Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27650
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon jack000 » Fr 20. Jul 2018, 15:49


Die Annerkennungsquoten bei den Flüchtlingen war ziemlich hoch, jetzt ist neben dem BAMF ein weiteres Puzzlestück aufgetaucht woran das liegt. Hier im Forum wurde behauptet, es läge nun mal daran, dass eben so viele real darauf Anspruch hätten => Aber nun liegt das auch in Trümmern.
=> Wieso machen sowas keine Amt-/Vertrauensärzte sondern jeder dahergelaufene Arzt?
=> Sollten da nicht auch Konsequenzen kommen wenn nachweislich falsche Atteste ausgestellt wurden?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
theoretiker
Beiträge: 198
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 12:00

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon theoretiker » Fr 20. Jul 2018, 16:11

Dass die Beeinflussung der Aufenthaltsdauer bzw. der Maßnahmen zur Abschiebung durch Ärzte beeinflusst wird, durch bestimmte Ärzte sogar in einer massiven Anzahl ist eine Sauerei, aber kaum nachweisbar. Es gibt keine falschen Atteste/ Krankschreibungen/ Gutachten etc. von Ärzten, weil die immer als gültig betrachtet werden müssen.
Es sei denn, man weist Zahlungen (Bestechlichkeit) dafür nach, was aber meistens nicht klappt, da diese meist aus idealistischen Gründen handeln. Zu Lasten von Sozialkassen und Gesellschaft, versteht sich. Vielleicht fühlen sie sich dann als Helden, wenn sie das Geld der Deutschen zum Füttern von Fremden über diesen Weg verteilen können.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34111
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 20. Jul 2018, 16:36

Sowas ist einfach nur noch zum kotzen, unsere humanitären Hilfsangebote werden gnadenlos ausgenutzt und wir werden nach Strich und Faden beschissen. Und dann wird sich lauthals beklagt, dass die Gesellschaft nach "rechts" rückt und die AfD in den Bundestag einzieht. Selber Schuld.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14300
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon Teeernte » Fr 20. Jul 2018, 17:06

Der Arzt, so sagt die Anwältin weiter, habe für dieses "Fünf-Minuten-Attest" 100 Euro bekommen. In dem Attest schreibe er jedoch, den Patienten regelmäßig gesehen zu haben. Der Anwalt des Flüchtlings habe 300 Euro Vermittlungsprovision bekommen. Die Gesamtkosten von 400 Euro habe der Asylbewerber aufbringen müssen.

Wie aus einem Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Bremen vom 3. April hervorgeht, wird der Bremer Dolmetscher verdächtigt, von Ausländern, die ihm ein zweiter Beschuldigter vermittelte, 500 Euro dafür erhalten zu haben, dass er "falsche Angaben insbesondere zur Identität und den Einreisedaten aufnahm, beziehungsweise übersetzte". Der Vermittler soll von den Antragstellern angeblich selbst 50 Euro kassiert haben.
https://www.n-tv.de/politik/Verkauften- ... 52216.html




In manchen "PRAXEN" werden bis zu 1.500 Fälle an einem Wochenhende abgewickelt....

Der HEHLER ist Rechtsanwalt.... :D :D :D Willkommen in der FLÜCHTLINGS- INDUSTRIE.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1089
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon Skeptiker » Fr 20. Jul 2018, 17:18

Das wird kaum noch jemanden wundern. Attestbetrug ist bei Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen doch an der Tagesordnung. Warum sollte es nicht auch Überzeugungstäter beim Migrationsbetrug geben?

Unser System wird wohl so lange erodieren, bis autoritäre Kräfte an die Macht kommen. Bis dahin wird man sich wundern wo blos die ganzen Räächten herkommen. Unglaublich wieviele Räächte es so gibt ... . Dass die Leute sich doch einfach nicht belehren lassen ...
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon think twice » Fr 20. Jul 2018, 18:10

Skeptiker hat geschrieben:(20 Jul 2018, 18:18)


Unser System wird wohl so lange erodieren, bis autoritäre Kräfte an die Macht kommen.

Lächerlich. Selbst in Bayern kacken die autoritären Kräfte ab.
#wirsindmehr
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7042
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon Ein Terraner » Fr 20. Jul 2018, 18:13

Ich kann echt nicht mehr zählen wie oft mir ein Arzt schon ein falsches Attest ausgestellt hat.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1089
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon Skeptiker » Fr 20. Jul 2018, 18:18

think twice hat geschrieben:(20 Jul 2018, 19:10)
Lächerlich. Selbst in Bayern kacken die autoritären Kräfte ab.

Nimm mal den Verlauf der Wahlumfragen aller Institute. Aber bevor du dich über die schwarze Kurve freust, schau mal auf die blaue ...
https://dawum.de/Bayern/
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1089
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon Skeptiker » Fr 20. Jul 2018, 18:35

Ein Terraner hat geschrieben:(20 Jul 2018, 19:13)
Ich kann echt nicht mehr zählen wie oft mir ein Arzt schon ein falsches Attest ausgestellt hat.

Die Ahndung von Attestbetrug ist in der Praxis unmöglich. Es wird daher keine belastbaren Zahlen dazu geben. Soll sich also jeder selber mal fragen ob es in seiner ganz persönlichen Umgebung möglicherweise einen Arzt gibt, den man Doc Holliday nennt. Das wird jedem hier schnell die Antwort nahelegen wie unrealistisch Attestbetrug in Deutschland ist.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon zollagent » Sa 21. Jul 2018, 08:08

Und ein neues Element in der Hetze gegen Asylbewerber. Hier wird suggeriert "die laufen alle zum Arzt, um sich Aufenthaltsberechtigungen zu erschwindeln". Wir haben ca. 2 Mio. Asylbewerber und Flüchtlinge hier. Wie viele davon haben so gehandelt?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7834
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon Julian » Sa 21. Jul 2018, 10:33

zollagent hat geschrieben:(21 Jul 2018, 09:08)

Und ein neues Element in der Hetze gegen Asylbewerber. Hier wird suggeriert "die laufen alle zum Arzt, um sich Aufenthaltsberechtigungen zu erschwindeln". Wir haben ca. 2 Mio. Asylbewerber und Flüchtlinge hier. Wie viele davon haben so gehandelt?


Schwierig zu sagen. Deiner Meinung nach soll man besser der Sache nicht nachgehen, weil es Asylbewerber und die Asylindustrie weiter in Verruf bringen könnte?

Ich denke, dass es auch um zwei verschiedene Dinge geht.

Zum einen geht es offenbar um Atteste, die für die Anerkennung im Asylverfahren verwendet werden; die Bedeutung ärztlicher Atteste dafür war mir gar nicht klar. Was hat der Gesundheitszustand mit dem Asylverfahren zu tun? In Einzelfällen kann das ja sinnvoll sein (Spuren von Folter etc.), aber was hat eine Herzinsuffizienz oder ein Diabetes damit zu tun?

Zum anderen geht es darum, dass dem Asylbewerber die Reisefähigkeit nicht bescheinigt wird, so dass er nicht abgeschoben werden kann. Zu diesem Vorgang gibt es Zahlen. So berichtet die Welt von 156.000 Ausreisepflichtigen im April 2017, die damals geduldet würden, was etwa der Hälfte der damals ausreisepflichtigen Asylbewerber entspräche. Außerdem ist davon die Rede, dass der Grund für das Nichtvollziehen der Ausreise in Mecklenburg-Vorpommern bei 2100 von 3600 Personen in einem ärztlichen Attest liege. Wenn man das hochrechnet, kommt man auf eine Größenordnung von ca. 100.000 Asylbewerbern, die im April 2017 ausreisepflichtig waren, aber wegen eines ärztlichen Attestes nicht abgeschoben werden konnten.

Quelle:
https://www.welt.de/politik/deutschland ... ieren.html

Dass dies nicht zu einer Population von überwiegend gesunden jungen Männern passt, dürfte klar sein. Dabei ist der erste Fall, bei dem ein ärztliches Attest zur Anerkennung verwendet wird, noch gar nicht inbegriffen.

Wir müssen davon ausgehen, dass unser Staat breit unterwandert ist durch die Asylindustrie, die mit allen, auch illegalen Mitteln versucht, möglichst viele Leute nach Deutschland zu bringen, und bestrebt ist, ihnen einen dauerhaften Aufenthalt mit möglichst großzügigen Sozialleistungen und möglichst wenig Druck zur Integration zu ermöglichen, und begierig ist, selbst an der ganzen Angelegenheit von der Staatsknete möglichst viel abzubekommen.

Die Asylindustrie umfasst dabei Teile der Politik, insbesondere die Parteien der Grünen und der Linken, Nichtregierungsorganisationen, linke Lehrer, die gewaltbereite Antifa, arabische Klans, politisch links stehende Ärzte, geldgierige Rechtsanwälte, viele davon mit Migrationshintergrund, von links unterwanderte Gerichte, und nicht zuletzt die Kirchen und ihre Sympathisantenszene.

Da hat sich ein gefährliches Gebräu entwickelt, das teilweise bis weit in staatliche Strukturen vorgedrungen ist.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14300
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon Teeernte » Sa 21. Jul 2018, 14:08

zollagent hat geschrieben:(21 Jul 2018, 09:08)

Und ein neues Element in der Hetze gegen Asylbewerber. Hier wird suggeriert "die laufen alle zum Arzt, um sich Aufenthaltsberechtigungen zu erschwindeln". Wir haben ca. 2 Mio. Asylbewerber und Flüchtlinge hier. Wie viele davon haben so gehandelt?


Die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber scheitert nicht selten aus medizinischen Gründen.
....Deine Bundesregierung....

https://www.aerzteblatt.de/archiv/17542 ... re-Huerden

Deshalb ....ein Paket 2016...:

Mit dem Asylpaket II werden die Vorgaben für gesundheitlich bedingte Abschiebungshindernisse verschärft:

Eine Abschiebung kann nur dann verhindert werden, wenn eine lebensbedrohliche und schwerwiegende Erkrankung vorliegt, die sich durch die Abschiebung wesentlich verschlechtern würde.
In Fällen einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) ist eine Abschiebung regelmäßig möglich, es sei denn, die Abschiebung führt zu einer wesentlichen Gesundheits- oder Selbstgefährdung.
Der Standard der medizinischen Versorgung im Zielstaat muss nicht dem in Deutschland entsprechen. Die Abschiebung darf jedoch nicht dazu führen, dass sich die Erkrankung des Ausländers mangels Behandlungsmöglichkeiten lebensgefährlich verschlechtert.
Der Ausländer muss eine Erkrankung, die die Abschiebung beeinträchtigen kann, durch eine qualifizierte ärztliche Bescheinigung glaubhaft machen. Diese soll die tatsächlichen Umstände, auf deren Grundlage eine fachliche Beurteilung erfolgt ist, die Methode der Tatsachenerhebung, die Diagnose, den Schweregrad der Erkrankung sowie die voraussichtlichen Folgen enthalten.
Der Ausländer ist verpflichtet, der zuständigen Behörde die ärztliche Bescheinigung unverzüglich vorzulegen, das heißt, spätestens innerhalb von zwei Wochen. Wird diese Pflicht verletzt, darf die Behörde das Vorbringen des Ausländers zu seiner Erkrankung nicht berücksichtigen. Es sei denn, die Verzögerung war unverschuldet, oder es liegen anderweitige Anhaltspunkte für eine lebensbedrohliche und schwerwiegende Erkrankung vor, die sich durch die Abschiebung wesentlich verschlechtern würde.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2165
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon Vongole » Sa 21. Jul 2018, 14:22

Julian hat geschrieben:(21 Jul 2018, 11:33)

(...)

Die Asylindustrie umfasst dabei Teile der Politik, insbesondere die Parteien der Grünen und der Linken, Nichtregierungsorganisationen, linke Lehrer, die gewaltbereite Antifa, arabische Klans, politisch links stehende Ärzte, geldgierige Rechtsanwälte, viele davon mit Migrationshintergrund, von links unterwanderte Gerichte, und nicht zuletzt die Kirchen und ihre Sympathisantenszene.

Da hat sich ein gefährliches Gebräu entwickelt, das teilweise bis weit in staatliche Strukturen vorgedrungen ist.


Ja, es schreit direkt nach einem zweiten, deutschen McCarthy, vielleicht würde sich Herr Gauland eignen? :rolleyes:
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16037
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 21. Jul 2018, 16:07

zollagent hat geschrieben:(21 Jul 2018, 09:08)

Und ein neues Element in der Hetze gegen Asylbewerber. Hier wird suggeriert "die laufen alle zum Arzt, um sich Aufenthaltsberechtigungen zu erschwindeln". Wir haben ca. 2 Mio. Asylbewerber und Flüchtlinge hier. Wie viele davon haben so gehandelt?


Hauptsache es wird jeden Tag eine neue Sau durch's Dorf getrieben.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon Alexyessin » Sa 21. Jul 2018, 16:15

Skeptiker hat geschrieben:(20 Jul 2018, 19:18)

Nimm mal den Verlauf der Wahlumfragen aller Institute. Aber bevor du dich über die schwarze Kurve freust, schau mal auf die blaue ...
https://dawum.de/Bayern/


Naja, da ist doch die TT Aussage korrekt. AfD und CSU haben Umfragewerte verloren und die liberalen Kräfte dazugewonnen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1089
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon Skeptiker » Sa 21. Jul 2018, 16:28

Alexyessin hat geschrieben:(21 Jul 2018, 17:15)
Naja, da ist doch die TT Aussage korrekt. AfD und CSU haben Umfragewerte verloren und die liberalen Kräfte dazugewonnen.

In der von mir verlinkten Quelle fällt die CSU-Kurve um etwa den Betrag ab den die AfD-Kurve ansteigt. Für mich ist das eher ein Trend zur Radikalisierung und nicht wie von TT angedeutet eine Bewegung hin zu liberalen Kräften.

Oder schauen wir beide auf unterschiedliche Daten? Bitte Diagramm für den Trend seit 2016 ganz unten nehmen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon Alexyessin » Sa 21. Jul 2018, 16:39

Skeptiker hat geschrieben:(21 Jul 2018, 17:28)

In der von mir verlinkten Quelle fällt die CSU-Kurve um etwa den Betrag ab den die AfD-Kurve ansteigt. Für mich ist das eher ein Trend zur Radikalisierung und nicht wie von TT angedeutet eine Bewegung hin zu liberalen Kräften.

Oder schauen wir beide auf unterschiedliche Daten? Bitte Diagramm für den Trend seit 2016 ganz unten nehmen.


Ich nehme ganz oben die letzte Umfrage - und siehe? AfD und CSU fallen :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon zollagent » Sa 21. Jul 2018, 17:13

Julian hat geschrieben:(21 Jul 2018, 11:33)

Schwierig zu sagen. Deiner Meinung nach soll man besser der Sache nicht nachgehen, weil es Asylbewerber und die Asylindustrie weiter in Verruf bringen könnte?


....


Meiner Meinung nach sollte man solchen Behauptungen auf den Grund gehen, BEVOR man sie aufstellt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1089
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon Skeptiker » Sa 21. Jul 2018, 18:36

Alexyessin hat geschrieben:(21 Jul 2018, 17:39)
Ich nehme ganz oben die letzte Umfrage - und siehe? AfD und CSU fallen :)

Klar, kannst Du machen wenn du es als sinnvoll ansiehst bei einer Frage eines gesellschaftlichen Trends eine Kurzzeitaussage über eine Aussage zu stellen die den Trend der letzten zwei Jahre abbildet.
Ich denke die Kurven verraten da mehr als die Veränderung zur letzten Woche oder letztem Monat. Sie sind bei CSU und AfD meist gegenläufig, was eine Wanderung zwischen den Parteien andeutet (mit besserem Ende für die AfD). Es mag auch Abwanderungen zu liberaleren Parteien geben, aber insgesamt ist das für mich ein Trend den man mit „Wanderbewegung an die Ränder, mit stark dominanter Rechtsabwanderung aus dem konservativen Lager“ beschreiben könnte.

Irgendwelche anderen Interpretationen?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ärzte Stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Beitragvon Alexyessin » So 22. Jul 2018, 09:49

Skeptiker hat geschrieben:(21 Jul 2018, 19:36)

Klar, kannst Du machen wenn du es als sinnvoll ansiehst bei einer Frage eines gesellschaftlichen Trends eine Kurzzeitaussage über eine Aussage zu stellen die den Trend der letzten zwei Jahre abbildet.


Die AfD nahen User wollen wohl nicht erkennen, das diese Entwicklung ein Abbild dafür ist, das die Asyldebatte sich totgelaufen hat und die Menschen sich lieber den alternativen zuwenden, die da sind. FDP und FWler.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast