Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Lamasshu
Beiträge: 165
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:34

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon Lamasshu » So 29. Jul 2018, 18:58

JFK hat geschrieben:(29 Jul 2018, 19:15)

Nicht ich ignoriere Fakten, sondern du.

Es ist bewiesen das Soziale Verhältnisse den größter Faktor ausmachen was Kriminälität, und Zuwanderer kommen bei uns in die Unterschicht.


Wow ein Argument. Gar nicht mal so verkehrt, was der Junge hier schreibt. Die so genannte "Unterschicht" ist tatsächlich bei den Rohheitsdelikten (Körperverletzung, Raub) überrepräsentiert. Während die Oberschicht bspw. bei Steuerhinterziehung oder Insolvenzverschleppung überrepräsentiert ist. Und nein, das blende ich sicher nicht aus. Es gibt aber zwei wesentliche Unterschiede. Der erste sind die spezifisch der Kultur zugeordneten Konflikte oder neudeutsch auch religiös gefärbte Konflike. Also Unterdrückung und Gewalt gg. Frauen, Ehrenmorde, Clankonflikte mit Friedensrichtern, Verletzung der Familienehre, etc. Das sind rein kulturell geprägte Straftaten und haben mit der Unterschicht nix zu tun.
Damit du es verstehst: Hamit würde einen Ehrenmord begehen und einen anderen verprügeln, weil der eine andere Religion hat. Ronny würde das nicht tun.
Der zweite Unterschied ist, dass bei den Intensivtätern Migranten ebenfalls überrepräsentiert sind. Soll heissen, von Intensivtätern haben 80% einen Migrationshintergrund.
Damit du es verstehst: Während Ronny 5 Anzeigen hat, hat Hamit bereits 60.
Lamasshu
Beiträge: 165
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:34

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon Lamasshu » So 29. Jul 2018, 19:05

JFK hat geschrieben:(29 Jul 2018, 19:42)

Mich schon, als Deutscher Jude interessiert mich was passiert wenn meine Schutzpatron Merkel und die Christliche Uniom durch den "gesunden Menschenverstand" ersetzt wird.


Du bist jüdischen Glaubens...wirklich? Wenn das so sein sollte, dann finde ich das sehr gut und bewunderswert. Ernsthaft.
Dann würde mich allerdings interessieren, welche Erfahrungen du mit Menschen mit arabischem Migrahigru gemacht, als sie herausfanden, dass du jüdischen Glaubens bist?
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon Polibu » So 29. Jul 2018, 19:06

Lamasshu hat geschrieben:(29 Jul 2018, 20:05)

Du bist jüdischen Glaubens...wirklich? Wenn das so sein sollte, dann finde ich das sehr gut und bewunderswert. Ernsthaft.
Dann würde mich allerdings interessieren, welche Erfahrungen du mit Menschen mit arabischem Migrahigru gemacht, als sie herausfanden, dass du jüdischen Glaubens bist?


Er ist nicht jüdischen Glaubens.
Lamasshu
Beiträge: 165
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:34

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon Lamasshu » So 29. Jul 2018, 19:17

think twice hat geschrieben:(29 Jul 2018, 19:52)

In Berlin? Kannst du dich an einen unserer ersten Dialoge erinnern? Als du rumgenoelt hast, wir West-Nazis würden euch Ossis immer noch als Menschen 2. Klasse ansehen und deshalb hättest du irgendwelche Chancen nicht ergreifen koennen? Und das in Berlin?


Ich wurde in Ost-Berlin geboren und bin dort aufgewachsen, im schönen, von dir befreitem Treptow-Köpenick.
Und ja, ihr denkt immernoch in Ost-West Kategorien, in Ossis und Wessis. Legt diese Vorurteile doch endlich mal ab.

Nee, mein Lieber, du bringst jedes Klischee und jede Story, wie sie sich dort erzählen, wo man noch nie einen Ausländer gesehen hat.


Nee, meine Liebe, du hast einfach keine Ahnung von der Realität und was wirklich auf den Straßen abgeht. Im Reihenhaus mit deinem Ehemann ist mir schon klar, dass du davon nix mitbekommst.
Lamasshu
Beiträge: 165
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:34

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon Lamasshu » So 29. Jul 2018, 19:19

Polibu hat geschrieben:(29 Jul 2018, 20:06)

Er ist nicht jüdischen Glaubens.


Überrascht mich nicht.
Lamasshu
Beiträge: 165
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:34

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon Lamasshu » So 29. Jul 2018, 19:25

JFK hat geschrieben:(29 Jul 2018, 20:06)

Ronny hat genauso 60 Anzeigen, die überproportionale Kriminälität in Sachsen lässt sich doch nicht auf 0,1% der Bevölkerung auf labern.


Nein, eben nicht. Was redest du für einen Unsinn. Also noch einmal die Fakten:
Von allen Intensivtätern, haben 80% einen Migrationshintergrund. Dass heisst, wenn unser Unterschichten Hamit eine Straftat begeht, dann hat er das sehr oft getan und wird in der Intensivtäter Datei geführt. Ronny hat zwar die gleiche Straftat begangen, aber deutlich weniger häufig und wird nicht in der Datei geführt. Jetzt verstanden?

Die Argumente sind nach wie vor löchrig, deswegen macht der Aufgeklärte ja auch einen Bogen um eure "Ideologie"


Warum ist die Argumentation löchrig? Weil? Wieso? Weshalb?
Ich würde dir empfehlen, am besten nicht mehr zu antworten, da ersichtlich ist, dass du weder Argumente hast, noch meine widerlegen kannst. Du wirkst sehr planlos und unbeholfen. Andernsfalls gibst du dich nur der Lächerlichkeit preis.
JFK
Beiträge: 8979
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon JFK » So 29. Jul 2018, 19:29

Polibu hat geschrieben:(29 Jul 2018, 20:18)

Wenn du das sagst. Du solltest es ja wissen. :D


Hab ich von den Neurechte gelernt.
Ich weiss das bei denen so ziemlich alles schwachsinnn ist, aber wenn es grad in die Argumentation passt, nehme ich das gerne, das hab ich auch von den Neurechten gelernt :D


Den Rassismus, den du mir unterstellen willst, den gibt es nicht. Drecksäcke sind für mich Drecksäcke. Völlig egal woher sie kommen.


Blöd nur, das sie deinen Erfahrungen nach immer aus der selben ecke kommen ;)
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon Polibu » So 29. Jul 2018, 19:35

JFK hat geschrieben:(29 Jul 2018, 20:29)

Hab ich von den Neurechte gelernt.
Ich weiss das bei denen so ziemlich alles schwachsinnn ist, aber wenn es grad in die Argumentation passt, nehme ich das gerne, das hab ich auch von den Neurechten gelernt :D



Blöd nur, das sie deinen Erfahrungen nach immer aus der selben ecke kommen ;)


Nein. Es ist halt nur so, dass es hier in diesem Forum oft um das Thema geht. Mach doch einen Strang auf mit dem Thema "Asoziale Deutsche" oder so etwas in der Art. Dann gebe ich auch meinen Senf dazu.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7026
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon Senexx » So 29. Jul 2018, 19:35

Eigentlich geht es in diesem Thread um Türken.

Aber gut. Wenn Forums-Türken ihre Denkungsart offenbaren, soll mir das auch recht sein.
JFK
Beiträge: 8979
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon JFK » So 29. Jul 2018, 19:39

Polibu hat geschrieben:(29 Jul 2018, 20:35)

Nein. Es ist halt nur so, dass es hier in diesem Forum oft um das Thema geht. Mach doch einen Strang auf mit dem Thema "Asoziale Deutsche" oder so etwas in der Art. Dann gebe ich auch meinen Senf dazu.


Dieser Strang lautet aber nicht "Asoziale Türken.

Auserdem würde ich einem Rassistiach- Pauschalisierden Strang sowieso ncht ernsthaft mitmachen.
JFK
Beiträge: 8979
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon JFK » So 29. Jul 2018, 19:43

Senexx hat geschrieben:(29 Jul 2018, 20:35)

Eigentlich geht es in diesem Thread um Türken.

Aber gut. Wenn Forums-Türken ihre Denkungsart offenbaren, soll mir das auch recht sein.


Wie jetzt, ist das nicht eher links als recht, wenn Türken in Deutschland eine Meinung haben, da muss ich bei Poggenfurz wohl nächstes mal genauer hinhören ;)
Lamasshu
Beiträge: 165
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:34

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon Lamasshu » So 29. Jul 2018, 20:11

JFK hat geschrieben:(29 Jul 2018, 20:39)

Dieser Strang lautet aber nicht "Asoziale Türken.

Auserdem würde ich einem Rassistiach- Pauschalisierden Strang sowieso ncht ernsthaft mitmachen.


Also wie immer: Keine Argumente, keine Fakten, nichts. Stattdessen wieder ein Gebrabbel wie rassistisch doch alles ist und alle sind halt irgendwie blöd. Und Nazis sind ja auch irgendwie alle.
Manchmal frage ich mich, was du eigentlich noch in diesem Forum machst.
Zuletzt geändert von Lamasshu am So 29. Jul 2018, 20:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon think twice » So 29. Jul 2018, 20:45

Lamasshu hat geschrieben:(29 Jul 2018, 21:22)

Ein Drittel der Türken, so legt eine repräsentative Umfrage nahe, sympathisiert mit den Ideen des Islamischen Staates, nicht wenige davon gehören zur treuen Wählerschaft seiner islamisch-konservativen AK-Partei. Erdogan, der eigentlich den Kalifen und Führer der islamischen Welt der Moderne geben wollte und schon nahe dran war, es zu sein, verliert die ihm zugedachte Rolle an den Massenmörder Abu Bakr al-Bagdadi.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... eiden.html
-> w.z.b.w.
-> Was zu beweisen war

Es ist immer wieder das gleiche Schema.
Ich: Bringe Argumente und die Fakten dazu
Du: Neee, alles Rassismus und Hetze

Ich: Bringe wieder Argumente und die Fakten dazu
Du: Neee, kann so nicht stimmen. Ich hab mich da mit türkischen Frauen unterhalten und die sagen das ist nicht so

Ich: Bringe wieder Argumente und die Fakten dazu
Du: Neeee, du bist doch bekloppt

Was soll man dazu noch sagen? Ich könnte auch 500 Fakten bringen...am Ende wird von dir kommen: Neeee, Mimimimimi alles nur Nazis hier Mimimimmi ich mag euch nicht mehr ihr seid alle doof.

Der Artikel ist 4 Jahre alt und behandelt Erdogan und seine Rolle in der Anti-Terror-Allianz in der Türkei.
Hier geht es aber immer noch um Deutschtürken in Deutschland. Das Einzige, was du also mit deinem Gequatsche über Araber und Erdogan und Türken, die du alle wild durcheinander wuerfelst, beweist, ist, dass du nen Happen doof bist.
Merke: Diejenigen, die aus Erfahrung wissen, wovon sie sprechen, werfen nicht mit online-Artikeln um sich, um "Fakten" zu präsentieren.
Also, die Leute, mit denen ich mich streite, müssen schon einen Mindest-IQ aufweisen. Deshalb boykottiere ich mittlerweile auch den Afd-thread. Das ist mir auch einfach zu blöd.
Ich beende daher auch mit dir den Disput. Schönen Abend noch.
#wirsindmehr
Schnitter
Beiträge: 4492
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon Schnitter » So 29. Jul 2018, 20:56

Was für ein asozialer Thread :D
Lamasshu
Beiträge: 165
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:34

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon Lamasshu » So 29. Jul 2018, 21:20

think twice hat geschrieben:(29 Jul 2018, 21:45)

Das Einzige, was du also mit deinem Gequatsche über Araber und Erdogan und Türken, die du alle wild durcheinander wuerfelst, beweist, ist, dass du nen Happen doof bist.


Hatte ich erwartet. Es wurde dir schon mehrmals aufgezeigt, dass viele "deutsch-türken" Erdogan wählen und seine Politik zu unterstützen. Dann präsentiert man dir wieder die Fakten und du fängst wieder mit polemischem Gebrabbel an. Du bist ja irgendwie doof...Mimimimi böse Nazis mit ihren Hass Fakten Mimimimi, auch die Fakten sind alle Nazis Mimimimi.

Merke: Diejenigen, die aus Erfahrung wissen, wovon sie sprechen, werfen nicht mit online-Artikeln um sich, um "Fakten" zu präsentieren.


In Ordnung, was würdest du als Beleg akzeptieren? Vermutlich nur, wenn deine 2 türkischen Freundinnen und dein Ehemann dir es sagen würden. Lustig auch wieder, sobald ich von meinen persönlichen Erfahrungen berichte, fängst du mit deinem Ossi gequatsche an. Also nochmal die Frage: Was müsste man dir präsentieren, damit du es anerkennst?

Also, die Leute, mit denen ich mich streite, müssen schon einen Mindest-IQ aufweisen.


...und warum diskutierst du dann mit JFK?
Schnitter
Beiträge: 4492
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon Schnitter » So 29. Jul 2018, 21:27

Lamasshu hat geschrieben:(29 Jul 2018, 19:58)
Damit du es verstehst: Hamit würde einen Ehrenmord begehen und einen anderen verprügeln, weil der eine andere Religion hat. Ronny würde das nicht tun.


Stimmt.

Ronny würde Menschen mit einer anderen Hautfarbe das Gehirn aus der Birne prügeln.
Alpha Centauri
Beiträge: 2866
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon Alpha Centauri » So 29. Jul 2018, 21:31

Weder noch sondern Angolaner
Lamasshu
Beiträge: 165
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 18:34

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon Lamasshu » So 29. Jul 2018, 21:46

Schnitter hat geschrieben:(29 Jul 2018, 22:27)

Stimmt.

Ronny würde Menschen mit einer anderen Hautfarbe das Gehirn aus der Birne prügeln.


Wäre schön, wenn du es nicht aus dem Kontext reissen würdest. Es ging um kulturell bezogene Straftaten oder eben religiös gefärbte Konflikte. Im Übrigen würde auch ein türkischer Nazi einer person mit einer anderen Hautfarbe das Gehirn rausprügeln. Und Hamid würde Menschen mit einer anderen Religion oder weil sie nicht an Gott glauben das Gehirn rausprügeln. Wenn du darauf anspielst, dass Hamid und Ronny beides Idioten sind, dann gebe ich dir recht.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7026
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon Senexx » So 29. Jul 2018, 23:08

Schnitter hat geschrieben:(29 Jul 2018, 22:27)

Stimmt.

Ronny würde Menschen mit einer anderen Hautfarbe das Gehirn aus der Birne prügeln.

Kennen Sie Ronny? Ich kenne Ronny nicht. Dem Namen nach zu urteilen, stammt Ronny aus der proletaroiden Unterschicht, ist im Ghetto aufgewachsen und hat schon früh gelernt, sich bei dem Hinweis: "Ich ficke Deine Mutter, ich schwör" zu ducken.
Schnitter
Beiträge: 4492
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Deutsch-Türken, Türkisch-Deutsche, Türken, oder doch Deutsche?

Beitragvon Schnitter » So 29. Jul 2018, 23:09

Senexx hat geschrieben:(30 Jul 2018, 00:08)

Kennen Sie Ronny? Ich kenne Ronny nicht.


Kennen sie Hamit ? Ich nicht.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste