Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2825
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Mi 16. Aug 2017, 08:38

Islamischer Staat?! Auch wenn kein wirkliches Staatsgebilde
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 22932
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 16. Aug 2017, 08:50

Wenn man "Feindstaat" als Kriegsgegner definiert, dann wäre evtl. der IS zu nennen.

Es würde jedoch zu kurz greifen, wollte man ansonsten überhaupt keine Bedrohungslagen zur Kenntnis nehmen. Das wäre dann eine Politik, die die strategische Vulnerabilität anstrebt.

Bedrohungslagen:
Terrorismus;
Infragestellung der regelbasierten euroatlantischen Friedens- und Stabilitätsordnung;
Proliferation von Massenvernichtungswaffen;
Zerfallende Staaten, schlechte Regierungsführung und fehlende Schutzverantwortung;
Organisierte Kriminalität;
Gefährdung von Versorgungs- und Handelslinien, Energie;
Angriffe im Cyber- und Informationsraum, Spionage, Sabotage und Zersetzung;
Pandemien;
Klima- und Naturkatastrophen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22492
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Adam Smith » Mi 16. Aug 2017, 08:53

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(16 Aug 2017, 09:38)

Islamischer Staat?! Auch wenn kein wirkliches Staatsgebilde

Wir befinden uns halt gegen diesen Staat im Krieg. Auch wenn weitaus mehr Deutsche für den IS gefallen sind als gegen den IS.
Senexx
Beiträge: 1411
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Senexx » Mi 16. Aug 2017, 09:14

Ger9374 hat geschrieben:(16 Aug 2017, 05:27)

Es gibt selbst in Hinsicht auf Russland kein Land das ich uns feindlich gesonnen sähe.
Strategische Ausrichtung von Atomwaffen auf
ein anderes militärisches Bündnis Gebiet ganz
aktzebtabel, besser wie Krieg.

Ihre verquere Sichtweise kann ja nur bedeuten: Russland muss Deutschland mit Atomwaffen von einem Angriff abschrecken.

Völlig absurd.
Trollprovokationen prallen an mir ab. Nicht immer, aber immer öfter.

[size=50]Meine Ignorelist: Alexyessin, Cobra9, Frems, Moses, Nomen Nescio[/size]
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11302
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Provokateur » Mi 16. Aug 2017, 09:17

DarkLightbringer hat geschrieben:(16 Aug 2017, 09:50)

Wenn man "Feindstaat" als Kriegsgegner definiert, dann wäre evtl. der IS zu nennen.



Der IS ist nicht nur ein Feind Deutschlands, sondern der westlichen Lebensweise insgesamt.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4030
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Selina » Mi 16. Aug 2017, 09:18

Provokateur hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:56)

Die größten Feinde Deutschlands sitzen nicht außen, sondern innen. Es sind ebenjene, die das aktuelle Deutschland abschaffen und durch ein neues, kaltes Deutschland ohne freiheitlich-demokratische Grundordnung, in dem Menschen nach Herkunft und nicht nach ihren Taten beurteilt werden, ersetzen wollen.

Sie wollen die Alternative zu Deutschland.


Ja. Wobei die Rechtspopulisten in Deutschland dann eher ein "Feindchen" sind. Zum Glück. Kommen zwar rein innen BT, haben aber insgesamt nicht viel zu sagen in der Politik. Obwohl auch die Außenwirkung von deren Gepöbel nicht gerade schön ist. Zumal damit ein großer Haufen von Höcke-Anhängern, wie ich gestern in einer Kurz-Doku sah, ebenfalls in den BT kommt. Und das sind ganz klar Rechtsradikale, auch wenn sie sich verharmlosend "rechter Flügel" nennen. Und was diese "Feindesland"-Diskussion anbelangt, dafür hatte ich noch nie etwas übrig, weil man ja weiß, was schon einmal aus solchen "Diskussionen" zum Schluss geworden ist: Millionen und Abermillionen Tote, verbrannte Erde, ausgelöschte Städte und Dörfer.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4030
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Selina » Mi 16. Aug 2017, 09:21

Yossarian hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:21)

Deine eigenen Worte.
Hier kommt nichts sinnvolles raus.


Ja, aber zwischen "keine ernsthaft gemeinte Diskussion" und Weinstuben-Spaß liegen schon noch paar Schattierungen, denke ich.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 12564
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon H2O » Mi 16. Aug 2017, 09:21

Ger9374 hat geschrieben:(16 Aug 2017, 05:27)

Es gibt selbst in Hinsicht auf Russland kein Land das ich uns feindlich gesonnen sähe.
Strategische Ausrichtung von Atomwaffen auf
ein anderes militärisches Bündnis Gebiet ganz
aktzebtabel, besser wie Krieg. Das feindliche
Verhalten heutiger Zeit ist eher auf Spionage und Internetviren ausgelegt. Da fehlt auch Deutschland klar der Wille dieses mit geeigneten Gegenmaßnahmen zu kontern.Hier tauchen dann wohl Russland, China, Nordkorea auf.Iran angeblich auch. Die USA sowieso!!


Wir sollten bei der Definition "Feind" jetzt aber die Kirche im Dorfe lassen. Es liegt ja wohl in der Natur der Sache, daß Geheimdienste versteckt im Hintergrund arbeiten. Für unsere Politik im weitesten Sinne sind Geheimdienste erforderlich, um ganz dicke Fehler in der Außenpolitik zu vermeiden. Der unvermeidliche Beifang wird gut sortiert weiter gereicht an andere Ministerien. Wir sollten uns nicht beschweren, daß andere Staaten dieses Verfahren ebenfalls anwenden... uns eher belustigen, wenn die dabei auffliegen.

Rußland wirbt immer wieder um bessere Zusammenarbeit mit Deutschland; China desgleichen. Das werden hoffentlich die Erkenntnisse aus ihrer geheimdienstlichen Tätighkeit sein. Vielleicht aber auch der Wunsch, einen Keil zwischen andere befreundete Staaten und Deutschland zu treiben. Präsident Trump will uns erst einmal am steifen Arm aus dem Fenster halten. Da wird es wohl beim Wunsch bleiben. Und unser Land verstärkt derzeit seine Sicherheitskräfte innen und außen, so auch mit einer Abwehr gegen Netzpiraten. Womöglich auch ein Ergebnis geheimdienstlicher Tätigkeit.

Ich finde die Frage nach Feindstaaten in unserer geopolitischen und wirtschaftspolitischen Lage verfehlt. Aber es kann sein, daß andere Staaten unseren Staat zum Feindbild aufblasen. Tragen wir so etwas mit Fassung... und Humor. Uns tut so schnell niemand etwas! Ok, Präsident Erdogan soll die eingebuchteten deutschen Staatsbürger ausweisen; und wir versprechen ihm, daß wir sein Land nicht mehr besuchen oder mit ihm wirtschaftlich nicht mehr veranstalten als unbedingt nötig ist.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4030
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Selina » Mi 16. Aug 2017, 09:26

Deutschlands Politiker sollten ihren Einfluss eher nutzen, um Friedensverhandlungen an allen Ecken der Welt anzuschieben und "befeindete" Regierungen an einen Tisch zu bringen. Was ja zum Teil auch gemacht wird, nur halt immer noch zu wenig und zu vage.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3049
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Unité 1 » Mi 16. Aug 2017, 09:33

hafenwirt hat geschrieben:(15 Aug 2017, 23:13)

Also: Welches sind die Feinde des deutschen Staates und was ist aus eurer Sicht der Grund dafür?

Griechenland. Grund: wirtschaftliche Kriegsführung gegen Griechenland unter maßgeblicher Führung Deutschlands/Schäubles mit dem Effekt der Zerstörung der sozialen und gesellschaftlichen Infrastruktur.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8423
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Welfenprinz » Mi 16. Aug 2017, 09:49

schokoschendrezki hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:54)

"Staaten" verfügen nicht nur selten sondern überhaupt nicht über "Emotionen". Keine der unterschiedlichen Begriffsauslegungen von "Staat" ermöglicht eine solche Perspektive.


Eine politisch postulierte und verfasste Zielrichtung - Lebensraum im Osten,Auslöschung eines Staates Israel- ist keine Emotion,hat aber die Qualität eine Feindschaft zwischen Staaten zu begründen.

Wie würdest du das politische Verhältnis zwischen VRChina und Taiwan definieren, davon ausgehend,dass es Pekinger Doktrin ist,dass die Insel selbstverständlich unabtrennbarer Teil Festlandchinas ist.
Sprich beim wegfallen des US amerikanischen Schutzes würde doch aus der Doktrin handfestes Handeln in Form einer “feindlichen“ Übernahme.
Oder??
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8423
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Welfenprinz » Mi 16. Aug 2017, 09:54

Unité 1 hat geschrieben:(16 Aug 2017, 10:33)

Griechenland. Grund: wirtschaftliche Kriegsführung gegen Griechenland unter maßgeblicher Führung Deutschlands/Schäubles mit dem Effekt der Zerstörung der sozialen und gesellschaftlichen Infrastruktur.


Bitte nicht vergessen:
Die Ostzone.
Scheinkapitulation,Unterwanderung,feindliche Übernahme.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 22932
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 16. Aug 2017, 10:14

Provokateur hat geschrieben:(16 Aug 2017, 10:17)

Der IS ist nicht nur ein Feind Deutschlands, sondern der westlichen Lebensweise insgesamt.

Ja, aber das ist ein philosophisches Selbstverständnis des Terror-Kalifats. Technisch gesehen sind wir an der Internationalen Anti-Terror-Koalition beteiligt, weshalb die hier erörterte Freund-Feind-Kennung in diesem Bezug weniger philosophischer Art ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 8982
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 16. Aug 2017, 10:38

Welfenprinz hat geschrieben:(16 Aug 2017, 10:49)

Eine politisch postulierte und verfasste Zielrichtung - Lebensraum im Osten,Auslöschung eines Staates Israel- ist keine Emotion,hat aber die Qualität eine Feindschaft zwischen Staaten zu begründen.

Wie würdest du das politische Verhältnis zwischen VRChina und Taiwan definieren, davon ausgehend,dass es Pekinger Doktrin ist,dass die Insel selbstverständlich unabtrennbarer Teil Festlandchinas ist.
Sprich beim wegfallen des US amerikanischen Schutzes würde doch aus der Doktrin handfestes Handeln in Form einer “feindlichen“ Übernahme.
Oder??

"Peking" ist hier nicht der "Staat" sondern die "Staatsführung". Und der Interessenskonflikt mit der taiwanesischen Staatsführung dürfte in den Hegemonialbestrebungen liegen.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4030
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Selina » Mi 16. Aug 2017, 10:38

Welfenprinz hat geschrieben:(16 Aug 2017, 10:54)

Bitte nicht vergessen:
Die Ostzone.
Scheinkapitulation,Unterwanderung,feindliche Übernahme.


Ja, es hat oft den Anschein, als handele es sich bei Ost und West um Feinde. Das dauert noch Generationen, bis das Kalte-Krieg-Feindbild ganz verschwunden ist.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22492
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Adam Smith » Mi 16. Aug 2017, 10:46

DarkLightbringer hat geschrieben:(16 Aug 2017, 11:14)

Ja, aber das ist ein philosophisches Selbstverständnis des Terror-Kalifats. Technisch gesehen sind wir an der Internationalen Anti-Terror-Koalition beteiligt, weshalb die hier erörterte Freund-Feind-Kennung in diesem Bezug weniger philosophischer Art ist.

Es gibt ja auch schon über 100 tote Deutsche auf Seiten des IS.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8423
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Welfenprinz » Mi 16. Aug 2017, 10:53

schokoschendrezki hat geschrieben:(16 Aug 2017, 11:38)

"Peking" ist hier nicht der "Staat" sondern die "Staatsführung".


Und das verfasste Postulat nach dem sich das Handeln der Staatsführung mit hoher Wahrscheinlichkeit richten wird,ist eben ein feindliches.
Mir kommt es auf die Abgrenzung zu “Staaten haben keine Emotionen“ an. Das ist natürlich richtig(deine in diversen Strängen formulierten Aussagen zu Individuum,Gruppe,Konstrukt,Merkmalen teile ich sowieso ).
Der Staat als handelnde Einheit ist nun aber mal vorhanden.
Und wenn schon in seinem konstitutionell verfassten Handlungsrahmen (der natürlich nicht immer prinzipientreu umgesetzt werden wird,is klar) eine potentiell feindliche Handlung definiert ist,kann man aus Sicht des anderen von einem Feindstaat sprechen.
Ganz unemotional
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8423
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Welfenprinz » Mi 16. Aug 2017, 10:53

Selina hat geschrieben:(16 Aug 2017, 11:38)

Ja, es hat oft den Anschein, als handele es sich bei Ost und West um Feinde. Das dauert noch Generationen, bis das Kalte-Krieg-Feindbild ganz verschwunden ist.


“ich hab euch doch alle lieb“
;)
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3049
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Unité 1 » Mi 16. Aug 2017, 11:03

Selina hat geschrieben:(16 Aug 2017, 11:38)

Ja, es hat oft den Anschein, als handele es sich bei Ost und West um Feinde. Das dauert noch Generationen, bis das Kalte-Krieg-Feindbild ganz verschwunden ist.

Welfenprinz hat meine Perspektive tatsächlichen Handelns genommen - aus dieser könnte die DDR tatsächlich als Feindstaat gezählt werden.
Das ganze ist natürlich komplexer und so wenig Griechenland ein Feindstaat aus Sicht Deutschlands ist, so wenig war es die DDR.
schokoschendrezki hat geschrieben:"Peking" ist hier nicht der "Staat" sondern die "Staatsführung". Und der Interessenskonflikt mit der taiwanesischen Staatsführung dürfte in den Hegemonialbestrebungen liegen.

Du unterstellst, dass eine andere Staatsführung eine andere Auffassung habe. Im Falle Chinas oder Pekings sehe ich das nicht, hier fällt die Staats- und Staatsführungsperspektive in eins. Die Zugehörigkeit Taiwans zur VR ist so tief im Narrativ verankert, dass ich spontan darauf tippen würde, dass auch ein regime change an diesem Anspruch nichts änderte.

Im Prinzip stimme ich dir trotzdem zu - die Feindschaften von Staaten gegenüber anderen sind konstruiert und keine Folge etwaiger "staatlicher Emotionen". Allein, wenn "Feindschaften" tief im staatlichen Narrativ verankert sind oder Bestandteil einer Ideologie ("Lebensraum im Osten"), dann lassen sich diese nicht ohne Weiteres überwinden. Die Antagonismen wären in dem Fall Äquivalente zu Feindschaften das Handeln betrachtend. Da endet es aber auch, aufgrund der fehlenden eigenständigen Emotionalität kann eine solche "Feindschaft" auch wieder dekonstruiert werden bzw. anderen Bestandteilen der Ideologie/des staatlichen Narrativs untergeordnet.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4030
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Selina » Mi 16. Aug 2017, 11:07

Welfenprinz hat geschrieben:(16 Aug 2017, 11:53)

“ich hab euch doch alle lieb“
;)


Ich korrigiere: "Ich liebe euch doch alle." :D :D :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast