Arbeiten NGOs Hand in Hand mit Schleppern?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25382
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Arbeiten NGOs Hand in Hand mit Schleppern?

Beitragvon jack000 » Fr 1. Sep 2017, 08:10

Von der Mittelmeerroute sind seit drei Wochen keine Todesopfer gemeldet worden - und das, obwohl viele NGOs ihren Einsatz zwischendurch gestoppt hatten. Das berichtete die Organisation für Migration (IOM) am Dienstag in Genf. In diesem Jahr seien über das Mittelmeer nach Italien, Griechenland und Spanien bis Ende August gut 121.000 Menschen geflüchtet, nach gut 272.000 Menschen im gleichen Zeitraum 2016.

http://www.krone.at/welt/seit-22-tagen- ... ory-586176
Wieso "obwohl"????? Jetzt wo die Schlepperhelfer nicht mehr unterstützen fährt logischerweise keiner mehr vor die Küste um sich dort aufsammeln zu lassen.
=> Das Ziel, das die Leute nicht mehr ertrinken ist nun also erreicht!
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4634
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Arbeiten NGOs Hand in Hand mit Schleppern?

Beitragvon Senexx » Di 5. Sep 2017, 19:43

Wie der Menschenhandel gestoppt wurde und die NGOs überflüssig wurden

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 80547.html
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast