Asyl-Affäre beim Bamf

Moderator: Moderatoren Forum 2

Schnitter
Beiträge: 3755
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Schnitter » So 10. Jun 2018, 23:55

sunny.crockett hat geschrieben:(10 Jun 2018, 19:29)

Hast du eine Statistik für die Zukunft?


Die Prognosen aus den verlinkten Artikeln leiten sich von den statistischen Ereignissen der letzten Jahre ab.

Alles andere, insbesondere dubiose Bauchgefühle, ist unseriös.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26003
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon jack000 » Mo 11. Jun 2018, 00:32

Schnitter hat geschrieben:(11 Jun 2018, 00:52)

Ich habe das Thema Kriminalität überhaupt nicht thematisiert.

Dann überlege mal welche Gründe da vorliegen ...
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Alexyessin » Mo 11. Jun 2018, 07:22

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Jun 2018, 21:21)

Das hatten wir doch schon. Dieses "Ich wasche meine Hände in Unschuld" kann einem böse vor die Füße fallen, von Pontius Pilatius spricht heute noch die ganze Welt. So schlimm wird es bei Weise aber wohl nicht werden :D


Weich doch nicht aus. Du hast diese Flucht ins Spiel gebracht. Also, kommt noch was konkretes?

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Jun 2018, 21:21)
Ich werde mit dir jetzt keine Wortdefinitionsspielchen spielen.


Das ist kein Spiel, Tom, sondern eine genaue Definition eines Begriffes. Ist immer sinnreich, wenn Begriffe nicht so definiert sind und zuviel Interpretationsspielraum lassen. Gut, kannst auch lassen, aber dann beschwere dich nicht, wenn deine Definition nicht die deines Diskussionspartners entspricht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Alexyessin » Mo 11. Jun 2018, 07:24

Dieter Winter hat geschrieben:(10 Jun 2018, 21:20)

Zweifellos.

Ich wollte damit halt andeuten, dass auch für die BKin irgendwann mal Schluss ist und ein UA durchaus dieses Ende einleiten könnte.


Natürlich ist für Merkel mal Schluß. Mir wäre es ja auch lieber gewesen, wenn wir einen Sozialdemokraten im Kanzleramt gehabt hätten, ist aber halt nicht so.
Nein, der UA wird Merkel nicht gefährlich, da hat sie ja noch den alten IM, der da brav den Kopf hinhalten würde.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Dieter Winter
Beiträge: 14379
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Dieter Winter » Mo 11. Jun 2018, 07:25

Alexyessin hat geschrieben:(11 Jun 2018, 08:24)

Natürlich ist für Merkel mal Schluß. Mir wäre es ja auch lieber gewesen, wenn wir einen Sozialdemokraten im Kanzleramt gehabt hätten, ist aber halt nicht so.
Nein, der UA wird Merkel nicht gefährlich, da hat sie ja noch den alten IM, der da brav den Kopf hinhalten würde.


Du meinst Altmeier? Schon möglich, dass er macht was "Mutti" verlangt. Er wohnt ja auch im richtigen Leben noch im Hotel Mama.

Schulz war jetzt nicht gerade eine gute Idee als Kanzlerkandidat. Aber die SPD hat eh ein gewaltiges Glaubwürdigkeitsproblem, so lange sie die Agenda 2010 verteidigt.
Zuletzt geändert von Dieter Winter am Mo 11. Jun 2018, 07:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Alexyessin » Mo 11. Jun 2018, 07:27

Dieter Winter hat geschrieben:(11 Jun 2018, 08:25)

Du meinst Altmeier? Schon möglich, dass er macht was "Mutti" verlangt. Er wohnt ja auch im richtigen Leben noch im Hotel Mama.


Nein, den de Maizire.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Dieter Winter
Beiträge: 14379
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Dieter Winter » Mo 11. Jun 2018, 07:29

Alexyessin hat geschrieben:(11 Jun 2018, 08:27)

Nein, den de Maizire.


Das Kanzleramt wusste schon 2017 über die Unregelmäßigkeiten im Bamf Bescheid. Also auch die Kanzlerin und ihr Sprecher. Deshalb nahm ich an, dass Du auf den anspielst.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Alexyessin » Mo 11. Jun 2018, 07:31

Dieter Winter hat geschrieben:(11 Jun 2018, 08:29)

Das Kanzleramt wusste schon 2017 über die Unregelmäßigkeiten im Bamf Bescheid. Also auch die Kanzlerin und ihr Sprecher. Deshalb nahm ich an, dass Du auf den anspielst.


Das das Bamf absäuft mit Sicherheit. Aber ich dachte da ist der IM im Spiel?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 484
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon sunny.crockett » Mo 11. Jun 2018, 07:38

Schnitter hat geschrieben:(11 Jun 2018, 00:55)

Die Prognosen aus den verlinkten Artikeln leiten sich von den statistischen Ereignissen der letzten Jahre ab.

Alles andere, insbesondere dubiose Bauchgefühle, ist unseriös.


Aha, aktuelle Werte vom Frühjahr 2018 sind dubiose Bauchgefühle, aber Prognosen für die nächsten 5 Jahre siehst du hier als seriöser an? Kein Statistiker kann abschätzen, wie es in 5 Jahren im arabischen Raum aussieht, in welchen Ländern dort noch Krieg ist, wo er beendet ist und wo ggf. neue Kriegsgebiete entstehen. Es kann auch kein Statistiker sagen, ob der Deal mit Erdogan noch bestand hat, wie überhaupt die Verhältnisse in Transitländern wie der Türkei oder Libyen ist. Hier eine Prognose zu starten, wieviele weitere Flüchtlinge kommen und wie diese dann in Arbeitsmarkt (der vielleicht wegen Handelskriegen oder Wirtschaftskrisen weniger Arbeit bietet) integriert werden, ist völliger Humbug.
Dieter Winter
Beiträge: 14379
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Dieter Winter » Mo 11. Jun 2018, 07:38

Alexyessin hat geschrieben:(11 Jun 2018, 08:31)

Das das Bamf absäuft mit Sicherheit. Aber ich dachte da ist der IM im Spiel?


Sicher auch. Aber liegt die Verantwortung nicht doch letztendlich im Kanzleramt? "Wir schaffen das!"
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Alexyessin » Mo 11. Jun 2018, 07:58

Dieter Winter hat geschrieben:(11 Jun 2018, 08:38)

Sicher auch. Aber liegt die Verantwortung nicht doch letztendlich im Kanzleramt? "Wir schaffen das!"


Wenn ich vom Behördenleiter gesagt bekomme das das zu schaffen ist................ ;)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Dieter Winter
Beiträge: 14379
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Dieter Winter » Mo 11. Jun 2018, 08:04

Alexyessin hat geschrieben:(11 Jun 2018, 08:58)

Wenn ich vom Behördenleiter gesagt bekomme das das zu schaffen ist................ ;)


Tja, so könnte das natürlich vermittelt werden. :)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32529
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 11. Jun 2018, 08:09

Alexyessin hat geschrieben:(11 Jun 2018, 08:22)

Weich doch nicht aus.

Es besteht meinerseits kein weiteres Interesse an einer Diskussion mit dir, sie sind fruchtlos und ergehen sich in immer neuen Kleinigkeiten. Es ist für mich keinerlei Erkenntnisgewinn in Gesprächen mit dir zu erzielen, daher nutze ich meine Zeit lieber anders. Ich danke für dein Verständnis und wünsche dir einen schönen Tag.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Alexyessin » Mo 11. Jun 2018, 08:12

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Jun 2018, 09:09)

Es besteht meinerseits kein weiteres Interesse an einer Diskussion mit dir, sie sind fruchtlos und ergehen sich in immer neuen Kleinigkeiten.


Keine Sache mehr zu Straftatbestand Weise und vermeintlichen Fluchtgrund?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Alexyessin » Mo 11. Jun 2018, 08:13

Dieter Winter hat geschrieben:(11 Jun 2018, 09:04)

Tja, so könnte das natürlich vermittelt werden. :)


Das er das so zugesagt habe geht aus dem Artikel der NZZ hervor, den Tom Bombadil gepostet hat.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Schnitter
Beiträge: 3755
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Schnitter » Mo 11. Jun 2018, 18:14

jack000 hat geschrieben:(11 Jun 2018, 01:32)

Dann überlege mal welche Gründe da vorliegen ...


Kann daran liegen dass es um Flüchtlinge in Arbeit ging.

Dass du auf den Rest nicht eingehst bestätigt mich in meiner Annahme.

Du möchtest nur deine Vorurteile bestätigt wissen und willst hier prinzipiell keine Flüchtlinge haben, egal ob die arbeiten oder nicht.
Schnitter
Beiträge: 3755
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Schnitter » Mo 11. Jun 2018, 18:16

sunny.crockett hat geschrieben:(11 Jun 2018, 08:38)

Aha, aktuelle Werte vom Frühjahr 2018 sind dubiose Bauchgefühle, aber Prognosen für die nächsten 5 Jahre siehst du hier als seriöser an? Kein Statistiker kann abschätzen, wie es in 5 Jahren im arabischen Raum aussieht, in welchen Ländern dort noch Krieg ist, wo er beendet ist und wo ggf. neue Kriegsgebiete entstehen.


Hättest du den link gelesen hättest du gewusst dass es um die Flüchtlinge ging die bereits hier sind. :rolleyes:
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 484
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon sunny.crockett » Mo 11. Jun 2018, 18:53

Schnitter hat geschrieben:(11 Jun 2018, 19:16)

Hättest du den link gelesen hättest du gewusst dass es um die Flüchtlinge ging die bereits hier sind. :rolleyes:


Ich gebe zu, ich habe deine Quelle nur kurz angelesen, das dann aber sein lassen, weil eine Prognose auch dann Humbug ist, wenn es um die aktuellen Flüchtlinge geht. Wieviele der 1,5 Millionen Flüchtlinge aus Kriegsgebieten sind in 5 Jahren noch in Deutschland? Das können alle sein, aber auch nur noch ein geringer Teil. Hängt hier auch davon ab, ob Flüchtlinge in ihre Heimatländer zurückkehren können, ob hier politischer Druck entsteht, oder ob vielleicht alle Flüchtlinge trotz Kriegsende hierbleiben. Ist z.B. auch von der nächsten Regierung abhängig, da weiß noch keiner, ob nochmal eine Groko, oder Schwarz/Gelb oder RRG oder XY die Wahlen in 3 Jahren für sich entscheiden. Eine Prognose, wieviele der aktuellen Flüchtlinge in 5 Jahren in Deutschland arbeiten, ist also in keinster weise zu prognostizieren.
Nightrain
Beiträge: 244
Registriert: Di 1. Mai 2018, 00:36

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Nightrain » Mo 11. Jun 2018, 19:33

Alexyessin hat geschrieben:(11 Jun 2018, 08:58)

Wenn ich vom Behördenleiter gesagt bekomme das das zu schaffen ist................ ;)


So ein wenig wie bei der Mafia.


"Emilio, kümmer dich um das Problem."
"Soll ich..."
"Ach Emilio, dir fällt schon eine Lösung ein. Nun geh mein Sohn."


Wieso hab ich dabei das Gesicht von Altmeier vor Augen... :p
Nightrain
Beiträge: 244
Registriert: Di 1. Mai 2018, 00:36

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Nightrain » Mo 11. Jun 2018, 19:38

sunny.crockett hat geschrieben:(11 Jun 2018, 19:53)

Ich gebe zu, ich habe deine Quelle nur kurz angelesen, das dann aber sein lassen, weil eine Prognose auch dann Humbug ist, wenn es um die aktuellen Flüchtlinge geht. Wieviele der 1,5 Millionen Flüchtlinge aus Kriegsgebieten sind in 5 Jahren noch in Deutschland? Das können alle sein, aber auch nur noch ein geringer Teil. Hängt hier auch davon ab, ob Flüchtlinge in ihre Heimatländer zurückkehren können, ob hier politischer Druck entsteht, oder ob vielleicht alle Flüchtlinge trotz Kriegsende hierbleiben. Ist z.B. auch von der nächsten Regierung abhängig, da weiß noch keiner, ob nochmal eine Groko, oder Schwarz/Gelb oder RRG oder XY die Wahlen in 3 Jahren für sich entscheiden. Eine Prognose, wieviele der aktuellen Flüchtlinge in 5 Jahren in Deutschland arbeiten, ist also in keinster weise zu prognostizieren.


Wie viele Abschiebungen kann der Deutsche Staat überhaupt im Jahr schaffen? Denn freiwillig gehen will keiner mehr:
"
Die große Mehrheit der Flüchtlinge will für immer in Deutschland bleiben. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage, die das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bereits im Sommer 2014 durchgeführt und am Freitag vorgestellt hat.
Laut der repräsentativen Umfrage erhoffen sich 84,7 Prozent der Flüchtlinge eine dauerhafte Zukunft in Deutschland."


Also selbst nach Kriegsende. Wie lange dauert es eine Million Menschen mit gewalt abzuschieben?

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste