Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Soll Deutschland militärisch aufrüsten?

Ja
26
29%
Nein
64
71%
 
Abstimmungen insgesamt: 90
Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 7474
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Benutzertitel: Dreckspack aus der Mitte
Wohnort: Niedersachsen

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon hafenwirt » Fr 9. Jan 2015, 21:43

Provokateur » Freitag 9. Januar 2015, 21:32 hat geschrieben:@ Hafenwirt
Ehre: Naja, dafür kann sich keiner was kaufen. Sinnvoller wäre es, Orden und Ehrenzeichen mit einer steuerfreien Leibrente zu versehen, die nicht auf Sozialleistungen, Rente oder Pension aufgerechnet werden darf. Da wird dann deutlich: Leistung lohnt sich.


Sowas wäre sicher auch hilfreich. Deswegen ja Erhöhung der Militärausgaben. Man kann ja woanders sparen.
Provokateur » Freitag 9. Januar 2015, 21:32 hat geschrieben:Paraden müssen nicht sein, das würde eh keiner schauen. Zudem würde da nur Material hin- und hergekarrt, welches anderswo auf Übungen fehlt.


Natürlich, die Kanzlerin zum Beispiel. Außerdem kann man so dem Ausland die militärische Stärke demonstrieren.

Auf einem Flugzeugträger zu arbeiten und einmal im Jahr in den Augen der Kanzlerin zu sein, wären für mich Gründe, in die Army einzutreten. Allerdings stehe ich bei denen wohl auf einer roten Liste.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11308
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Provokateur » Fr 9. Jan 2015, 21:46

Ich habe im Leben noch nicht in die Augen der Kanzlerin gesehen. Habe mal Wulff die Hand geschüttelt, als der noch MP von Nds war (beim Celler Trialog), das wars dann aber auch.

Einen Flugzeugträger bekommen wir auch nicht. Vielleicht die Wladiwostok (Dixmunde-Klasse), wenn die Russen ihre Strafexpedition in der Ukraine nicht abbrechen.
Zuletzt geändert von Provokateur am Fr 9. Jan 2015, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 7474
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Benutzertitel: Dreckspack aus der Mitte
Wohnort: Niedersachsen

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon hafenwirt » Sa 10. Jan 2015, 16:36

Provokateur » Freitag 9. Januar 2015, 22:46 hat geschrieben:Ich habe im Leben noch nicht in die Augen der Kanzlerin gesehen. Habe mal Wulff die Hand geschüttelt, als der noch MP von Nds war (beim Celler Trialog), das wars dann aber auch.


Und, hat es dir gefallen?
Provokateur » Freitag 9. Januar 2015, 22:46 hat geschrieben:Einen Flugzeugträger bekommen wir auch nicht. Vielleicht die Wladiwostok (Dixmunde-Klasse), wenn die Russen ihre Strafexpedition in der Ukraine nicht abbrechen.


Wieso nicht? Es gibt doch genug Werften in Deutschland, mit denen könnte man doch einen Deal aushandeln, dann sind die Kosten auch nicht so hcoh.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11308
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Provokateur » Sa 10. Jan 2015, 16:38

hafenwirt » Sa 10. Jan 2015, 16:36 hat geschrieben:
Und, hat es dir gefallen?


Ging so. War ein nettes kurzes kleines Gespräch für die Kameras, mehr nicht.

Wieso nicht? Es gibt doch genug Werften in Deutschland, mit denen könnte man doch einen Deal aushandeln, dann sind die Kosten auch nicht so hcoh.


Flugzeugträgern gehören zu den Waffen, die Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg verboten wurden.
Hubschrauberträger hingegen...
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41928
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon frems » Sa 10. Jan 2015, 16:42

Provokateur » Sa 10. Jan 2015, 16:38 hat geschrieben:
Ging so. War ein nettes kurzes kleines Gespräch für die Kameras, mehr nicht.



Flugzeugträgern gehören zu den Waffen, die Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg verboten wurden.
Hubschrauberträger hingegen...

Wie wäre es mit einem Mehrzweckflugzeugträger?
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11308
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Provokateur » Sa 10. Jan 2015, 16:44

:D
Ja, das sollte gehen. Allerdings können von der Dixmunde-Klasse auch Senkrechstarter abheben. Und man kann sie als Landungsboot verwenden. Ist also ein Mehrzweckhubschrauberträger.

Doppelt erlaubt.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11566
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Katenberg » Sa 10. Jan 2015, 16:51

frems » Sa 10. Jan 2015, 17:42 hat geschrieben:Wie wäre es mit einem Mehrzweckflugzeugträger?


Am besten noch für zivile Passagierflieger :) :D
Dieser Beitrag ist ein Geschenk an die Menschheit, Beweis meiner Güte und atemberaubender Weisheit.
Honorieren Sie das - emotional, spirituell, oder am besten finanziell.
MN7
Beiträge: 547
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 05:38
Benutzertitel: Glory to Arstotzka

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon MN7 » Fr 13. Mär 2015, 10:07

Japan darf nach Besatzungsrecht auch keine Träger haben. Aber von den japanischen Hubschrauberzerstörern der Izumo-Klasse könnten nach kurzer Umrüstung problemlos Jagdbomber starten.
Zweiundvierzig

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Zweiundvierzig » Fr 13. Mär 2015, 11:20

Wir brauchen eine Mauer.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44908
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon zollagent » Di 17. Mär 2015, 11:29

Provokateur » Sa 10. Jan 2015, 16:38 hat geschrieben:
Ging so. War ein nettes kurzes kleines Gespräch für die Kameras, mehr nicht.



Flugzeugträgern gehören zu den Waffen, die Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg verboten wurden.
Hubschrauberträger hingegen...

Das dürfte mit dem 2+4-Vertrag gegessen sein.
Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 7474
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Benutzertitel: Dreckspack aus der Mitte
Wohnort: Niedersachsen

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon hafenwirt » Di 17. Mär 2015, 16:21

zollagent » Dienstag 17. März 2015, 12:29 hat geschrieben:Das dürfte mit dem 2+4-Vertrag gegessen sein.


Kann man ja ändern.

Der 2+4-Vertrag beruht doch darauf, was Herr Hitler gemacht hat. Das ist alles schon lange her, außerdem haben wir eine CDU-Regierung und die steht in der Mitte.

Oder vertrauen die ausländischen Regierungen der CDU nicht?
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Fadamo » Di 17. Mär 2015, 19:37

frems » Sa 15. Feb 2014, 23:51 hat geschrieben:. Mit uns legt sich keiner an. Reicht das nicht? :?:


Wir legen aber uns mit andere an.
Reicht das?
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
BEG

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon BEG » Mi 20. Mai 2015, 21:34

Deutschland ist in 2h Atommacht.

gibt ausführliche Studien darüber wie spaltbares material aus Kernkraftwerken angereichert werden kann und in ein Sprengkopf gegossen werden kann.

alles ist bereit es braucht nur einen Anruf aus dem Kanzleramt und in 2h stunden ist die erste Bombe bereit.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Fadamo » Mi 20. Mai 2015, 22:47

hafenwirt » Sa 15. Feb 2014, 23:34 hat geschrieben:Grüßt euch,

die Konflikte auf der Welt nehmen zu. Es herrscht eine große Bedrohungslage und jederzeit kann es soweit sein, dass ein Land ein anderes angreift.

Eine besondere Rolle spielt Deutschland. Als wirtschaftlich wohl erfolgreichstes Land Europas gibt es wohl viele Agenten die deutsche Unternehmen ausspionieren. Langfrisitig wird sich dies die Regierung sicher nicht gefallen lassen.




Wer soll uns schon ausspionieren,wo die deutsche qualität leidet :?: :D
Da fiel mir momentan nur ein land ein.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44908
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon zollagent » Do 21. Mai 2015, 09:39

Fadamo » Mi 20. Mai 2015, 22:47 hat geschrieben:

Wer soll uns schon ausspionieren,wo die deutsche qualität leidet :?: :D
Da fiel mir momentan nur ein land ein.

Vielleicht einfach mal in die Realität zurückkommen. Der nach wie vor größte Spion ist China, wobei deren Spionagetätigkeit aber mehr in der Wirtschaftspionage liegt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44908
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon zollagent » Do 21. Mai 2015, 09:40

hafenwirt » Di 17. Mär 2015, 16:21 hat geschrieben:
Kann man ja ändern.

Der 2+4-Vertrag beruht doch darauf, was Herr Hitler gemacht hat. Das ist alles schon lange her, außerdem haben wir eine CDU-Regierung und die steht in der Mitte.

Oder vertrauen die ausländischen Regierungen der CDU nicht?

Und wie würdest du diesen Vertrag ändern? So wie Putin mit dem Budapester Manifest?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Billabong
Beiträge: 710
Registriert: Do 2. Apr 2015, 20:44

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Billabong » Do 21. Mai 2015, 11:24

Provokateur » Fr 9. Jan 2015, 20:16 hat geschrieben:"PTBS" ist kein Attraktivitätsfaktor


Das ist ja inzwischen so etwas etwas wie die Migräne der BW-Soldaten geworden. Die sollen sich mal nicht so anstellen.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Flat » Do 21. Mai 2015, 11:44

Moin,

man könnte ja erst mal klein anfangen.

Z.B. mit einem Gewehr, was verläßlich schießt und einen Helm, der was aushält. :D

Wenn das klappt, versuchen wir mal, eine deutsche Drohne in die Luft zu bekommen.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11308
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Provokateur » Do 21. Mai 2015, 12:06

Billabong » Do 21. Mai 2015, 12:24 hat geschrieben:
Das ist ja inzwischen so etwas etwas wie die Migräne der BW-Soldaten geworden. Die sollen sich mal nicht so anstellen.


Na, du hast ja Ahnung.

Flat » Do 21. Mai 2015, 12:44 hat geschrieben:Moin,

man könnte ja erst mal klein anfangen.

Z.B. mit einem Gewehr, was verläßlich schießt und einen Helm, der was aushält. :D

Wenn das klappt, versuchen wir mal, eine deutsche Drohne in die Luft zu bekommen.


Es ist nur ein Schraubensatz, der unseren Helm beschädigt. Das kleinste Teil, große Wirkung.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11308
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Provokateur » Do 21. Mai 2015, 19:37

Du hast keine Ahnung, wie es diesen Leuten wirklich geht. Ich habe mal mit einem gesprochen, der als einer der ersten in Kabul bei dem angesprengten Bus war.
Ist schon witzig, wenn einer die Bilder von zerfetzten Menschen nicht aus dem Kopf bekommt, ne?
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast