Militärisches Engagement gegen IS hat Terrorgefahr nicht gesenkt

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Agesilaos Megas
Beiträge: 589
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 11:24
Benutzertitel: social justice warrior

Re: Militärisches Engagement gegen IS hat Terrorgefahr nicht gesenkt

Beitragvon Agesilaos Megas » Fr 12. Feb 2016, 03:46

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Feb 2016, 21:40)

Schluss,Ende, Schnauze voll.
Natürlich geht ein Teil hier klar,
aber nicht ohne Ende.
Dann müssen wir antworten schaffen.
In den betroffenen Ländern.
Es müssen neutrale Flüchtlingszonen geschaffen werden.
So einfach ist das.



Nun, dann müssen wir eben einen Teil Syriens besetzen und uns militärisch dort einigeln, Kämpfern Rückzugsgebiete geben. Ob das die russischen Bomben beeindrucken wird? Dir ist schon klar, dass das bei der gegenwärtigen Lage den Konflikt nur verschärfen könnte...? UN-Veto, Assad-Veto etc. ...
A Radical is a man with both feet firmly planted - in the air.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20927
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Militärisches Engagement gegen IS hat Terrorgefahr nicht gesenkt

Beitragvon Cobra9 » Fr 12. Feb 2016, 07:37

Agesilaos Megas hat geschrieben:(12 Feb 2016, 03:46)

Nun, dann müssen wir eben einen Teil Syriens besetzen und uns militärisch dort einigeln, Kämpfern Rückzugsgebiete geben. Ob das die russischen Bomben beeindrucken wird? Dir ist schon klar, dass das bei der gegenwärtigen Lage den Konflikt nur verschärfen könnte...? UN-Veto, Assad-Veto etc. ...


Ahhh am besten also keine Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen ? Könnten Kämpfer sein :dead:
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Agesilaos Megas
Beiträge: 589
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 11:24
Benutzertitel: social justice warrior

Re: Militärisches Engagement gegen IS hat Terrorgefahr nicht gesenkt

Beitragvon Agesilaos Megas » Fr 12. Feb 2016, 08:14

Cobra9 hat geschrieben:(12 Feb 2016, 07:37)

Ahhh am besten also keine Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen ? Könnten Kämpfer sein :dead:



Wo habe ich das geschrieben? Nur weil Dich die Dauerbrennthemen in Deutschland interessieren, musst Du sie nicht in meinen Zeilen lesen, zumal es nicht einmal erwähnt worden ist... :dead:
A Radical is a man with both feet firmly planted - in the air.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20927
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Militärisches Engagement gegen IS hat Terrorgefahr nicht gesenkt

Beitragvon Cobra9 » Fr 12. Feb 2016, 08:29

Agesilaos Megas hat geschrieben:(12 Feb 2016, 08:14)

Wo habe ich das geschrieben? Nur weil Dich die Dauerbrennthemen in Deutschland interessieren, musst Du sie nicht in meinen Zeilen lesen, zumal es nicht einmal erwähnt worden ist... :dead:


Jedes Flüchtlingslanger, unabhängig vom Standort, kann auch von Terroristen oder Kämpfern usw. als Zuflucht missbraucht werden. Also wie sollte man es unterbinden ohne solche Lager nicht anzubieten. Das war eigentlich so der Sinn.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Agesilaos Megas
Beiträge: 589
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 11:24
Benutzertitel: social justice warrior

Re: Militärisches Engagement gegen IS hat Terrorgefahr nicht gesenkt

Beitragvon Agesilaos Megas » Fr 12. Feb 2016, 16:13

Cobra9 hat geschrieben:(12 Feb 2016, 08:29)

Jedes Flüchtlingslanger, unabhängig vom Standort, kann auch von Terroristen oder Kämpfern usw. als Zuflucht missbraucht werden. Also wie sollte man es unterbinden ohne solche Lager nicht anzubieten. Das war eigentlich so der Sinn.



Mir geht es um andere Gefahren: Bevor Russland in Syrien eingriff, war es sicherlich leichter, solche Zonen zu errichten. Nun ist es m.E. zu spät; denn ohne die Einwilligung Russlands - und die ist zurzeit in weite Ferne gerückt - hat man nicht nur kein UN-Mandat, sondern nimmt auch syrisches Territorium weg, was die Frage der Haltung Assads, Russlands und des Irans gegenüber dieser Zone eröffnet. Um diese Gefahr abzuwenden, müssen wir uns dann militärisch, auch wenn defensiv, engagieren. Und die nächste Gefahr, eine Erfahrung aus dem Irak-Krieg, wird sein, wie wir die Konfessionen händeln, mit wem wir am Boden kooperieren sollen, ohne dass wir die anderen Gruppen aufbringen. Die Lügenpresse (um endlich einmal dieses häßliche Wort anders zu verwenden) der anderen Seite schläft doch nicht.
A Radical is a man with both feet firmly planted - in the air.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9087
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Militärisches Engagement gegen IS hat Terrorgefahr nicht gesenkt

Beitragvon Cat with a whip » Sa 23. Jul 2016, 21:33

Heute hat der IS in Kabul 80 arglose Zivilisten in den Tod gebombt, und 230 Verletzt.

http://www.tagesspiegel.de/politik/kabu ... 17620.html

Verlinke das mal: :?

http://www.heise.de/tp/artikel/48/48903/1.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast