Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22913
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon Cobra9 » Do 23. Nov 2017, 00:10

Die OPEC und Russland sind nicht sehr zufrieden damit das die USA sich keine Vorschriften machen lassen und zur echten Konkurrenz werden.

https://www.cnbc.com/2017/11/22/opec-ru ... eting.html


Welche langfristigen Auswirkungen erwartet Ihr ?
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4034
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon Boraiel » Do 23. Nov 2017, 00:20

Cobra9 hat geschrieben:(23 Nov 2017, 00:10)

Die OPEC und Russland sind nicht sehr zufrieden damit das die USA sich keine Vorschriften machen lassen und zur echten Konkurrenz werden.

https://www.cnbc.com/2017/11/22/opec-ru ... eting.html


Welche langfristigen Auswirkungen erwartet Ihr ?

Nur gute. Die USA sind ganz einfach das beste Land der Welt. Amerikanische Freiheit kann arabischen und russischen Absolutimus sowie dortige Kleptokratie Schwächen und hoffentlich Kartelle, die nur dem Nutzem weniger dienen, zur Fall bringen.
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon Adam Smith » Do 23. Nov 2017, 06:39

Nur Erneuerbare Energien in Verbindung mit Wasserstoff haben dieses Potential.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon Yossarian » Do 23. Nov 2017, 06:45

Das OPEC Kartell und die Russen heulen?
Wunderbar, dann läuft etwas richtig.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22913
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon Cobra9 » Do 23. Nov 2017, 07:40

Boraiel hat geschrieben:(23 Nov 2017, 00:20)

Nur gute. Die USA sind ganz einfach das beste Land der Welt. Amerikanische Freiheit kann arabischen und russischen Absolutimus sowie dortige Kleptokratie Schwächen und hoffentlich Kartelle, die nur dem Nutzem weniger dienen, zur Fall bringen.



Hmmm na ja das beste Land der Welt glaube Ich weniger. Realistisch ist eher das man sein Öl massenhaft auf die Märkte bringt um Russland und der Opec keine Dominanz zu erlauben.

Positiv für Uns dürfte der Ölpreis werden
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22913
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon Cobra9 » Do 23. Nov 2017, 07:40

Adam Smith hat geschrieben:(23 Nov 2017, 06:39)

Nur Erneuerbare Energien in Verbindung mit Wasserstoff haben dieses Potential.


Ähmmm nö. Oder warum hecheln alle neuen Förderquellen nach ?
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1965
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon watisdatdenn? » Do 23. Nov 2017, 07:45

Yossarian hat geschrieben:(23 Nov 2017, 06:45)
Das OPEC Kartell und die Russen heulen?
Wunderbar, dann läuft etwas richtig.

Ja sehe ich auch so.
Ich habe nur leichte Bedenken, dass durch den billigeren Ölpreis Alternative Energien einen schwereren Stand haben.
Aber ich sehe das nicht so kritisch, denn wir sind mittlerweile technologisch gut gerüstet auf erneuerbare umzusteigen, wenn das Öl wieder teurer wird.

Diese Unabhängigkeit ist der große und verdiente Lohn der Energiewende.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon Adam Smith » Do 23. Nov 2017, 07:51

Cobra9 hat geschrieben:(23 Nov 2017, 07:40)

Ähmmm nö. Oder warum hecheln alle neuen Förderquellen nach ?

Weil es den Boom in Bezug auf diese Technologie erst in ein paar Jahren gibt.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22913
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon Cobra9 » Do 23. Nov 2017, 07:54

Adam Smith hat geschrieben:(23 Nov 2017, 07:51)

Weil es den Boom in Bezug auf diese Technologie erst in ein paar Jahren gibt.


Also nach Informationen des ZDH ( Verband des Handwerks ) brauchen wir locker noch 30 Jahre bevor es fächerübergreifende zu einer Option wird. Somit sind Erneuerbare Energien erst mal nachrangig.

Bis dahin sind Wir Öl und Gas ausgeliefert
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon Adam Smith » Do 23. Nov 2017, 08:10

Cobra9 hat geschrieben:(23 Nov 2017, 07:54)

Also nach Informationen des ZDH ( Verband des Handwerks ) brauchen wir locker noch 30 Jahre bevor es fächerübergreifende zu einer Option wird. Somit sind Erneuerbare Energien erst mal nachrangig.

Bis dahin sind Wir Öl und Gas ausgeliefert

Nach einem weltweiten Boom kann alles anders aussehen. Öl wird dann aber immer noch gebraucht. Allein wegen der Plastikherstellung.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53259
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon zollagent » Do 23. Nov 2017, 15:43

Boraiel hat geschrieben:(23 Nov 2017, 00:20)

Nur gute. Die USA sind ganz einfach das beste Land der Welt. Amerikanische Freiheit kann arabischen und russischen Absolutimus sowie dortige Kleptokratie Schwächen und hoffentlich Kartelle, die nur dem Nutzem weniger dienen, zur Fall bringen.

Vielleicht mal ein oder zwei Gänge runterschalten. Das Wirken der USA war nicht immer segensreich und es dürfte nicht zu erwarten sein, daß das wesentlich anders wird. Schon gar nicht unter einem Protektionismuspräsidenten Trump.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53259
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon zollagent » Do 23. Nov 2017, 15:45

Cobra9 hat geschrieben:(23 Nov 2017, 07:40)

Ähmmm nö. Oder warum hecheln alle neuen Förderquellen nach ?

Weil's (noch) billiger sein dürfte, Öl zu verbrennen, als Wasserstoff zu nutzen. Die wesentlichen Investitionen dafür sind längst getan, den Wasserstoffnutzern, so es sie denn schon gibt, steht das noch bevor.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7580
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 23. Nov 2017, 16:15

Adam Smith hat geschrieben:(23 Nov 2017, 06:39)

Nur Erneuerbare Energien in Verbindung mit Wasserstoff haben dieses Potential.

Man darf EE-Methan und Biomasse/Biogas nicht vergessen. Die können teilweise direkt dem Stadtgas beigemischt werden.
Das Wichtigste sind aber Verbrauchsenkungen wie Dämmung und modernere Brenner.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7580
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 23. Nov 2017, 16:19

Cobra9 hat geschrieben:(23 Nov 2017, 00:10)

Die OPEC und Russland sind nicht sehr zufrieden damit das die USA sich keine Vorschriften machen lassen und zur echten Konkurrenz werden.

https://www.cnbc.com/2017/11/22/opec-ru ... eting.html


Welche langfristigen Auswirkungen erwartet Ihr ?

Russland hat erhöhten Druck, im Außenhandel zu sparen und andererseits andere Einnahmen zu generieren.
Die restliche OPEC wird eher Importe nicht sparen und versuchen, mit Staatsfonds im Ausland zu operieren, weil der Aufbau eigener Champions eher was für Russland/China/Indien/Südamerika ist.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4034
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon Boraiel » Do 23. Nov 2017, 20:12

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(23 Nov 2017, 16:15)

Man darf EE-Methan und Biomasse/Biogas nicht vergessen. Die können teilweise direkt dem Stadtgas beigemischt werden.
Das Wichtigste sind aber Verbrauchsenkungen wie Dämmung und modernere Brenner.

Schwachsinn. Am wichtigsten ist genug Zeug zu verfeuern. Energie muss möglichst günstig sein, DARAN sollten wir arbeiten, dann braucht man sich über Dämmung auch keine Gedanken machen.
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22913
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Nov 2017, 00:55

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(23 Nov 2017, 16:19)

Russland hat erhöhten Druck, im Außenhandel zu sparen und andererseits andere Einnahmen zu generieren.
Die restliche OPEC wird eher Importe nicht sparen und versuchen, mit Staatsfonds im Ausland zu operieren, weil der Aufbau eigener Champions eher was für Russland/China/Indien/Südamerika ist.


Russland hat ein grundsätzlich größeres Problem. Die Einnahmen aus den Exporten von Öl und Gas sind generell die wichtigste Einnahmequelle. Russland hst keine Wirtschaft ansatweise modern in der Breite wäre oder es mit China, Amerika, der EU vergleichbar macht.

Daraus ergibt sich das Russland hier logischerweise massiv Interesse hat an neuen Quellen. Die Usa fördern massiv um der OPEC und Russland Marktanteile abzunehmen inkl. Marktmaßnahmen.

Krieg mit Ressourcen und auch längerfristig um Ressourcen. Ich bedauere das man nicht verantwortungsvoller damit umgeht. Die Usa schädigen ihre Umwelt massiv. Dito Russland usw.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Rochhardo
Beiträge: 72
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 21:29
Benutzertitel: Liberal aus Überzeugung

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon Rochhardo » Fr 24. Nov 2017, 01:02

Boraiel hat geschrieben:(23 Nov 2017, 20:12)

Schwachsinn. Am wichtigsten ist genug Zeug zu verfeuern. Energie muss möglichst günstig sein, DARAN sollten wir arbeiten, dann braucht man sich über Dämmung auch keine Gedanken machen.


Ganz genau .... wieso sollte man Energie sparen. Einfach weiter verschwenden aber dafür muss die Energie billig sein. *Sarcasm off*

Zurück zum Thema ... denn um erneuerbare Energien geht es hier eigentlich gar nicht.


Cobra9 hat geschrieben:(23 Nov 2017, 00:10)

Die OPEC und Russland sind nicht sehr zufrieden damit das die USA sich keine Vorschriften machen lassen und zur echten Konkurrenz werden.

https://www.cnbc.com/2017/11/22/opec-ru ... eting.html


Welche langfristigen Auswirkungen erwartet Ihr ?


Die OPEC hat nicht erst seit gestern ein Problem mit der US-Konkurrenz.

Zunächst wurde versucht die Marktanteile der OPEC-Länder dadurch zu erhalten, dass das Öl für den neuen günstigen Preis geliefert wird. Die Hoffnung dahinter war, dass Fracking-Projekte, die wesentlich teurer sind als die klassische Ölförderung, dadurch eingehen und die OPEC den Preis danach wieder anziehen kann.

Das hat sich aber leider irgendwie nicht erfüllt. Denn Fracking-Projekte werden nicht einfach aufgegeben, dafür sind sie zu teuer. Stattdessen wurden neue Projekte auf Eis gelegt bis der Ölpreis sich wieder erholt hat.

Also ist zu befürchten, dass jetzt eben das Gegenteil passieren wird, was in der Vergangenheit schon oft geschehen ist. Die OPEC setzt ihre Fördermengen weiter herab um den Ölpreis auf ein für sie angenehmes Niveau zu erhöhen. Dadurch werden aber wieder mehr Fracking-Projekte in den USA und anderswo gestartet, da es durch den höheren Ölpreis wieder lohnenswerter ist.

Alles in allem ... erwarte ich langfristig keine besonderen Auswirkungen. Dies ist eine normale Konkurrenzsituation wie sie in einer Marktwirtschaft existieren sollte. Die OPEC hat davor immer gescheut und deswegen gibt es dieses Kartell überhaupt. Deswegen scheren auch immer wieder Länder aus diesem Kartell aus, da es marktwirtschaftlich nicht unbedingt die beste Strategie ist.
'Liberal ist, wer die Zeichen der Zeit erkennt und danach handelt.' - Gustav Stresemann
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4034
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon Boraiel » Fr 24. Nov 2017, 01:36

Rochhardo hat geschrieben:(24 Nov 2017, 01:02)

Ganz genau .... wieso sollte man Energie sparen. Einfach weiter verschwenden aber dafür muss die Energie billig sein. *Sarcasm off*

Zurück zum Thema ... denn um erneuerbare Energien geht es hier eigentlich gar nicht.




Die OPEC hat nicht erst seit gestern ein Problem mit der US-Konkurrenz.

Zunächst wurde versucht die Marktanteile der OPEC-Länder dadurch zu erhalten, dass das Öl für den neuen günstigen Preis geliefert wird. Die Hoffnung dahinter war, dass Fracking-Projekte, die wesentlich teurer sind als die klassische Ölförderung, dadurch eingehen und die OPEC den Preis danach wieder anziehen kann.

Das hat sich aber leider irgendwie nicht erfüllt. Denn Fracking-Projekte werden nicht einfach aufgegeben, dafür sind sie zu teuer. Stattdessen wurden neue Projekte auf Eis gelegt bis der Ölpreis sich wieder erholt hat.

Also ist zu befürchten, dass jetzt eben das Gegenteil passieren wird, was in der Vergangenheit schon oft geschehen ist. Die OPEC setzt ihre Fördermengen weiter herab um den Ölpreis auf ein für sie angenehmes Niveau zu erhöhen. Dadurch werden aber wieder mehr Fracking-Projekte in den USA und anderswo gestartet, da es durch den höheren Ölpreis wieder lohnenswerter ist.

Alles in allem ... erwarte ich langfristig keine besonderen Auswirkungen. Dies ist eine normale Konkurrenzsituation wie sie in einer Marktwirtschaft existieren sollte. Die OPEC hat davor immer gescheut und deswegen gibt es dieses Kartell überhaupt. Deswegen scheren auch immer wieder Länder aus diesem Kartell aus, da es marktwirtschaftlich nicht unbedingt die beste Strategie ist.

Es ist einfach besser, wenn man das ganze Haus plus die Garage heizen kann ohne sich über spezielle Dämmung Gedanken machen zu müssen, und nicht, wenn man Energie zu sparen muss und nur ein Zimmer, das gut gedämmt ist, heizen kann. Die Amerikaner wissen das, wir haben haben uns Schwachsinn eingeredet. :(
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
immernoch_ratlos
Beiträge: 1925
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon immernoch_ratlos » Fr 24. Nov 2017, 02:32

Boraiel hat geschrieben:Schwachsinn. Am wichtigsten ist genug Zeug zu verfeuern. Energie muss möglichst günstig sein, DARAN sollten wir arbeiten, dann braucht man sich über Dämmung auch keine Gedanken machen.
Ja damit hast Du Deine Aussage gleich vorn im Text richtig gekennzeichnet "Schwachsinn" - welch Selbsterkenntnis..... :p

Nein man muss sich bei solcher Gemütslage :
Boraiel hat geschrieben:Es ist einfach besser, wenn man das ganze Haus plus die Garage heizen kann ohne sich über spezielle Dämmung Gedanken machen zu müssen....
keinerlei Gedanken machen - da ist schon alles verloren ..... :dead:
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7580
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Öl Förderung wird zum Konflikt Potential

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 24. Nov 2017, 07:22

Boraiel hat geschrieben:(24 Nov 2017, 01:36)

Es ist einfach besser, wenn man das ganze Haus plus die Garage heizen kann ohne sich über spezielle Dämmung Gedanken machen zu müssen, und nicht, wenn man Energie zu sparen muss und nur ein Zimmer, das gut gedämmt ist, heizen kann. Die Amerikaner wissen das, wir haben haben uns Schwachsinn eingeredet. :(

Welcher Pfuscher hat dir geraten, nur ein Zimmer zu dämmen? Auch das US department of energy hat im Titel energy efficiency & renewable energy.

Das ist vor allem beim Gas die Herausforderung. In Deutschland wächst der Gasbezug vorrangig durch Konversion von Öl und - immer noch, aber vernachlässigbar - Kohle im Heimbereich und durch Ablösung von Kohlekraftwerken durch GuD-Systeme. Dagegen steht ein sinkender Bedarf an Brennstoff überhaupt (bessere Fenster, Dämmung, effizientere Brenner, flankierende Maßnahmen wie Solarthermie, PV, Wärmepumpe) und eine Konversion zu Holz (Pellets, Hackschnitzel). Dieser Trend ist nicht aufzuhalten. Für unseren Gasmarkt ist in erster Linie Russland und Norwegen wichtig, wobei Norwegen eher ein auslaufendes Geschäft ist. Daneben spielt die Beimischung von Ersatzgasen eine schleichend größer werdende Rolle. Für Russland liegt nahe, sich in mehr Teile der Wertschöpfungskette einzukaufen, letztlich auch in die alternativen Techniken. Dazu sind sie aber spät dran und werden auch politisch gehemmt. Niemand möchte ein wirtschaftlich sattes Russland als Nachbarn. Die oft geäußerte Behauptung, Russland habe keine Industrie, ist falsch. Viele Produkte sind aber vorrangig auf dem russischen Markt und im engeren Ausland präsent, tauchen also im Export kaum auf. Hier wird Russland neben Rüstung und Luftfahrt/Raumfahrt neue Champions aufbauen müssen. Das wird wohl eher nicht Automobil sein, eher schon Chemie und IT-Dienste (nicht Hardware). Hier ist Indien der relevante Konkurrent. Auch die russische Landwirtschaft wurd derzeit mit erheblichem Aufwand auf Weltmarkt modernisiert. So stieg die russische Produktion von Schweinefleisch zuletzt um 20 Prozent, Exporte sind nach Asien geplant, u.a. Indonesien. Klingt seltsam, ist aber so http://www.straitstimes.com/asia/se-asi ... ia-no-joke

Im Bereich Kryptowährungen sind sowohl Russland (RadiusGroup) als auch Belarus relevante Player. In Belarus arbeitet sogar die Nationalbank an einem Blockchain-Projekt.

Die Diversifizierung schreitet also kleinteilig voran. Wichtigste Partner sind China, Kasachstan, Belarus und Iran. Auf Komponenten aus Euroland wird gern zurückgegriffen, aber die fragwürdige Verfügbarkeit für die Zukunft verhindert hier viel Geschäft. Niemand liebt einen Lock-in.

Daneben verbreitert Russland sein Resoucenportfolio durch den Kauf von Rechten und Produktmengen im Ausland, etwa venezolanisches Öl oder Reserven aus Libyen und dem nahen Osten. Das ist immer zugleich auch politisch.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast