Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Soll Deutschland militärisch aufrüsten?

Ja
27
30%
Nein
64
70%
 
Abstimmungen insgesamt: 91
hafenwirt
Beiträge: 7619
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Wohnort: politopia.de

Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon hafenwirt » Sa 15. Feb 2014, 23:34

Grüßt euch,

die Konflikte auf der Welt nehmen zu. Es herrscht eine große Bedrohungslage und jederzeit kann es soweit sein, dass ein Land ein anderes angreift.

Eine besondere Rolle spielt Deutschland. Als wirtschaftlich wohl erfolgreichstes Land Europas gibt es wohl viele Agenten die deutsche Unternehmen ausspionieren. Langfrisitig wird sich dies die Regierung sicher nicht gefallen lassen.

Wäre es also sinnvoll, als Vorbereitung für künftige Konflikte das sich die Regierung wappnet und aufrüstet?

Ich denke da nicht nur an die Atombombe, sondern auch Flugzeugträger, Erhöhung der Soldatenzahl, Langstreckenbomber, Tarnkappenflugzeuge, leichte Feldhaubitzen, ...
Benutzeravatar
d'Artagnan
Beiträge: 3062
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 11:21
Benutzertitel: Superintendent Lookout
Wohnort: Packfreies Europa

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon d'Artagnan » Sa 15. Feb 2014, 23:47

hafenwirt hat geschrieben:Grüßt euch,

die Konflikte auf der Welt nehmen zu. Es herrscht eine große Bedrohungslage und jederzeit kann es soweit sein, dass ein Land ein anderes angreift.

Eine besondere Rolle spielt Deutschland. Als wirtschaftlich wohl erfolgreichstes Land Europas gibt es wohl viele Agenten die deutsche Unternehmen ausspionieren. Langfrisitig wird sich dies die Regierung sicher nicht gefallen lassen.

Wäre es also sinnvoll, als Vorbereitung für künftige Konflikte das sich die Regierung wappnet und aufrüstet?

Ich denke da nicht nur an die Atombombe, sondern auch Flugzeugträger, Erhöhung der Soldatenzahl, Langstreckenbomber, Tarnkappenflugzeuge, leichte Feldhaubitzen, ...

Die sinnvollste Aufruestung waere die Schaffung einer faehigen Cyberwar-Abwehrtruppe. Die entscheidenden Schlachten werden in der Zukunft wohl im Netz geschlagen. Und damit meine ich nicht die virtuellen Kriege in BattleField, CS oder WoT communities... ^^
In der Zukunft nutzen einen Atombomben und Feldhaubitzen genauso viel wie der Besitz eines C64. ;)
Zuletzt geändert von d'Artagnan am Sa 15. Feb 2014, 23:48, insgesamt 2-mal geändert.
“Most men would rather deny a hard truth than face it.”
(Ser Barristan)
Bitku ne dobiva mač u ruci, već srce u grudima junaka.
Alexander Zwo

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Alexander Zwo » Sa 15. Feb 2014, 23:48

Nein, überflüssig und gefährlich. Würd ich nicht mal haben wollen, wenn ich selber Kanzler wär!

Deutschland ist alleine gar nichts, ein Zwergstaat! Wir brauchen Verbündete, am besten in Europa und am besten gleich das ganze Europa! Eine eigenständige Außenpolitik ohne engste Zusammenarbeit mit anderen Ländern brauchen wir nicht, sie wäre zum Scheitern verurteilt!

Außerdem ist mein Vertrauen in Deutschland nicht so groß. Das kann wieder mal gewaltig daneben gehen mit der Regierung.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42508
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon frems » Sa 15. Feb 2014, 23:51

hafenwirt » Sa 15. Feb 2014, 23:34 hat geschrieben:Grüßt euch,

die Konflikte auf der Welt nehmen zu. Es herrscht eine große Bedrohungslage und jederzeit kann es soweit sein, dass ein Land ein anderes angreift.

Eine besondere Rolle spielt Deutschland. Als wirtschaftlich wohl erfolgreichstes Land Europas gibt es wohl viele Agenten die deutsche Unternehmen ausspionieren. Langfrisitig wird sich dies die Regierung sicher nicht gefallen lassen.

Wäre es also sinnvoll, als Vorbereitung für künftige Konflikte das sich die Regierung wappnet und aufrüstet?

Ich denke da nicht nur an die Atombombe, sondern auch Flugzeugträger, Erhöhung der Soldatenzahl, Langstreckenbomber, Tarnkappenflugzeuge, leichte Feldhaubitzen, ...

Hat die Nato doch schon alles. Mit uns legt sich keiner an. Reicht das nicht? :?:
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
hafenwirt
Beiträge: 7619
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Wohnort: politopia.de

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon hafenwirt » So 16. Feb 2014, 00:11

Alexander Zwo » So 16. Feb 2014, 00:48 hat geschrieben:Nein, überflüssig und gefährlich. Würd ich nicht mal haben wollen, wenn ich selber Kanzler wär!

Deutschland ist alleine gar nichts, ein Zwergstaat! Wir brauchen Verbündete, am besten in Europa und am besten gleich das ganze Europa! Eine eigenständige Außenpolitik ohne engste Zusammenarbeit mit anderen Ländern brauchen wir nicht, sie wäre zum Scheitern verurteilt!

Außerdem ist mein Vertrauen in Deutschland nicht so groß. Das kann wieder mal gewaltig daneben gehen mit der Regierung.


Grüß dich,

Natürlich kann man auch gemeinsam mit Europa Atombomben, Flugzeugträger und Feldhaubitzen bauen.

Wie meinst du das mit dem Vertrauen in Deutschland? :?:
hafenwirt
Beiträge: 7619
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Wohnort: politopia.de

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon hafenwirt » So 16. Feb 2014, 00:11

frems » So 16. Feb 2014, 00:51 hat geschrieben:
hafenwirt » Sa 15. Feb 2014, 23:34 hat geschrieben:Grüßt euch,

die Konflikte auf der Welt nehmen zu. Es herrscht eine große Bedrohungslage und jederzeit kann es soweit sein, dass ein Land ein anderes angreift.

Eine besondere Rolle spielt Deutschland. Als wirtschaftlich wohl erfolgreichstes Land Europas gibt es wohl viele Agenten die deutsche Unternehmen ausspionieren. Langfrisitig wird sich dies die Regierung sicher nicht gefallen lassen.

Wäre es also sinnvoll, als Vorbereitung für künftige Konflikte das sich die Regierung wappnet und aufrüstet?

Ich denke da nicht nur an die Atombombe, sondern auch Flugzeugträger, Erhöhung der Soldatenzahl, Langstreckenbomber, Tarnkappenflugzeuge, leichte Feldhaubitzen, ...

Hat die Nato doch schon alles. Mit uns legt sich keiner an. Reicht das nicht? :?:


Grüß dich,

aber es kann sein, dass Deutschland aus der NATO rausgeschmissen wird oder eine Regierung aussteigt.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42508
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon frems » So 16. Feb 2014, 00:14

hafenwirt » So 16. Feb 2014, 00:11 hat geschrieben:
Grüß dich,

aber es kann sein, dass Deutschland aus der NATO rausgeschmissen wird oder eine Regierung aussteigt.

Laß mal das "Grüß dich" weg. :mad:

Und ja, kann Deutschland. Hamburg kann auch aus der Bundesrepublik aussteigen bzw. rausgeworfen werden. Im schlimmsten Fall brauch ich eine private Armee mit Atombomben. :|
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Marmelada
Beiträge: 7942
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Marmelada » So 16. Feb 2014, 00:35

Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?
Kann man immer brauchen, man weiß nie, wozu es gut ist.
hafenwirt
Beiträge: 7619
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Wohnort: politopia.de

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon hafenwirt » So 16. Feb 2014, 00:40

frems » So 16. Feb 2014, 01:14 hat geschrieben:
hafenwirt » So 16. Feb 2014, 00:11 hat geschrieben:
Grüß dich,

aber es kann sein, dass Deutschland aus der NATO rausgeschmissen wird oder eine Regierung aussteigt.

Laß mal das "Grüß dich" weg. :mad:

Und ja, kann Deutschland. Hamburg kann auch aus der Bundesrepublik aussteigen bzw. rausgeworfen werden. Im schlimmsten Fall brauch ich eine private Armee mit Atombomben. :|


Nagut, das klingt überzeugend.
Benutzeravatar
d'Artagnan
Beiträge: 3062
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 11:21
Benutzertitel: Superintendent Lookout
Wohnort: Packfreies Europa

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon d'Artagnan » So 16. Feb 2014, 00:42

Marmelada » So 16. Feb 2014, 01:35 hat geschrieben:
Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?
Kann man immer brauchen, man weiß nie, wozu es gut ist.

Und dann sitzt so ein Karl Theo am roten Knopf...
Also ich weiß nicht - die Welt ist mir auch so schon riskant genug! Außerdem sind die Dinger wirklich teuer. :|

BTW: Ich befinde mich gerade in einem sympathischen Land das keinerlei Armee besitzt. Und hier ist es definitiv sicherer als bspw. in den hochgerüsteten USA...
:D
“Most men would rather deny a hard truth than face it.”
(Ser Barristan)
Bitku ne dobiva mač u ruci, već srce u grudima junaka.
Sir Porthos

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Sir Porthos » So 16. Feb 2014, 00:42

d'Artagnan » Sa 15. Feb 2014, 23:47 hat geschrieben:
hafenwirt hat geschrieben:Grüßt euch,

die Konflikte auf der Welt nehmen zu. Es herrscht eine große Bedrohungslage und jederzeit kann es soweit sein, dass ein Land ein anderes angreift.

Eine besondere Rolle spielt Deutschland. Als wirtschaftlich wohl erfolgreichstes Land Europas gibt es wohl viele Agenten die deutsche Unternehmen ausspionieren. Langfrisitig wird sich dies die Regierung sicher nicht gefallen lassen.

Wäre es also sinnvoll, als Vorbereitung für künftige Konflikte das sich die Regierung wappnet und aufrüstet?

Ich denke da nicht nur an die Atombombe, sondern auch Flugzeugträger, Erhöhung der Soldatenzahl, Langstreckenbomber, Tarnkappenflugzeuge, leichte Feldhaubitzen, ...

Die sinnvollste Aufruestung waere die Schaffung einer faehigen Cyberwar-Abwehrtruppe. Die entscheidenden Schlachten werden in der Zukunft wohl im Netz geschlagen. Und damit meine ich nicht die virtuellen Kriege in BattleField, CS oder WoT communities... ^^
In der Zukunft nutzen einen Atombomben und Feldhaubitzen genauso viel wie der Besitz eines C64. ;)



Stell Dir einen atomaren Sprengkopf vor, dessen Träger völlig ohne vernetzte EDV funktioniert.

Tja, da hilft auch kein Cyberwar.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42508
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon frems » So 16. Feb 2014, 00:44

d'Artagnan » So 16. Feb 2014, 00:42 hat geschrieben:Ich befinde mich gerade in einem sympathischen Land das keinerlei Armee besitzt. Und hier ist es definitiv sicherer als bspw. in den hochgerüsteten USA...

Monaco-Bonze. :p
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42508
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon frems » So 16. Feb 2014, 00:47

hafenwirt » So 16. Feb 2014, 00:40 hat geschrieben:Nagut, das klingt überzeugend.

So war das nicht gedacht. :(
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 5777
Registriert: Do 29. Dez 2011, 16:11

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Cerberus » So 16. Feb 2014, 00:51

Wie schon d'Artagnan sagte: wenn wir Waffen und Krieger brauchen, dann können das nur Hochleistungsrechner und Super-Hacker sein. Wäre man da solide aufgerüstet, dann könnte man per Knopfdruck jeden beliebigen Staat vollständig an die Wand klatschen.
Dirk Müller zum Thema Ukraine/Krim: https://www.youtube.com/watch?v=K_YWdaQhRU4
Sir Porthos

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Sir Porthos » So 16. Feb 2014, 00:53

Cerberus » So 16. Feb 2014, 00:51 hat geschrieben:Wie schon d'Artagnan sagte: wenn wir Waffen und Krieger brauchen, dann können das nur Hochleistungsrechner und Super-Hacker sein. Wäre man da solide aufgerüstet, dann könnte man per Knopfdruck jeden beliebigen Staat vollständig an die Wand klatschen.



Vorausgesetzt, er ist so dumm, alle Waffensysteme zu vernetzen.

Davon löst man sich mittlerweile jedoch wieder.
Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 5777
Registriert: Do 29. Dez 2011, 16:11

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Cerberus » So 16. Feb 2014, 00:58

Sir Porthos » So 16. Feb 2014, 00:53 hat geschrieben:
Cerberus » So 16. Feb 2014, 00:51 hat geschrieben:Wie schon d'Artagnan sagte: wenn wir Waffen und Krieger brauchen, dann können das nur Hochleistungsrechner und Super-Hacker sein. Wäre man da solide aufgerüstet, dann könnte man per Knopfdruck jeden beliebigen Staat vollständig an die Wand klatschen.



Vorausgesetzt, er ist so dumm, alle Waffensysteme zu vernetzen.

Davon löst man sich mittlerweile jedoch wieder.

Ein Scheiß auf dem Feind seine Waffensysteme. Internet und Telefon lahm legen, Computersysteme von allen Banken und großen Wirtschaftsunternehmen killen, dann herrscht in dem betroffenen Land nach 3 Tagen das totale Chaos, mit Menschen, die sich auf Kartoffeläckern mit Schrotflinten umnieten, für ein paar Kartoffeln.
Dirk Müller zum Thema Ukraine/Krim: https://www.youtube.com/watch?v=K_YWdaQhRU4
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2030
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Chajm » So 16. Feb 2014, 00:59

Was schreit ihr denn so nach der Nuklearbewaffnung Deutschlands?
Ihr habt sie doch schon längst im Rahmen der sog. nuklearen Teilhabe innerhalb der NATO! :rolleyes:
Und dort, wo die Dinger lagern, latschen sich die Ostermarschierer mitleidig belächelt jedes Jahr den Wolf! :D
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Sir Porthos

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Sir Porthos » So 16. Feb 2014, 01:00

Cerberus » So 16. Feb 2014, 00:58 hat geschrieben:
Sir Porthos » So 16. Feb 2014, 00:53 hat geschrieben:

Vorausgesetzt, er ist so dumm, alle Waffensysteme zu vernetzen.

Davon löst man sich mittlerweile jedoch wieder.

Ein Scheiß auf dem Feind seine Waffensysteme. Internet und Telefon lahm legen, Computersysteme von allen Banken und großen Wirtschaftsunternehmen killen, dann herrscht in dem betroffenen Land nach 3 Tagen das totale Chaos, mit Menschen, die sich auf Kartoffeläckern mit Schrotflinten umnieten, für ein paar Kartoffeln.



Dann kommuniziert man wieder mit stinknormalen Telefonleitungen und feuert die Sprengköpfe auf telefonischen Befehl ab.

Ein Staat, der sich nur auf Vernetzung verlässt, ist angreifbar und verwundbar.
Benutzeravatar
d'Artagnan
Beiträge: 3062
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 11:21
Benutzertitel: Superintendent Lookout
Wohnort: Packfreies Europa

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon d'Artagnan » So 16. Feb 2014, 01:04

Sir Porthos » So 16. Feb 2014, 01:53 hat geschrieben:
Cerberus » So 16. Feb 2014, 00:51 hat geschrieben:Wie schon d'Artagnan sagte: wenn wir Waffen und Krieger brauchen, dann können das nur Hochleistungsrechner und Super-Hacker sein. Wäre man da solide aufgerüstet, dann könnte man per Knopfdruck jeden beliebigen Staat vollständig an die Wand klatschen.



Vorausgesetzt, er ist so dumm, alle Waffensysteme zu vernetzen.

Davon löst man sich mittlerweile jedoch wieder.

Es gibt tausende Möglichkeiten per Cyberattacken der Industrie, Verwaltung, Infrastruktur eines Staates gewaltigen Schaden zuzufügen (von exponierten Führern desselben mal abgesehen). Dazu müsste man sich nichtmal in Waffensysteme hacken.
Die bereits vernetzten zivilen Systeme reichen ja völlig aus. Heute hängt ja selbst jede Zentralheizung am Netz. :D
“Most men would rather deny a hard truth than face it.”
(Ser Barristan)
Bitku ne dobiva mač u ruci, već srce u grudima junaka.
Marmelada
Beiträge: 7942
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Soll Deutschland eine Atombombe anschaffen?

Beitragvon Marmelada » So 16. Feb 2014, 01:05

d'Artagnan » So 16. Feb 2014, 00:42 hat geschrieben:
Marmelada » So 16. Feb 2014, 01:35 hat geschrieben:Kann man immer brauchen, man weiß nie, wozu es gut ist.

Und dann sitzt so ein Karl Theo am roten Knopf...
...
Na gut, das ist ein gellendrotes Contra-Argument. :|

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast