Seite 1 von 1

Mauer zur Hälfte fertig

Verfasst: Mo 27. Feb 2017, 10:34
von Joker
Und Europa ist ein Haufen elendiger Heuchler

290 Kilometer ist sie schon lang - 511 sollen es werden: Die Türkei hat mehr als die Hälfte der geplanten Mauer an der Grenze zum Bürgerkriegsland Syrien fertiggestellt. Druck kam vor allem von der EU.


n der Vergangenheit hatte Europa die türkische Regierung immer wieder für zu lasche Grenzkontrollen kritisiert. Damit hätten unter anderem Dschihadisten über die Türkei nach Syrien einreisen und sich etwa der Terrormiliz "Islamischer Staat" anschließen können, so der Vorwurf.


https://www.tagesschau.de/ausland/mauer-tuerkei-101.html

Re: Mauer zur Hälfte fertig

Verfasst: Mo 27. Feb 2017, 10:46
von Adam Smith
Der Nachschub des IS erfolgt über die türkische Grenze, obwohl es eine 599 km lange Grenze zwischen Syrien und dem Irak gibt, die fast vollständig vom IS kontrolliert wird. Das liegt wohl daran, dass die irakische Regierung keine IS-Einheiten auf ihrem Staatsgebiet haben möchte.

Re: Mauer zur Hälfte fertig

Verfasst: Mo 27. Feb 2017, 10:54
von Joker
Adam Smith hat geschrieben:(27 Feb 2017, 10:46)

Der Nachschub des IS erfolgt über die türkische Grenze, obwohl es eine 599 km lange Grenze zwischen Syrien und dem Irak gibt, die fast vollständig vom IS kontrolliert wird. Das liegt wohl daran, dass die irakische Regierung keine IS-Einheiten auf ihrem Staatsgebiet haben möchte.

Es geht um den Schutz europäischer Nationen

Trump sagt nix anderes und die Mexikanischen Kartelle sind Zweiffellos nicht so weit weg von den IS

Re: Mauer zur Hälfte fertig

Verfasst: Mo 6. Mär 2017, 10:10
von zollagent
Joker hat geschrieben:(27 Feb 2017, 10:54)

Es geht um den Schutz europäischer Nationen

Trump sagt nix anderes und die Mexikanischen Kartelle sind Zweiffellos nicht so weit weg von den IS

Spielen wir wieder mal mit Pauschalitäten? Trumps Mauer richtet sich gegen Immigranten aus Mexiko, nicht gegen irgendwelche Kartelle. Die haben andere Wege. Und vor allem das Geld, sich diese Wege freizukaufen.

Re: Mauer zur Hälfte fertig

Verfasst: Mo 6. Mär 2017, 10:16
von Joker
zollagent hat geschrieben:(06 Mar 2017, 10:10)

Spielen wir wieder mal mit Pauschalitäten? Trumps Mauer richtet sich gegen Immigranten aus Mexiko, nicht gegen irgendwelche Kartelle. Die haben andere Wege. Und vor allem das Geld, sich diese Wege freizukaufen.

Wirft man von El Paso aus einen Stein Richtung Süden stehen die Chancen ganz gut ein Kartellmitglied zu treffen

Re: Mauer zur Hälfte fertig

Verfasst: Di 14. Mär 2017, 12:45
von zollagent
Joker hat geschrieben:(06 Mar 2017, 10:16)

Wirft man von El Paso aus einen Stein Richtung Süden stehen die Chancen ganz gut ein Kartellmitglied zu treffen

Du solltest dein Wissen unbedingt den US-Ermittlern mitteilen. Vielleicht ordert Trump dann auch genug Steinschleudern. :D

Re: Mauer zur Hälfte fertig

Verfasst: Mo 29. Mai 2017, 03:10
von Pepetrueno
Wir Mexikaner in Mexiko sind nicht gegen die sogenanten Mauer.

Wir sagen nur, wir werden es nicht zahlen.

Ich will sagen, dass Mexiko trotz die Bedrohungen von Trump ist wirschaftlich Stabil... und dafür wir haben die Freundschaft von Deutchland, Japan, Korea, China, Russland, Italien, und andere gefühlt und wir sollen es verdanken.

Namentlich... China hat gesagt, dass für Finanzierung sollen wir nicht kümmern.

Russland hat gesagt, sie wollen alle Landwirschafliche Mitteln wir wollen sie verkaufen...

Japan, Deutschland und Korea, und anderen, haben gesagt sie werden alle vesprochene Investitionen durchführen...

-----------------------------------------------------

Exporte steigen...

Die makrookonomischen Daten wiederum verheißen Mexikos Wirtschaft eine weniger düstere Zukunft als noch kurz nach der US-Präsidentschaftswahl prophezeit. Mexikos Ausfuhren steigen; die Nicht-Öl-Exporte legten im Februar im Vergleich zum Vorjahr um 5,5 Prozent zu. Und die von Trump mit Einfuhrzöllen bedrohte Autoindustrie legte das beste erste Jahresquartal seit 2011 hin. Der Peso hat sich erholt und ist auf das Niveau von vor der Wahl geklettert. Zudem erweisen sich die öffentlichen Finanzen robuster als angenommen; die Arbeitslosenquote ist auf dem niedrigsten Stand seit neun Jahren, allerdings existiert immer noch ein riesiger informeller Sektor.


http://www.dw.com/de/mexiko-stimmung-be ... a-38573508

Re: Mauer zur Hälfte fertig

Verfasst: Mo 29. Mai 2017, 03:13
von Pepetrueno
die Mexikanischen Kartelle sind Zweiffellos nicht so weit weg von den IS


Wir Mekikaner kämpfen die Kartelle auch wenn die "Amerikaner" versorgen sie mit Tonnen von Waffen.

Wir sind nicht ein kleines Land wie Syrien.

Re: Mauer zur Hälfte fertig

Verfasst: Mo 29. Mai 2017, 03:48
von Pepetrueno
Es gibt Propaganda in den Medien, dass Mexiko ein Art von gescheiterter Staat oder so. Z.B... Dass es gefährlich ist, nach Mexiko als Tourist zu kommen, nicht zu erwähnen, um zu leben.

Diese Propaganda hat verschiedene Quellen. Die USA right-wing Rassisten natürlich, aber es ist mehr zum internen Verbrauch gemeint.

Von Spanien und einigen südamerikanischen Ländern erhalten wir WAHREN Hass, sie wollen weltweit prophezahlen.

Aber Jahr für Jahr klettern wir als sehr erfolgreiches Touristenland (35 millionen letztes Jahr, meinstens von Nordamerika und Europa... mehr als den Rest von Südamerika). Und viele Menschen aus der ganzen Welt kommen nach Mexiko, um zu leben.

Ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=EHgJs4yGCGI

Natürlich, wir wollen ein normalisierte und win-win Beziehung mit den USA haben.

Aber wir haben Pläne für alle Scenario.

Re: Mauer zur Hälfte fertig

Verfasst: Mo 29. Mai 2017, 06:54
von Adam Smith
In den Bundesstaaten Veracruz, Hidalgo, Campeche oder Yucatan dürfte es genauso ungefährlich sein wie in Deutschland.

Re: Mauer zur Hälfte fertig

Verfasst: Sa 10. Jun 2017, 15:31
von Pepetrueno
Ein Bekenntnis zum Freihandel
Datum: 10.06.2017 08:51 Uhr

Die Kanzlerin Angela Merkel und der mexikanische Präsident Enrique Pena Nieto haben sich für den Freihandel ausgesprochen. Wenn es nach Nieto geht, wird noch in diesem Jahr ein überarbeitetes Abkommen abgeschlossen.

Mexiko-StadtDie beiden G20-Länder Deutschland und Mexiko haben sich zum Freihandel bekannt. Mexiko und die EU sollten möglichst noch in diesem Jahr ein überarbeitetes Handelsabkommen abschließen, sagte der mexikanische Präsident Enrique Pena Nieto nach einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Mexiko-Stadt.
..................
Laut Merkel und Nieto dienten die Gespräche auch der Vorbereitung des G20-Gipfels in Hamburg Anfang Juli. Beide sprachen die Differenzen mit US-Präsident Trump nur indirekt an. Merkel warnte wie schon zuvor bei ihrem Besuch in Argentinien vor einer Politik der Abschottung. "Mexiko bekennt sich uneingeschränkt zum Pariser Klimaschutzabkommen", sagte Nieto – ebenfalls in Abgrenzung zu Trump, der gerade den Ausstieg seines Landes aus dem Klimavertrag verkündet hat.



http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 17280.html