Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

ja
14
32%
nein
29
66%
weiß nicht
1
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 44
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 955
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 8. Jul 2018, 10:43

Dampflok94 hat geschrieben:(08 Jul 2018, 09:32)

Der erste Satz trifft es eigentlich genau. Ich war sehr dafür, die Raucher aus den Restaurants zu verbannen. Aber draußen? Da ist das eben zumutbar. Wer natürlich glaubt, ihm drohe der Erstickungstod wenn ihn ein paar Moleküle Tabakrauch erreichen, der sieht das anders. Aber leben und leben lassen gilt da für mich.


Wind diskriminiert nicht und was ist zumutbar daran wenn am Nachbartisch Ruacher sitzen und deren stinkender Qualm vom Wind direkt an meinen Tisch geweht wird.

Nein schon richtig wenn in outdoor areas von Restaurants Rauchen verboten ist.

Gerade im Sommer in Europa an den seltenen schoenen Abenden will man ein schoenes Essen draussen geniessen ohne geraeuchert zu werden.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1563
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Zinnamon » So 8. Jul 2018, 11:12

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(08 Jul 2018, 11:43)

...
Gerade im Sommer in Europa an den seltenen schoenen Abenden will man ein schoenes Essen draussen geniessen ohne geraeuchert zu werden.


Seltene schöne Abende? :?: :D

Du bist in D nicht mehr ganz so heimisch ..hier jagt eine Hitzewelle die andere ab Frühjahr und die Gefahr von Grillqualm bei Durchzug selbst in der eigenen, unbegrillten Wohnung geräuchert zu werden, ist deutlich höher.

Bei Restaurants mit Aussenbereih stimme ich dir zu. Genuss am Essen und Mief in der Nase schliesse sich aus. Dann soll der aufmerksame Bewirter halt für ein geeignetes Raucheckchen sorgen, um seine rauchenden und nichtrauchenden Kunden bei Laune zu halten. Es geht ja nicht nur um´s reine Abstrafen, oder?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13456
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Teeernte » So 8. Jul 2018, 11:45

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(08 Jul 2018, 11:38)

Noeeee, wenn es eine Kneipe gibt fuer Raucher, da bleib ich einfach fern! Frage ist nur ob der Kneipenwirt mit einer Raucherkneipe Geld verdienen kann.

Und eine Mutti, die raucht weil sie Kinderwagen schiebt ist bei uns ein "Bogan" . Irgendwie asozial.


Es gibt keine Kneipe nur für "Normale" Raucher....VERBOTEN. Da musst Du schon Shisha Raucher sein... :D :D :D

....da gibt es "Gemächer"...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13456
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Teeernte » So 8. Jul 2018, 11:50

Zinnamon hat geschrieben:(08 Jul 2018, 12:12)

Seltene schöne Abende? :?: :D

Du bist in D nicht mehr ganz so heimisch ..hier jagt eine Hitzewelle die andere ab Frühjahr und die Gefahr von Grillqualm bei Durchzug selbst in der eigenen, unbegrillten Wohnung geräuchert zu werden, ist deutlich höher.

Bei Restaurants mit Aussenbereih stimme ich dir zu. Genuss am Essen und Mief in der Nase schliesse sich aus. Dann soll der aufmerksame Bewirter halt für ein geeignetes Raucheckchen sorgen, um seine rauchenden und nichtrauchenden Kunden bei Laune zu halten. Es geht ja nicht nur um´s reine Abstrafen, oder?


Da könnte man ja den Kneiper ..... wählen lasen.

Verdammt - NULL UMSATZ - mit Leuten - die kein Alkohol in der Disco trinken.... ? Von denen sollte man dann Eintritt nehmen - um die Kosten wieder hereinzubekommen.... - oder einen Türsteher nehmen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 955
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 9. Jul 2018, 01:16

Zinnamon hat geschrieben:(08 Jul 2018, 12:12)



Bei Restaurants mit Aussenbereih stimme ich dir zu. Genuss am Essen und Mief in der Nase schliesse sich aus. Dann soll der aufmerksame Bewirter halt für ein geeignetes Raucheckchen sorgen, um seine rauchenden und nichtrauchenden Kunden bei Laune zu halten. Es geht ja nicht nur um´s reine Abstrafen, oder?


Wir hatten hier bis vor ein paar Jahren die Regelung das im outdoor Bereich von Cafes und Restaurants etc, es Raucherbereiche und Nichtraucherbereiche gab. Die Nichtraucherbereiche waren immer voll und in den Raucherbereichen waren immer viele Plaetze frei. Da haben die Wirte sich halt gesagt "Nichtraucherplaetze sind besser fuers Geschaeft" und die Raucherplaetze verschwanden. Die gesetzliche Regelung dazu war nur noch Formsache.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13243
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Milady de Winter » Mo 9. Jul 2018, 08:37

Dampflok94 hat geschrieben:(08 Jul 2018, 09:32)

Der erste Satz trifft es eigentlich genau. Ich war sehr dafür, die Raucher aus den Restaurants zu verbannen. Aber draußen? Da ist das eben zumutbar. Wer natürlich glaubt, ihm drohe der Erstickungstod wenn ihn ein paar Moleküle Tabakrauch erreichen, der sieht das anders. Aber leben und leben lassen gilt da für mich.

Wenn im Außenbereich, wie drinnen, ein Tisch neben dem anderen steht - und das ist i.a. so - dann ist der Effekt auch unter freiem Himmel ähnlich, denn Zigarettenrauch verzieht sich nicht einfach so nach oben, er breitet sich aus. Und wie ich schon schrieb: nur weil draußen mehr Sauerstoff als drinnen vorkommt, bedeutet das ja noch lange nicht, dass man den Rauch nicht riecht. Es geht hier auch nicht um einen potenziellen "Erstickungstod" sondern die Frage, warum es drinnen akzeptiert wird, rauchfrei essen zu können, draußen aber nicht. Die meisten Raucher ziehen es ebenfalls vor, rauchfrei zu essen - drinnen wie draußen. Die Ausnahme sind meiner Erfahrung nach diejenigen, die entweder sowieso Kette rauchen - also auch zwischen den Gängen - und diejenigen, die auch zuhause drinnen rauchen, und für die der permanente Geruch von Zigarettenrauch, warm oder kalt, im Haus, an der Kleidung oder am Atem normal ist. Aber das ist nun mal eine Minderheit.

Wenn es der Platz hergibt, hätte ich kein Problem mit Raucherabschnitten draußen, solange sie weit genug von den rauchfreien Tischen weg sind, damit diese auch rauchfrei bleiben. Und wie gesagt: die meisten Raucher in meinem Bekanntenkreis gehen zum Rauchen in die designierten Raucherzonen, die sie auch beim Drinnenbetrieb aufsuchen. Eben weil auch sie rauchfrei essen möchten, egal ob drinnen oder draußen.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6232
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 9. Jul 2018, 08:51

Ich finde es in eher getränkeorientierten Außenbereichen halbwegs akzeptabel, solange nicht jeder dritte Tisch raucht. Was mehr Richtung Restaurant oder Eiscafe geht, da stört es doch sehr.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5514
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Kritikaster » Mo 9. Jul 2018, 09:35

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(09 Jul 2018, 02:16)

Wir hatten hier bis vor ein paar Jahren die Regelung das im outdoor Bereich von Cafes und Restaurants etc, es Raucherbereiche und Nichtraucherbereiche gab. Die Nichtraucherbereiche waren immer voll und in den Raucherbereichen waren immer viele Plaetze frei. Da haben die Wirte sich halt gesagt "Nichtraucherplaetze sind besser fuers Geschaeft" und die Raucherplaetze verschwanden. Die gesetzliche Regelung dazu war nur noch Formsache.

Das ist eine interessante Beobachtung.

Ich selbst bin zwar auch Nichtraucher und gehöre zu den Spöttern, die sich schon mal bei Rauchern dafür entschuldigen können, dass ich so rücksichtslos bin zu essen, während andere am Tisch rauchen, habe aber andererseits auch bereits Unterschriftensammlungen unterstützt, mit denen Betreiber kleinerer Kneipen um Sondergenehmigungen baten, auch innerhalb eines einzigen Raumes das Rauchen zulassen zu dürfen. Dass waren allerdings keine herkömmlichen Esslokale.

Mit etwas Rücksicht auf einander sollte meiner Ansicht nach ein Mit- und Nebeneinander auch ohne großes Regelwerk möglich sein.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 11555
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Keoma » Mo 9. Jul 2018, 09:39

Kritikaster hat geschrieben:(09 Jul 2018, 10:35)

Das ist eine interessante Beobachtung.

Ich selbst bin zwar auch Nichtraucher und gehöre zu den Spöttern, die sich schon mal bei Rauchern dafür entschuldigen können, dass sie so rücksichtslos sind zu essen, während andere am Tisch rauchen, habe aber andererseits auch bereits Unterschriftensammlungen unterstützt, mit denen Betreiber kleinerer Kneipen um Sondergenehmigungen baten, auch innerhalb eines einzigen Raumes das Rauchen zulassen zu dürfen. Dass waren allerdings keine herkömmlichen Esslokale.

Mit etwas Rücksicht auf einander sollte meiner Ansicht nach ein Mit- und Nebeneinander auch ohne großes Regelwerk möglich sein.


Sollte man glauben.
Aber wie auch anderswo sind die Fronten meist so verhärtet, dass militante Nichtraucher (meist Ex-) das Rauchen auch in Lokalen verbieten wollen, wo sie selbst nie hingehen würden.
Natürlich gibt es auch selten blöde Raucher und Tschickentsorger.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Tomaner
Beiträge: 5279
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Tomaner » Mo 9. Jul 2018, 09:56

Senexx hat geschrieben:(27 Jun 2018, 11:40)

An Bus- und Bahnhaltestellen und überall in der Öffentlichkeit, wo Nichtraucher geschädigt werden, müsste Rauchen eigentlich strikt verboten sein. Ebenso grundsätzlich in der Gegenwart von Kindern. Beides gebietet eigentlich der Grundsatz des Rechts auf körperliche Unversehrtheit.

Ich sehe es immer wieder, dass Eltern, kleine Kinder im Schlepptau oder gar Babys im Kinderwagen, diese mit Rauch eindecken. Das empört mich maßlos, aber ich muss stumm zuschauen. Sonst riskiere ich, niedergeschlagen zu werden.


Dann bist du auch gegen Auto fahren, weil dadurch Öffentlichkeit geschädigt wird? Der Schaden den man mit auto anrichtet dürfte sogar höher sein, als das Rauchen an einer Bushaltestelle. Aber ich schätze mal, du hast kein Problem damit, mit deiner Kiste an einem Kinderwagen vorbei zu fahren.
Zuletzt geändert von Tomaner am Di 10. Jul 2018, 02:57, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12244
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Dampflok94 » Mo 9. Jul 2018, 10:38

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(09 Jul 2018, 02:16)

Wir hatten hier bis vor ein paar Jahren die Regelung das im outdoor Bereich von Cafes und Restaurants etc, es Raucherbereiche und Nichtraucherbereiche gab. Die Nichtraucherbereiche waren immer voll und in den Raucherbereichen waren immer viele Plaetze frei. Da haben die Wirte sich halt gesagt "Nichtraucherplaetze sind besser fuers Geschaeft" und die Raucherplaetze verschwanden. Die gesetzliche Regelung dazu war nur noch Formsache.

Und warum gab es dann überhaupt noch eine gesetzliche Regelung?

Wenn Wirte entscheiden, daß es für ihr Geschäft besser ist die Raucher außen vor zu lassen, ist das völlig in Ordnung. Da ist dann die gesetzliche Regelung nicht notwendig. Und deswegen finde ich es auch völlig in Ordnung, daß es in Berlin weiterhin die Möglichkeit der Raucherkneipe gibt. Steht draußen dran, Minderjährige dürfen nicht rein und zu essen gibt es auch nix. (Imho hätte man den Hungerturm ruhig zulassen können.)
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 955
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 9. Jul 2018, 10:40

Tomaner hat geschrieben:(09 Jul 2018, 10:56)

Dann bist du auch gegen Autu fahren, weil dadurch Öffentlichkeit geschädigt wird? Der Schaden den man mit auto anrichtet dürfte sogar höher sein, als das Rauchen an einer Bushaltestelle. Aber ich schätze mal, du hast kein Problem damit, mit deiner Kiste an einem Kinderwagen vorbei zu fahren.


Autofahren! Es wird hier erwogen das der Autofahrer waehrend der Fahrt nicht rauchen darf. Unfallstatistiken deuten darauf hin das Rauchen waehrend des Fahrens genauso gefaehrlich ist wie das Handy zum texten zu benutzen. Rauchen waehrend des Fahrens wird demnaechst hier genauso hohe Strafe und Knoellchen einfahren wie Handy Benutzung. Und zu Recht. Kann mich an meine Raucherzeit erinnern. Zigarette im Mund. Feuerzeug faellt runter. Wo ist es. Konzentration im Arsch und fast Unfall bauen. Gut das die meisten Menschen lernfaehig sind.

Nach deiner Definition ein double wammy :cool: Autofahrer + Raucher :thumbup: Es lebe der nikotinfreie Fahrradler oder der Reiter hoch zu Ross. Nicht vergessen Menschen mit Blaehungen die sie im intimen Umkreis von Mitmenschen loslassen.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 955
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 9. Jul 2018, 10:43

Dampflok94 hat geschrieben:(09 Jul 2018, 11:38)

Und warum gab es dann überhaupt noch eine gesetzliche Regelung?

Wenn Wirte entscheiden, daß es für ihr Geschäft besser ist die Raucher außen vor zu lassen, ist das völlig in Ordnung. Da ist dann die gesetzliche Regelung nicht notwendig. Und deswegen finde ich es auch völlig in Ordnung, daß es in Berlin weiterhin die Möglichkeit der Raucherkneipe gibt. Steht draußen dran, Minderjährige dürfen nicht rein und zu essen gibt es auch nix. (Imho hätte man den Hungerturm ruhig zulassen können.)


Gesetzliche Regelung aus Gruenden der Legalitaet. Sonst koennte Marlboro Man vor Gericht argumentieren er sei diskriminiert geworden.
Support the Australian Republican Movement
PeterK
Beiträge: 5158
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon PeterK » Mo 9. Jul 2018, 10:45

Zinnamon hat geschrieben:(08 Jul 2018, 12:12)
Genuss am Essen und Mief in der Nase schließen sich aus.

Es gibt (IMO gar nicht mal so wenige) Menschen, die Fischgeruch schrecklich finden. Was machen wir mit denen? Viele Restaurants bieten ja sowohl Fisch- als auch Fleisch- und vegetarische Gerichte an. Muss ich als "Fischesser" dann auch in einer "designierten" Zone speisen?
PeterK
Beiträge: 5158
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon PeterK » Mo 9. Jul 2018, 10:55

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(09 Jul 2018, 11:40)
Unfallstatistiken deuten darauf hin das Rauchen waehrend des Fahrens genauso gefaehrlich ist wie das Handy zum texten zu benutzen.

Labernde Beifahrer sind auch ganz doll gefährlich. Labernde Fahrer dito. Kinder sollte man auch nicht mitnehmen, die lenken extrem ab. Und Essen während der Fahrt geht natürlich gar nicht.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 955
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 9. Jul 2018, 10:59

[quote="PeterK"](09 Jul 2018, 11:55)

Labernde Beifahrer sind auch ganz doll gefährlich. Labernde Fahrer dito. Kinder sollte man auch nicht mitnehmen, die lenken extrem ab. Und Essen während der Fahrt geht natürlich gar nicht.[/quot

Mit labernden Beifahrern hast du immer noch beide Haende am Lenkrad und den Blick auf den Verkehr um dich herum gerichtet! Es sei denn du willst den labernden Beifahrern mit einer Hand befummeln. Blow Jobs am Fahrer waehrend dr Fahrt sind natuerlich auch gefaehrlich :D

Raucher kommen immer mit tollen Entschuldigungen.
Support the Australian Republican Movement
PeterK
Beiträge: 5158
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon PeterK » Mo 9. Jul 2018, 11:05

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(09 Jul 2018, 11:59)
Mit labernden Beifahrern hast du immer noch beide Haende am Lenkrad und den Blick auf den Verkehr um dich herum gerichtet!

Das Problem ist, dass man beim Quatschen dazu tendiert, den Gesprächspartner anzusehen. Ich habe übrigens meistens nur eine Hand am Lenkrad.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 955
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 9. Jul 2018, 11:10

PeterK hat geschrieben:(09 Jul 2018, 12:05)

Ich habe übrigens meistens nur eine Hand am Lenkrad.


:| :| :| Und wo die andere??? OK muss niemand wissen :D Dei Sach! Hauptsache es macht Spass :D
Support the Australian Republican Movement
PeterK
Beiträge: 5158
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon PeterK » Mo 9. Jul 2018, 11:12

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(09 Jul 2018, 12:10)
:| :| :| Und wo die andere??? OK muss niemand wissen :D Dei Sach! Hauptsache es macht Spass :D

Ich mag keine Automatik. Also muss ich schalten. Wie hältst Du es mit dem Essen/Trinken beim Autofahren?
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 955
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 9. Jul 2018, 11:39

PeterK hat geschrieben:(09 Jul 2018, 12:12)

Ich mag keine Automatik. Also muss ich schalten. Wie hältst Du es mit dem Essen/Trinken beim Autofahren?


Ich trinke und esse nicht waehrend des Autofahrens.
Support the Australian Republican Movement

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast