Wohin diesen Sommer nicht?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5401
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 17. Jul 2017, 20:48

Sozialdemokrat hat geschrieben:(17 Jul 2017, 21:35)

Du willst also den Diktator Asisi unterstützen? Schäm Dich.

Wir wollen doch nicht persönlich werden, oder?
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Sozialdemokrat » Mo 17. Jul 2017, 20:52

Bielefeld09 hat geschrieben:(17 Jul 2017, 21:48)

Wir wollen doch nicht persönlich werden, oder?

Viele Deutsche fahren angeblich wegen Erdogan nicht in die Türkei. Das sind sehr gewissenhafte Menschen.
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5401
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 17. Jul 2017, 21:07

Sozialdemokrat hat geschrieben:(17 Jul 2017, 21:52)

Viele Deutsche fahren angeblich wegen Erdogan nicht in die Türkei. Das sind sehr gewissenhafte Menschen.

Du sollst auf deinem Sofa sitzen bleiben,
alles andere wäre peinlich.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Sozialdemokrat » Mo 17. Jul 2017, 21:37

Bielefeld09 hat geschrieben:(17 Jul 2017, 22:07)

Du sollst auf deinem Sofa sitzen bleiben,
alles andere wäre peinlich.

Es gibt Menschen in Deutschland, die können sich keinen Urlaub leisten, obwohl sie Vollzeit arbeiten.
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5401
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 17. Jul 2017, 21:51

Sozialdemokrat hat geschrieben:(17 Jul 2017, 22:37)

Es gibt Menschen in Deutschland, die können sich keinen Urlaub leisten, obwohl sie Vollzeit arbeiten.

Ja, das ist so.
Und die Kölner Bude ändert was daran?
Das will ich sehen!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Sozialdemokrat » Mo 17. Jul 2017, 21:52

Bielefeld09 hat geschrieben:(17 Jul 2017, 22:51)

Ja, das ist so.
Und die Kölner Bude ändert was daran?
Das will ich sehen!

Kölner Bude?
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5401
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 17. Jul 2017, 21:56

Sozialdemokrat hat geschrieben:(17 Jul 2017, 22:52)

Kölner Bude?

Nicht verstanden?
Nach Köln kannst du immer fahren.
Punkt.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Pro&Contra
Beiträge: 1225
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 20:47

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Pro&Contra » Mo 17. Jul 2017, 22:08

Sozialdemokrat hat geschrieben:(17 Jul 2017, 21:35)

Du willst also den Diktator Asisi unterstützen? Schäm Dich.


Jeder soll dahin fahren wo er will. Nicht alle müssen die gleiche Meinung haben. Diktator hin oder her. Auch in Ägypten leben Menschen, die vom Tourismus leben.
Wenn ich nicht antworte, dann habe ich entweder keine Lust oder deine Argumente sind Unsinn.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 14415
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Umetarek » Di 18. Jul 2017, 05:16

Misterfritz hat geschrieben:(17 Jul 2017, 21:12)

Ägypten hat mehr Geröllwüsten...

Nicht da wo ich unterwegs bin, Ägypten ist ziemlich groß.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Sozialdemokrat » Di 18. Jul 2017, 11:33

Pro&Contra hat geschrieben:(17 Jul 2017, 23:08)

Jeder soll dahin fahren wo er will. Nicht alle müssen die gleiche Meinung haben. Diktator hin oder her. Auch in Ägypten leben Menschen, die vom Tourismus leben.

Aber nicht mehr so gut wie früher. Haben die Deutschen etwa Angst, dort Urlaub zu machen? Das wäre doch völlig bescheuert.
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1023
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Raskolnikof » Di 18. Jul 2017, 12:50

So? Dann kann ich dir einen urlaub in Nordkorea empfehlen. Aber lasse die Bilder im Flur des Hotels hängen! :D
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Praia61 » Di 18. Jul 2017, 13:30

Umetarek hat geschrieben:(18 Jul 2017, 06:16)

Nicht da wo ich unterwegs bin, Ägypten ist ziemlich groß.

War letzten Dez. im Baron Palace Sahl Hashes in einer Swim up Suite.
Wo bleibt die Statistik (Anzahl der Urlauber zu getöteten/verletzten Urlauber) zu diesem Thema ?
Dies ist für mich der einzige Maßstab.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9217
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon schokoschendrezki » Di 18. Jul 2017, 13:36

Sozialdemokrat hat geschrieben:(17 Jul 2017, 21:52)

Viele Deutsche fahren angeblich wegen Erdogan nicht in die Türkei. Das sind sehr gewissenhafte Menschen.

Das sind Dummköpfe! Oder Menschen, denen im Urlaub ohnehin nix anderes einfällt, als im Strandkorb zu sitzen oder am Swimming Pool. Gerade jetzt ist es wichtig, dass die Kontakte zwischen fortschrittlich gesinnten Menschen hier und dort nicht abreißen. Und das gilt genauso auch für andere Länder mit negativer jüngerer Entwicklung hinsischtlich Demokratie.

Dass man nicht in Gegenden mit sehr hoher Gewaltkriminalität reist ... dafür habe ich natürlich Verständnis. Das gilt aber ganz sicher nicht für die gesamte Türkei.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Sozialdemokrat » Di 18. Jul 2017, 17:56

schokoschendrezki hat geschrieben:(18 Jul 2017, 14:36)

Das sind Dummköpfe! Oder Menschen, denen im Urlaub ohnehin nix anderes einfällt, als im Strandkorb zu sitzen oder am Swimming Pool. Gerade jetzt ist es wichtig, dass die Kontakte zwischen fortschrittlich gesinnten Menschen hier und dort nicht abreißen. Und das gilt genauso auch für andere Länder mit negativer jüngerer Entwicklung hinsischtlich Demokratie.

Dass man nicht in Gegenden mit sehr hoher Gewaltkriminalität reist ... dafür habe ich natürlich Verständnis. Das gilt aber ganz sicher nicht für die gesamte Türkei.

Volle Zustimmung. Aber dann gibt es noch Leute, die machen in der Türkei keinen Urlaub wegen der vielen Muslime dort.
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1023
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Raskolnikof » Di 18. Jul 2017, 18:33

Das wird sich in den nächsten Jahren ändern. Dann nämlich, wenn der türkische Kaiser und Kolonialherr über Deutschland mit freundlicher Unterstützung der deutschen Sultana hier das Kalifat ausgerufen hat. Dann kannn man wieder ganz unbesorgt an den Strandpromenaden der türkischen Reviera in Shorts, weißen Tennissocken und Trekkingsandalen herumlaufen, in der Hagia Sophia oder in der blauen Moschee nackt Allohol aus Eimern saufen, dazu das nette Wehrmachtslied "Erika" grölen und ganz offen über das Sexualleben von türkischen Bergziegen fachsimpeln. Wer dann nicht ins türkische Exil geflüchtet ist muss sich hier eben einen Bart wachsen lassen und seiner Frau eine schöne Burka klöppeln. Problem bei den Exildeutschen ist, dass sich in der Türkei keiner Mensch um sie kümmern wird weil alle Türken nach Deutschland ausgewandert sind und unsere Sozial- und Rentenkasse auf den Kopf hauen.
...
...
...
Ich glaube, der Rotwein war nicht gut...
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Sozialdemokrat » Di 18. Jul 2017, 18:39

Raskolnikof hat geschrieben:(18 Jul 2017, 19:33)

Das wird sich in den nächsten Jahren ändern. Dann nämlich, wenn der türkische Kaiser und Kolonialherr über Deutschland mit freundlicher Unterstützung der deutschen Sultana hier das Kalifat ausgerufen hat. Dann kannn man wieder ganz unbesorgt an den Strandpromenaden der türkischen Reviera in Shorts, weißen Tennissocken und Trekkingsandalen herumlaufen, in der Hagia Sophia oder in der blauen Moschee nackt Allohol aus Eimern saufen, dazu das nette Wehrmachtslied "Erika" grölen und ganz offen über das Sexualleben von türkischen Bergziegen fachsimpeln. Wer dann nicht ins türkische Exil geflüchtet ist muss sich hier eben einen Bart wachsen lassen und seiner Frau eine schöne Burka klöppeln. Problem bei den Exildeutschen ist, dass sich in der Türkei keiner Mensch um sie kümmern wird weil alle Türken nach Deutschland ausgewandert sind und unsere Sozial- und Rentenkasse auf den Kopf hauen.
...
...
...
Ich glaube, der Rotwein war nicht gut...

Harz4 und die Welt gehört Dir.
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9882
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Nomen Nescio » Di 18. Jul 2017, 22:31

Raskolnikof hat geschrieben:(18 Jul 2017, 19:33)

Das wird sich in den nächsten Jahren ändern. Dann nämlich, wenn der türkische Kaiser und Kolonialherr über Deutschland mit freundlicher Unterstützung der deutschen Sultana hier das Kalifat ausgerufen hat. Dann kannn man wieder ganz unbesorgt an den Strandpromenaden der türkischen Reviera in Shorts, weißen Tennissocken und Trekkingsandalen herumlaufen, in der Hagia Sophia oder in der blauen Moschee nackt Allohol aus Eimern saufen, dazu das nette Wehrmachtslied "Erika" grölen und ganz offen über das Sexualleben von türkischen Bergziegen fachsimpeln. Wer dann nicht ins türkische Exil geflüchtet ist muss sich hier eben einen Bart wachsen lassen und seiner Frau eine schöne Burka klöppeln. Problem bei den Exildeutschen ist, dass sich in der Türkei keiner Mensch um sie kümmern wird weil alle Türken nach Deutschland ausgewandert sind und unsere Sozial- und Rentenkasse auf den Kopf hauen.
...
...
...
Ich glaube, der Rotwein war nicht gut...

ich glaube sogar daß deine billige rotwein sehr schlecht war... dies ist ein beitrag für die weinstube !
das nächste mal folgt eine ermahnung.
NN moderator
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1023
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Raskolnikof » Di 18. Jul 2017, 22:39

Ok, ich entschuldige mich für diesen Beitrag an dieser Stelle.
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 987
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Ebiker » Sa 22. Jul 2017, 09:00

Bayern soll mittlerweile auch ziemlich risikobehaftet sein. Lebenslänglich ohne Urteil ist nicht fein.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1023
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Wohin diesen Sommer nicht?

Beitragvon Raskolnikof » Sa 22. Jul 2017, 11:53

schokoschendrezki hat geschrieben:(18 Jul 2017, 14:36)

Das sind Dummköpfe! Oder Menschen, denen im Urlaub ohnehin nix anderes einfällt, als im Strandkorb zu sitzen oder am Swimming Pool. Gerade jetzt ist es wichtig, dass die Kontakte zwischen fortschrittlich gesinnten Menschen hier und dort nicht abreißen. Und das gilt genauso auch für andere Länder mit negativer jüngerer Entwicklung hinsischtlich Demokratie.

Dass man nicht in Gegenden mit sehr hoher Gewaltkriminalität reist ... dafür habe ich natürlich Verständnis. Das gilt aber ganz sicher nicht für die gesamte Türkei.

Da bin ich entschieden anderer Meinung. Die Mehrheit des türkischen Volkes hat beim Referendum für die Einführung eines Präsidialsystems und somit für Erdogans Machtausweitung gestimmt. Sicherlich gibt es in der Türkei auch fortschrittlich gesinnte Menschen. Dennoch unterstützen wir mit jedem Euro, der von außerhalb in die Türkei fließt einen Staat, der sich auf dem besten Weg zurück ins Mittelalter befindet. Faktisch ist die Türkei jetzt bereits eine Diktatur. Sämtliche demokratischen Strukturen werden in der Türkei systematisch abgebaut, Kritiker werden eingesperrt. Als nächstes folgt wohl die Wiedereinführung der Todesstrafe und dann die Ausrufung des Kalifats. Wo ist da noch der Unterschied zu den Machtstrukturen in Nordkorea?
Es wird allerhöchste Zeit für die Politik der EU und insbesondere Deutschlands, endlich mit dieser Kuschelpolitik aufzuhören. Die Einhaltung von demokratischen Werten und Menschenrechten dürfen vor wirtschaftlichen Interessen nicht zurückstehen, auch wenn die Türkei ein noch so wertvoller Handelspartner ist. Textilproduzenten können ihre Billigproduktionen schnell in andere billig produzierenden Staaten auslagern, Orte für Montagebetriebe für PKWs sind auch schnell gefunden.

Richtig wäre es, sämtliche diplomatische Beziehungen mit der Türkei abzubrechen, ggf. alle Flüge von und in die Türkei zu unterbinden. Nur dann können wir hoffen, dass das türkische Volk insgesamt wach wird und gegen Erdogans Wahnsinn endlich vorgeht. Die Folgen mögen für einen Teil des Volkes schmerzlich sein. Aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast