NSDV - Vorstellung & Neugründung

Dieses Forum dient dazu, dass sich Vereine, Parteien, Interessengruppen, Gruppierungen aller Art vorstellen können und für sich auch ein bißchen Werbung machen dürfen.

Moderator: Moderatoren Forum 9

NSDV
Beiträge: 9
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 15:20

Re: NSDV - Vorstellung & Neugründung

Beitragvon NSDV » So 31. Mär 2013, 20:41

Hallo Tantris,

ich meine nicht mal Spießer, Zwangsneuroten oder ähnlich vorbelastetes Material. Ich meine letzten Endes Angestellte die kein gesellschaftendes und agierendes Organ einer Kapitalgesellschaft sind, welche eine Anteilsprozentuale Sperrmodalität besitzen. Also die arbeitende Mehrheit, die dir im Alltag begegnet.

Ja, dass wofür die Piraten sich einsetzen finde ich natürlich im Umkehrschluss nicht richtig. Eine noch weitere anonymisieren der Bürger darf auf gar keinen Fall geschehen. Es darf keine Schattengesellschaft entstehen.

Auch geht dem Bürger die staatliche Organisation und deren Aufbau und operativen Prozesse nur begrenzt etwas an. Es muss verhindert werden dass Organigramme für Außenstehende abzuleiten sind. Eine Intransparenz ist meiner Meinung vollkommen angebracht.

Auch finde ich es fragwürdig wozu man abgehängten Industrie-, Schwellenländer stärken sollte. Wo soll man dann günstig produzieren? Maschinengefertigte Teile (z.B. Dreh-, Frästeile) aus dem sekundären Sektor kann ich auch bei uns machen lassen, aber aufwendige Lohnarbeiten müssen einfach günstig zugekauft werden.
Zuletzt geändert von NSDV am So 31. Mär 2013, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: NSDV - Vorstellung & Neugründung

Beitragvon Tantris » Mo 1. Apr 2013, 00:04

NSDV » So 31. Mär 2013, 21:41 hat geschrieben:Hallo Tantris,

ich meine nicht mal Spießer, Zwangsneuroten oder ähnlich vorbelastetes Material. Ich meine letzten Endes Angestellte die kein gesellschaftendes und agierendes Organ einer Kapitalgesellschaft sind, welche eine Anteilsprozentuale Sperrmodalität besitzen. Also die arbeitende Mehrheit, die dir im Alltag begegnet.

Das wären deine natürlichen gegner. Die normalen menschen. Die wollen keine überwachung und schon gar nicht noch mehr als ohnehin.


Ja, dass wofür die Piraten sich einsetzen finde ich natürlich im Umkehrschluss nicht richtig. Eine noch weitere anonymisieren der Bürger darf auf gar keinen Fall geschehen. Es darf keine Schattengesellschaft entstehen.

Wie gesagt: deine gegner, das volk.

Auch geht dem Bürger die staatliche Organisation und deren Aufbau und operativen Prozesse nur begrenzt etwas an. Es muss verhindert werden dass Organigramme für Außenstehende abzuleiten sind. Eine Intransparenz ist meiner Meinung vollkommen angebracht.

Der gegner ist also erkannt, der bürger, und was könnten wir noch gegen ihn unternehmen?
Ahja... ab jetzt weniger öffentliche kontrolle, da diese zu demokratische züge aufweist...


Auch finde ich es fragwürdig wozu man abgehängten Industrie-, Schwellenländer stärken sollte. Wo soll man dann günstig produzieren? Maschinengefertigte Teile (z.B. Dreh-, Frästeile) aus dem sekundären Sektor kann ich auch bei uns machen lassen, aber aufwendige Lohnarbeiten müssen einfach günstig zugekauft werden.


Also,
- für mehr tägliche überwachung des bürger mit kamera, lauchangriff etc.
- weniger öffentliche kontrolle, weniger glasnost, weniger demokratie


Und das gegen den willen der großen mehrheit...

Ich wünsche dir viel erfolg bei deinem kampf gegen demokratie und volk!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 20319
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: NSDV - Vorstellung & Neugründung

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 1. Apr 2013, 10:01

Auch geht dem Bürger die staatliche Organisation und deren Aufbau und operativen Prozesse nur begrenzt etwas an. Es muss verhindert werden dass Organigramme für Außenstehende abzuleiten sind. Eine Intransparenz ist meiner Meinung vollkommen angebracht.


Organigramme versteht eh kaum einer und die Öffnungszeiten des Rathauses ließen sich auch noch verschleiern. Ist ein bißchen wie bei der Mafia - Organisation und "operative Prozesse" sind geheim, aber die schicken dann schon jemanden vorbei, wenn jemand Geld hat. Nur sind das dann eben nicht Luigi und Bimbalone von der "Firma", sondern die Leute vom Sicherheitsdienst, dem NSSD.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
NSDV
Beiträge: 9
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 15:20

Re: NSDV - Vorstellung & Neugründung

Beitragvon NSDV » Mo 1. Apr 2013, 14:51

DarkLightbringer hat geschrieben:Nur sind das dann eben nicht Luigi und Bimbalone von der "Firma", sondern die Leute vom Sicherheitsdienst, dem NSSD.


Es soll natürlich kein Erscheinungsbild einer Gestapo2 entstehen, die Wohlhabende drangsaliert. Es sollen sich grundsätzlich alle Bürger unter dem Schirm der neuen Staatssicherheit wohlfühlen, und auf höchster demokratischer Ebene per Volksentscheid Entscheidungsfreiheiten bekommen.

Die Datenauswertung aus der Volksüberwachung dient zur Vorantreibung und Festigung von Observationen bei Kapitalverbrechen. Bei Härtung des Verdachts, zur Einleitung von Razzien und Zwangsenteignung.

Ich denke schon, dass sich viele mit einer solchen Konstellation identifizieren könnten, da Sie Ihnen Rückhalt bietet und das Robin-Hood Syndrom befriedigt. Jedem einzelnen wird es dann nämlich ermöglicht, dass es keine einzelnen Höhenflieger mehr geben kann.

Auch ist fast jede Erweiterung von Verantwortung bei Polizei und Sicherheitsdiensten ein weiterer Köder zu Loyalität gegenüber der Staatsmacht. Ich denke dass die Anwerbung von Akteuren leicht zu vollziehen sein wird.
Zuletzt geändert von NSDV am Mo 1. Apr 2013, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: NSDV - Vorstellung & Neugründung

Beitragvon Tantris » Mo 1. Apr 2013, 16:15

NSDV » Mo 1. Apr 2013, 15:51 hat geschrieben:
Es soll natürlich kein Erscheinungsbild einer Gestapo2 entstehen, die Wohlhabende drangsaliert. Es sollen sich grundsätzlich alle Bürger unter dem Schirm der neuen Staatssicherheit wohlfühlen, und auf höchster demokratischer Ebene per Volksentscheid Entscheidungsfreiheiten bekommen.

Die Datenauswertung aus der Volksüberwachung dient zur Vorantreibung und Festigung von Observationen bei Kapitalverbrechen. Bei Härtung des Verdachts, zur Einleitung von Razzien und Zwangsenteignung.

Ich denke schon, dass sich viele mit einer solchen Konstellation identifizieren könnten, da Sie Ihnen Rückhalt bietet und das Robin-Hood Syndrom befriedigt. Jedem einzelnen wird es dann nämlich ermöglicht, dass es keine einzelnen Höhenflieger mehr geben kann.

Auch ist fast jede Erweiterung von Verantwortung bei Polizei und Sicherheitsdiensten ein weiterer Köder zu Loyalität gegenüber der Staatsmacht. Ich denke dass die Anwerbung von Akteuren leicht zu vollziehen sein wird.


Dieses kabarett ist mir zu hoch.
NSDV
Beiträge: 9
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 15:20

Re: NSDV - Vorstellung & Neugründung

Beitragvon NSDV » Mo 1. Apr 2013, 16:29

Ein anderes Thema zwischendurch. Wie bewerbt Ihr euer Gedankengut in der Öffentlichkeit? Ich habe es bisher so erfasst, dass die Satzung das Produkt der Partei ist. Das Produkt muss verkauft und an den Mann gebracht werden.

Ähnlich wie in der Betriebswirtschaft muss ich ein Produkt bewerben. Z.B. bei der Kapitaleinwerbung eines Fongs. Da geht man ja auch sozusagen mit seinem Produkt auf Wahlkampf.

Wie würdet Ihr grob die Mittel schichten? Also wo würdet Ihr prozentual wie viel Geld investieren?

z.B in Flyer und Printwerbung 40%, In Redner und Akteure 50%, Mobilität 10%. Es gibt sicherlich kein Rezept für das Maximal oder Optimalprinzip, aber über Anhaltspunkte und Erfahrungen würde ich mich freuen.
Zuletzt geändert von NSDV am Mo 1. Apr 2013, 16:30, insgesamt 2-mal geändert.
DerBuddha
Beiträge: 139
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 22:15

Re: NSDV - Vorstellung & Neugründung

Beitragvon DerBuddha » So 7. Apr 2013, 15:40

hey!

ja, den namen finde ich allerdings auch "bearbeitungswert" ;)
die partei, die ich gründen wollte oder würde, beinahltet "kapitalistisch" und "sozialistisch" ;)
ich bin voll und ganz für Kapitalismus.... immer diese scheiss Cents stücke... sorry aber wenn ich damit zahlen muss komm ich mir entweder vor wie ein kleinkind, das nicht mit geld umgehen kann, oder wie ein tier.... :rolleyes:
kapitalismus, der richtige, bedeutet freiheit! im kapitalismus kann fast jeder reich werden, der das nötige potenzial dazu hat / mitbringt!

ich habe mich mal mit leuten auf facebook von der NPD unterhalten, da erwähnte ich, dass die NAzis aber Kapitalisten waren.. was die abstritten.. da war ich sehr verwundert.... über diese unwissenheit.. :eek:

an welches programm hast du denn gedacht, bzw wie stellst du dir das vor @ threadverfasser?
bist du auch einer der schnell geld damit verdienen will und dann mit der karriere aufhört abrupt? :?

was halten sie von hitler etc.? :)
NSDV
Beiträge: 9
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 15:20

Re: NSDV - Vorstellung & Neugründung

Beitragvon NSDV » So 7. Apr 2013, 23:11

kapitalismus, der richtige, bedeutet freiheit! im kapitalismus kann fast jeder reich werden, der das nötige potenzial dazu hat / mitbringt!
Das ist nicht richtig! Potenzial alleine reicht nicht mehr aus.

an welches programm hast du denn gedacht, bzw wie stellst du dir das vor @ threadverfasser?
Die groben Gesichtszüge habe ich zuvor schon beschrieben.

bist du auch einer der schnell geld damit verdienen will und dann mit der karriere aufhört abrupt? :?
Man muss zuerst Geld mitbringen um eine Partei überhaupt aufzubauen. Das dauert lange und kostet sehr viel bis man sich überhaupt etwas festigen kann. Schnell geht da überhaupt nichts.

was halten sie von hitler etc.? :)
Von seinen Taten nicht sehr viel. Allerdings kann man sich in Sachen Manipulation, Motivation und Psychologie einige Erkenntnisse abschauen.

Sie haben für mich den Anschein als hätten Sie einen etwas leichten Rechtsdrall. Hier unterscheidet sich ganz klar unsere politische Philosophie.

Ich würde aber gerne mit Ihnen weiterhin in Kontakt bleiben, da ich Synchronisationspotential für Anschubinformationen in der Gründungsphase sehe.

Ich suche grundsätzlich noch Akteure und Mitstreiter. Natürlich gegen kampangenbezogene Bezahlung.
Zuletzt geändert von NSDV am So 7. Apr 2013, 23:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Vinschgerl
Beiträge: 84
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 18:42
Benutzertitel: Schluchtenscheißer
Wohnort: Süd-Schleswig- alles südlich davon ist Balkan

Re: NSDV - Vorstellung & Neugründung

Beitragvon Vinschgerl » Di 30. Apr 2013, 16:06

Das Gute ist, daß ich in Deutschland nicht wählen darf (obwohl es auch kein größeres Vergnügen darstellt, zum italienischen Wahlvolk zu gehören).

Wenn ich aber in diese Verlegenheit käme, wäre ich bislang unentschlossen, wen ich wählen würde, aber ich wüßte jetzt ganz genau, wen nicht. Dieses Modell kann man wohl bereits jetzt getrost als gescheitert betrachten, ohne dabei über besondere visionäre Begabung verfügen zu müssen.
Grüß Gott, wir kommen vom Trachtenverein- es handelt sich um eine Tracht Prügel...
Benutzeravatar
Bukowski
Beiträge: 8600
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 18:35
Benutzertitel: Gretel, im Walde verlaufen.
Wohnort: Berlin

Re: NSDV - Vorstellung & Neugründung

Beitragvon Bukowski » Di 30. Apr 2013, 16:18

Fake.

:D :rolleyes:
Ein Mensch wollt immer recht behalten: So kams vom Haar - zum Schädelspalten.

"Die ganze Welt ist grün!" sagte die Erbse in ihrer Schote.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: NSDV - Vorstellung & Neugründung

Beitragvon Tantris » Di 30. Apr 2013, 17:00

Bukowski » Di 30. Apr 2013, 17:18 hat geschrieben:Fake.

:D :rolleyes:


Das ist die frage: ist es kabarett? oder gibts sowas wirklich?

Als erfahrene foristen sollten wir da vorsichtig sein! Es gibt mehr verrückte zwischen himmel und erde, als unsere schulweisheit sich träumen lässt.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: NSDV - Vorstellung & Neugründung

Beitragvon HugoBettauer » Sa 11. Mai 2013, 08:11

NSDV » Sa 30. Mär 2013, 17:13 hat geschrieben:Es muss eine Kontrollinstanz geschaffen werden, die bei Verdacht auf Tatbestand, uneingeschränkten Zugang zu allen personenbezogenen Daten hat.

Facebook.

Die Informationstransparenz muss skalierbar werden. Viele Informationen müssen dazu privatisiert werden. Es können somit Verbrechen sofort erkannt werden und Maßnahmen ergriffen werden.


Amazon könnte hier mitwirken. "Käufer, die dieses Buch bestellt haben, übten auch folgende Verbrechen aus..."

Auch ist eine Überwachung von öffentlichen Plätzen, Verkehrsmitteln und Gebäuden unabdingbar.


Google Earth.

[quot€]Eine Aufstockung der Polizei und privaten Sicherheitsdiensten sowie deren erweiterten Verfahrensmöglichkeiten ermöglichen eine höchst effiziente Vorgehensweise.[/quote]

Die Aufstockung privater Sicherheitsdienste sollte man den Privaten in eigenem Ermessen überlassen. Der Staat hat sich da rauszuhalten.

Mit der oben geschaffenen Überwachungsapparatur kann nun akribisch gegen Steuerhinterzieher und Geldwäscher vorgegangen werden.


Angesichts der Nachrichtenlage sehe ich hier keinen Handlungsbedarf.

Bei einer Kontoneueröffnung in einem EU-Staat über Betrag X wird auch dessen Herkunft analysiert. Eine plötzlich enorme Anhäufung von Eigentum muss nachvollziehbar sein.

Ist sie heute schon.

Grundsätzlich sehe ich keinen Bedarf für diese neue NSDAV-Partei. Vielleicht solltet ihr noch ein paar Monate warten, nach der Bundestagswahl sind die Piraten verzweifelt genug für eine Fusion. Die kennen sich aus mit Daten und wie man dran kommt.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.

Zurück zu „99. Vereine, Interessengruppen und Parteien stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast