Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

ja
16
33%
nein
32
65%
weiß nicht
1
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 49
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Keoma » Fr 6. Jul 2018, 07:34

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(06 Jul 2018, 01:25)

Ich nicht. Es ist eine Zumutung sein Bier in einer verrauchten Kneipe trinken zu muessen oder bei einem Outdoorkonzert den Qualm von Leuten um sich herum einzuatmen.

Uebrigens ging hier der Umsatz der Pubs seit dem Rauchverbot nicht zurueck


Wie wäre es, den Wirt entscheiden zu lassen?
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14300
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Teeernte » Fr 6. Jul 2018, 07:39

Senexx hat geschrieben:(05 Jul 2018, 22:04)

Im Prinzip ja.

Aber sie zwingen nicht andere, ebenfalls dick zu sein, so wie Raucher andere zum Mitrauchen zwingen.


Alle rennen dem Raucher hinterher ...um cool zu sein.. in ner verruchten Kneipe mit leichten Mädels zu sitzen...

Um dann allen die Umgebung zu verbieten....

Die Kneipen sind nun fast alle dicht. Für Raucher UND Nichtraucher.

Die Einzigen - die wieder rauchen dürfen... trinken Tee in ner Shisha Bar.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7035
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Senexx » Fr 6. Jul 2018, 07:40

Teeernte hat geschrieben:(06 Jul 2018, 08:39)

Alle rennen dem Raucher hinterher ...um cool zu sein.. in ner verruchten Kneipe mit leichten Mädels zu sitzen...


Das krank schon daran, dass es heute kaum noch leichte Mädels gibt. In der Regel sind sie zu dick.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14300
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Teeernte » Fr 6. Jul 2018, 07:46

Milady de Winter hat geschrieben:(06 Jul 2018, 08:21)

Ich persönlich bin der Meinung, dass im Sommerbetrieb auch auf Restaurantterrassen im Essbereich Rauchverbot herrschen sollte, denn hier greift in meinen Augen das Argument "ist ja draußen" zu kurz. Wenn ich am Essen bin, und habe am Nebentisch vier Kettenquarzer, dann ist das kein Unterschied zu drinnen. Was erschwerend hinzukommt ist, dass manche Restaurants an schönen Sommertagen tatsächlich nur Außenbetrieb haben, solange dort Plätze frei sind. Einzige Möglichkeit derzeit, das Rauchen im Essbereich auf der Terrasse einzuschränken bzw. zu untersagen, ist ein Rauchverbot, das der Gastwirt auf Basis seines Hausrechts ausspricht. Aber ich vermute, das tun die wenigsten.


Leider bekommt man mit NUR Nichtrauchern die Bude nicht voll. Aussenbereich - ein Essen.....und BIER bis Sonnenuntergang inklusive Zigarette.

Wenn alle Raucher aufstehen - denkt man - man ist im BioLaden...

Wie währ es mit "Bereichen" für Raucher ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14300
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Teeernte » Fr 6. Jul 2018, 07:52

Senexx hat geschrieben:(06 Jul 2018, 08:40)

Das krank schon daran, dass es heute kaum noch leichte Mädels gibt. In der Regel sind sie zu dick.


....mir nicht. Da müssen schon "Griffe/handle`s" dran sein.

Die Gesunden sollten sich doch bitte in ihre Bio-Bäcker....fair trade Caffee`s...und bei Ikea hinsetzen...

....und die Raucher in ihren vollgequarzten Eck-kneipen mit aufgewärmter Bulette in Ruhe lassen... dann gibts auch kein "Kontakt"
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1310
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 6. Jul 2018, 10:48

Keoma hat geschrieben:(06 Jul 2018, 08:34)

Wie wäre es, den Wirt entscheiden zu lassen?


Wieso? In Restaurants ist auch Rauchverbot inklusive outdoor areas. Der Umsatz geht nicht zurueck. Im Gegenteil viel mehr Leute ,die nie in eine Qualmbude gingen gehen jetzt wieder auf ein Bier ins Pub. Wer rauchen will kann raus gehen auf die Strasse. Aschenbecher stehen dort bereit!

Realititaet ist, das es immer weniger Raucher gibt. In unserer Familie und Bekanntenkreis ist kein einziger Raucher mehr.

Ich fing an ein Nichtraucher zu werden wenn es keine Raucherabteilung im Flugzeug mehr gab. 22 Stunden nach Europa ohne Klimmstengel! Nicht einfach. Irgendwann war ich der letzte der Mohikaner im Bekannten, Freundes und Kollegenkreises. Und dann habe ich einfach aufgehoert. Ohne Nikotin Kaugummi usw. Der beste Entschluss den ich je fasste. Mein Hausarzt war super. Nach 8 Tagen bist du Nikotinfrei sagte er, der Rest ist Gewohnheit! Ohne Zigarette schmeckt Kaffee nicht, ohne Zigarette kann ich nicht aufs Klo, ohne Zigarette ist Bier nicht Bier usw., dachte ich. Falsch nach 2 Wochen schmeckt der Kaffee besser als je zuvor und auch das Bier schmeckt wie Bier!

Nicht leicht aber nach 4 Wochen aus den Groebsten raus und nach 6 Monaten schmiss ich meine Schachtel Marlboro, die ich immer bei mir hatte in eine oeffentliche Muelltonne!

Ich nahm auch kein Gramm zu! Im Gegenteil, da ich mehr Sport trieb ohne nach Luft zu hecheln.

15 Jahre her und kein Problem.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7036
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Ein Terraner » Fr 6. Jul 2018, 11:08

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(06 Jul 2018, 11:48)

15 Jahre her und kein Problem.


Ich hab vor 8 Jahren aufgehört, ich habe hin und wieder immer noch das verlangen nach einer Zigarette.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13519
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: More than meets the eye

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Milady de Winter » Fr 6. Jul 2018, 11:25

Teeernte hat geschrieben:(06 Jul 2018, 08:46)

Leider bekommt man mit NUR Nichtrauchern die Bude nicht voll. Aussenbereich - ein Essen.....und BIER bis Sonnenuntergang inklusive Zigarette.

Wenn alle Raucher aufstehen - denkt man - man ist im BioLaden...

Wie währ es mit "Bereichen" für Raucher ?


Na ja, im Rest des Jahres ("Drinnenbetrieb") kriegt man die Bude augenscheinlich auch ohne extra Raucher-Bereiche voll. Mittlerweile haben sich die meisten Raucher dran gewöhnt, zum Rauchen in die designierten Raucherbereiche vor die Türe zu gehen. Warum also nicht auch beim Terrassenbetrieb? Als Nichtraucher füge ich noch hinzu: die meisten Raucher, die ich kenne, sehen das ebenso. Auch sie wollen rauchfrei ESSEN, und zwar sowohl drinnen wie draußen. Denn dort, wo auf der Terrasse ein Tisch neben dem anderen steht (und das ist die Norm), reicht die frische Luft bei weitem nicht aus, den Rauch zu verdrängen. Das weiß eigentlich jeder, der schon mal auf einer Restaurantterrasse saß... Und wie sinnvoll "Raucherbereiche" innerhalb eines begrenzten Areals sind, weiß ebenfalls jeder, der schon mal im Flugzeug saß, als dort das Rauchen in den letzten Reihen noch erlaubt war. Das hat man nach der 3. Zigarette auch bei Großraumkabine bis vor ins Cockpit gerochen.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6701
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon unity in diversity » Fr 6. Jul 2018, 11:26

Keoma hat geschrieben:(06 Jul 2018, 08:34)

Wie wäre es, den Wirt entscheiden zu lassen?

Die Gäste entscheiden, welches Restaurant sie besuchen.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
keinproblem
Beiträge: 616
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 23:20
Benutzertitel: Al-Ayyubi

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon keinproblem » Fr 6. Jul 2018, 20:34

Keoma hat geschrieben:(06 Jul 2018, 08:33)

Wenn du an einer Ampel wartest, setzt du dann eine Atemschutzmaske auf?


Nein, aber halte nach Möglichkeit genauso die Luft an wie ich es tue wenn ein Rauchender an mir vorbei läuft. Bin aber froh, dass sich die Elektromobilität sukzessiv durchzusetzen beginnt. Von meiner Warte aus kann es damit nicht schnell genug vorangehen.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon zollagent » Fr 6. Jul 2018, 20:53

DieBananeGrillt hat geschrieben:(05 Jul 2018, 17:27)

Immer wieder dieser Profilbild - Panzerfahrer …, als wenn Rheinmetall zukünftig einen Katalysator
oder Rußpartikelfilter in seine Fahrzeuge einbauen würde, damit diese auch in der Umweltzone keine Leute, unbewusst, vergiften können....
Viel zu teuer...
Gift und Vergiftung wird immer in Kauf genommen, teilweise auch um zu sparen.
Warum zahlt jemand die viel zu hohen Mieten in Innenstädten, zumal allgemein bekannt ist, was man dort einatmet ?
Was nervt eigentlich an der Ablenkung, wenn auch Fremdvergiftung mit einbezogen wird, auch durch Passivrauchen ?

Nichts von dem, was du hier aufzählst, ist in irgendeiner Weise beim Thema. Es ist einfach nur dümmlicher Whataboutismus.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon zollagent » Fr 6. Jul 2018, 20:54

Bielefeld09 hat geschrieben:(05 Jul 2018, 17:35)

Das war ja klar.
Ich bin Raucher.
Und auch ich darf ausgegrenzt werden.
Immer mehr.
Aber sorry,
dann lasst mich auch in Ruhe und alimentiert mich.
Ich gehe dann in mein Raucherghetto. :D
Das ist mein Recht nach jahrelanger legaler Raucherei.
Es reicht mir,
mich meiner sicherlich tödlichen Sucht ergeben zu haben.
Aber meine Würde nimmt mir eben keiner! :mad2:

Nochmal, ich habe sie erlebt, die "Würde". Zum Schluß ist nichts mehr würdig. Und auch der Wunsch, all diese Torheiten nicht begangen zu haben, ist gegenwärtig.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon zollagent » Fr 6. Jul 2018, 21:02

jack000 hat geschrieben:(05 Jul 2018, 21:50)

Stimme ich generell zu, fairerweise müsste dann aber auch ein Rabatt bei den Rentenzahlungen erfolgen.
=> Allerdings müsste das jeweils medizinisch nachgewiesen werden ob man raucht oder nicht ... ggf. hebt sich das jeweils auf ...

Dieser Rabatt würde aufgefressen durch die häufigeren Krankheitsbehandlungen und die Verdienstausfälle durch Krankheit und früheres Verrenten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon zollagent » Fr 6. Jul 2018, 21:04

Keoma hat geschrieben:(06 Jul 2018, 08:34)

Wie wäre es, den Wirt entscheiden zu lassen?

Schlecht. Der würde zugunsten eines vermeintlichen Umsatzes entscheiden.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12528
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Dampflok94 » Sa 7. Jul 2018, 19:23

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(06 Jul 2018, 11:48)

Wieso? In Restaurants ist auch Rauchverbot inklusive outdoor areas.

Soweit sind wir in Berlin zum Glück noch nicht. Draußen darf man selbstredend rauchen. Warum auch nicht? Die Autos dürfen ja auch vorbei fahren und ihre Abgase verbreiten.

Ich verstehe das ganze sowieso schon lange nicht mehr. Irgendwann sollte man konsequent sein. Und wenn man denn Rauchen für so etwas schrechliches hält, dann soll man es verbieten. Macht man ja mit Marihuana auch. Oder wenn man es legal beläßt sich nicht ständig neues einfallen lassen um die Raucher zu kujunieren.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1310
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 8. Jul 2018, 01:22

Dampflok94 hat geschrieben:(07 Jul 2018, 20:23)

Soweit sind wir in Berlin zum Glück noch nicht. Draußen darf man selbstredend rauchen. Warum auch nicht? Die Autos dürfen ja auch vorbei fahren und ihre Abgase verbreiten.

Ich verstehe das ganze sowieso schon lange nicht mehr. Irgendwann sollte man konsequent sein. Und wenn man denn Rauchen für so etwas schrechliches hält, dann soll man es verbieten. Macht man ja mit Marihuana auch. Oder wenn man es legal beläßt sich nicht ständig neues einfallen lassen um die Raucher zu kujunieren.


Es geht nicht darum ob Rauchen schrecklich oder nicht ist, sondern darum ob es eine zumutbare Belaestigung gegeueber Nichtrauchern ist.

Raucher sollten verstehen das ihr Rauchen fuer Nichtraucher eine Belaestigung ist. Es ist einfach unzumutbar in einem outdoor Cafe oder Restaurant zu speisen wenn der Zigarettenqualm und dessen Gestank einem in die Nase weht. Selbst als ich noch rauchte hielt ich mich mit Rauchen in solchen Faellen zurueck. Als Raucher sitzt du ja auch nicht daheim am Tisch und zuendest dir eine an waehrend alle anderen noch essen?
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14300
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Teeernte » So 8. Jul 2018, 07:51

Dampflok94 hat geschrieben:(07 Jul 2018, 20:23)

Soweit sind wir in Berlin zum Glück noch nicht. Draußen darf man selbstredend rauchen. Warum auch nicht? Die Autos dürfen ja auch vorbei fahren und ihre Abgase verbreiten.

Ich verstehe das ganze sowieso schon lange nicht mehr. Irgendwann sollte man konsequent sein. Und wenn man denn Rauchen für so etwas schrechliches hält, dann soll man es verbieten. Macht man ja mit Marihuana auch. Oder wenn man es legal beläßt sich nicht ständig neues einfallen lassen um die Raucher zu kujunieren.


:D :D :D

Obwohl die Pläne der Gesundheitsministerin Umfragen zufolge von zwei Dritteln der Bundesbürger befürwortet wurden, konnte sich Ulla Schmidt damit nicht gegen ihren Kollegen Hans Eichel durchsetzen. Im Finanzministerium befürchtete man, dass eine drastische Verteuerung viele Raucher dazu veranlasst hätte, sich das Rauchen abzugewöhnen. Die erhofften Steuermehreinnahmen wären dann ausgeblieben. Deshalb wurde letztlich eine stufenweise Erhöhung bis zum Jahr 2005 beschlossen. Der SPD-Fraktionschef und Zigarillo-Raucher Franz Müntefering begründete diese Entscheidung denn auch mit dem Argument, sie würde "nicht sehr viel am Verbraucherverhalten" ändern.
https://www.heise.de/tp/features/Rauche ... 31371.html

MAnnnnnn...die Politiker sind doch nicht für UNSER Wohl .....die sitzen für IHR eigenes.

Die Zeit wird kommen ....wen WIR als rentner auch bei ROT gehen dürfen...Alkohol und Nikotin auf Bezugsschein bei der Apotheke ohne ZUZAHLUNG erhältlich ist.....

Ab Austritt aus dem Produktionsprozess.... :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14300
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Teeernte » So 8. Jul 2018, 07:57

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(08 Jul 2018, 02:22)

Es geht nicht darum ob Rauchen schrecklich oder nicht ist, sondern darum ob es eine zumutbare Belaestigung gegeueber Nichtrauchern ist.


Ausweg...Raucherkneipe... aber da fühlt sich der Nichtraucher auch benachteiligt...

Da muss man der Mutti verbieten draussen am Kinderwagen zu rauchen.... :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12528
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Dampflok94 » So 8. Jul 2018, 08:32

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(08 Jul 2018, 02:22)

Es geht nicht darum ob Rauchen schrecklich oder nicht ist, sondern darum ob es eine zumutbare Belaestigung gegeueber Nichtrauchern ist.

Raucher sollten verstehen das ihr Rauchen fuer Nichtraucher eine Belaestigung ist. Es ist einfach unzumutbar in einem outdoor Cafe oder Restaurant zu speisen wenn der Zigarettenqualm und dessen Gestank einem in die Nase weht. Selbst als ich noch rauchte hielt ich mich mit Rauchen in solchen Faellen zurueck. Als Raucher sitzt du ja auch nicht daheim am Tisch und zuendest dir eine an waehrend alle anderen noch essen?

Der erste Satz trifft es eigentlich genau. Ich war sehr dafür, die Raucher aus den Restaurants zu verbannen. Aber draußen? Da ist das eben zumutbar. Wer natürlich glaubt, ihm drohe der Erstickungstod wenn ihn ein paar Moleküle Tabakrauch erreichen, der sieht das anders. Aber leben und leben lassen gilt da für mich.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1310
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 8. Jul 2018, 10:38

Teeernte hat geschrieben:(08 Jul 2018, 08:57)

Ausweg...Raucherkneipe... aber da fühlt sich der Nichtraucher auch benachteiligt...

Da muss man der Mutti verbieten draussen am Kinderwagen zu rauchen.... :D :D :D


Noeeee, wenn es eine Kneipe gibt fuer Raucher, da bleib ich einfach fern! Frage ist nur ob der Kneipenwirt mit einer Raucherkneipe Geld verdienen kann.

Und eine Mutti, die raucht weil sie Kinderwagen schiebt ist bei uns ein "Bogan" . Irgendwie asozial.
Support the Australian Republican Movement

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste