Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Moderator: Moderatoren Forum 2

rain353
Beiträge: 989
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon rain353 » Fr 7. Sep 2018, 17:31

Humelix33 hat geschrieben:(28 Aug 2018, 22:15)

Naja, Merkel hat ja viele Parteikollegen rasiert, um die Union dahin zu steuern, wo eigentlich die SPD steht, und dieses Vakuum auf der rechten Seite entstehen lassen. Ob Merz nochmal ein Comeback schaffen kann, dafür müsste er sich spätestens innerhalb der nächsten 1-2 Jahre in Stellung bringen, ansonsten gehen Merkel's Favoritinnen durch, und dann bleibt alles so, wie es ist. Generell müssten so einige Personen wieder laut werden.

Julia Klöckner zeigt sich bisher nicht standhaft genug, weil sie auch immer beim kleinsten Gegenwind einknickt, und es nicht so gemeint haben will, trotz konstruktiver Kritik, betrifft natürlich die Themen Einwanderung und Islam. Aber wenn wieder eine Frau, dann eher sie, und sie würde ich auch wählen.


Denkst du, dass Merkel noch dieses Jahr Kanzlerin bleiben wird , oder wird sie nach den Wahlen gestürzt?
Oder, was auch noch sein kann, nimmt sogar Seehofer sie in Schutz?
Humelix33
Beiträge: 279
Registriert: So 28. Mai 2017, 20:37

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon Humelix33 » Fr 7. Sep 2018, 20:53

rain353 hat geschrieben:(07 Sep 2018, 18:31)

Denkst du, dass Merkel noch dieses Jahr Kanzlerin bleiben wird , oder wird sie nach den Wahlen gestürzt?
Oder, was auch noch sein kann, nimmt sogar Seehofer sie in Schutz?


Da du mich jetzt bereits x-Mal mit dem selben Zitat zitiert hast... :D

Kramp-Karrenbauer wurde ins Spiel gebracht, da habe ich meine weibliche Favoritin mit Julia Klöckner offen dargelegt. Aber, es muss ja nicht unbedingt eine Nachfolgerin von Angela Merkel geben, ein Nachfolger wäre ja auch eine Option.

Die bayerische Landtagswahl ist Angelegenheit der CSU, und wird, wenn überhaupt, nur geringe Auswirkungen auf Merkel haben, vor allem, wenn die CSU massive Verluste hinnehmen müsste, hätte Seehofer keine Argumente, um in Berlin den Rumpelstilzchen spielen zu können und zu dürfen. Einzige Ausnahme wäre, wenn die CSU kaum Verluste einfahren sollte, und die AfD so stark wie in den Prognosen werden würde, aber danach sieht es derzeit überhaupt nicht aus.
rain353
Beiträge: 989
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon rain353 » Sa 8. Sep 2018, 12:40

Humelix33 hat geschrieben:(07 Sep 2018, 21:53)

Da du mich jetzt bereits x-Mal mit dem selben Zitat zitiert hast... :D

Kramp-Karrenbauer wurde ins Spiel gebracht, da habe ich meine weibliche Favoritin mit Julia Klöckner offen dargelegt. Aber, es muss ja nicht unbedingt eine Nachfolgerin von Angela Merkel geben, ein Nachfolger wäre ja auch eine Option.

Die bayerische Landtagswahl ist Angelegenheit der CSU, und wird, wenn überhaupt, nur geringe Auswirkungen auf Merkel haben, vor allem, wenn die CSU massive Verluste hinnehmen müsste, hätte Seehofer keine Argumente, um in Berlin den Rumpelstilzchen spielen zu können und zu dürfen. Einzige Ausnahme wäre, wenn die CSU kaum Verluste einfahren sollte, und die AfD so stark wie in den Prognosen werden würde, aber danach sieht es derzeit überhaupt nicht aus.


Nehmen wir mal an (fiktionell) Merkel stürzt über die Affäre wegen den angeblichen Hetzjagden(komischerweise redet keiner über die von der Antifa), denkst du Klöckner im Vergleich (falls es keine männliche Kontrahenten geben wird) bessere Karten, auch weil sie die erste Krise eigentlich gut überstanden hat..

Und es gibt ja sowieso noch die Hessen-Wahl, die noch schlechter ausgehen könnte als die Bayern-Wahl...
rain353
Beiträge: 989
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon rain353 » So 16. Sep 2018, 17:11

Die Annegret Kramp-Karrenbauer findet eine linksradikale Punk-Band einfach nur wow....
Damit unterstützt sie zumindest indirekt Gruppen, die zu Gewalt gegen Polizisten und unbescholtenen Bürger aufrufen...


Wird die Bundeskanzlerin und CDU Vorsitzende werden???
rain353
Beiträge: 989
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon rain353 » Mo 24. Sep 2018, 04:02

Skeptiker hat geschrieben:(27 Aug 2018, 20:20)

Das war eine andere CDU als die von heute. Ich höre hier Merkel, Kramp-Karrenbauer, Klöckner, dazu gibt's noch von der Leyen. Imposantes Quartett! Schaut nach Law and Order aus - vom Feinsten. Hauptsache der Pastor hat nichts dagegen ...

Solange CDU-Führungsfiguren bestens für Weichspüler Werbung machen könnten, sehe ich jedenfalls keine solche Entwicklung wie in Österreich.


Die schreiben jetzt AKK hoch, dass sie neue Kanzlerin wird.... https://www.waz.de/politik/viele-deutsc ... 96611.html

Was hältst du davon.. Und denkst du, dass weder Spahn, AKK noch Klöckner es wird, sondern vllt. Friedrich Merz ?
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1310
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 9. Okt 2018, 00:46

rain353 hat geschrieben:(27 Aug 2018, 09:01)

Denkt ihr, dass Annetgret Kramp Karrenbauer die nächste Bundeskanzlerin wird und Merkel damit nachfolgen wird? Oder wird der Geheimplan ausgeführt, dass dann so einer wie Merz sich aus der Deckung wagt.?(bzw. ein jungerer Konservative wie Linnemann)

Würde zumindest erklären, wieso er den Ludwig Erhard Preis abgelehnt hat...


Der Name ist unausprechlich. Daher denke ich nein.
Support the Australian Republican Movement
Raul71
Beiträge: 1212
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon Raul71 » Di 9. Okt 2018, 00:52

rain353 hat geschrieben:(24 Sep 2018, 05:02)

Die schreiben jetzt AKK hoch, dass sie neue Kanzlerin wird.... https://www.waz.de/politik/viele-deutsc ... 96611.html

Was hältst du davon.. Und denkst du, dass weder Spahn, AKK noch Klöckner es wird, sondern vllt. Friedrich Merz ?
Frau AKK wird nicht so richtig wahrgenommen. Sie ist auch zu sehr auf Merkel-Linie. Das bringt gar nichts. Frau Klöckner wäre die Richtige.
rain353
Beiträge: 989
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Annegret Kramp-Karrenbauer - nächste Bundeskanzlerin!

Beitragvon rain353 » Mo 15. Okt 2018, 08:20

Leute, ich glaube meine Befürchtungen, dass AKK (Frau KRAMP) werden könnte, bestätigen sich....

Sie hat ja schon AKK vorgeschickt und will sie bestimmt nach der Hessenwahlen zur CDU-Vorsitzenden vorschlagen...

WAS für folgen hätte das??? Und würde der Schuss nach hinten losgehen, da sie Kauder auch erst vorgeschlagen hat??

Viele sind ja wild auf das Amt und müssen zusehen, wie sie es nach Monarchienbrauch einfach verschachert..

http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/D ... auf-Hessen
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54513
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon zollagent » Mo 15. Okt 2018, 12:36

rain353 hat geschrieben:(24 Sep 2018, 05:02)

Die schreiben jetzt AKK hoch, dass sie neue Kanzlerin wird.... https://www.waz.de/politik/viele-deutsc ... 96611.html

Was hältst du davon.. Und denkst du, dass weder Spahn, AKK noch Klöckner es wird, sondern vllt. Friedrich Merz ?

Das funktioniert nicht mit "hochschreiben", sondern nur über Wahlen. Sie kann noch so hochgejubelt werden, wenn die Wahlberechtigten nicht mitmachen, dann wird das nichts. Und daß sie nicht alles mitmachen, hat man ja bei der "Kanzlerkandidatur" von FJ-Strauß gesehen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Raul71
Beiträge: 1212
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon Raul71 » Mo 15. Okt 2018, 12:41

Frau Klöckner könnte man akzeptieren. AKK ist Frau Merkel in zierlich.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54513
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon zollagent » Mo 15. Okt 2018, 12:42

Raul71 hat geschrieben:(15 Oct 2018, 13:41)

Frau Klöckner könnte man akzeptieren. AKK ist Frau Merkel in zierlich.

Wieso das Eine, wieso das Andere?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Raul71
Beiträge: 1212
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon Raul71 » Mo 15. Okt 2018, 12:46

zollagent hat geschrieben:(15 Oct 2018, 13:42)

Wieso das Eine, wieso das Andere?
Die eine hat gewisse Distanzen zu Frau Merkel. Konnte jeder sehen vor der RP-Wahl. Die andere ist Frau Merkel in zierlich. Vom Regen in die Traufe nennt man das.
rain353
Beiträge: 989
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon rain353 » Mo 15. Okt 2018, 19:40

zollagent hat geschrieben:(15 Oct 2018, 13:36)

Das funktioniert nicht mit "hochschreiben", sondern nur über Wahlen. Sie kann noch so hochgejubelt werden, wenn die Wahlberechtigten nicht mitmachen, dann wird das nichts. Und daß sie nicht alles mitmachen, hat man ja bei der "Kanzlerkandidatur" von FJ-Strauß gesehen.


Unter Merkel herrschen andere Regeln....., Vllt. wird die AfD ja noch stärkste Partei..
rain353
Beiträge: 989
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon rain353 » Mo 15. Okt 2018, 19:43

Raul71 hat geschrieben:(09 Oct 2018, 01:52)

Frau AKK wird nicht so richtig wahrgenommen. Sie ist auch zu sehr auf Merkel-Linie. Das bringt gar nichts. Frau Klöckner wäre die Richtige.



NACH Merkel wird sie radikal opportunistisch umschenken, nur um die AfD kleinzumachen, obwohl sie/das AKK Merkels stärkstes Bollwerke in der CDU(seit Beginn der Flüchtlingskrise) ist..
Raul71
Beiträge: 1212
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon Raul71 » Mo 15. Okt 2018, 19:45

zollagent hat geschrieben:(15 Oct 2018, 20:09)

U.a. DU warst da gemeint. Ich denke, du hast das auch verstanden. Soooo doof kann eigentlich niemand sein, der normale Sätze formulieren kann.

Bitte lenken sie nicht ab, bleiben sie beim Thema und unterdrücken sie in Zukunft ihren Dauerreflex, für alles, was nicht ihrer Meinung entspricht. Gute Besserung.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70359
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon Alexyessin » Di 16. Okt 2018, 07:12

Raul71 hat geschrieben:(15 Oct 2018, 13:46)

Die eine hat gewisse Distanzen zu Frau Merkel. Konnte jeder sehen vor der RP-Wahl. Die andere ist Frau Merkel in zierlich. Vom Regen in die Traufe nennt man das.


Echt, da hast du doch sicherlich mal ein paar seriöse Beispiele für uns mit denen du deine Meinug untermauern kannst, oder?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54513
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon zollagent » Di 16. Okt 2018, 08:52

Raul71 hat geschrieben:(15 Oct 2018, 20:45)

Bitte lenken sie nicht ab, bleiben sie beim Thema und unterdrücken sie in Zukunft ihren Dauerreflex, für alles, was nicht ihrer Meinung entspricht. Gute Besserung.

Ich lenke nicht ab, ich reagiere auf dein permanentes Dummstellen, wenn du nicht wirklich was zu sagen hast. Dann schweigt man besser, statt sich im Selbstmitleid des vermeintlich Verfolgten zu suhlen. Glaubt dir eh niemand hier.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54513
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon zollagent » Di 16. Okt 2018, 08:53

rain353 hat geschrieben:(15 Oct 2018, 20:40)

Unter Merkel herrschen andere Regeln....., Vllt. wird die AfD ja noch stärkste Partei..

Ja, davon träumen ein paar. Ich denke, mit der Bayernwahl sind so ziemlich die Grenzen des Wachstums für die AfD erreicht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
rain353
Beiträge: 989
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon rain353 » Di 16. Okt 2018, 08:59

zollagent hat geschrieben:(16 Oct 2018, 09:53)

Ja, davon träumen ein paar. Ich denke, mit der Bayernwahl sind so ziemlich die Grenzen des Wachstums für die AfD erreicht.


Das die AfD in Bayern nicht durch die Decke gehen wird, war klar, wenn man sich die Umfragen in Bayern anschaute...

Dafür, dass die CSU eine große konservative Kernwählerschaft hat und noch mit den FW direkt in Konkurrenz steht, war das Ergebnis akzeptabel...

Was den Grünen angeht, haben sich die Bayern das leider selbst zuzuschreiben.. Sie müssen sich jetzt die Suppe auslöffeln, die sie sich eingebrockt haben!!!!!



Denkst du, dass es so wie in einer Monarchie läuft: Merkel ernennt ihre Thronfolge und dann wird sie automatisch Bundeskanzlerin??

Die Union ist übrigens nur wegen der relativ starken CSU noch bei 26.5%!!!! Die AfD bundesweit(INSA lag letztes Mal auch ziemlich nah am Wahlergebnis) bei 18%...

Und in Hessen , wo die Grünen regieren und mal die AfD , mal die Grünen vorne liegen, sieht das Ganze schon etwas anderes aus.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54513
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon zollagent » Di 16. Okt 2018, 09:02

rain353 hat geschrieben:(16 Oct 2018, 09:59)

Das die AfD in Bayern nicht durch die Decke gehen wird, war klar, wenn man sich die Umfragen in Bayern anschaute...

Dafür, dass die CSU eine große konservative Kernwählerschaft hat und noch mit den FW direkt in Konkurrenz steht, war das Ergebnis akzeptabel...

Was den Grünen angeht, haben sich die Bayern das leider selbst zuzuschreiben.. Sie müssen sich jetzt die Suppe auslöffeln, die sie sich eingebrockt haben!!!!!



Denkst du, dass es so wie in einer Monarchie läuft: Merkel ernennt ihre Thronfolge und dann wird sie automatisch Bundeskanzlerin??

Die Union ist übrigens nur wegen der relativ starken CSU noch bei 26.5%!!!! Die AfD bundesweit(INSA lag letztes Mal auch ziemlich nah am Wahlergebnis) bei 18%...

Und in Hessen , wo die Grünen regieren und mal die AfD , mal die Grünen vorne liegen, sieht das Ganze schon etwas anderes aus.

Wir leben nicht in einer Monarchie und Frau Merkel hat auch nicht die Allüren einer Monarchin. Von daher erübrigt es sich, diese in Rechtsdraußenkreisen populäre Vorstellung überhaupt zu diskutieren.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Betrachter, Letzter_Hippie und 2 Gäste