anschläge/aktivitäten von terroristen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2118
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon Ammianus » Do 24. Aug 2017, 13:28

Ich sag es nicht zum ersten Mal: Wir sollten endlich unsere Dreckpfoten aus der islamischen Welt nehmen. Das bringt nichts. Das ist eine andere Welt. Wir bringen da nur zusätzliches Chaos rein, zusätzliche Zerstörung, neue Hundertausende an Toten.
Wir lösen da gar nichts, denn wir mögen zwar auf so gut wie allen Gebieten besser zu sein und die bessere Lösung haben, aber so toll sind wir auch wieder nicht.
Wir sind keine Götter.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2331
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon BingoBurner » Do 24. Aug 2017, 13:35

Bleibtreu hat geschrieben:(24 Aug 2017, 14:20)

Sehr gut - nur eine konsequent saekulare und aufgeklaerte Gesellschaft ist in der Lage sich von all diesen religioesen Krankheiten zu befreien. DAS ist die Loesung und die Antwort. Solange Religion einen solch uebermaechtigen Einfluss auf Gesellschaften hat, wird auch der religioese Wahnsinn kein Ende nehmen. Worum sollte es auf Erden gehen? - Um die irdischen Dinge! :)

Wenn ich sowas lesen, packt mich die Wut: Kontakte zu Islamisten? Elfjährige Schülerin stürzt sich aus Fenster der Schule :mad: :dead: :mad2:



"In Berlin hat ein Gymnasiast erfolgreich dafür geklagt, in seiner Schule die Möglichkeit zum täglichen Gebet zu erhalten. Der 16-jährige Muslim war mit diesem Anliegen bei der Schule auf taube Ohren gestoßen. Nun entschied das Berliner Verwaltungsgericht, dass ihm eine Gebetsstätte zur Verfügung gestellt werden muss."

https://www.welt.de/politik/deutschland ... ieren.html

So, und jetzt mal den ganz normalen menschlichen Verstand einschalten...............ein 16 Jähriger ? Häh ? Der klagt ? Häh...............but wait der Vater ist Rechtsanwalt..........die Nummer ist so durchsichtig.
Von wegen Religonsfreiheit............Pustekuchen.........

Mit 16 ? Da hatte ich Mädels im Kopf...............

"Sie hieß Angelika,
Und sie war plötzlich da
Sie zog ins Nachbarhaus
Seitdem war alles aus

Ich hab' an sie gedacht
Sie hat mich angelacht
Und eines Tages dann,
Da sprach ich sie an (Mädchen)

Mädchen (Mädchen, Mädchen),
Mädchen (Mädchen, Mädchen),
Mädchen,



Zuletzt geändert von BingoBurner am Do 24. Aug 2017, 13:43, insgesamt 2-mal geändert.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23241
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon Adam Smith » Do 24. Aug 2017, 13:36

Bleibtreu hat geschrieben:(24 Aug 2017, 14:20)

Sehr gut - nur eine konsequent saekulare und aufgeklaerte Gesellschaft ist in der Lage sich von all diesen religioesen Krankheiten zu befreien. DAS ist die Loesung und die Antwort. Solange Religion einen solch uebermaechtigen Einfluss auf Gesellschaften hat, wird auch der religioese Wahnsinn kein Ende nehmen. Worum sollte es auf Erden gehen? - Um die irdischen Dinge! :)

Wenn ich sowas lesen, packt mich die Wut: Kontakte zu Islamisten? Elfjährige Schülerin stürzt sich aus Fenster der Schule :mad: :dead: :mad2:

Das sehe ich auch so. Aus dem Grund ist es verkehrt den Islam reformieren zu wollen. Das kann nicht gelingen und ist sogar negativ zu sehen.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2118
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon Ammianus » Do 24. Aug 2017, 13:39

Tom Bombadil hat geschrieben:(24 Aug 2017, 13:57)

...

Wie hat Europa das geschafft? Wie konnten die DDR-Bürger ein Unrechtssystem überwinden?

...



Das ist ein sehr guter Hinweis, ein gutes Beispiel für einen Vergleich. In der DDR hat der überwiegende Teil der Bevölkerung nie hinter diesem Staat und seinen Herrschern gestanden. Immer wenn sie Schwäche zeigten erhoben Teile der Bevölkerung das Haupt. Und als sie im Herbst 89 quasi kapitulierten, da löste sich ihre gesamte Herrschaft auf.

Portugal war bis 74 ein faschistische Diktatur als die Armee diese stürzte, wohlgemerkt die eigene, da jubelte ihnen ein großer Teil der Bevölkerung zu und das Regime war Geschichte. Auch in Spanien und Griechenland wurden die Diktaturen friedlich überwunden. Im Ostblock kam es nur in Rumänien zu größerer Gewalt. Und überall gab es keine direkte Einmischung von Außen. Keinen Einmarsch wie in Afghanistan und schon gar keinen Überfall wie den auf den Irak.

Gerade im Ostblock zeigte sich die Wirksamkeit der Politik eines Wandels durch Annäherung. Natürlich gab es eine breite Präsenz der Westmedien in der DDR. Und das war gut so. Gewirkt hat auch der besonders von Reagan vorrangetriebene Rüstungswettlauf. Di e Kommunistischen Herrscher waren dumm genug sich darauf einzulassen und wurden so noch schneller in den Bankrott getrieben.

So zeigt sich im Vergleich die ganze Idiotie der westlichen Politik gegenüber der islamischen Welt.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20657
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon ThorsHamar » Do 24. Aug 2017, 13:41

Bleibtreu hat geschrieben:(24 Aug 2017, 13:49)

Fast ALLE kungeln mit den GolfStaaten, Deutschland auch. Die GolfStaaten sind fuer Deutschland ein wichtiger + attrakiver WirtschaftsPartner. Somit ist jeder, der sich mit diesen Staaten und/oder auch dem Iran einlaesst, ein Supporter ihres Terrorismus. ;) Und nein, ich bin nicht fuer diesen Vorschlag von Lieberman, nur um dem Iran eins rein zu wuergen.
...
Ich muss schwer nachdenken, ob Lieberman und ich ueberhaupt Gemeinsamkeiten haben. :D Dir wird es sicherlich auch so gehen, dass du nicht mit allem einverstanden bist, was ein RegierungsMitglied deines Landes vorschlaegt. Da wird so mancher Mist rausgehauen.


Das unterschreibe ich alles genau so, wie Du es geschrieben hast.
Leider macht es die Fakten zur tatsächlichen Unterstützung der Terroristen nicht besser ...
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20657
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon ThorsHamar » Do 24. Aug 2017, 13:42

Adam Smith hat geschrieben:(24 Aug 2017, 13:47)

Und danach könnte man denen erklären, dass in Europa und China viele Menschen nicht an Gott glauben und es hier mehr Wohlstand, weniger Irre und weniger Kriminalität gibt.


Ja, darauf kommt man dann vielleicht sogar schon selbst ....
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20657
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon ThorsHamar » Do 24. Aug 2017, 13:45

Ammianus hat geschrieben:(24 Aug 2017, 14:28)

Ich sag es nicht zum ersten Mal: Wir sollten endlich unsere Dreckpfoten aus der islamischen Welt nehmen. Das bringt nichts. Das ist eine andere Welt. Wir bringen da nur zusätzliches Chaos rein, zusätzliche Zerstörung, neue Hundertausende an Toten.
Wir lösen da gar nichts, denn wir mögen zwar auf so gut wie allen Gebieten besser zu sein und die bessere Lösung haben, aber so toll sind wir auch wieder nicht.
Wir sind keine Götter.


Die islamische Welt ist schon längst auch bei uns und breitet sich aus ...
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24726
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Aug 2017, 13:53

Bleibtreu hat geschrieben:(24 Aug 2017, 13:59)

Hab ich weder geschrieben, noch gemeint. Du bist hier der einzige, der von einem magischen Vorgang schreibt. Ich habe mich doch nun weidlich genug ausgelassen, was die Basis des Terrorismus ist. MIR geht es um die Ursache, die ideologischen Grundlagen, die nun mal religioes sind, dir geht es nur um die Bekaempfung der Symptome - hatten wir doch alles schon.

Terrorismus ist das Instrument einer verschwörerischen Gruppe oder Organisation, kein Zufallsprodukt, welches antiken Schriften per se entsteigen würde, um von sterblichen Hüllen oder den Seelen derer Besitz zu ergreifen. An der Stelle sei nochmals auf Hannah Arendt verwiesen, die sich u. a. damit beschäftigt hat.

Terror ist das Werkzeug von Personen, die sich dabei einer ausgewählten Ideologie bedienen, einer so spezifizierten Ideologie. Das ließe sich laut Arendt auch mit einer Ideologie des Antikommunismus machen, aber nicht ohne konkrete Personen, die das so wollen.
Schlußendlich, der Hijab als religiöses Symbol und Hijacking als konkrete Tat, sind wesentlich zu unterscheiden. Es besteht da keine magische Verbindung.
Terror ist ein politisches Phänomen, das war es schon 1793, als der ursprüngliche Begriff seinen Anlauf nahm.

Aber wenn du unbedingt willst, hole ich doch noch meinen "Hexenhammer" aus dem Keller und wir debattieren das Symptom kanonisch-theologischer Ansätze. ;)

Nein, das ist eine FalschBehauptung, die du mir unterschieben willst, was ich entschieden zurueck weise - bitte noch mal alle Beitraege von mir dazu lesen. :)

Die Einschätzung, es gehe der israelischen Regierung um die Sicherheitslage in der Region und nicht um "Denominationen", unterstelle ich mir selbst, mit deiner Erlaubnis. ;) Ich sage nicht, man müsse diese Einschätzung unbedingt teilen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6397
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon Bleibtreu » Do 24. Aug 2017, 14:00

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Aug 2017, 14:53)
[...]

Und wieder drehen wir uns im Kreis. Glaubst du wirklich es wird besser, wenn du immer wieder dasselbe wiederholst? Also ich glaub das nicht. :)


Die Einschätzung, es gehe der israelischen Regierung um die Sicherheitslage in der Region und nicht um "Denominationen", unterstelle ich mir selbst, mit deiner Erlaubnis. ;) Ich sage nicht, man müsse diese Einschätzung unbedingt teilen.

Aber nicht doch - DIE Einschaetzung teile ich doch, wie ich vorhin schrieb. :p
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24726
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Aug 2017, 14:01

Tom Bombadil hat geschrieben:(24 Aug 2017, 14:03)

Wasch mich, aber mach mich nicht nass. Die Quadratur des Kreises.

Wieso denn? Es ist nicht nötig, Zivilisten zu erschießen, um Kombattanten an einem Ziel zu hindern.

Eine einfache Regel aus Artikel 3 des Abkommens besagt:
Personen, die nicht direkt an den Feindseligkeiten teilnehmen, einschließlich der Mitglieder der bewaffneten Streitkräfte, welche die Waffen gestreckt haben, und der Personen, die infolge Krankheit, Verwundung, Gefangennahme oder irgendeiner anderen Ursache außer Kampf gesetzt wurden, sollen unter allen Umständen mit Menschlichkeit behandelt werden, ohne jede Benachteiligung aus Gründen der Rasse, der Farbe, der Religion oder des Glaubens, des Geschlechts, der Geburt oder des Vermögens oder aus irgendeinem ähnlichen Grunde.
https://www.admin.ch/opc/de/classified- ... index.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
CaptainJack
Beiträge: 11505
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon CaptainJack » Do 24. Aug 2017, 14:05

ThorsHamar hat geschrieben:(24 Aug 2017, 14:45)

Die islamische Welt ist schon längst auch bei uns und breitet sich aus ...

"Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind." "Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten". ... habe ich das nicht irgendwoher gehört? :rolleyes:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24726
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Aug 2017, 14:06

Ammianus hat geschrieben:(24 Aug 2017, 14:28)

Ich sag es nicht zum ersten Mal: Wir sollten endlich unsere Dreckpfoten aus der islamischen Welt nehmen. Das bringt nichts. Das ist eine andere Welt. Wir bringen da nur zusätzliches Chaos rein, zusätzliche Zerstörung, neue Hundertausende an Toten.
Wir lösen da gar nichts, denn wir mögen zwar auf so gut wie allen Gebieten besser zu sein und die bessere Lösung haben, aber so toll sind wir auch wieder nicht.
Wir sind keine Götter.

Kleiner Einwurf - die Terroristen sind aber auch keine Götter, denen das Feld schicksalsergeben zu überlassen sei.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24726
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Aug 2017, 14:20

Bleibtreu hat geschrieben:(24 Aug 2017, 15:00)

Und wieder drehen wir uns im Kreis. Glaubst du wirklich es wird besser, wenn du immer wieder dasselbe wiederholst? Also ich glaub das nicht. :)

Aber nicht doch - DIE Einschaetzung teile ich doch, wie ich vorhin schrieb. :p

Denke, die Standpunkte konnten verdeutlicht oder zumindest angedeutet werden.

Man kann ja auch den sonstigen Beiträgen und den sonstigen Teilnehmern lauschen, die üblicherweise die Thematik eines Religions- und Kulturkampfes zum Inhalt erheben.
Wie an anderer Stelle schon angekündigt, prüfe ich dann wohlwollend, ob meine Vorbildung mittels "Malifegarum" und Gruselromanen ausreicht, um den Unterhaltungs- und Diskussionswert zu erkennen. ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 29173
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon Tom Bombadil » Do 24. Aug 2017, 14:30

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Aug 2017, 14:13)

Diese Wahl wurde auch nicht als Terrorismus eingestuft und es wurden keinerlei westliche Truppen entsandt.

Damit ist die Diskussion jetzt beendet, für Blödeleien ist mir meine Zeit zu schade.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20657
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon ThorsHamar » Do 24. Aug 2017, 14:33

CaptainJack hat geschrieben:(24 Aug 2017, 15:05)

"Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind." "Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten". ... habe ich das nicht irgendwoher gehört? :rolleyes:


Ja, genau das läuft ....
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24726
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Aug 2017, 14:33

Tom Bombadil hat geschrieben:(24 Aug 2017, 15:30)

Damit ist die Diskussion jetzt beendet, für Blödeleien ist mir meine Zeit zu schade.

Das ist keine "Blödelei", es gab doch tatsächlich keine Einmischung, was deinen Vorstellungen doch entspricht.
Oder aber ich weiß jetzt nicht, was bei dir eine Nichteinmischung ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon gödelchen » Do 24. Aug 2017, 15:48

ThorsHamar hat geschrieben:(24 Aug 2017, 14:45)

Die islamische Welt ist schon längst auch bei uns und breitet sich aus ...


Viel bizzarer noch..die islamische Welt in ihrer mittelalterlichen Aufstellung haut in ihren eigenen Gefilden sich gegenseitig die Tatzen um die Ohren ohne irgendwelche Rücksichtnahme auf.......

Ganz toll ist, das wird davon noch denn Mist abbekommen. Sei es die verlogene Ausrichtung, der Kolonolialismus wâre da schuldig, sei es die globale Auseinandersetzung der alten und aufstrebenden Mächte wären dafür verantwortlich, sei es die Dekadenz des Westens.

Alles nur dummes Gehampel um von der Unfähigkeit der Ideologie Islam bei der konstruktiven Gestaltung ihres Umfeldes mitzuwirken und alles nur , weil die Verarbeitung des Minderwertigkeitskomplexes gegenüber der erfolgreicheren Weltgestaltung aus anderer Ideenwelt zur "Staatsdoktrin" dazugehört.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6397
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon Bleibtreu » Do 24. Aug 2017, 16:05

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Aug 2017, 15:20)

[...] Man kann ja auch den sonstigen Beiträgen und den sonstigen Teilnehmern lauschen, die üblicherweise die Thematik eines Religions- und Kulturkampfes zum Inhalt erheben. [...]

Du hast unfreiwillig mitten ins Schwarze getroffen: Genau das tun die TerrorKroeten, ihre Sympathisanten und WegBereiter - sie fuehren einen Religions- und KulturKampf. Warum nicht gleich so, geht doch! :cool:
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20657
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon ThorsHamar » Do 24. Aug 2017, 16:30

gödelchen hat geschrieben:(24 Aug 2017, 16:48)

Viel bizzarer noch..die islamische Welt in ihrer mittelalterlichen Aufstellung haut in ihren eigenen Gefilden sich gegenseitig die Tatzen um die Ohren ohne irgendwelche Rücksichtnahme auf.......

Ganz toll ist, das wird davon noch denn Mist abbekommen. Sei es die verlogene Ausrichtung, der Kolonolialismus wâre da schuldig, sei es die globale Auseinandersetzung der alten und aufstrebenden Mächte wären dafür verantwortlich, sei es die Dekadenz des Westens.

Alles nur dummes Gehampel um von der Unfähigkeit der Ideologie Islam bei der konstruktiven Gestaltung ihres Umfeldes mitzuwirken und alles nur , weil die Verarbeitung des Minderwertigkeitskomplexes gegenüber der erfolgreicheren Weltgestaltung aus anderer Ideenwelt zur "Staatsdoktrin" dazugehört.


... kann man so sagen ...
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24726
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Terroranschläge in Europa - gemeinsame Hintergründe

Beitragvon DarkLightbringer » Do 24. Aug 2017, 16:31

Bleibtreu hat geschrieben:(24 Aug 2017, 17:05)

Du hast unfreiwillig mitten ins Schwarze getroffen: Genau das tun die TerrorKroeten, ihre Sympathisanten und WegBereiter - sie fuehren einen Religions- und KulturKampf. Warum nicht gleich so, geht doch! :cool:

Nicht nur die, der Dämonismus hat viele Gesichter. [*smiley mit Gnostischer Gemme*]
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast