USA vs. China/Iran/Russland - Triangle?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33863
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: USA vs. China/Iran/Russland - Triangle?

Beitragvon Tom Bombadil » Do 26. Apr 2018, 21:37

Drei Unrechtsregimes echauffieren sich, dass demokratische Bewegungen unterstützt werden. Alles richtig gemacht, USA :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4859
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: USA vs. China/Iran/Russland - Triangle?

Beitragvon King Kong 2006 » Fr 27. Apr 2018, 14:50

Tom Bombadil hat geschrieben:(26 Apr 2018, 22:37)

Drei Unrechtsregimes echauffieren sich, dass demokratische Bewegungen unterstützt werden. Alles richtig gemacht, USA :thumbup:


Iranische MEK, FSA + wechselnde Allianzen mit Al-Qaida, IS-Derivate, PKK/PJAK/YPG bzw. SDF usw. als demokratische Bewegungen zu bezeichnen, ist natürlich auch eine Sichtweise. Die USA bewegen sich dabei natürlich so gesehen auch in dieser Liga.

Aus Sicht von US-Sicherheitsberater Bolton und Co. machen die USA da sicher "alles richtig". So, wie es richtig war Saddam Hussein zu unterstützen. Warum? Weil sich der Iran darüber echauffiert hat. Das birgt sicher auch eine Logik. Geopolitik und Powerplay. Die muß nur nicht von allen geteilt werden.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33863
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: USA vs. China/Iran/Russland - Triangle?

Beitragvon Tom Bombadil » So 29. Apr 2018, 10:01

Des einen Terroristen sind des anderen Freiheitskämpfer. Gibt es glaubwürdige Belege für deine Thesen?

Die muß nur nicht von allen geteilt werden.

Stimmt. Aber solange sich Unrechtsregimes aufregen, ist man auf der sicheren Seite.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4859
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: USA vs. China/Iran/Russland - Triangle?

Beitragvon King Kong 2006 » So 29. Apr 2018, 10:51

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Apr 2018, 11:01)

Des einen Terroristen sind des anderen Freiheitskämpfer. Gibt es glaubwürdige Belege für deine Thesen?


Stimmt. Aber solange sich Unrechtsregimes aufregen, ist man auf der sicheren Seite.


Belege dafür, das die von mir erwähnten Gruppen keine demokratische Bewegungen sind? Das ist eindeutig nachzulesen, wie sie gelistet werden. Sowas, was man in Minuten nachlesen kann verlinke ich nicht. Fang mit MEK oder PKK/ YPG an.... Danach sehen wir weiter.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33863
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: USA vs. China/Iran/Russland - Triangle?

Beitragvon Tom Bombadil » So 29. Apr 2018, 12:13

Dummstellerei bringt dich nicht weiter. Ich schreibe von demokratishcen Bewegungen und du kommst mit Terrororganisationen um die Ecke :D Arbeitest du bei RT?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4859
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: USA vs. China/Iran/Russland - Triangle?

Beitragvon King Kong 2006 » So 29. Apr 2018, 19:45

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Apr 2018, 13:13)

Dummstellerei bringt dich nicht weiter. Ich schreibe von demokratishcen Bewegungen und du kommst mit Terrororganisationen um die Ecke :D Arbeitest du bei RT?


Dann sind wir uns ja einig, das das keine demokratischen Bewegungen sind.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste