Ist ein Parteiensystem die beste Form der Demokratie?

Moderator: Moderatoren Forum 2

MarlonB.
Beiträge: 10
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 20:47
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Ist ein Parteiensystem die beste Form der Demokratie?

Beitragvon MarlonB. » Di 25. Sep 2018, 20:01

Grundsätzlich ist es gut, wenn sich Menschen in einer Organisation politisch organisieren können und dann auch mit Hilfe dieser Organisation Politik betreiben können. Ich finde das Konzept der Parteien an sich gut aber die Parteien sollten nicht so stark sein wie sie heute sind. Neben Parteien sollten auch Einzelpersonen, lockere Personengruppen und politisch unorganisierte Leute mehr Möglichkeiten haben. So wie unsere Demokratie aber aufgebaut ist, kommt man ohne eine Partei aber kaum in politische Verantwortung (Kommunalpolitik schließe Ich hierbei aus). Man sollte sich unter umständen die Frage stellen, ob unsere staatliche Struktur die bestmögliche ist.
sünnerklaas
Beiträge: 2256
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Ist ein Parteiensystem die beste Form der Demokratie?

Beitragvon sünnerklaas » Di 25. Sep 2018, 20:04

MarlonB. hat geschrieben:(25 Sep 2018, 21:01)
Neben Parteien sollten auch Einzelpersonen, lockere Personengruppen und politisch unorganisierte Leute mehr Möglichkeiten haben. So wie unsere Demokratie aber aufgebaut ist, kommt man ohne eine Partei aber kaum in politische Verantwortung (Kommunalpolitik schließe Ich hierbei aus). Man sollte sich unter umständen die Frage stellen, ob unsere staatliche Struktur die bestmögliche ist.


Man muss sich nur anstrengen und sich Mühe geben. Es gibt viele Möglichkeiten der politischen Partizipation - auch ausserhalb von Parteien und auch auf Bundes- und Landesebene.
MarlonB.
Beiträge: 10
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 20:47
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Ist ein Parteiensystem die beste Form der Demokratie?

Beitragvon MarlonB. » Di 25. Sep 2018, 20:48

sünnerklaas hat geschrieben:(25 Sep 2018, 21:04)

Man muss sich nur anstrengen und sich Mühe geben. Es gibt viele Möglichkeiten der politischen Partizipation - auch ausserhalb von Parteien und auch auf Bundes- und Landesebene.


In der Theorie gebe ich dir zu 100% Recht, doch praktisch kommst du ohne eine Partei nicht weit.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Ist ein Parteiensystem die beste Form der Demokratie?

Beitragvon zollagent » Sa 6. Okt 2018, 11:28

MarlonB. hat geschrieben:(25 Sep 2018, 21:01)

Grundsätzlich ist es gut, wenn sich Menschen in einer Organisation politisch organisieren können und dann auch mit Hilfe dieser Organisation Politik betreiben können. Ich finde das Konzept der Parteien an sich gut aber die Parteien sollten nicht so stark sein wie sie heute sind. Neben Parteien sollten auch Einzelpersonen, lockere Personengruppen und politisch unorganisierte Leute mehr Möglichkeiten haben. So wie unsere Demokratie aber aufgebaut ist, kommt man ohne eine Partei aber kaum in politische Verantwortung (Kommunalpolitik schließe Ich hierbei aus). Man sollte sich unter umständen die Frage stellen, ob unsere staatliche Struktur die bestmögliche ist.

Dazu fehlt aber dann die Antwort, welche Struktur besser wäre.
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 155
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Ist ein Parteiensystem die beste Form der Demokratie?

Beitragvon streicher » So 4. Nov 2018, 12:17

Auf unterer Ebene werden andere demokratische Verfahren ausgetestet, zum Beispiel der sogenanntehttps://www.partizipation.at/buergerinnenrat.html. Im Vorarlberg in Österreich scheint sich das System zu bewähren.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Ist ein Parteiensystem die beste Form der Demokratie?

Beitragvon zollagent » Mo 5. Nov 2018, 09:57

streicher hat geschrieben:(04 Nov 2018, 12:17)

Auf unterer Ebene werden andere demokratische Verfahren ausgetestet, zum Beispiel der sogenanntehttps://www.partizipation.at/buergerinnenrat.html. Im Vorarlberg in Österreich scheint sich das System zu bewähren.

Ojeh, ich habe mich da mal eingelesen. Das klingt fast wie die "Arbeiter- und Soldatenräte" nach dem ersten Weltkrieg. Vor allem, was geschieht, wenn sich jemand den Beschlüssen dieses "Rates" nicht fügt?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 155
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Ist ein Parteiensystem die beste Form der Demokratie?

Beitragvon streicher » Mo 5. Nov 2018, 16:09

zollagent hat geschrieben:(05 Nov 2018, 09:57)

Ojeh, ich habe mich da mal eingelesen. Das klingt fast wie die "Arbeiter- und Soldatenräte" nach dem ersten Weltkrieg. Vor allem, was geschieht, wenn sich jemand den Beschlüssen dieses "Rates" nicht fügt?

Man müsste sich jetzt Erfahrungsbericht anschauen. Es kommt halt darauf an, wie viel "Biss" diese Entscheidungen haben und was entschieden wird. Werden dort zum Beispiel Fragen entschieden, die sonst der üblich gewählte Gemeinderat fällt...
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Ist ein Parteiensystem die beste Form der Demokratie?

Beitragvon zollagent » Mo 5. Nov 2018, 16:19

streicher hat geschrieben:(05 Nov 2018, 16:09)

Man müsste sich jetzt Erfahrungsbericht anschauen. Es kommt halt darauf an, wie viel "Biss" diese Entscheidungen haben und was entschieden wird. Werden dort zum Beispiel Fragen entschieden, die sonst der üblich gewählte Gemeinderat fällt...

...und was würde ihn dann von einem Gemeinderat, der immerhin durch Wahlergebnisse legitimiert wäre, unterscheiden?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 155
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Ist ein Parteiensystem die beste Form der Demokratie?

Beitragvon streicher » Mo 5. Nov 2018, 17:02

Stärkere Einbindung der Bürger, denn durch Zufallsprinzip kann jährlich jeder Bürger oder Bürgerin in diesen Rat kommen. Durch mehr Teilhabe erhofft man sich mehr Zufriedenheit. Man geht wohl auch ein wenig von dem strikten Mehrheitsprinzip weg.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Ist ein Parteiensystem die beste Form der Demokratie?

Beitragvon zollagent » Mo 5. Nov 2018, 18:52

streicher hat geschrieben:(05 Nov 2018, 17:02)

Stärkere Einbindung der Bürger, denn durch Zufallsprinzip kann jährlich jeder Bürger oder Bürgerin in diesen Rat kommen. Durch mehr Teilhabe erhofft man sich mehr Zufriedenheit. Man geht wohl auch ein wenig von dem strikten Mehrheitsprinzip weg.

Und wenn der/die Ausgewählte nicht will? Nebenbei, das strikte Mehrheitenprinzip ist das Prinzip der Demokratie. ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 155
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Ist ein Parteiensystem die beste Form der Demokratie?

Beitragvon streicher » Mo 5. Nov 2018, 18:59

zollagent hat geschrieben:(05 Nov 2018, 18:52)

Und wenn der/die Ausgewählte nicht will? Nebenbei, das strikte Mehrheitenprinzip ist das Prinzip der Demokratie. ;)
Schon klar. ;) Der Gedanke ist wohl, dass bei so direkter Beteiligung auch die Minderheiten mehr zum Zug kommen sollen. Bei direkter Demokratie ist der Minderheitenschutz tendenziell weniger gegeben wie zum Beispiel in der repräsentativen Demokratie mit Verhältniswahl.


edit (hatte ich vergessen): Wer nicht will, darf dann wohl dankend ablehnen.
Die Zukunft ist Geschichte.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tomaner und 2 Gäste