Neues aus der Parallelgesellschaft

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2313
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon holymoly » Do 6. Okt 2016, 18:42

Wasteland hat geschrieben:(17 Dec 2014, 00:39)

Dies hier soll der Strang sein für Beispiele von Parallelgesellschaften aus aller Welt und allen Ereignissen die mit diesen zusammenhängen...

Es wird ja gemeinhin immer behauptet, das nur bestimmte Einwanderer sich abgrenzen und es dies anderswo nicht gäbe und nur bei uns immer wieder Forderungen gestellt werden oder der Unwille da ist sich zu integrieren. Dieser Strang soll dazu dienen mit dieser irrigen Annahme aufzuräumen.

In China, in Guangzhou gibt es z.B. eine afrikanische Parallelgesellschaft.



http://www.zeit.de/politik/ausland/2014 ... -guangzhou
A "Little Africa" in Southern China


http://thediplomat.com/2013/08/a-little ... ern-china/

Die grösste Sikh-Gemeinde der Welt ausserhalb Indiens lebt in Grossbritannien. Etwa 300.000 Menschen.
Die Sikhs die im Polizeidienst tätig sind fordern kugelsichere Turbane, um nicht mehr gefährdet zu sein als andere Polizisten. Sie dürfen im Dienst Turbane tragen.

Großbritannien: Sikh-Polizisten fordern kugelsichere Turbane


http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 23656.html

New Yorks Little Odessa:



http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ ... 89046.html

Über Mexikaner in den USA

Migranten im Einwanderungsland USA – ein Blick hinter die Kulissen



http://www.swr.de/blog/einwanderungslan ... -kulissen/


Und Herr Doktor....bin ich krank??

Ja...ich kenne auch die Ursache...hilft Ihnen aber nicht weiter...nur soviel, es gibt Viele Andere die auch darunter leiden.
Reißen Sie einfach zusammen...ändern können sie eh nichts und irgendwann lernen sie damit zu leben.....Gute Besserung!!

Das ist doch deine Intention.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Wasteland
Beiträge: 15871
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon Wasteland » Do 6. Okt 2016, 18:54

holymoly hat geschrieben:(06 Oct 2016, 19:42)

Und Herr Doktor....bin ich krank??

Ja...ich kenne auch die Ursache...hilft Ihnen aber nicht weiter...nur soviel, es gibt Viele Andere die auch darunter leiden.
Reißen Sie einfach zusammen...ändern können sie eh nichts und irgendwann lernen sie damit zu leben.....Gute Besserung!!

Das ist doch deine Intention.


Alle Ausländer sind doof, überall. Das wäre die auf deine Welt zugeschnittene Aussage.
Wasteland
Beiträge: 15871
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon Wasteland » Do 6. Okt 2016, 18:56

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Oct 2016, 18:38)

Welche ähnlichen Probleme entstehen denn in Chinatowns? Werden da Selbstmordattentäter wie in Molenbeek rangezogen?


Nein, "nur" solche hier.

https://en.wikipedia.org/wiki/Raymond_% ... oy%22_Chow

http://www.sfchronicle.com/crime/articl ... 348992.php
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4127
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon Nathan » Do 6. Okt 2016, 19:04

holymoly hat geschrieben:(06 Oct 2016, 19:42)

Und Herr Doktor....bin ich krank??

Ja...ich kenne auch die Ursache...hilft Ihnen aber nicht weiter...nur soviel, es gibt Viele Andere die auch darunter leiden.
Reißen Sie einfach zusammen...ändern können sie eh nichts und irgendwann lernen sie damit zu leben.....Gute Besserung!!

Das ist doch deine Intention.

Nein.

Das hier:

In Düsseldorf gibt es seit Jahrzehnten eine japanische Parallelgesellschaft, die nicht im Traum daran denkt, sich zu integrieren oder gar assimilieren zu lassen. Man bleibt unter sich und erwartet vom deutschen Düsseldorfer gefälligst auf japanische Sitten und Gebräuche Rücksicht zu nehmen, was der vornehme und weltoffene Düsseldorfer ganz selbstverständlich akzeptiert. Kein Geschrei, kein "Umvolken", keine Panik, keine Massenvergewaltigungsdiffamierungen, kein Zwang zu Springerstiefelbenutzung zwischen Papier und Seide - nichts von alledem. Friedliches NEBENEINANDER - klassische Parallelgesellschaft eben. Wenn man sich das vor Augen hält fällt einem wieder so richtig auf wie verlogen das Geheule der AfD und ihrer Apostel ist.

Die Medien verbreiten in der japanischen Gemeinde keineswegs Anleitungen zum Deutschsein, sondern sie verbreiten klare Anweisungen, was man im Umgang mit Japanern bitte zu lassen und was zu beachten hat. So rum geht es also auch.

Fettnäpfchen: Japaner sind sehr höflich und verzeihen vieles, besonders wenn man sich in der Kultur nicht so gut auskennt. Dennoch gibt es ein paar Fettnäpfchen, die sich vermeiden lassen...

--> http://www.sueddeutsche.de/bildung/japan-community-in-duesseldorf-nase-putzen-ist-unhoeflich-1.2238143
Wasteland
Beiträge: 15871
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon Wasteland » Do 6. Okt 2016, 19:07

Nathan hat geschrieben:(06 Oct 2016, 20:04)
Wenn man sich das vor Augen hält fällt einem wieder so richtig auf wie verlogen das Geheule der AfD und ihrer Apostel ist.
[/url]


Richtig. Und wenn sie dann behaupten für Einwanderung zu sein, aber die Tatsache ignorieren das Zuwanderer (wenn es mehr als 2 oder 3 sind) immer Parallelgesellschaften bilden, dann ist das Bild von deren Idiotie komplett.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2313
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon holymoly » Do 6. Okt 2016, 19:31

Nathan hat geschrieben:(06 Oct 2016, 20:04)

Nein.

Das hier:

In Düsseldorf gibt es seit Jahrzehnten eine japanische Parallelgesellschaft, die nicht im Traum daran denkt, sich zu integrieren oder gar assimilieren zu lassen. Man bleibt unter sich und erwartet vom deutschen Düsseldorfer gefälligst auf japanische Sitten und Gebräuche Rücksicht zu nehmen, was der vornehme und weltoffene Düsseldorfer ganz selbstverständlich akzeptiert. Kein Geschrei, kein "Umvolken", keine Panik, keine Massenvergewaltigungsdiffamierungen, kein Zwang zu Springerstiefelbenutzung zwischen Papier und Seide - nichts von alledem. Friedliches NEBENEINANDER - klassische Parallelgesellschaft eben. Wenn man sich das vor Augen hält fällt einem wieder so richtig auf wie verlogen das Geheule der AfD und ihrer Apostel ist.

Die Medien verbreiten in der japanischen Gemeinde keineswegs Anleitungen zum Deutschsein, sondern sie verbreiten klare Anweisungen, was man im Umgang mit Japanern bitte zu lassen und was zu beachten hat. So rum geht es also auch.


--> http://www.sueddeutsche.de/bildung/japan-community-in-duesseldorf-nase-putzen-ist-unhoeflich-1.2238143

Du fährst jetzt die paar Japaner, gegen die muslimischen Parallelgesellschaften auf..?
Das ist mehr als lächerlich.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4127
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon Nathan » Do 6. Okt 2016, 19:38

holymoly hat geschrieben:(06 Oct 2016, 20:31)

Du fährst jetzt die paar Japaner, gegen die muslimischen Parallelgesellschaften auf..?
Das ist mehr als lächerlich.

Dann lach halt.

Der Volksmund kennt: "Am Lachen erkennt man den Narren", der lacht, wenn er nicht weiter weiß. Na, Lachen ist mir aber jedenfalls lieber als das Geheule der Rechten. Du bist wohl kein Rechter, was?
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2313
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon holymoly » Do 6. Okt 2016, 19:45

Warum sollte ich ein Rechter sein?
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
freibier
Beiträge: 23
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 15:55

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon freibier » Mo 17. Okt 2016, 14:41

Wann wir der Strang erstellt: Neues aus der Leitkultur?
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 8843
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon Keoma » Mo 17. Okt 2016, 14:52

freibier hat geschrieben:(17 Oct 2016, 15:41)

Wann wir der Strang erstellt: Neues aus der Leitkultur?


Da gibt's nur Altes.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Boracay
Beiträge: 2717
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon Boracay » Mo 17. Okt 2016, 16:51

Nathan hat geschrieben:(06 Oct 2016, 20:04)
In Düsseldorf gibt es seit Jahrzehnten eine japanische Parallelgesellschaft, die nicht im Traum daran denkt, sich zu integrieren oder gar assimilieren zu lassen.


Und jetzt die Preisfrage: Was unterscheidet die Japaner von den Kameltreibern? Ist es die nicht vorhandene Arbeitslosigkeit, die nicht existierende Gewalttätigkeit oder das fehlen krimineller Vereinigungen? Wie viele Japnaer vermöbel auf der Straße "dreckige Kartoffeln"?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 27710
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 17. Okt 2016, 18:25

Wasteland hat geschrieben:(06 Oct 2016, 19:56)

Nein, "nur" solche hier.

Erinnert an die Miri- und Abou-Chaker-Clans. Nur, dass es in den USA viel mehr und viel größere Chinatowns gibt als in Deutschland Klein-Beiruts.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 27710
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 17. Okt 2016, 18:28

Nathan hat geschrieben:(06 Oct 2016, 20:04)
... japanische Parallelgesellschaft...

Und werden da in Düsseldorf japanische Kamikaze-Terroristen ausgebrütet? Wird im Düsseldorfer Shintoschrein Tod und Verderben über die Ungläubigen gepredigt?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 27710
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 17. Okt 2016, 18:31

Wasteland hat geschrieben:(06 Oct 2016, 20:07)

Richtig. Und wenn sie dann behaupten für Einwanderung zu sein, aber die Tatsache ignorieren das Zuwanderer (wenn es mehr als 2 oder 3 sind) immer Parallelgesellschaften bilden, dann ist das Bild von deren Idiotie komplett.

Nur wird dann auch gerne das Bild des rassistischen Deutschen gezeichnet und die mangelnde oder fehlende Integrationsbereitschaft - die dann auch oft mit Arbeitslosigkeit und infolgedessen auch oft mit Kriminalität einhergeht - auf die Gesellschaft abgeschoben, in dem Kontext ist diese Idiotie dann auch komplett.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Wasteland
Beiträge: 15871
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon Wasteland » Mo 17. Okt 2016, 18:58

Boracay hat geschrieben:(17 Oct 2016, 17:51)

Und jetzt die Preisfrage: Was unterscheidet die Japaner von den Kameltreibern? Ist es die nicht vorhandene Arbeitslosigkeit, die nicht existierende Gewalttätigkeit oder das fehlen krimineller Vereinigungen? Wie viele Japnaer vermöbel auf der Straße "dreckige Kartoffeln"?


Andere Frage...Warum assimilieren die sich nicht und wollen es auch nicht? Denn darum geht es ja. Aber ich las mal, das es um die 6000 Japaner in Düsseldorf gibt. An sich ist das eine vergleichsweise ziemlich kleine Zahl, also eigentlich kaum zum Vergleich geeignet. Aber selbst bei solch kleinen Gruppen findet keine Assimilation statt.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 27710
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 17. Okt 2016, 19:03

Mal abgesehen davon, dass ich das auch nicht gutheiße, aber bleiben diese Japaner denn für den Rest ihres Lebens hier oder ist das eher ein zeitlich begrenzter Aufenthalt?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10732
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon Provokateur » Mo 17. Okt 2016, 21:24

Tom Bombadil hat geschrieben:(17 Oct 2016, 20:03)

Mal abgesehen davon, dass ich das auch nicht gutheiße, aber bleiben diese Japaner denn für den Rest ihres Lebens hier oder ist das eher ein zeitlich begrenzter Aufenthalt?


Viele arbeiten hier ein Leben lang und ziehen sich erst im Alter zurück. Der überwiegende Großteil aber bleibt für eine Dauer von fünf bis zehn Jahren.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Wasteland
Beiträge: 15871
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon Wasteland » Mo 17. Okt 2016, 21:41

Tom Bombadil hat geschrieben:(17 Oct 2016, 20:03)

Mal abgesehen davon, dass ich das auch nicht gutheiße, aber bleiben diese Japaner denn für den Rest ihres Lebens hier oder ist das eher ein zeitlich begrenzter Aufenthalt?


Erinnerst du dich noch an unseren Nazi-Japaner hier im Forum? Der war ja auch dort, zeitlich begrenzt. Der fand ja so ziemlich alles scheisse an Deutschland.
Ich denke also es gibt beides.
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4127
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon Nathan » Mo 17. Okt 2016, 22:10

Tom Bombadil hat geschrieben:(17 Oct 2016, 19:28)

Und werden da in Düsseldorf japanische Kamikaze-Terroristen ausgebrütet? Wird im Düsseldorfer Shintoschrein Tod und Verderben über die Ungläubigen gepredigt?

Nein, natürlich nicht. Das gibt es aber auch nicht "von den Muslimen", sondern nur von einer winzigen fanatischen Minderheit. Das rechtfertigt keineswegs die pauschale Hetze gegen die Flüchtlinge im allgemeinen und die Muslime im besonderen.

Es rechtfertigt vorallem nicht das hysterische Geschrei nach "Integration" (in beiden politischen Lagern) und schon gar nicht nach einer Integration hinter der sich faktische Assimilierung verbirgt. Ich bin kein Freund einer organisierten Integration. Du kannst von außen lang organisieren, es wird nichts aus dem Gedanken, wenn von innen der Wille fehlt und es muss ja auch nicht sein. Wer gerne die Segnungen unseres Systems genießen will und bereit ist den Preis dafür zu zahlen, der integriert sich vollautomatisch ohne weiteres Zutun. Wer lieber in der sozialen Hängematte schaukelt und seine Ansprüche an das Luxusleben gegen Null runterfährt der integriert sich eben nicht. So gesehen sind auch eure "Biodeutschen", die von HartzIV leben müssen, in keiner Weise integriert und um die überall in Deutschland tagsüber anzutreffenden Pulks von eher ungepflegten deutschen, obdachlosen Männern und Frauen und ihren gut rausgefressenen Hunden macht der Wutbürger einen weiten Bogen. Diese Deutschen meint er nicht, wnen er von "biodeutsch" spricht.

Ne, ich bleibe dabei. Das rechte Geschrei nach Integration ist reine Heuchelei und ein Ansatzpunkt für Schikanen aller Art. Dieser Hebel wird nicht angesetzt um neue, dringend gebrauchte Bürger aufzunehmen sondern die verhassten Fremden möglichst solange zu sekieren bis Sie von selbst wieder abhauen.
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4127
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Neues aus der Parallelgesellschaft

Beitragvon Nathan » Mo 17. Okt 2016, 22:24

Boracay hat geschrieben:(17 Oct 2016, 17:51)

Und jetzt die Preisfrage: Was unterscheidet die Japaner von den Kameltreibern? Ist es die nicht vorhandene Arbeitslosigkeit, die nicht existierende Gewalttätigkeit oder das fehlen krimineller Vereinigungen? Wie viele Japnaer vermöbel auf der Straße "dreckige Kartoffeln"?

Den Preis gewinne ich mit Leichtigkeit: Nicht viel.

Übrigen solltest du im Kameradschaftskeller besser aufpassen: Muslime sind "Ziegenficker" und "Zitronenschüttler" und keine "Kameltreiber", du Schiffschaukelbremser!

Wir Deutsche lassen uns hauptsächlich von einem pfiffigen Schweden "vermöbeln", aber daran sind wir selbst schuld, Billyboy. Ausländische Gangs gibt es in Deutschland so wie überall und da spielen die Muslime eine weit geringere Rolle als die Asiaten, u.a. auch die japanische Yakuza. Das wird immer wieder "vergessen". Von Muslimen geht in Deutschland hauptsächlich eine punktuelle, individuelle Gefahr aus, keine großflächig organisierte. Da sind ganz andere Kräfte am Wirken.

Aus diversen Studien des Bundeskriminalamtes und anderer Sicherheitsbehörden geht hervor, dass sich in Deutschland Geheimbünde und Mafia-Organisationen aus Asien etabliert haben. Vietnamesische Gangs, Angehörige der japanischen Yakuza und der chinesischen Triaden steuern illegale Geschäfte im Bereich des Glücksspiels, der Prostitution oder sie fallen als Schmuggler auf.


--> http://www.sueddeutsche.de/panorama/organisierte-kriminalitaet-in-deutschland-das-blutige-geschaeft-der-asiatischen-mafia-1.923818

Bitte sag es nicht, ich sags freiwillig: Ja, die "Süddeutsche Zeitung" ist ein bolschewistisches Hetzblatt und ein ganz übler Vertreter der Lügenpresse... :rolleyes:

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast