Europa zählt auf dich!

Dieses Forum dient dazu, dass sich Vereine, Parteien, Interessengruppen, Gruppierungen aller Art vorstellen können und für sich auch ein bißchen Werbung machen dürfen.

Moderator: Moderatoren Forum 9

NiklasEU

Europa zählt auf dich!

Beitragvon NiklasEU » Sa 19. Nov 2016, 14:28

Erst einmal Danke für die Aufnahme ins Forum. Es ist eine großartige Sache, dass es immer noch Plattformen gibt, die es ermöglichen, dass sich Politikbegeisterte austauschen.

In diesem Zusammenhang möchte ich euch unsere digitale Kampagne mit dem Namen "Europa zählt auf dich" vorstellen. Nach den jüngsten Ereignissen wollten einige Kommilitonen und ich einen Beitrag gegen Populismus und für eine bürgernahe Europäische Union leisten. Den Link werde ich unten anfügen, sodass ihr euch in dem Projekttext einen genaueren Überblick verschaffen könnt. Generell ist jedoch das Ziel der Kampagne darauf aufmerksam zu machen, dass Populismus in Krisenzeiten nicht die Lösung sein kann. Eine Europäische Union, die den Bürgern dient und nicht den Nationalstaaten muss die Konsequenz aus den Krisen sein, die wir derzeit erleben.

Mittlerweile haben wir schon eine Hand voll Unterstützer, die auf sämtlichen sozialen Netzwerken knapp 25.000 Menschen erreichen würden. Um unser Ziel von 100 Unterstützern jedoch noch zu erreichen, benötigen wir die Unterstützung weiterer politikbegeisterter Menschen. Gerne könnt ihr den Link zur Kampagne auch mit anderen Menschen teilen. Dies würde mich sehr freuen, da mir die Kampagne sehr am Herzen liegt. Nach dem Klicken auf den Link, müsst ihr nur noch Unterstützen via Facebook oder Twitter klicken.

Ich würde mich über eure Unterstützung freuen.

Bei weiteren Rückfragen, könnt ihr gerne auf den Post antworten.

http://thndr.me/LADiH3
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11194
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon Teeernte » Sa 19. Nov 2016, 17:05

Daher ist jetzt der Moment Politiker darauf aufmerksam zu machen, dass wir für die Europäische Union und Europa sind - aber unter anderen Bedingungen.

Wir brauchen ein bürgernahes Europa, mit dem wir uns identifizieren können. Das sowohl auf den jungen Erwachsenen als auch das alternde Ehepaar Rücksicht nimmt. Eine Europäische Union, wo man seine Abgeordnete aus dem Wahlkreis kennt und überzeugt ist, dass sie sich für unsere Belange einsetzt.

Daher benötigen wir eine demokratisch gewählte Kommission, die sich nicht den Nationalstaaten sondern uns, den Bürgern der Europäischen Union verpflichtet fühlt. Wir brauchen Politiker, die sich für die europäische Idee einsetzen und nicht leere Phrasen und rassistische Bemerkungen um sich werfen.

Zusammengefasst:

Wir sind für ein Europa der Bürger. Für ein Europa, das unsere Sorgen ernst nimmt. Für ein Europa, wo jeder die Chance hat vom Arbeiterkind zum Millionär aufzusteigen.

Kurz und knapp: Wir sind für ein Europa ohne Grenzen.
Dein Link...


Das ist Populismus.....PUR. :D :D :D

Change....

KEIN WEITER SO....
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42159
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon frems » Sa 19. Nov 2016, 18:18

Teeernte hat geschrieben:(19 Nov 2016, 17:05)

Dein Link...


Das ist Populismus.....PUR. :D :D :D

Change....

KEIN WEITER SO....

Erklär mal bitte, was daran Populismus ist.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
NiklasEU

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon NiklasEU » Sa 19. Nov 2016, 19:08

Bezüglich deines Beitrags Teeernte:

Laut Duden ist Populismus eine "von Opportunismus geprägte, volksnahe, oft demagogische Politik, die das Ziel hat, durch Dramatisierung der politischen Lage die Gunst der Massen (...) zu gewinnen". Das Erfolgsrezept von Populisten scheint auf einer kurzen Formel zu basieren: einfache Antworten auf schwierige Fragen geben. (Ist der Anfang des Artikels zu Populismus von der Bundeszentrale für politische Bildung)

Weder dramatisieren wir die derzeitige politische Lage noch geben wir einfache Antworten auf schwierige Fragen. Zu Beginn des Artikels erwähnen wir ja direkt, dass es keine einfachen Antworten auf die derzeitigen Krisen gibt. Dies steht daher direkt im Widerspruch zu deiner Aussage. Noch wird mir deutlich, warum du der Meinung bist, dass wir ein "Weiter So" befürworten. Schließlich treten wir ja dafür ein, dass sich die EU mehr ihren Bürgern als den Nationalstaaten verpflichtet fühlt.

Für alle, die sich beteiligen wollen: Nach Klicken des Buttons Unterstützen via Facebook oder Twitter werdet ihr auf das jeweilige soziale Netzwerk weitergeleitet, um dies mit eurem Account zu bestätigen. Dies liegt daran, dass einmalig die Nachricht, die ihr direkt nach Klicken des Links findet auf eurem Facebook oder Twitter Profil veröffentlicht wird. (Genauer gesagt: 117 Zeichen am 15. Januar 2017)

Ich danke schon einmal allen, die sich beteiligt haben und sich noch beteiligen werden. Hier noch einmal der Link: http://thndr.me/LADiH3
Benutzeravatar
Kael
Beiträge: 1237
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:59

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon Kael » Sa 19. Nov 2016, 19:24

Warum sollte das Leben unter den Rechten schlechter sein als das bisherige?
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7323
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: einem edlen Zweck dienend

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon MoOderSo » Sa 19. Nov 2016, 19:56

Der Populist Trump konnte meinen Antiamerikanismus heilen.
Zumindest hat es mir seit der Wahl niemand mehr vorgeworfen.
:)
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
NiklasEU

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon NiklasEU » Sa 19. Nov 2016, 20:20

@Kael : Die politische Richtung hat nichts damit zu tun. Allein der Populismus, also dem Volk falsche Hoffnungen zu machen und dadurch politische Macht zu erlangen, ist meiner Meinung nach falsch.
Benutzeravatar
Kael
Beiträge: 1237
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:59

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon Kael » Sa 19. Nov 2016, 20:36

Das macht die CDU und Co aber genauso?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon Realist2014 » Sa 19. Nov 2016, 20:38

Kael hat geschrieben:(19 Nov 2016, 20:36)

Das macht die CDU und Co aber genauso?



nein- das machen DIE nicht so. DIE versprechen keine "einfachen Lösungen"...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Kael
Beiträge: 1237
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:59

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon Kael » Sa 19. Nov 2016, 20:49

“Wir schaffen das“
^^
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6863
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon Quatschki » Sa 19. Nov 2016, 21:01

Realist2014 hat geschrieben:(19 Nov 2016, 20:38)

nein- das machen DIE nicht so. DIE versprechen keine "einfachen Lösungen"...

"Friss oder Stirb" ist eine ziemlich einfache Lösung.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon Realist2014 » Sa 19. Nov 2016, 21:02

Quatschki hat geschrieben:(19 Nov 2016, 21:01)

"Friss oder Stirb" ist eine ziemlich einfache Lösung.


wo steht das bei der CDU?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon Realist2014 » Sa 19. Nov 2016, 21:04

Kael hat geschrieben:(19 Nov 2016, 20:49)

“Wir schaffen das“
^^


das enthält keinesfalls eine "einfache Lösung"

es ist lediglich eine positive, motivierende Aussage

hätte sie sagen sollen: "wir schaffen das nicht"?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon Wildermuth » Sa 19. Nov 2016, 21:25

MoOderSo hat geschrieben:(19 Nov 2016, 19:56)

Der Populist Trump konnte meinen Antiamerikanismus heilen.
Zumindest hat es mir seit der Wahl niemand mehr vorgeworfen.
:)


Was ist daran so schlimm für trump und putin und gegen amerika und russland zu sein?
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6863
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon Quatschki » Sa 19. Nov 2016, 21:34

Realist2014 hat geschrieben:(19 Nov 2016, 21:02)

wo steht das bei der CDU?

Die CDU hat seit Helmut Kohls "blühenden Landschaften" die Wähler mit Heilsversprechen geködert
Die ganze Europäisierung, Osterweiterung, Euro-Erweiterung, Schengenabkommen,
alles wurde populistisch verkauft. Ist ja so einfach: Grenzen weg, eignes Geld weg, Souveränität weg, alles weitere findet sich.
Alles sollte sich von selbst fügen und dabei sogar demoktatischer werden
Nun kristallisiert sich heraus, dass sie so richtig Scheiße gebaut haben, Und zwar strukturelle Scheiße!
Das hat die CDU der AfD voraus.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon Wildermuth » Sa 19. Nov 2016, 21:51

Quatschki hat geschrieben:(19 Nov 2016, 21:34)

Die CDU hat seit Helmut Kohls "blühenden Landschaften" die Wähler mit Heilsversprechen geködert
Die ganze Europäisierung, Osterweiterung, Euro-Erweiterung, Schengenabkommen,
alles wurde populistisch verkauft. Ist ja so einfach: Grenzen weg, eignes Geld weg, Souveränität weg, alles weitere findet sich.
Alles sollte sich von selbst fügen und dabei sogar demoktatischer werden
Nun kristallisiert sich heraus, dass sie so richtig Scheiße gebaut haben, Und zwar strukturelle Scheiße!
Das hat die CDU der AfD voraus.


Warum ist die afd-scheisse schuld der cdu?

Wohl eher des sozialismus und mangelnden demokratischent bildung und tradition.
DMD

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon DMD » Sa 19. Nov 2016, 22:14

NiklasEU hat geschrieben:(19 Nov 2016, 14:28)

Erst einmal Danke für die Aufnahme ins Forum. Es ist eine großartige Sache, dass es immer noch Plattformen gibt, die es ermöglichen, dass sich Politikbegeisterte austauschen.

In diesem Zusammenhang möchte ich euch unsere digitale Kampagne mit dem Namen "Europa zählt auf dich" vorstellen. Nach den jüngsten Ereignissen wollten einige Kommilitonen und ich einen Beitrag gegen Populismus und für eine bürgernahe Europäische Union leisten. Den Link werde ich unten anfügen, sodass ihr euch in dem Projekttext einen genaueren Überblick verschaffen könnt. Generell ist jedoch das Ziel der Kampagne darauf aufmerksam zu machen, dass Populismus in Krisenzeiten nicht die Lösung sein kann. Eine Europäische Union, die den Bürgern dient und nicht den Nationalstaaten muss die Konsequenz aus den Krisen sein, die wir derzeit erleben.

Mittlerweile haben wir schon eine Hand voll Unterstützer, die auf sämtlichen sozialen Netzwerken knapp 25.000 Menschen erreichen würden. Um unser Ziel von 100 Unterstützern jedoch noch zu erreichen, benötigen wir die Unterstützung weiterer politikbegeisterter Menschen. Gerne könnt ihr den Link zur Kampagne auch mit anderen Menschen teilen. Dies würde mich sehr freuen, da mir die Kampagne sehr am Herzen liegt. Nach dem Klicken auf den Link, müsst ihr nur noch Unterstützen via Facebook oder Twitter klicken.

Ich würde mich über eure Unterstützung freuen.

Bei weiteren Rückfragen, könnt ihr gerne auf den Post antworten.

http://thndr.me/LADiH3


Euch sollte klar sein, dass die meisten Menschen wissen, dass Populismus nicht die Lösung ist. Das ist vielen aber völlig egal. Man muss die Menschen nicht für blöder halten als sie sind. ;)

Die Menschen wissen es, aber es ist ihnen egal. Damit es soweit kommt muss schon viel falsch gelaufen sein.

Populismus hat nur eine Chance, wenn etwas nicht richtig läuft. Populismus ist nur eine Folge. Die Ursache liegt doch ganz woanders. Vielleicht solltet ihr so etwas mal verbreiten.
Benutzeravatar
Kael
Beiträge: 1237
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:59

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon Kael » Sa 19. Nov 2016, 22:59

DMD hat geschrieben:(19 Nov 2016, 22:14)

Euch sollte klar sein, dass die meisten Menschen wissen, dass Populismus nicht die Lösung ist. Das ist vielen aber völlig egal. Man muss die Menschen nicht für blöder halten als sie sind. ;)

Die Menschen wissen es, aber es ist ihnen egal. Damit es soweit kommt muss schon viel falsch gelaufen sein.

Populismus hat nur eine Chance, wenn etwas nicht richtig läuft. Populismus ist nur eine Folge. Die Ursache liegt doch ganz woanders. Vielleicht solltet ihr so etwas mal verbreiten.


Schön gesagt.
Die meisten Menschen fühlen sich mittlerweile so stark verraten - und das ist keine Sache die mal eben in 2-3 Jahren passiert. in den letzten 15 Jahren ist so viel scheisse passiert und immer müssen es die selben Leute ausbaden während das Geld knapp wird, überall gespart wird, nun aber plötzlich das Geld wieder da ist.
Es geht um nichts anderes als einen weiteren Aspekt in die Regierung zu bekommen damit sich IRGENDWAS ändert. Es ist egal ob positiv oder negativ, hauptsache etwas ändert sich.

DAs ist das gute an einer Demokratie. Und ganz ehrlich...
Populismus ist immer noch besser als die Nazi-Keule und diffamierung von Positionen mit denen man sich nicht auseinandersetzen will, aber man muss es tun.
Gerade die AfD ist ein Symptom was durch reine Ignoranz der herrschenden Politiker erfolg hat. Die AfD wird diffamiert OBWOHL SIE NICHTS WIRKLICH SCHLIMMES gesagt hat. - Nein sie wird diffamiert weil sie eine GEFAHR für die herrschenden Politiker sind.
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon Wildermuth » Sa 19. Nov 2016, 23:14

Kael hat geschrieben:(19 Nov 2016, 22:59)

Schön gesagt.
Die meisten Menschen fühlen sich mittlerweile so stark verraten - und das ist keine Sache die mal eben in 2-3 Jahren passiert. in den letzten 15 Jahren ist so viel scheisse passiert und immer müssen es die selben Leute ausbaden während das Geld knapp wird, überall gespart wird, nun aber plötzlich das Geld wieder da ist.
Es geht um nichts anderes als einen weiteren Aspekt in die Regierung zu bekommen damit sich IRGENDWAS ändert. Es ist egal ob positiv oder negativ, hauptsache etwas ändert sich.

Hm... keine aussage zu erkennen... magst du das nochmal in ruhe formulieren?


DAs ist das gute an einer Demokratie. Und ganz ehrlich...
Populismus ist immer noch besser als die Nazi-Keule und diffamierung von Positionen mit denen man sich nicht auseinandersetzen will, aber man muss es tun.

Populismus ist imernoch besser als ihn zu bekämpfen?



Gerade die AfD ist ein Symptom was durch reine Ignoranz der herrschenden Politiker erfolg hat. Die AfD wird diffamiert OBWOHL SIE NICHTS WIRKLICH SCHLIMMES gesagt hat. - Nein sie wird diffamiert weil sie eine GEFAHR für die herrschenden Politiker sind.



Na, dann schau doch mal, ob du aussagen von afd und npd unterscheiden kannst:

https://afdodernpd.de/
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4550
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Europa zählt auf dich!

Beitragvon unity in diversity » So 20. Nov 2016, 08:16

Realist2014 hat geschrieben:(19 Nov 2016, 21:04)

das enthält keinesfalls eine "einfache Lösung"

es ist lediglich eine positive, motivierende Aussage

hätte sie sagen sollen: "wir schaffen das nicht"?

Bevor man Einladungen verteilt, muß man wissen, ob die materiellen Ressourcen gegeben sind.
Weil es fatale Folgen haben kann, wenn man die 13. Fee ausladen muß, weil man nur 12 Gedecke hat.
Sie hätte demnach sagen müssen, wir schaffen das unter folgenden Voraussetzungen:...
Zuletzt geändert von unity in diversity am So 20. Nov 2016, 09:49, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „99. Vereine, Interessengruppen und Parteien stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast