Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon USA TOMORROW » Fr 30. Okt 2009, 16:27

Gretel hat geschrieben:
Soso.

Deshalb gibt es auch so viele.

Wie würde das ganze ohne Entwicklungshilfe und Co. aussehen? :dunno:
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon Talyessin » Fr 30. Okt 2009, 16:56

usaToday hat geschrieben:Wie würde das ganze ohne Entwicklungshilfe und Co. aussehen? :dunno:


Wie würde das ganze ohne Sklavarei aussehen? :dunno:
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon Gretel » Fr 30. Okt 2009, 17:04

usaToday hat geschrieben:Wie würde das ganze ohne Entwicklungshilfe und Co. aussehen? :dunno:


Das die eine Population Mensch die andere unterstützt, ist eben auch Evolution.
:arrow: http://de.wikipedia.org/wiki/Mem :
Zuletzt geändert von Gretel am Fr 30. Okt 2009, 17:05, insgesamt 1-mal geändert.
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
Benutzeravatar
borus
Beiträge: 14910
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 06:38
Wohnort: 10557

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon borus » Fr 30. Okt 2009, 17:44

Talyessin hat geschrieben:
Wie würde das ganze ohne Sklavarei aussehen? :dunno:

dann würde es in den usa wohl keine schwarzen geben .
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheit nur muss es einen geben der sie sagt und kein feigling sein
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon Tantris » Fr 30. Okt 2009, 18:29

borus hat geschrieben:dann würde es in den usa wohl keine schwarzen geben .


Obama z.b. ist kein nachkomme von sklaven.
Doppelagent
Beiträge: 4892
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 13:39
Benutzertitel: Vollblut-Demokrat

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon Doppelagent » Fr 30. Okt 2009, 18:49

borus hat geschrieben:ja wobei die frage ist wieviel begrüssungsgeld usw.bekommen die mosaischen russen die ja kein D können müssen ?


menschenskinder, hören sie doch mal endlich auf mit ihren saudämlichen abkürzungen von wörtern, die keiner abkürzung bedürfen!
und zum thema tragen sie troll, wie bei ihnen üblich, mal wieder auch nichts bei.
Zuletzt geändert von Doppelagent am Fr 30. Okt 2009, 18:50, insgesamt 1-mal geändert.
Virtus iunxit mors non separabit
Benutzeravatar
borus
Beiträge: 14910
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 06:38
Wohnort: 10557

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon borus » Fr 30. Okt 2009, 19:06

Tantris hat geschrieben:
Obama z.b. ist kein nachkomme von sklaven.

OK,weniger ist recht so ?
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheit nur muss es einen geben der sie sagt und kein feigling sein
Weißderkuckuck
Beiträge: 406
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:27

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon Weißderkuckuck » Sa 31. Okt 2009, 22:35

Doppelagent hat geschrieben:

was den israelis ihre äthiopier sind, das sind den deutschen ihre araber.
mit dem unterschied, dass die äthiopier willkommene einwanderer sind.


Dein schlechter und rassistischangehauchter "Witz" bringt keinem zum lachern DA, ganz im Gegenteil versteht sich.
Benutzeravatar
Zeta
Beiträge: 4410
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:08
Benutzertitel: Also neeh aber auch!
Wohnort: Ausländerrepublik Deutschland

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon Zeta » So 1. Nov 2009, 15:29

Gretel hat geschrieben:
Soso.

Deshalb gibt es auch so viele.

Es gibt mehr Schmeitßfliegen als Menschen - sind Schmeißfliegen jetzt evolutionärer als der Mensch? :confused:
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon Tantris » So 1. Nov 2009, 15:44

Zeta hat geschrieben:Es gibt mehr Schmeitßfliegen als Menschen - sind Schmeißfliegen jetzt evolutionärer als der Mensch? :confused:



Der mensch kann "evolutionär" steigern.
Benutzeravatar
blackbox
Beiträge: 608
Registriert: Fr 5. Dez 2008, 11:12
Benutzertitel: Zensurforum? Danke NEIN
Kontaktdaten:

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon blackbox » Mo 2. Nov 2009, 10:38

Cattrell hat geschrieben:
Was beweisen die jüdischen Einwanderer aus Osteuropa?



Von allen Einwanderern sind die Muslime am wenigsten integriert. 30 Prozent haben keinen Bildungsabschluss, das Abitur schaffen nur 14 Prozent. Diese Erkenntnis ist nicht neu.Schon vor Jahren beklagte der deutsche Politologe Bassam Tibi, als Muslim in Syrien geboren, dass die islamische Integration in Europa komplett gescheitert sein. Die "europäische Leitkultur", so Tibi, habe sich bei den eingewanderten Muslimen nicht durchsetzen können.

Asiaten und Osteuropäer sind erfolgreich

Anders bei vielen anderen Einwanderern. Nehmen wir die über 20.000 vietnamesischen boat-people, Flüchtlinge aus dem kommunistischen Vietnam, die ab 1978 in der Bundesrepublik gelandet sind, mit nichts am Leib als dem nackten Leben. Sie waren keinesfalls wohlhabende bürgerliche Intellektuelle, sie waren kleine Händler und Kaufleute, die vor dem kommunistischen Terror übers Meer flüchteten. Sie waren heimatlos, konservativ, hochmotiviert, sehr bildungs- und leistungsorientiert, und ihre Kinder glänzten mit hervorragenden deutschen Schulabschlüssen. Ebenso wie viele Osteuropäer, darunter besonders die Juden aus der ehemaligen Sowjetunion, deren Kinder mit sensationellen Abiturientenquoten von 80 Prozent verblüfften, sagte stolz Paul Spiegel, der verstorbene Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland. Türkische und arabische Einwanderer können da nicht mal ansatzweise mithalten, Deutsche übrigens auch nicht. Hier liegt die Abiturientenquote bei 38 Prozent.
(...)


Schreibt der STERN, ein bekanntlich sehr rechtsgerichtetes Blatt....
i speak in verses,
prophecies & curses

"Ich muss niemanden anerkennen, der vom Staat lebt, diesen Staat ablehnt, für die Ausbildung seiner Kinder nicht vernünftig sorgt und ständig neue kleine Kopftuchmädchen produziert."
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon Tantris » Mo 2. Nov 2009, 10:47

Erstaunlich viele Italienischstämmige sind schlecht integriert.

http://www1.bpb.de/veranstaltungen/GTUN ... ation.html


Liegt vielleicht daran, dass italien mal Äthiopien beherrscht hat?
Dass das christentum nicht mit der FDGO vereinbar ist?
Doppelagent
Beiträge: 4892
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 13:39
Benutzertitel: Vollblut-Demokrat

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon Doppelagent » Mo 2. Nov 2009, 21:08

Weißderkuckuck hat geschrieben:
Dein schlechter und rassistischangehauchter "Witz" bringt keinem zum lachern DA, ganz im Gegenteil versteht sich.


schreiben sie keinen müll.
Virtus iunxit mors non separabit
Weißderkuckuck
Beiträge: 406
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:27

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon Weißderkuckuck » Di 3. Nov 2009, 22:31

Doppelagent hat geschrieben:
menschenskinder, hören sie doch mal endlich auf mit ihren saudämlichen abkürzungen von wörtern, die keiner abkürzung bedürfen!
und zum thema tragen sie troll, wie bei ihnen üblich, mal wieder auch nichts bei.


Deine unacceptablen Beleidigungen sind einmalig. Es reicht nicht das Du vor zwei Tage in Politikforum.de gesperrt bist, sondern Du solltest m.E. auch hier Deine verdiente strafe absetzen Kindchen.
Benutzeravatar
lobozen
Beiträge: 9962
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:22
Benutzertitel: fugitive
Wohnort: Where women glow and men plunder

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon lobozen » Mi 4. Nov 2009, 14:32

Weißderkuckuck hat geschrieben:Deine unacceptablen Beleidigungen sind einmalig. Es reicht nicht das Du vor zwei Tage in Politikforum.de gesperrt bist, sondern Du solltest m.E. auch hier Deine verdiente strafe absetzen Kindchen.
und du solltest erwaegen, einen deutsch-grundkurs an der naechsten vhs zu absolvieren, bevor du deinen mist in saemtliche verfuegbare foren schmierst.
das macht deine beitraege zwar vermutlich nicht interessanter, aber immerhin lesbar.
"what you call love was invented by guys like me, to sell nylons"
Doppelagent
Beiträge: 4892
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 13:39
Benutzertitel: Vollblut-Demokrat

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon Doppelagent » Mi 4. Nov 2009, 15:43

Weißderkuckuck hat geschrieben:
Deine unacceptablen Beleidigungen sind einmalig. Es reicht nicht das Du vor zwei Tage in Politikforum.de gesperrt bist, sondern Du solltest m.E. auch hier Deine verdiente strafe absetzen Kindchen.


Keine Sorge, Sie sind nicht alleine:
http://www.youtube.com/watch?v=zl6imiUWcXY
Virtus iunxit mors non separabit
Benutzeravatar
Cattrell
Beiträge: 5728
Registriert: Sa 2. Aug 2008, 11:46
Benutzertitel: M.

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon Cattrell » Mi 4. Nov 2009, 16:03

blackbox hat geschrieben:


Schreibt der STERN, ein bekanntlich sehr rechtsgerichtetes Blatt....


Und? Das widerspricht doch nicht dem, was ich geschrieben habe. Es ist nun mal so, dass "85 Prozent der Juden, die aus der GUS nach Deutschland kommen, dauerhaft von Sozialhilfe" leben.
Achtung: Dummköpfe, Lügner und Spammer werden hier nicht mehr bedient!
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon Tantris » Mi 4. Nov 2009, 17:32

Cattrell hat geschrieben:
Und? Das widerspricht doch nicht dem, was ich geschrieben habe. Es ist nun mal so, dass "85 Prozent der Juden, die aus der GUS nach Deutschland kommen, dauerhaft von Sozialhilfe" leben.


Gibts dafür einen beleg?

Einen grund, warum das was mit der religion zu tun haben soll?
Benutzeravatar
Cattrell
Beiträge: 5728
Registriert: Sa 2. Aug 2008, 11:46
Benutzertitel: M.

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon Cattrell » Mi 4. Nov 2009, 17:49

Tantris hat geschrieben:
Gibts dafür einen beleg?

Einen grund, warum das was mit der religion zu tun haben soll?


Den Beleg habe ich in diesem Strang schon gepostet.

Deine zweite Frage verstehe ich nicht.
Achtung: Dummköpfe, Lügner und Spammer werden hier nicht mehr bedient!
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Israel: 2/3 aller Äthiopier beziehen Sozialhilfe

Beitragvon Gretel » Mi 4. Nov 2009, 18:02

Tantris hat geschrieben:
Gibts dafür einen beleg?

Einen grund, warum das was mit der religion zu tun haben soll?


Er hat doch oben einen Link beigefügt.
Trotzdem widerspricht das der Aussage aus dem Stern: "....ebenso wie viele Osteuropäer, darunter besonders die Juden aus der ehemaligen Sowjetunion, deren Kinder mit sensationellen Abiturientenquoten von 80 Prozent verblüfften, sagte stolz Paul Spiegel, der verstorbene Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland."

Klar KANN Bildung was mit Religion zu tun haben. Wenn die -zum Beispiel- eine traditionelle Frauenrolle vertritt, brauchen Mädels kein Abi. - Und über die Buchproduktion islamischer Staaten........nun ja, das wirst Du sicher wissen. - Allerdings ist in MODERNEN Staaten, wie dem Iran, die Bildung DER Weg für Frauen - da mußte an den Unis bereits eine Männerquote eingeführt werden! -
Und in Saudi-Arabien nehmen die Frauen alles mögliche auf sich, um unter den schweren Bedingungen der Geschlechtertrennung, und dem Umstand, daß sie nicht ohne männliche Begleitung (und sei es ihres Sohnes - das Haus verlassen, autofahren - gar reisen dürfen) studieren und arbeiten zu können. - In den angrenzenden Sultanaten ist das anders)
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast