg omg


welche Steuern bekommen die Kirchen on top der Kirchensteuer?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 3330
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Kirchensubventionen stoppen

Beitragvon Ein Terraner » Di 11. Jul 2017, 22:08

Realist2014 hat geschrieben:(11 Jul 2017, 23:06)

welche Steuern bekommen die Kirchen on top der Kirchensteuer?




http://www.stop-kirchensubventionen.de/
Licht und Dunkel

Zurück zu „99. Vereine, Interessengruppen und Parteien stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast