Kolumbien- Referendum gescheitert

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 633
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Kolumbien- Referendum gescheitert

Beitragvon Ebiker » Mo 3. Okt 2016, 08:51

Aus der erwarteten klaren Zustimmung zum Friedensvertrag zwischen Regierung und Farc ist nichts geworden.

http://www.nzz.ch/international/kolumbien-ueberraschendes-nein-zum-friedensvertrag-mit-farc-rebellen-ld.119959

Wie sind jetzt die Perspektiven für das Land ? Wird es wieder im Bürgerkrieg versinken ? Oder schaffen es die Beteiligten den Waffenstillstand aufrecht zu erhalten ?
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23722
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Kolumbien- Referendum gescheitert

Beitragvon JJazzGold » Mo 3. Okt 2016, 09:02

Ebiker hat geschrieben:(03 Oct 2016, 09:51)

Aus der erwarteten klaren Zustimmung zum Friedensvertrag zwischen Regierung und Farc ist nichts geworden.

http://www.nzz.ch/international/kolumbien-ueberraschendes-nein-zum-friedensvertrag-mit-farc-rebellen-ld.119959

Wie sind jetzt die Perspektiven für das Land ? Wird es wieder im Bürgerkrieg versinken ? Oder schaffen es die Beteiligten den Waffenstillstand aufrecht zu erhalten ?


Da beide Seiten Interesse an einer Beendigung dieses Konflikts interessiert sind, gehe ich davon aus, dass man erneut in Verhandlungen gehen wird, um die Regressansprüche zur höheren Zufriedenheit der Allgemeinheit zu regeln.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Powerwolf
Beiträge: 708
Registriert: So 28. Aug 2016, 10:01

Re: Kolumbien- Referendum gescheitert

Beitragvon Powerwolf » Mo 3. Okt 2016, 10:12

Krasse Sache.
Kann denn nicht mal eine Sache, die gut ist, funktionieren auf dieser Welt?

Ich hoffe, dass Kolumbien trotzdem irgendwie den Frieden aufrechterhält. Ich drücke die Daumen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23722
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Kolumbien- Referendum gescheitert

Beitragvon JJazzGold » Mo 3. Okt 2016, 11:28

Powerwolf hat geschrieben:(03 Oct 2016, 11:12)

Krasse Sache.
Kann denn nicht mal eine Sache, die gut ist, funktionieren auf dieser Welt?

Ich hoffe, dass Kolumbien trotzdem irgendwie den Frieden aufrechterhält. Ich drücke die Daumen.


Mal eben so die Ermordung seiner Angehörigen zu verzeihen, nur weil die Terroristengruppe aufgeben will, ist nicht Jedermanns Sache. Ich kann die Gefühle der FARC gegenüber nachvollziehen, den RAF Terroristen habe ich bis heute auch keine Absolution erteilt.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 51177
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Kolumbien- Referendum gescheitert

Beitragvon Alexyessin » Mo 3. Okt 2016, 12:28

Mal schauen, was Santos macht. Aber so, ich kann das schon verstehen. Es ist halt nicht wie in Irland - wobei da die Sinn Feín auch erst durch die friedliche Opposition musste.
Das die Kolumbianer hier mehr dagegen waren ist verständlich und trotzdem doof.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 2362
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Kolumbien- Referendum gescheitert

Beitragvon Yossarian » Mo 3. Okt 2016, 12:38

Alexyessin hat geschrieben:(03 Oct 2016, 13:28)

Mal schauen, was Santos macht. Aber so, ich kann das schon verstehen. Es ist halt nicht wie in Irland - wobei da die Sinn Feín auch erst durch die friedliche Opposition musste.
Das die Kolumbianer hier mehr dagegen waren ist verständlich und trotzdem doof.


Wahrscheinlich haben sie einfach nicht verstanden warum man straffrei 270.000 Menschen massakrieren darf, von den tausenden Verschwundenen und ihrer Finanzierung durch den Drogenanbau ganz zu schweigen. Straffreiheit für Terroristen ist halt weniger populär als manche denken.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt, ist es eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 51177
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Kolumbien- Referendum gescheitert

Beitragvon Alexyessin » Mo 3. Okt 2016, 15:19

Yossarian hat geschrieben:(03 Oct 2016, 13:38)

Wahrscheinlich haben sie einfach nicht verstanden warum man straffrei 270.000 Menschen massakrieren darf, von den tausenden Verschwundenen und ihrer Finanzierung durch den Drogenanbau ganz zu schweigen. Straffreiheit für Terroristen ist halt weniger populär als manche denken.


Finde ich ja auch nicht in Ordnung, aber eben ein Blick auf Nordirland hat gezeigt, das es trotzdem möglich ist.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 633
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Kolumbien- Referendum gescheitert

Beitragvon Ebiker » Mo 3. Okt 2016, 15:20

Es muß möglich sein, was wäre die Alternative ?
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 2362
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Kolumbien- Referendum gescheitert

Beitragvon Yossarian » Mo 3. Okt 2016, 18:16

Ebiker hat geschrieben:(03 Oct 2016, 16:20)

Es muß möglich sein, was wäre die Alternative ?


Manche Kämpfe müssen bis zum Ende geführt werden.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt, ist es eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 20591
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Kolumbien- Referendum gescheitert

Beitragvon jack000 » Mo 3. Okt 2016, 18:50

Yossarian hat geschrieben:(03 Oct 2016, 19:16)

Manche Kämpfe müssen bis zum Ende geführt werden.

Da der Konflikt schon seit 50 Jahren geht bin ich der Meinung, dass man auch Kompromisse eingehen sollte. Irgendeine Rückverarbeitung wird sowieso nicht funktionieren sondern nur ein "Jetzt ist schluss ab sofort!".

Aber es ist nachvollziehbar das diejenigen, die Opfer wurden durch diese Organisation z.B. Familienmitglieder verloren haben da keinerlei Interesse an einem Kompromiss haben, sondern nur an einem Sieg gegenüber dem Gegner.

In Summe ist das aber m.E. Blödsinn und es muss ein Kompromiss gefunden und die Vergangenheit hinter sich gelassen werden ...
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste