Asyl-Affäre beim Bamf

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53394
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon zollagent » Mi 23. Mai 2018, 11:06

jack000 hat geschrieben:(23 May 2018, 09:39)

https://www.bild.de/politik/inland/bund ... bild.html###wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2F&wt_t=1527061013468
Ich hoffe doch, dass alle nur möglichen juristischen Mittel gegen diese Mistkrähe eingesetzt werden und das die eine besonders hohe Strafe bekommt!

Es gibt Strafen nach dem Gesetz, wenn eine Schuld bewiesen ist. Das "Kreuziget Sie"-Gekreische des rechten Pöbels ist nicht relevant und nicht angebracht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69387
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Alexyessin » Mi 23. Mai 2018, 11:40

jack000 hat geschrieben:(23 May 2018, 09:39)

https://www.bild.de/politik/inland/bund ... bild.html###wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2F&wt_t=1527061013468
Ich hoffe doch, dass alle nur möglichen juristischen Mittel gegen diese Mistkrähe eingesetzt werden und das die eine besonders hohe Strafe bekommt!


Wen genau bezeichnest du warum als Mistkrähe?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27112
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon jack000 » Mi 23. Mai 2018, 11:46

Alexyessin hat geschrieben:(23 May 2018, 12:40)

Wen genau bezeichnest du warum als Mistkrähe?

Die gegen die ermittelt wird aus den Gründen warum gegen sie ermittelt wird.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69387
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Alexyessin » Mi 23. Mai 2018, 11:48

jack000 hat geschrieben:(23 May 2018, 12:46)

Die gegen die ermittelt wird aus den Gründen warum gegen sie ermittelt wird.


Gegen welche von den beiden und warum?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33818
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 23. Mai 2018, 11:55

Alexyessin hat geschrieben:(23 May 2018, 12:40)

Wen genau bezeichnest du warum als Mistkrähe?

Ist die Bezeichnung wichtig? Man könnte sie auch als kriminelles Gesindel oder Gesocks titulieren.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69387
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Alexyessin » Mi 23. Mai 2018, 11:57

Tom Bombadil hat geschrieben:(23 May 2018, 12:55)

Ist die Bezeichnung wichtig? Man könnte sie auch als kriminelles Gesindel oder Gesocks titulieren.


Das wäre ja eine Mehrzahlbezeichnung für viele. Nein, mir geht es darum, das Jack durchaus mal darlegen sollte, welche Gewichtung er bei diesen beiden Vorgängen macht - auch in Bezug auf die Titulierung. Ob er die jetzt Mistkrähe nennt oder nicht soll mir gleich sein, aber es sind halt zwei paar Stiefel.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27112
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon jack000 » Mi 23. Mai 2018, 12:21

Alexyessin hat geschrieben:(23 May 2018, 12:48)

Gegen welche von den beiden und warum?

Gegen die auf dem Bild (Gegen die andere wird ja bereits ermittelt), "BEIHILFE ZUM UNERLAUBTEN AUFENTHALT"
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69387
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Alexyessin » Mi 23. Mai 2018, 12:37

jack000 hat geschrieben:(23 May 2018, 13:21)

Gegen die auf dem Bild (Gegen die andere wird ja bereits ermittelt), "BEIHILFE ZUM UNERLAUBTEN AUFENTHALT"


Also gegen die Behördenleiterin, die in deinem Text genannt wurde. Was meinst du wird passieren mit der "Mistkrähe"?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27112
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon jack000 » Mi 23. Mai 2018, 12:43

Alexyessin hat geschrieben:(23 May 2018, 13:37)

Also gegen die Behördenleiterin, die in deinem Text genannt wurde. Was meinst du wird passieren mit der "Mistkrähe"?

Vermutlich nichts.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Polibu » Mi 23. Mai 2018, 12:44

Alexyessin hat geschrieben:(23 May 2018, 13:37)

Also gegen die Behördenleiterin, die in deinem Text genannt wurde. Was meinst du wird passieren mit der "Mistkrähe"?


Sie wird versetzt und die Geschichte ist gegessen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69387
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Alexyessin » Mi 23. Mai 2018, 12:58

jack000 hat geschrieben:(23 May 2018, 13:43)

Vermutlich nichts.


Und wie kommst du auf diese Einschätzung?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69387
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Alexyessin » Mi 23. Mai 2018, 13:01

Polibu hat geschrieben:(23 May 2018, 13:44)

Sie wird versetzt und die Geschichte ist gegessen.


Kann ich mir bei der Geschichte nicht mehr vorstellen, dafür ist das Feuer zu groß. Sofern sich die Verdachtsfälle erhärten, aber wenn, dann wird das nicht mehr mit einer Versetzung getan sein.
Sind ja mittlerweile drei Ebenen.
Einmal die Mitarbeiterin in Bremen, einmal die Behördenleitung und einmal der Staatssekretär. Wird noch interessant.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2121
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Orbiter1 » Mi 23. Mai 2018, 13:23

Ganz schön aufmüpfig diese Josefa Schmid aus dem Bayerischen Wald, die den Skandal aufgedeckt hat. Sie ist die einzige die bisher versetzt worden ist. Das lässt sie sich aber nicht gefallen und hat dagegen geklagt.

"Die 21-seitige Beschwerde mit mehr als 100 Seiten Anlagen liegt der ZEIT vor. Darin erhebt Schmid den Vorwurf, ihre Versetzung sei eine "Bestrafung" und habe den "Charakter eines Racheakts". ... Dem Bamf sei es mitnichten um "Fürsorge" gegangen, heißt es in Schmids Beschwerdeschrift. Allein die "Sorge um den Ruf des Amtes" und darum "dass die Geschichte … nicht an die Öffentlichkeit kommen" dürfe, hätten zu ihrer Versetzung geführt. Wie die ZEIT weiter berichtet, hat Schmid in einer eidesstattlichen Versicherung erklärt, ein hoher Bamf-Mitarbeiter aus Nürnberg habe ihr am Telefon gedroht: "Wenn noch ein weiterer Bericht über Sie im Zusammenhang mit dem Bremer Asylskandal veröffentlicht wird, werden Sie abgezogen." Dies sei mit dem Bundesinnenministerium so vereinbart." Quelle: https://www.zeit.de/politik/deutschland ... rfe-bremen

Für bayerische Verhältnisse hat sie das falsche Parteibuch (FDP), sonst hätte sich Seehofer schon längst mir ihr getroffen. Darüberhinaus hat sie offenbar auch noch politische Ambitionen.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5883
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon firlefanz11 » Mi 23. Mai 2018, 13:51

Orbiter1 hat geschrieben:(23 May 2018, 14:23)
Darin erhebt Schmid den Vorwurf, ihre Versetzung sei eine "Bestrafung" und habe den "Charakter eines Racheakts".

Ach Quatsch! Wie einer unserer Forumslinkgrünen unlängst zum Besten gab, ist das in solchen Fällen ganz normales Prozedere... :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69387
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Alexyessin » Mi 23. Mai 2018, 13:53

Orbiter1 hat geschrieben:(23 May 2018, 14:23)

Ganz schön aufmüpfig diese Josefa Schmid aus dem Bayerischen Wald, die den Skandal aufgedeckt hat. Sie ist die einzige die bisher versetzt worden ist. Das lässt sie sich aber nicht gefallen und hat dagegen geklagt.

"Die 21-seitige Beschwerde mit mehr als 100 Seiten Anlagen liegt der ZEIT vor. Darin erhebt Schmid den Vorwurf, ihre Versetzung sei eine "Bestrafung" und habe den "Charakter eines Racheakts". ... Dem Bamf sei es mitnichten um "Fürsorge" gegangen, heißt es in Schmids Beschwerdeschrift. Allein die "Sorge um den Ruf des Amtes" und darum "dass die Geschichte … nicht an die Öffentlichkeit kommen" dürfe, hätten zu ihrer Versetzung geführt. Wie die ZEIT weiter berichtet, hat Schmid in einer eidesstattlichen Versicherung erklärt, ein hoher Bamf-Mitarbeiter aus Nürnberg habe ihr am Telefon gedroht: "Wenn noch ein weiterer Bericht über Sie im Zusammenhang mit dem Bremer Asylskandal veröffentlicht wird, werden Sie abgezogen." Dies sei mit dem Bundesinnenministerium so vereinbart." Quelle: https://www.zeit.de/politik/deutschland ... rfe-bremen

Für bayerische Verhältnisse hat sie das falsche Parteibuch (FDP), sonst hätte sich Seehofer schon längst mir ihr getroffen. Darüberhinaus hat sie offenbar auch noch politische Ambitionen.


Da wirds noch rumpeln, glaub mir das.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2121
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Orbiter1 » Mi 23. Mai 2018, 14:09

Seehofer kommt auch nicht auf der Brennsuppn dahergeschwommen und verbietet der BAMF-Außenstelle Bremen bis auf weiteres Entscheidungen über Asylanträge. Quelle: http://www.dw.com/de/seehofer-verbietet ... a-43891704

Und nicht nur das. "Zukünftig werden u.a. zusätzlich nach dem Zufallsprinzip 10 Prozent aller Asylentscheidungen des BAMF vor der Zustellung durch die Qualitätssicherung des BAMF überprüft. Dafür wird die Mitarbeiterzahl in der Qualitätssicherung in der BAMF-Zentrale erheblich verstärkt. In Zukunft sollen auch regelmäßig Entscheidungen der Außenstellen überprüft werden, deren Schutzquoten vom bundesweiten Durchschnitt abweichen." so Bundesminister Horst Seehofer." Quelle: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pres ... -bamf.html
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5883
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon firlefanz11 » Mi 23. Mai 2018, 15:45

Orbiter1 hat geschrieben:(23 May 2018, 15:09)
"Zukünftig werden u.a. zusätzlich nach dem Zufallsprinzip 10 Prozent aller Asylentscheidungen des BAMF vor der Zustellung durch die Qualitätssicherung des BAMF überprüft. Dafür wird die Mitarbeiterzahl in der Qualitätssicherung in der BAMF-Zentrale erheblich verstärkt. In Zukunft sollen auch regelmäßig Entscheidungen der Außenstellen überprüft werden, deren Schutzquoten vom bundesweiten Durchschnitt abweichen." so Bundesminister Horst Seehofer." Quelle: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pres ... -bamf.html

Recht so! :thumbup:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69387
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Alexyessin » Mi 23. Mai 2018, 15:58

Orbiter1 hat geschrieben:(23 May 2018, 15:09)

Seehofer kommt auch nicht auf der Brennsuppn dahergeschwommen und verbietet der BAMF-Außenstelle Bremen bis auf weiteres Entscheidungen über Asylanträge. Quelle: http://www.dw.com/de/seehofer-verbietet ... a-43891704

Und nicht nur das. "Zukünftig werden u.a. zusätzlich nach dem Zufallsprinzip 10 Prozent aller Asylentscheidungen des BAMF vor der Zustellung durch die Qualitätssicherung des BAMF überprüft. Dafür wird die Mitarbeiterzahl in der Qualitätssicherung in der BAMF-Zentrale erheblich verstärkt. In Zukunft sollen auch regelmäßig Entscheidungen der Außenstellen überprüft werden, deren Schutzquoten vom bundesweiten Durchschnitt abweichen." so Bundesminister Horst Seehofer." Quelle: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pres ... -bamf.html


Die Interne Revision aus der Behörde selbst dürfte eine depperte Umsetzung einer ansich guten Idee sein.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1965
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon watisdatdenn? » Do 24. Mai 2018, 14:17

Orbiter1 hat geschrieben:(23 May 2018, 14:23)
Ganz schön aufmüpfig diese Josefa Schmid aus dem Bayerischen Wald, die den Skandal aufgedeckt hat. Sie ist die einzige die bisher versetzt worden ist. Das lässt sie sich aber nicht gefallen und hat dagegen geklagt.

Diese Frau hat ein Bundesverdienstkreuz verdient!

Horst scheint auch zumindest etwas durchzugreifen im Gegensatz zu seinem Vorgänger.
Dieser Sumpf muss trocken gelegt werden und die Verantwortlichen auf allen Ebenen hart bestraft werden (am besten durch eine verpflichtete Bürgschaft für jeden unrechtmäßigen Asylfall).
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Asyl-Affäre beim Bamf

Beitragvon Polibu » Do 24. Mai 2018, 17:05

Abdullah Khan hat 4 Monate beim BAMF gearbeitet. Sein Fazit „Unter ein Prozent der Bescheide würden überhaupt kontrolliert„



https://www.welt.de/politik/deutschland ... -BAMF.html

Die ganze Flüchtlingspolitik und die Bewillingsverfahren sind eine absolute Farce. Hier steckt doch ganz klar System dahinter. Hier geht es nicht nur um Fehlverhalten von Einzelpersonen. Das ist alles so gewollt.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast