Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9403
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 16. Aug 2017, 05:46

Jekyll hat geschrieben:(16 Aug 2017, 00:19)

Es ist nunmal so, dass Menschen sich gerne mit größeren Gruppen identifizieren. Da denkt man halt auf kollektiver Ebene, von Volk zu Volk, von Nation zu Nation (Nationalismus).


Ich jedenfalls identifiziere mich definitiv nicht gern mit größeren Gruppen. Gruppen, die zur Identifikation taugen, müssen persönliche Beziehungen und direkte Kommunikation ermöglichen. Das sind über den Daumen gepeilt nicht mehr als ca. eintausend.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9403
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 16. Aug 2017, 05:54

Europa2050 hat geschrieben:(16 Aug 2017, 00:06)

Naja, Deutschland/Preußen und Frankreich, das würde ich über eineinhalb Jahrhunderte schon als Feindstaaten betrachten.
Man versuchte stets dem anderen zu schaden, unabhängig von Einzelpersonen oder politischen Richtungen und paktierte auch stets mit dritten gegen den jeweils anderen.
Ich glaube auch dass die Bevölkerungen jeweils in abgrundtiefen Hass auf den anderen erzogen wurden und da auch auf privater Basis recht wenig zusammenging.

"Man", das sind die jeweils kleinen Zirkel von Mächtigen, die einen Interessenskonflikt miteinander hatten oder haben. Und den sie, wenns nicht anders ging, mit Gewalt austrugen/austragen. Zunächst Herrscherdynastien, Königshäuser usw. Später (und bis heute) Unternehmerfamilien, Konzerngeflechte usw. Gerade die "Erziehung" zum Hass, belegt, dass dieser nicht etwa die Empfindungen der jeweiligen Bevölkerung widergibt sondern ihnen aufgeprägt wurde. Früher vor allem, um williges Kanonenfutter zu produzieren. Heute eher, um Nationalgefühle in den Dienst von Unternehmensprofit zu stellen. Als Trigema-Patriotismus.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3759
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 16. Aug 2017, 06:04

Ger9374 hat geschrieben:(16 Aug 2017, 05:27)

Es gibt selbst in Hinsicht auf Russland kein Land das ich uns feindlich gesonnen sähe.
Strategische Ausrichtung von Atomwaffen auf
ein anderes militärisches Bündnis Gebiet ganz
aktzebtabel, besser wie Krieg. Das feindliche
Verhalten heutiger Zeit ist eher auf Spionage und Internetviren ausgelegt. Da fehlt auch Deutschland klar der Wille dieses mit geeigneten Gegenmaßnahmen zu kontern.Hier tauchen dann wohl Russland, China, Nordkorea auf.Iran angeblich auch. Die USA sowieso!!

Nicht nur der Wille, auch die Fähigkeit. Deutschland ist in der Frage nicht konkurrenzfähig und kann es in den nächsten fünf Jahren auch nicht werden. Da wurde zu viel versäumt, bei Infrastruktur, bei Bildung, bei der Werbung von Spezialisten aus dem Ausland. In Deutschland sind zwar gute Leute vorhanden, aber zu wenige und diese haben oft wenig Motivation, bei der Staatlichkeit tätig zu werden. Es geht da nicht nur um Geld. In größerer Zahl gibt es bestenfalls Mittelmaß, aber die werden auch erst seit kurzem umworben. Und das in Zeiten, in denen die Wirtschaft jeden braucht, der halbwegs tippen kann.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8648
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon odiug » Mi 16. Aug 2017, 06:42

hafenwirt hat geschrieben:(15 Aug 2017, 23:13)

Ich nehme folgenden Beitrag zum Anlass, um darüber zu diskutieren, welche Staaten eurer Meinung nach Deutschlands Feinde sind.



Man sagt ja, Deutschland hat nicht viele Feinde, im Gegenteil. Sämtliche NATO-Staaten sind unsere Freunde, also schonmal explizit keine Feinde. Auch in Europa kann man sich maximal Großbritannien und Frankreich als Feinde vorstellen. Aus historischen Gründen, aber auch nach dem Brexit vor einiger Zeit. Dieser könnte früher oder später für eine Aggression sorgen.

Des Weiteren wären da angehende Nicht-Mehr-Demokratien wie Russland. Allerdings weiß Deutschland, dass man den russischen Bär niemals zu sehr reizen sollte.

Wie steht es auf der restlichen Welt? Sind die Beziehungen zu Nordkorea in Ordnung? Den Iranern? Venezuela? Afrikanischen Staaten wie Somalia? Oder gibt es die Möglichkeit des Austauschs von Feindseligkeiten?

Eine Diskussion über die Feindstaaten halte ich für angemessen, um die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik neu auszurichten. Bekanntermaßen muss der deutsche Staat sowieso militärisch aufrüsten, dies wäre aber anders, wenn der Feind eine Atommacht ist gegenüber einem Feind direkt an der Grenze. Nur als Beispiel: Ein Angriff der Schweizer erfordert andere Sicherheitsmaßnahmen als ein Angriff Nordkoreas.

Also: Welches sind die Feinde des deutschen Staates und was ist aus eurer Sicht der Grund dafür?


Sachsen & Bayern.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4532
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Selina » Mi 16. Aug 2017, 06:59

Soll das etwa eine ernstzunehmende Fragestellung sein? Kann ich mir fast nicht vorstellen. Wenn hier jemand von den europäischen Nachbarn einen als Feind empfindet, dann dürfte das doch wohl eher Deutschland selbst sein. Ich finde, wir sollten durch solche Diskussionen das Klima in der Gesellschaft nicht weiter anheizen. Es ist außenpolitisch sowieso schon alles andere als leicht gerade, schaut man zum Beispiel auf die schlimmen verbalen Kämpfe von Trump und seinen Gesinnungsgenossen, bei denen es einem nur schlecht werden kann. Der Weltfrieden ist gerade so bedroht wie schon lange nicht, da sollten wir nicht auch noch anfangen, von "Feindstaaten" zu reden, die Deutschland "bedrohen" könnten oder son Unfug. Von Deutschland sollten eher zu jeder Zeit politische Besonnenheit, Gelassenheit und Diplomatie auf allen Ebenen ausgehen statt verbales Säbelrasseln.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3771
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Yossarian » Mi 16. Aug 2017, 07:01

Der Thread sollte in die Weinstube.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3759
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 16. Aug 2017, 07:03

Selina hat geschrieben:(16 Aug 2017, 07:59)

Soll das etwa eine ernstzunehmende Fragestellung sein? Kann ich mir fast nicht vorstellen. Wenn hier jemand von den europäischen Nachbarn einen als Feind empfindet, dann dürfte das doch wohl eher Deutschland selbst sein.

Da ist was dran. Der Staat, in dem man lebt, ist für viele der Staat, der die meisten Möglichkeiten hat, ins Leben reinzupfuschen und die Glückseligkeit zu bedrohen.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4532
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Selina » Mi 16. Aug 2017, 07:04

Yossarian hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:01)

Der Thread sollte in die Weinstube.


Hmm, weiß nicht, lachen kann ich über sone Fragestellung auch nicht so richtig. Besser wäre es, das relativ ernsthaft auszudiskutieren und dann zu beenden. Oder?
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2330
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Europa2050 » Mi 16. Aug 2017, 07:12

Selina hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:04)

Hmm, weiß nicht, lachen kann ich über sone Fragestellung auch nicht so richtig. Besser wäre es, das relativ ernsthaft auszudiskutieren und dann zu beenden. Oder?


Ja, wobei ich auch nach reichlichem Nachdenken wirklich niemanden ausmachen kann, der dauerhaft (über die Neigungen des ein oder anderen Hirnis in der Staatsführung hinweg) ein ernsthaftes Interesse daran bekundet und durch Handlungen untermauert, Deutschland zu schädigen oder es zu vernichten.

Anders sieht es bei der EU aus, da sehe ich schon ein paar Akteure, die diese gerne bis zur Vernichtung schädigen würden um ihre eigene Dominanz zu stärken. Aber das ist ein anderes Thema.

Bezüglich Deutschland: Alles grün.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3771
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Yossarian » Mi 16. Aug 2017, 07:21

Selina hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:04)

Hmm, weiß nicht, lachen kann ich über sone Fragestellung auch nicht so richtig. Besser wäre es, das relativ ernsthaft auszudiskutieren und dann zu beenden. Oder?

Soll das etwa eine ernstzunehmende Fragestellung sein? Kann ich mir fast nicht vorstellen.


Deine eigenen Worte.
Hier kommt nichts sinnvolles raus.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22889
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Adam Smith » Mi 16. Aug 2017, 07:47

Ein Feindstaat ist ein Staat der plant den anderen Staat anzugreifen, weil er ihn nicht leiden kann oder weil er andere Staaten halt gerne angreift.

Der IS möchte gerne Deutschland angreifen und erobern kann dieses aber nicht, weil er schon mit den Kurden beschäftigt ist und alle Schiiten umbringen möchte (in Afghanistan hat er auch mal wieder Schiiten umgebracht). Nicht nur der Wille muss also da sein, sondern auch die Fähigkeit seinen Willen umzusetzen.
Zuletzt geändert von Adam Smith am Mi 16. Aug 2017, 07:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9403
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 16. Aug 2017, 07:54

Adam Smith hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:47)

Ein Feindstaat ist ein Staat der plant den anderen Staat anzugreifen, weil er ihn nicht leiden kann oder weil er andere Staaten halt gerne angreift.

"Staaten" verfügen nicht nur selten sondern überhaupt nicht über "Emotionen". Keine der unterschiedlichen Begriffsauslegungen von "Staat" ermöglicht eine solche Perspektive.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3771
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Yossarian » Mi 16. Aug 2017, 07:55

Adam Smith hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:47)

Ein Feindstaat ist ein Staat der plant den anderen Staat anzugreifen, weil er ihn nicht leiden kann oder weil er andere Staaten halt gerne angreift.


Also jemand der 3 Mitgliedsstaaten eines Bündnisses mit nuklearen Erstschlägen gedroht hat?

In dem Fall bleibt da Russland übrig.
Hat Dänemark
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... affen.html
und Polen
http://www.focus.de/politik/ausland/us- ... 25426.html
mit Nuklearschlägen gedroht und SRBMs an der Grenze stationiert.

und Norwegen mit Nuklearwaffen bedroht.
Zuletzt geändert von Yossarian am Mi 16. Aug 2017, 07:57, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11536
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Provokateur » Mi 16. Aug 2017, 07:56

Die größten Feinde Deutschlands sitzen nicht außen, sondern innen. Es sind ebenjene, die das aktuelle Deutschland abschaffen und durch ein neues, kaltes Deutschland ohne freiheitlich-demokratische Grundordnung, in dem Menschen nach Herkunft und nicht nach ihren Taten beurteilt werden, ersetzen wollen.

Sie wollen die Alternative zu Deutschland.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3771
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Yossarian » Mi 16. Aug 2017, 07:58

Provokateur hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:56)

Die größten Feinde Deutschlands sitzen nicht außen, sondern innen. Es sind ebenjene, die das aktuelle Deutschland abschaffen und durch ein neues, kaltes Deutschland ohne freiheitlich-demokratische Grundordnung, in dem Menschen nach Herkunft und nicht nach ihren Taten beurteilt werden, ersetzen wollen.

Sie wollen die Alternative zu Deutschland.


Ersetzt wird Deutschland und der Rechtstaat gerade tatsächlich. Aber nicht durch die AFD.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22889
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Adam Smith » Mi 16. Aug 2017, 07:59

schokoschendrezki hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:54)

"Staaten" verfügen nicht nur selten sondern überhaupt nicht über "Emotionen". Keine der unterschiedlichen Begriffsauslegungen von "Staat" ermöglicht eine solche Perspektive.

Die Menschen projezieren ihren Willen in so einen Staat. Den IS gibt es z.B. in Libyen, Somalia, Jemen, Afghanistan und auf den Philippinen. Vermutlich bald auch in Nigeria, Albanien, Bosnien, Sudan usw.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Jekyll » Mi 16. Aug 2017, 08:03

schokoschendrezki hat geschrieben:(16 Aug 2017, 06:46)

Ich jedenfalls identifiziere mich definitiv nicht gern mit größeren Gruppen. Gruppen, die zur Identifikation taugen, müssen persönliche Beziehungen und direkte Kommunikation ermöglichen. Das sind über den Daumen gepeilt nicht mehr als ca. eintausend.
Das ehrt dich, dass du so denkst, aber die meisten Menschen ticken halt anders. In der Urzeit haben sich einzelne Individuen zu Gruppen zusammengeschlossen, um ihr Überleben zu sichern (Herdenbewusstsein), die heutigen, größeren Gruppen sind wahrscheinlich die Fortführung dieses evolutionären Konzepts. Die Gruppe der Christen und Moslems umfasst mittlerweile Milliarden, natürlich identifiziert sich jeder Christ und Moslem weltweit mit seiner eigenen Gruppe (auch ohne direkte, konkrete Beziehung oder Kommunikation). Und solange es Gruppen gibt, mit denen man sich identifiziert, wird es auch welche geben, mit denen man sich eben nicht identifiziert...welche, die je nach Situation und Gelegenheit "anders" bis "feindselig" wahrgenommen werden. Die vielbeschworene "Wertegemeinschaft", auf die sich viele in letzter Zeit immer so gerne beziehen, ist wahrscheinlich auch so eine Gruppenbildung, die ihre Ursprünge aus archaischen Zeiten hat.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22889
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Adam Smith » Mi 16. Aug 2017, 08:08

Allein wenn man eine Partei wählt bevorzugt man eine Partei. Und so ist das dann auch mit Staaten, Liedern, Filmen, Weltanschauungem usw. So etwas ist normal.

Unnormal ist z.B. der Takfirismus. Also einem Moslem abzusprechen ein Moslem zu sein.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11536
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Provokateur » Mi 16. Aug 2017, 08:32

Yossarian hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:58)

Ersetzt wird Deutschland und der Rechtstaat gerade tatsächlich. Aber nicht durch die AFD.


Der Rechtsstaat besteht fort. Versagen einzelner ist kein Allgemeinzustand.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3759
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Welche Staaten sind Deutschlands Feindstaaten?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 16. Aug 2017, 08:33

schokoschendrezki hat geschrieben:(16 Aug 2017, 08:54)

"Staaten" verfügen nicht nur selten sondern überhaupt nicht über "Emotionen". Keine der unterschiedlichen Begriffsauslegungen von "Staat" ermöglicht eine solche Perspektive.

Außer vielleicht l'etat, c'est moi.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast