Bayern fördert die Islamisierung

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54395
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon zollagent » Do 26. Apr 2018, 12:12

Alexyessin hat geschrieben:(26 Apr 2018, 12:10)

Es ist eine verfassungsmässige Frage eine Kündigung bezüglich seiner verfassungsmässigen Rechte auf Religionsfreiheit nicht zu akzeptieren. Um das dreht sich doch die ganze Diskussion ;)

Durch ein irgendwo hängendes Kreuz wird niemand in seiner eigenen Religionsfreiheit behindert. Das verfängt also nicht. Aber durch das Motzen über dieses Kreuz kann ein Betriebsfrieden erheblich gestört werden. Und das widerum kann arbeitsrechtlich relevant sein. Nicht jedes religiöse Mäntelchen hilft bei dem daraufhin folgenden Sturm.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70250
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon Alexyessin » Do 26. Apr 2018, 12:14

zollagent hat geschrieben:(26 Apr 2018, 13:12)

Durch ein irgendwo hängendes Kreuz wird niemand in seiner eigenen Religionsfreiheit behindert.


Das ist vielleicht deine Meinung, aber in Bezug auf das Kruzifixurteil der 90er relevant genug um ggf. damit zu punkten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54395
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon zollagent » Do 26. Apr 2018, 12:28

Alexyessin hat geschrieben:(26 Apr 2018, 13:14)

Das ist vielleicht deine Meinung, aber in Bezug auf das Kruzifixurteil der 90er relevant genug um ggf. damit zu punkten.

Ich würde dann fragen, ob dieses Kreuz irgendeine Ausstrahlung oder einen psychischen Einfluß ausübt, der die Ausführung der Arbeit beeinträchtigt. In einem Staat, in dem eine Trennung von Staat und Kirche besteht, kann weder angeordnet werden, daß ein solches Kreuz überall zu hängen hat, noch kann andererseits verlangt werden, daß dieses Symbol abgehängt wird, weil seine Aura im Glauben stört. So weit wird sich kein Arbeitsgericht versteigen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70250
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon Alexyessin » Do 26. Apr 2018, 12:32

zollagent hat geschrieben:(26 Apr 2018, 13:28)

Ich würde dann fragen, ob dieses Kreuz irgendeine Ausstrahlung oder einen psychischen Einfluß ausübt, der die Ausführung der Arbeit beeinträchtigt. In einem Staat, in dem eine Trennung von Staat und Kirche besteht, kann weder angeordnet werden, daß ein solches Kreuz überall zu hängen hat, noch kann andererseits verlangt werden, daß dieses Symbol abgehängt wird, weil seine Aura im Glauben stört. So weit wird sich kein Arbeitsgericht versteigen.


Hast du den Verweis auf das Kruzifixurteil mitbekommen? Und genau daran wird das ganze Vorhaben auch scheitern ( wenn es Söder nicht gleich eh wieder einstampft )
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon Dieter Winter » Do 26. Apr 2018, 12:35

Alexyessin hat geschrieben:(26 Apr 2018, 13:32)

Hast du den Verweis auf das Kruzifixurteil mitbekommen? Und genau daran wird das ganze Vorhaben auch scheitern ( wenn es Söder nicht gleich eh wieder einstampft )


So wie den 3. Nationalpark und die Skischaukel? :D
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6904
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon Ein Terraner » Do 26. Apr 2018, 12:43

zollagent hat geschrieben:(26 Apr 2018, 13:12)

Durch ein irgendwo hängendes Kreuz wird niemand in seiner eigenen Religionsfreiheit behindert.


Es wird vermutlich eher dazu kommen das ein Religiöses Symbol öffentlich in Behörden nicht ehr so ganz in die Weltanschauliche Neutralität des Staates passt. Wäre aber auch nicht schlecht wenn es da mal ein richtiges Urteil geben würde.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54395
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon zollagent » Do 26. Apr 2018, 12:43

Dieter Winter hat geschrieben:(26 Apr 2018, 13:35)

So wie den 3. Nationalpark und die Skischaukel? :D

Dabei handelt es sich bei den Betroffenen um Schüler, die die Schule besuchen MUSSTEN und sich daher dem nicht entziehen konnten. Das trifft auf ein Arbeitsverhältnis nicht zu. Man kann jederzeit kündigen, wenn einem die Bedingungen nicht gefallen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon Dieter Winter » Do 26. Apr 2018, 12:44

zollagent hat geschrieben:(26 Apr 2018, 13:43)

Dabei handelt es sich bei den Betroffenen um Schüler, die die Schule besuchen MUSSTEN und sich daher dem nicht entziehen konnten. Das trifft auf ein Arbeitsverhältnis nicht zu. Man kann jederzeit kündigen, wenn einem die Bedingungen nicht gefallen.


Meine Frage bezog sich auf das Einstampfen.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2283
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon Orbiter1 » Do 26. Apr 2018, 12:48

Alexyessin hat geschrieben:(26 Apr 2018, 13:14)

Das ist vielleicht deine Meinung, aber in Bezug auf das Kruzifixurteil der 90er relevant genug um ggf. damit zu punkten.
Ein Klassenzimmer oder eine Amtsstube ist aber was anderes als der Eingangsbereich einer Behörde. Wir werden ja irgendwann nach der bayerischen Landtagswahl sehen wie das BVG darüber entscheidet.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6904
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon Ein Terraner » Do 26. Apr 2018, 12:55

Roady66 hat geschrieben:(26 Apr 2018, 13:40)

Hast du die Ausführungen des EUGH zum Urteil Kruzifix gelesen ?


Das überarbeitete Urteil vom EGMR ist komplett Banane, hat aber im Grunde nur den Ball wieder an die Staaten zurückgespielt, so nach dem Motto: Wenn ihr eine Staatsreligion wollt ist das euch überlassen, aber ihr dürft nicht Indoktrinieren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kruzifix- ... chenrechte


Da haben wohl einige ihre Meinung geändert bekommen.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70250
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon Alexyessin » Do 26. Apr 2018, 12:58

Orbiter1 hat geschrieben:(26 Apr 2018, 13:48)

Ein Klassenzimmer oder eine Amtsstube ist aber was anderes als der Eingangsbereich einer Behörde.


Stimmt, das ist noch schlimmer.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon Polibu » Do 26. Apr 2018, 13:48

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(26 Apr 2018, 09:36)

Selbst, wenn man Atheist ist, wie ich muss man Religionen nicht bekämpfen. Warum auch? Das ist erst mal jedermanns private Sache. Davon kann ich jetzt erstmal halten was ich will. Muss ich das deswegen bekämpfen?

Spannend in dem Zusammenhang finde ich deine Wortwahl. Du sprichst von Islamisierung und nicht vom Islam, aber vom Christentum und nicht von der Christianisierung. Wie kommt's?



Die Christianisierung haben wir bereits hinter uns. Das Christentum ist schon lange ein Teil unserer Kultur neben anderen Dingen. Und es hat sich entwickelt. Das Christentum tut keinem weh. Es ist mit der FDGO vereinbar.

Zum Islam kann ich jetzt nicht viel schreiben. Das wird hier sowieso wieder als Hetze gebrandmarkt und ich bekomme eine Sperre. Darauf habe ich im Moment keine Lust. Nur so viel. Mit der FDGO ist der Islam nicht vereinbar.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6904
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon Ein Terraner » Do 26. Apr 2018, 14:01

Polibu hat geschrieben:(26 Apr 2018, 14:48)

Das Christentum tut keinem weh.


Bis auf das bisschen Missbrauch und Steuerverschwendung, aber sonst. Es ist immer so schön lächerlich wenn versucht wird das Christentum als besser darzustellen, Religion ist schlecht, egal welchen Stempel sie trägt. Und das Christentum ist nur ertragbar weil es vor noch nicht all zu langer Zeit Kastriert wurde.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70250
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon Alexyessin » Do 26. Apr 2018, 14:01

Polibu hat geschrieben:(26 Apr 2018, 14:48) Nur so viel. Mit der FDGO ist der Islam nicht vereinbar.


Genauso wenig wie das Christentum.
Denn unsere FDGO, unsere Werte der Aufklärung usw. sind trotz dem Christentum entstanden und nicht daraus. Einfachste Basics....
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32729
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon DarkLightbringer » Do 26. Apr 2018, 14:02

Polibu hat geschrieben:(26 Apr 2018, 14:48)

Die Christianisierung haben wir bereits hinter uns. Das Christentum ist schon lange ein Teil unserer Kultur neben anderen Dingen. Und es hat sich entwickelt. Das Christentum tut keinem weh. Es ist mit der FDGO vereinbar.

Zum Islam kann ich jetzt nicht viel schreiben. Das wird hier sowieso wieder als Hetze gebrandmarkt und ich bekomme eine Sperre. Darauf habe ich im Moment keine Lust. Nur so viel. Mit der FDGO ist der Islam nicht vereinbar.

Ist die FDGO denn deiner Ansicht nach überhaupt mit Gott vereinbar ?

Die Religionsfreiheit ist mit der Verfassung schon vereinbar. Wer glaubt, beten, pilgern oder Almosen stiften zu müssen, kann das problemlos tun. Die Gedanken-, Meinungs- und Weltanschauungsfreiheit schließt das nicht aus.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon Polibu » Do 26. Apr 2018, 14:04

Alexyessin hat geschrieben:(26 Apr 2018, 15:01)

Genauso wenig wie das Christentum.
Denn unsere FDGO, unsere Werte der Aufklärung usw. sind trotz dem Christentum entstanden und nicht daraus. Einfachste Basics....


Das Christentum ist mit der FDGO vereinbar. Oder bringen Christen hier beispielsweise auf Grund ihres Glaubens irgendwelche Menschen um?
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon Dieter Winter » Do 26. Apr 2018, 14:06

Alexyessin hat geschrieben:(26 Apr 2018, 15:01)

Genauso wenig wie das Christentum.


Die reine Lehre evtl. schon.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6904
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon Ein Terraner » Do 26. Apr 2018, 14:06

Polibu hat geschrieben:(26 Apr 2018, 15:04)

Oder bringen Christen hier beispielsweise auf Grund ihres Glaubens irgendwelche Menschen um?


Nicht mehr.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70250
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon Alexyessin » Do 26. Apr 2018, 14:07

Polibu hat geschrieben:(26 Apr 2018, 15:04)
Oder bringen Christen hier beispielsweise auf Grund ihres Glaubens irgendwelche Menschen um?


Hm, ist noch gar nicht so lange her. Laß mich überlegen..................1945 war dann mal zumindest staatlich damit Schluß. Aber nicht weil die Christen dann besser wurden, sondern weil ihnen das Gesetz dazwischen kam. Akzeptiere die Basics.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Bayern fördert die Islamisierung

Beitragvon Polibu » Do 26. Apr 2018, 14:07

Ein Terraner hat geschrieben:(26 Apr 2018, 15:06)

Nicht mehr.


Deshalb schrieb ich ja auch, dass es sich entwickelt hat. Der Islam wird sich vielleicht auch entwickeln. Das kann er aber gerne ausserhalb machen. Bis es soweit ist lehne ich den Islam strikt ab.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tomaner und 4 Gäste