Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Dieses Forum dient dazu, dass sich Vereine, Parteien, Interessengruppen, Gruppierungen aller Art vorstellen können und für sich auch ein bißchen Werbung machen dürfen.

Moderator: Moderatoren Forum 9

Marina

Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon Marina » Do 9. Apr 2015, 14:15

Grüss Gott, ich würde gerne eine neue Partei gründen die die weltweite Förderung der Raumfahrt zum Programm hat.
Dazu gehören unter anderem die Gründung einer autarken Mondkolonie zur Förderung seltener Bodenschätze, so dass diese nicht mehr unter inakzeptablen sozialen und ökologischen Bedingungen auf der Erde gewonnen werden müssten. Zu diesem Zweck sollte ein internationaler Zusammenschluss staatlicher und nichtstaatlicher Institutionen und Firmen geschaffen werden. Dies würde weltweit zu mehr Arbeitsplätzen führen und der heutigen Generation ein Ziel geben und gerade junge Leute die nach einem Sinn im Leben und einer Aufgabe suchen von radikalen Rattenfängern wie z. B. Islamisten fernhalten. Um möglichst viele Firmen hierfür zu gewinnen sollten Einnahmen aus gewonnenen Mineralien vom Mond von der Steuer befreit sein.
Zudem würde eine Mondkolonie das Problem des humanen Strafvollzuges für lebenslang verurteilte lösen, auf dem Mond hätten sie eine sinnvolle Aufgabe, könnten sich frei bewegen und wären trotzdem keine Gefahr mehr für die Gesellschaft. (Wahlkampfspruch : Kinderschänder auf den Mond schießen. Kommt an den Stammtischen sicher gut an.)
Ein weiteres wichtiges Projekt wäre der Aufbau eines internationalen Asteroiden - Abwehrsystems. Die Gefahr eines Einschlages wächst statistisch Jahr für Jahr.
Was haltet ihr davon?
Heinzpeter

Re: Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon Heinzpeter » Do 9. Apr 2015, 14:20

von Raumfahrt viel, von der beschriebenen Idee gar nichts
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14987
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon Platon » Do 9. Apr 2015, 14:26

und was kann der Verein jetzt konkret machen um die angegeben Ziele zu erreichen?
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11282
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon Provokateur » Do 9. Apr 2015, 14:49

Was du zu tun gedenkst, ist Aufgabe des Privaten Sektors.
Eine Partei, die damit antritt, das Land, in dem sie gewählt wurde, um Regierungsverantwortung zu übernehmen, zu verlassen, um zum Mond zu fliegen, wird nicht gewählt.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Marina

Re: Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon Marina » Do 9. Apr 2015, 15:05

Die Partei würde für bessere Rahmenbedingungen für Forschung und Entwicklung sorgen und Hindernisse für die internationale Zusammenarbeit verschiedener Firmen beseitigen, z. B. müsste das Kartellrecht geändert werden, da ein Zusammenschluss mit der Zielsetzung einer Mondkolonie notwendigerweise über enorme Mittel verfügen und eine marktbeherrschende Stellung in verschiedenen Bereichen der Technologie innehaben müsste. Auch die Weitergabe von Technologien ins Ausland müsste erleichtert werden. Zudem müssten für ein so enormes Vorhaben auch langfristige staatliche Kredite und Subventionen gewährt werden, da erste Einnahmen durch vom Mond gewonnene Rohstoffe voraussichtlich erst in Jahrzehnten zu erwarten sind, von Gewinnen ganz zu schweigen.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11282
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon Provokateur » Do 9. Apr 2015, 15:15

Nichts desto trotz hat das Programm Lücken.

Da nämlich, wo die konkreten Probleme und Ressentiments der Bürger betroffen sind. Ich bin für die Besiedelung anderer Planeten. Aber das kann nicht aufgabe einer Partei sein, sondern höchstens einer Organisation wie ESA/NASA oder halt des privaten Sektors. Elon Musk plant ja schon den Ressourcenabbau auf Asteroiden.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Heinzpeter

Re: Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon Heinzpeter » Do 9. Apr 2015, 15:23

Wenn schon kein privater Investor(Investorengruppe) bereit ist in bestimmte Weltraumprojekte zu investieren, sollten eigentlich alle Lampen angehen.

Was gibt es auch auf dem Mars oder gar Mond zu holen?
Nichts, außer Prestige.
Warum soll ein privater Investor(Investorengruppe) darin investieren?
Ohne Aussicht auf Zugewinn macht das niemand.
Marina

Re: Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon Marina » Do 9. Apr 2015, 17:16

Ein Zugewinn wäre ja vorhanden, allerdings erst in Jahrzehnten. Hier müssen Anreize für eine so dauerhafte Investition geschaffen werden, in Form von Steuererleichterungen und Subventionen. Und das größte Problem ist, dass eine dauerhafte Mondkolonie die Ressourcen sowohl von Firmen als auch Staaten bei weitem überschreitet. Deswegen müsste die ganze Welt daran arbeiten, am besten unter der Schirmherrschaft der UNO. Letztlich wird die Menschheit ohne autarke Kolonien auf anderen Himmelskörpern nicht überlebensfähig sein.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon Flat » Do 9. Apr 2015, 17:20

Marina » Do 9. Apr 2015, 14:15 hat geschrieben:Zudem würde eine Mondkolonie das Problem des humanen Strafvollzuges für lebenslang verurteilte lösen,


Moin,

das hat man seinerzeit schon mit Australien versucht. Hat auch nicht auf Dauer geklappt.

Tschüss

Flat
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Heinzpeter

Re: Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon Heinzpeter » Do 9. Apr 2015, 17:24

Flat » Do 9. Apr 2015, 17:20 hat geschrieben:
Moin,

das hat man seinerzeit schon mit Australien versucht. Hat auch nicht auf Dauer geklappt.

Tschüss

Flat

Ein halbes bis ein Duzend Gefangene für einige zig Millionen Dollar auf den Mond zu bringen macht ökonomisch ja auch irre Sinn. :rolleyes:
Dafür kann man ja ganze Gefängnistrakte für hunderte von Insassen ein paar Jahre davon unterhalten.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11123
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon Teeernte » Do 9. Apr 2015, 17:26

Mach unterschriebenem TTIP kannst Du das eh vergessen -

Die Quadratmeter auf dem Mond sind in den Staaten bereits vollständig vergeben ...
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon HugoBettauer » Sa 26. Sep 2015, 22:35

Marina » Do 9. Apr 2015, 17:16 hat geschrieben:Ein Zugewinn wäre ja vorhanden, allerdings erst in Jahrzehnten. Hier müssen Anreize für eine so dauerhafte Investition geschaffen werden, in Form von Steuererleichterungen und Subventionen. Und das größte Problem ist, dass eine dauerhafte Mondkolonie die Ressourcen sowohl von Firmen als auch Staaten bei weitem überschreitet. Deswegen müsste die ganze Welt daran arbeiten, am besten unter der Schirmherrschaft der UNO. Letztlich wird die Menschheit ohne autarke Kolonien auf anderen Himmelskörpern nicht überlebensfähig sein.

Wenn es klappen soll, muss man die UNO raushalten.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4504
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon von Grimm » Mo 5. Okt 2015, 14:54

Es kann kein autarkes Leben auf dem Mond geben. :rolleyes:
Occham
Beiträge: 1501
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon Occham » Fr 16. Okt 2015, 16:53

Marina » Do 9. Apr 2015, 15:15 hat geschrieben:Ein weiteres wichtiges Projekt wäre der Aufbau eines internationalen Asteroiden - Abwehrsystems. Die Gefahr eines Einschlages wächst statistisch Jahr für Jahr.
Was haltet ihr davon?

Irre ich mich, oder verglühen Asteroiden nicht beim Eintritt in die Atmosphäre? Ein Spaceshuttle hat doch nicht ohne Grund eine Spezialbeschichtung, beim Eintritt in die Atmosphäre.
Große Dinge haben kleine Ursachen.
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 19:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon Dingo » Fr 16. Okt 2015, 20:48

Das kommt auf die Größe an.
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Occham
Beiträge: 1501
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon Occham » Sa 17. Okt 2015, 14:43

Dingo » Fr 16. Okt 2015, 21:48 hat geschrieben:Das kommt auf die Größe an.

sind größere Asteroiden nicht zum zerbrechen anfälliger? ich kenn mich auf dem gebiet kaum aus.
Große Dinge haben kleine Ursachen.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Partei Raumfahrt ist Zukunft (PRIZ)

Beitragvon HugoBettauer » Di 20. Okt 2015, 23:26

Dingo » Fr 16. Okt 2015, 20:48 hat geschrieben:Das kommt auf die Größe an.

Endlich sagt das mal jemand. Nur die großen kommen durch.

Prinzipiell ist es möglich, dass der Staat eine Firma gründet, die kommerziell Raumfahrt aufzieht - so wie er eine Firma unterhält, die kommerziell Reisen auf Schienen anbietet und nebenher Deutschlands größter Busbetreiber ist. Vielleicht sollte der Staat das bündeln und die Raumfahrt als neue Tochtergesellschaft in den DB-Konzern einbeziehen.

Es bleibt aber die Frage, ob dieser Teil der Daseinsvorsorge den Bürgern so wichtig ist.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.

Zurück zu „99. Vereine, Interessengruppen und Parteien stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast