Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3545
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: No Kings. No Men. Only Atoms.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen?

Beitragvon Boraiel » So 22. Jan 2017, 22:12

Der neu gewählte US-Präsident Trump sagte in seiner Antrittsrede u.a., dass man den radikalen Islam völlig vom Oberfläche der Erde auslöschen werde.
Was läge da näher als die Kontrolle über die Erdöl- und Erdgasförderung in der islamischen Welt zu übernehmen? Das ist ja die Machtbasis der dortigen Regime, die auch den Terror größtenteils finanzieren. Erwünschter Nebeneffekt: Die Preise für fossile Energie sinken dramatisch, wenn man erfolgreich ist, da die Kosten für die Förderung weit unter den verlangten Preisen liegen.
Sollten sich der UN-Sicherheitsrat auf eine Aufteilung der Ressourcen einigen?
Entschieden für Freiheit.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22133
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon Adam Smith » So 22. Jan 2017, 22:29

Der UN-Sicherheitsrat war doch sogar gegen den Irak-Krieg. Und gebracht hat der Irak-Krieg nicht viel in Bezug auf den Terror. Abgesehen davon, dass der Iran säkularer wird.

Des Weiteren ist so ein Vorhaben eindeutig strafbar.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3545
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: No Kings. No Men. Only Atoms.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon Boraiel » So 22. Jan 2017, 22:32

Adam Smith hat geschrieben:(22 Jan 2017, 22:29)

Der UN-Sicherheitsrat war doch sogar gegen den Irak-Krieg. Und gebracht hat der Irak-Krieg nicht viel in Bezug auf den Terror. Abgesehen davon, dass der Iran säkularer wird.

Des Weiteren ist so ein Vorhaben eindeutig strafbar.

Wer bestraft einen den, wenn man sowas macht?
Entschieden für Freiheit.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22133
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon Adam Smith » So 22. Jan 2017, 22:41

Boraiel hat geschrieben:(22 Jan 2017, 22:32)

Wer bestraft einen den, wenn man sowas macht?


Gute Frage. Trotzdem wäre so etwas nicht sinnvoll.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3545
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: No Kings. No Men. Only Atoms.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon Boraiel » So 22. Jan 2017, 22:43

Adam Smith hat geschrieben:(22 Jan 2017, 22:41)

Gute Frage. Trotzdem wäre so etwas nicht sinnvoll.

Aber würdest du nicht zustimmen, dass der radikale Islam dadurch einen Großteil seiner Macht verlieren würde?
Entschieden für Freiheit.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22133
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon Adam Smith » So 22. Jan 2017, 22:47

Boraiel hat geschrieben:(22 Jan 2017, 22:43)

Aber würdest du nicht zustimmen, dass der radikale Islam dadurch einen Großteil seiner Macht verlieren würde?

Der Irak-Krieg hat doch gezeigt, dass der Terror dadurch zunimmt. Der Islam verliert nur dann seine Macht, wenn die Menschen säkularer werden.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8401
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon odiug » So 22. Jan 2017, 22:48

Boraiel hat geschrieben:(22 Jan 2017, 22:12)

Der neu gewählte US-Präsident Trump sagte in seiner Antrittsrede u.a., dass man den radikalen Islam völlig vom Oberfläche der Erde auslöschen werde.
Was läge da näher als die Kontrolle über die Erdöl- und Erdgasförderung in der islamischen Welt zu übernehmen? Das ist ja die Machtbasis der dortigen Regime, die auch den Terror größtenteils finanzieren. Erwünschter Nebeneffekt: Die Preise für fossile Energie sinken dramatisch, wenn man erfolgreich ist, da die Kosten für die Förderung weit unter den verlangten Preisen liegen.
Sollten sich der UN-Sicherheitsrat auf eine Aufteilung der Ressourcen einigen?

Mmmmm ... du willst uns zu einem kleinen Raubzug verfuehren :p
Um Oel ... mmmmm ... mussich darueber nachdenken.
Bei Gold, Silber und Frauen waere ich sofort mit dabei ... aber Oel ... neeeeeee ... das stinkt.
Ausserdem glaube ich nicht, dass Oel billiger wird, wenn ueber den Oel Feldern der arabischen Welt die US und europaeischen Flaggen wehen.
Du musst die Produktionsstaetten und die Infrastruktur auch sichern ... und das im nahen Osten ... da reicht unsre Bundeswehr nicht.
Aber wie gesagt ... fuer Gold, Silber und Frauen, da bin ich dabei :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3545
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: No Kings. No Men. Only Atoms.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon Boraiel » So 22. Jan 2017, 23:10

odiug hat geschrieben:(22 Jan 2017, 22:48)

Mmmmm ... du willst uns zu einem kleinen Raubzug verfuehren :p
Um Oel ... mmmmm ... mussich darueber nachdenken.
Bei Gold, Silber und Frauen waere ich sofort mit dabei ... aber Oel ... neeeeeee ... das stinkt.
Ausserdem glaube ich nicht, dass Oel billiger wird, wenn ueber den Oel Feldern der arabischen Welt die US und europaeischen Flaggen wehen.
Du musst die Produktionsstaetten und die Infrastruktur auch sichern ... und das im nahen Osten ... da reicht unsre Bundeswehr nicht.
Aber wie gesagt ... fuer Gold, Silber und Frauen, da bin ich dabei :thumbup:

Früher waren das die Flaggen westlicher Konzerne vor allem und das Öl war spottbillig. So könnte es wieder werden. :)
Wenn man sich davon verabschiedet auch nur im Anschein Freiheit und Demokratie zu bringen, sondern einfach die fossilen Energieträger nimmt, dann kann man sich auf die effiziente Sicherung der Produktion und Abtransport konzentrieren.
Die Bundeswehr reicht dafür in der Tat nicht, vor allem weil man früher recht dumm war und denen auch noch gar nicht so schlechte Waffen verkauft hat. Aber die Aufgaben und Gewinne könnte man ja auch diesmal an mehr Partner verteilen - Internationale Zusammenarbeit für den Frieden sozusagen.
Entschieden für Freiheit.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 19713
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon ThorsHamar » Mo 23. Jan 2017, 00:04

Boraiel hat geschrieben:(22 Jan 2017, 22:12)

...Erwünschter Nebeneffekt: Die Preise für fossile Energie sinken dramatisch, wenn man erfolgreich ist, da die Kosten für die Förderung weit unter den verlangten Preisen liegen. ...


Wir sollten Trump bitten, bei uns die sog. Ökosteuer abzuschaffen. Dann wird es mit den Preisen schlagartig wieder freundlicher ....
Und beim Kampf gegen den radikalen Islam setzt er ja offensichtlich jetzt auf die radikalen Juden, wie ich eben lesen darf.
Man könnte dann ja Israel die islamischen Öl-Gebiete übergeben und die jüdischen Israelis dürfen dann die Preise festlegen. Iss auch irgendwie gleich ein kürzerer Dienstweg zur Börse nach NYC ....
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Wasteland
Beiträge: 15932
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon Wasteland » Mo 23. Jan 2017, 00:07

Boraiel hat geschrieben:(22 Jan 2017, 22:43)

Aber würdest du nicht zustimmen, dass der radikale Islam dadurch einen Großteil seiner Macht verlieren würde?


Das würde (zurecht) als Kolonialismus 2.0 gewertet werden und es würde einen Krieg von Ausmassen und einer Intensität geben den weder die USA, noch Russland, noch sonstwer auf Dauer auf sich nehmen wollten. Der Terrorismus würde drastisch zunehmen und es wäre schwer ihn von Freiheitskampf zu unterscheiden.
Wir sollten uns einfach vom Öl abwenden. Das wäre besser.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3545
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: No Kings. No Men. Only Atoms.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon Boraiel » Mo 23. Jan 2017, 00:38

Wasteland hat geschrieben:Das würde (zurecht) als Kolonialismus 2.0 gewertet werden

Damit wird man wohl leben können.
Wasteland hat geschrieben:es würde einen Krieg von Ausmassen und einer Intensität geben den weder die USA, noch Russland, noch sonstwer auf Dauer auf sich nehmen wollten.

Das ist hingegen ein Punkt, den man berücksichtigen sollte. Wie stark sind die ölreichen Ländern der islamischen Welt eigentlich heute?
Wasteland hat geschrieben: Der Terrorismus würde drastisch zunehmen und es wäre schwer ihn von Freiheitskampf zu unterscheiden.

Wie man das nennt, ist nie wirklich wichtig. Wichtig ist, wer sich durchsetzt und wer die Kontrolle über die Ressourcen dort hat. Man kann die Kurden heute auch Terroristen oder Freiheitskämpfer nennen, das ist bloß ein semantischer Unterschied.
Wasteland hat geschrieben:Wir sollten uns einfach vom Öl abwenden. Das wäre besser.

Öl ist aber dort leicht zu fördern und daher sehr günstig. Auch wenn wir uns anderen Energieformen zuwenden (wie das ja geschehen ist), behalten radikal islamische Regime die Kontrolle über das dortige Öl und Gas. Ihre Machtbasis bleibt bestehen.

Kann man denn den radikalen Islam besiegen, wie der US-Präsident das angekündigt hat, ohne deren Machtbasis zu zerstören?
Entschieden für Freiheit.
Benutzeravatar
Laertes
Beiträge: 596
Registriert: So 1. Nov 2015, 07:56
Benutzertitel: E PLURIBUS UNUM

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon Laertes » Mo 23. Jan 2017, 07:54

Boraiel hat geschrieben:(22 Jan 2017, 22:12)
Der neu gewählte US-Präsident Trump sagte in seiner Antrittsrede u.a., dass man den radikalen Islam völlig vom Oberfläche der Erde auslöschen werde.
Was läge da näher als die Kontrolle über die Erdöl- und Erdgasförderung in der islamischen Welt zu übernehmen?

Für einen radikalen Kapitalisten ist das sicher das Naheliegendste. Scheiß was auf Völkerrrecht, Werte und Moral wenn man Profit aus dem 'Kampf gegen den Terror' schlagen kann. Die gerechte Aufteilung sollte allerdings dem US Energieministerium obliegen. Und verteilt wird der Beutekuchen ausschließlich an US amerikanische Ölkonzerne (America first!). Deren nationale Pflicht bestünde im Gegenzug darin den Ölpreis im Binnenmarkt niedrig und für die EU, China und alle anderen, die nur gegründet wurden um Amerika zu schaden, möglichst hoch zu halten. Mit Putin und seinen Oligarchen wird man sich schon gütlich einigen.
FAIRNESS, FÜRSORGE und FREIHEIT sind gemeinsame moralische Werte von Linken und Konservativen.
LOYALITÄT, AUTORITÄT und SAKRALITÄT sind aber für Rechts-Konservative genauso wichtig (Jonathan Haidt)
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8401
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon odiug » Mo 23. Jan 2017, 07:55

ThorsHamar hat geschrieben:(23 Jan 2017, 00:04)

Wir sollten Trump bitten, bei uns die sog. Ökosteuer abzuschaffen. Dann wird es mit den Preisen schlagartig wieder freundlicher ....
Und beim Kampf gegen den radikalen Islam setzt er ja offensichtlich jetzt auf die radikalen Juden, wie ich eben lesen darf.
Man könnte dann ja Israel die islamischen Öl-Gebiete übergeben und die jüdischen Israelis dürfen dann die Preise festlegen. Iss auch irgendwie gleich ein kürzerer Dienstweg zur Börse nach NYC ....

Also dieser Strang gehoert eindeutig in die Weinstube ... das darf doch nicht wahr sein, wie genuesslich sich der Dumme in seiner Dummheit suhlt :eek:
Erstens : Oel wird nicht in New York gehandelt, sondern in Chicago oder Rotterdam.
Zweitens : ... na ja ... da kommst du bestimmt selber darauf und wenn nicht, dann halt nicht :rolleyes:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 25421
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon JJazzGold » Mo 23. Jan 2017, 08:02

ThorsHamar hat geschrieben:(23 Jan 2017, 00:04)

Wir sollten Trump bitten, bei uns die sog. Ökosteuer abzuschaffen. Dann wird es mit den Preisen schlagartig wieder freundlicher ....
Und beim Kampf gegen den radikalen Islam setzt er ja offensichtlich jetzt auf die radikalen Juden, wie ich eben lesen darf.
Man könnte dann ja Israel die islamischen Öl-Gebiete übergeben und die jüdischen Israelis dürfen dann die Preise festlegen. Iss auch irgendwie gleich ein kürzerer Dienstweg zur Börse nach NYC ....


Sind die nichtjüdischen Israelis Deiner Meinung nach die besseren Menschen, oder weshalb beschränkst Du Deine Beleidigung auf die jüdischen Israelis?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22133
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon Adam Smith » Mo 23. Jan 2017, 08:53

Laertes hat geschrieben:(23 Jan 2017, 07:54)

Für einen radikalen Kapitalisten ist das sicher das Naheliegendste. Scheiß was auf Völkerrrecht, Werte und Moral wenn man Profit aus dem 'Kampf gegen den Terror' schlagen kann. Die gerechte Aufteilung sollte allerdings dem US Energieministerium obliegen. Und verteilt wird der Beutekuchen ausschließlich an US amerikanische Ölkonzerne (America first!). Deren nationale Pflicht bestünde im Gegenzug darin den Ölpreis im Binnenmarkt niedrig und für die EU, China und alle anderen, die nur gegründet wurden um Amerika zu schaden, möglichst hoch zu halten. Mit Putin und seinen Oligarchen wird man sich schon gütlich einigen.

Ein (radikaler) Kapitalist handelt grundsätzlich immer. Des Weiteren gibt es hier auch keine Länder mehr.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18615
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon relativ » Mo 23. Jan 2017, 09:39

Boraiel hat geschrieben:(22 Jan 2017, 23:10)

Früher waren das die Flaggen westlicher Konzerne vor allem und das Öl war spottbillig. So könnte es wieder werden. :)
Wenn man sich davon verabschiedet auch nur im Anschein Freiheit und Demokratie zu bringen, sondern einfach die fossilen Energieträger nimmt, dann kann man sich auf die effiziente Sicherung der Produktion und Abtransport konzentrieren.
Die Bundeswehr reicht dafür in der Tat nicht, vor allem weil man früher recht dumm war und denen auch noch gar nicht so schlechte Waffen verkauft hat. Aber die Aufgaben und Gewinne könnte man ja auch diesmal an mehr Partner verteilen - Internationale Zusammenarbeit für den Frieden sozusagen.

Wenn du genügend Fähnchenwänger und Kolonialpatrioten findest, die in diesen Ländern ihr Leben riskieren wollen, um dir einen gemütlichen Lebensabend am Ölkamin zu ermöglichen , ist dies natürlich möglich, aber ich befürchte, die Alternativen sind schon so offensichtlich, daß für Öl mom. keiner sein Leben im Nahen Osten lassen will.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18615
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon relativ » Mo 23. Jan 2017, 09:44

Boraiel hat geschrieben:(23 Jan 2017, 00:38)


Kann man denn den radikalen Islam besiegen, wie der US-Präsident das angekündigt hat, ohne deren Machtbasis zu zerstören?

Indem man konsequent auf alternative Energiequellen setzt, dann ist deren Geschäftsmodell schnell Obsolet, auch könnte Russland, China und der Westen, dorthin keine Waffen mehr exportieren, auch eine Lösung die sogar Mittelfristig schnell erfolg haben würde.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18615
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon relativ » Mo 23. Jan 2017, 09:48

JJazzGold hat geschrieben:(23 Jan 2017, 08:02)

Sind die nichtjüdischen Israelis Deiner Meinung nach die besseren Menschen, oder weshalb beschränkst Du Deine Beleidigung auf die jüdischen Israelis?

Thor meint wohl damit, daß die "nichtjüdischen" bald gar nix mehr zu melden haben in Israel. Denn auch dort haben nach Trumps Wahl die radikalen Elemente Oberwasser. So abwegig ist das gar nicht, ausser natürlich das mit der Herrschaft Israels über die Ölfelder, aber das war wohl eher Ironisch gemeint.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Wasteland
Beiträge: 15932
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon Wasteland » Mo 23. Jan 2017, 10:02

Boraiel hat geschrieben:(23 Jan 2017, 00:38)

Damit wird man wohl leben können.


Dafür wirst du nirgendwo viel Zustimmung erhalten, weder hier noch dort, denn das würde ein Massaker grössten Ausmasses werden.

Boraiel hat geschrieben:(23 Jan 2017, 00:38)
Das ist hingegen ein Punkt, den man berücksichtigen sollte. Wie stark sind die ölreichen Ländern der islamischen Welt eigentlich heute?


Ich dachte eher an asymetrischen Guerillakrieg, nur das viel mehr Menschen sich daran beteiligen würden wenn man überall einfach einmarschiert.
Das würde den Terrorismus zudem noch weiter beflügeln.

Boraiel hat geschrieben:(23 Jan 2017, 00:38)
Wie man das nennt, ist nie wirklich wichtig. Wichtig ist, wer sich durchsetzt und wer die Kontrolle über die Ressourcen dort hat.


Auch darüber wirst du keine Einigkeit erzielen. Die USA, Russland oder China haben alle unterschiedliche Interessen und Verbündete in der Region.

Boraiel hat geschrieben:(23 Jan 2017, 00:38)
Kann man denn den radikalen Islam besiegen, wie der US-Präsident das angekündigt hat, ohne deren Machtbasis zu zerstören?


Das wird schwer. Aber die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen wird es nicht leichter machen.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 19713
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sollten andere Mächte die Kontrolle über die Vorkommen an fossilen Energieträgern in der islamischen Welt übernehmen

Beitragvon ThorsHamar » Mo 23. Jan 2017, 10:05

odiug hat geschrieben:(23 Jan 2017, 07:55)

Also dieser Strang gehoert eindeutig in die Weinstube ... das darf doch nicht wahr sein, wie genuesslich sich der Dumme in seiner Dummheit suhlt :eek:
Erstens : Oel wird nicht in New York gehandelt, sondern in Chicago oder Rotterdam.
Zweitens : ... na ja ... da kommst du bestimmt selber darauf und wenn nicht, dann halt nicht :rolleyes:


Tja, "der Dumme" .... nichtmal den kurze Dienstweg nach NYC erkannt. :cool:
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste