ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34111
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Tom Bombadil » Di 24. Apr 2018, 17:51

Der Hass muss aus allen Köpfen raus, nicht nur aus denen von Einwanderern. Gleiches gilt auch für den Hass auf Muslime und dunkelhäutige Menschen, es muss ein Klima geschaffen werden, in dem Rassismus geächtet wird. Schwierig, aber nicht unmöglich, da sei nur an den Fußball erinnert und die unsäglichen Affenlaute, wenn ein dunkelhäutiger Spieler den Ball hatte. Da haben die jungen Fans, als Ultràs organisiert, beste Arbeit geleistet.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon think twice » Di 24. Apr 2018, 17:57

Tom Bombadil hat geschrieben:(24 Apr 2018, 18:51)

Der Hass muss aus allen Köpfen raus, nicht nur aus denen von Einwanderern. Gleiches gilt auch für den Hass auf Muslime und dunkelhäutige Menschen, es muss ein Klima geschaffen werden, in dem Rassismus geächtet wird. Schwierig, aber nicht unmöglich, da sei nur an den Fußball erinnert und die unsäglichen Affenlaute, wenn ein dunkelhäutiger Spieler den Ball hatte. Da haben die jungen Fans, als Ultràs organisiert, beste Arbeit geleistet.

Da verwechselst du grade die Ultras mit Hooligans.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34111
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Tom Bombadil » Di 24. Apr 2018, 18:09

Die Ultràs haben dafür gesorgt, dass die Affenlaute verschwunden und geächtet sind. Bei der kommenden WM wird man sie übrigens wieder zu hören bekommen: https://www.welt.de/sport/fussball/arti ... mbele.html
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20890
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon H2O » Di 24. Apr 2018, 18:15

Tom Bombadil hat geschrieben:(24 Apr 2018, 18:51)

Der Hass muss aus allen Köpfen raus, nicht nur aus denen von Einwanderern. Gleiches gilt auch für den Hass auf Muslime und dunkelhäutige Menschen, es muss ein Klima geschaffen werden, in dem Rassismus geächtet wird. Schwierig, aber nicht unmöglich, da sei nur an den Fußball erinnert und die unsäglichen Affenlaute, wenn ein dunkelhäutiger Spieler den Ball hatte. Da haben die jungen Fans, als Ultràs organisiert, beste Arbeit geleistet.


Da sind wir aber wieder bei der speziellen Leitkultur in Deutschland angelangt, die allgemein in Schulen, Integrationskursen und anderen öffentlichen Einrichtungen vermittelt werden muß, einschließlich des geschichtlichen Hintergrundwissens. Dazu gehört aber auch der harte Zugriff, wenn wider vermitteltem Grundverhalten diese Widerwärtigkeiten und Tätlichkeiten nicht nachlassen.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8352
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Quatschki » Di 24. Apr 2018, 19:54

Dieter Winter hat geschrieben:(24 Apr 2018, 09:42)
WTF läuft hier falsch, in diesem, unserem Lande?

Unser Land?
Wie heißt es doch so schön:
Wir haben dieses Land nicht von unseren Eltern geerbt –
sondern von den Kindern der Migranten geliehen.


Der ZdJ war und ist immer vorn mit dabei, wenn es darum geht, jedwede Kritik an dieser Art Zuwanderung niederzubügeln. Nun mag er mit den Folgen klarkommen.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2834
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon BingoBurner » Di 24. Apr 2018, 20:35

Dieter Winter hat geschrieben:(24 Apr 2018, 10:32)

Ist aber hier nicht das Thema. Erdogan, Putin, Assad und DT sind zudem keine innerdeutschen Angelegenheiten. Hier geht es um INNERE Sicherheit.


Ich erkenne da ein klares Muster.......


Rechte Parteien kriegen z.b. vom Kreml Kohle......
Wenn das nicht die innere Sciherheit betrifft.....?

Le Pen, Wilders, Brexit, Macron ........schau nach was er von russischen Einfluss hält, Clinton, Trump..........

Sowas nennt man Angriff............ und zwar auf die Grundfesten der Demokratie.......

Ach ja die AFD......google mal nach Compact und Montagsmahnwachen.........

Obwohl.......die halte ich für so dämlich ..........das nicht die mal merken welchen Art von Hass sie unterstützen obwohl sie ja für Frieden sind......LOL.......

Bundestaghack
Blockierung von Untersuchenungen bezüglich Chemiewaffeneinsätzen, MH 17, alles Urlauber.......und so on.

Oder schau dir die EU an......

Orban........
Erdogan......(Nato Mitglied)
Brexit.....
AFD im Bundestag......

Dies alles kommt nicht von ungefähr........

Und oh Wunder oh Wunder.........und jetzt können wir mal wieder schön die Fresse aufreissen.........das Problem beim Namen nennen..........die JUDEN

Na klar :rolleyes:


Du sprichst von innerer Sicherheit ?
Wenn man da kein Muster sieht........Helm ab zum Gebet..........

Aber weißt du was.......mir ist gar nicht so bange........ wie es vielleicht rüberkommt......

Nein........

http://cargocollective.com/mwhw/followi ... -nicht-wir
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23091
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon ThorsHamar » Di 24. Apr 2018, 22:00

Tom Bombadil hat geschrieben:(24 Apr 2018, 18:25)

Erklären kann man im Endeffekt alles, das macht es aber nicht besser.


Das ist völlig richtig. Aber Erklärungen verhindern Mythologisierung und helfen dabei, pragmatische Lernprozesse zu ermöglichen.
Zu diesem Lernprozess gehört auch eine seriöse Informationspolitik.
Ich habe eben einen Bericht der ARD über den Jungen gesehen, der geschlagen wurde.
Er, der, was im Übrigen im Bericht mit keiner Silbe erwähnt wurde, arabische Israeli, fühlt sich nun in Deutschland nicht mehr sicher, sagte er, bzw. der Reporter in seinem Namen.
Nochmal, der Junge ist aber gar kein Jude.
Als Araber sollte ihm nach diesem Scheiss-Vorfall nicht in den Sinn kommen, dass ER nicht sicher sei, sondern dass Araber in Deutschland Juden verprügeln.
Das wäre mal ein Denkprozess.
Und dann kam ein Schwenk nach Israel, wo dann auch sofort ein offensichtlich religiöser, junger Jude meinte, dass Juden eben nur in Israel sicher leben könnten.
Und schon ist das Problem Antisemtismus in D wieder geklärt ....
Danach gab es dann noch einen Einblick in die Fussballwelt der Jugendmannschaften, welche ja aus immer mehr Moslems bestehen.
Wie hasserfüllt diese Arschlöcher ihre jüdischen Gegner von Maccabi beschimpften ( "Judenschweine","Ich stech den Trainer ab"), wobei bei Maccabi auch Moslems spielen, und wie sich dann die muslimischen Eltern zu den jüdischen Eltern verhalten haben, war schon sehr bemerkenswert.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon think twice » Di 24. Apr 2018, 22:31

ThorsHamar hat geschrieben:(24 Apr 2018, 23:00)


Ich habe eben einen Bericht der ARD über den Jungen gesehen, der geschlagen wurde.
Er, der, was im Übrigen im Bericht mit keiner Silbe erwähnt wurde, arabische Israeli, fühlt sich nun in Deutschland nicht mehr sicher, sagte er, bzw. der Reporter in seinem Namen.
Nochmal, der Junge ist aber gar kein Jude.
Als Araber sollte ihm nach diesem Scheiss-Vorfall nicht in den Sinn kommen, dass ER nicht sicher sei, sondern dass Araber in Deutschland Juden verprügeln.
Das wäre mal ein Denkprozess.
.

Das war frech von dem Burschen, zu behaupten, er fühle sich in Deutschland nicht sicher. Zur Strafe vergessen wir das mit der Kippa (war ja eh kein Jude) und erinnern ihn daran, dass er selbst son Scheiss-Araber ist, also zu der Scheiss-Sippe gehört, die Juden verprügeln. (Ironie aus)
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2162
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Vongole » Di 24. Apr 2018, 22:57

Quatschki hat geschrieben:(24 Apr 2018, 20:54)

Unser Land?
Wie heißt es doch so schön:


Der ZdJ war und ist immer vorn mit dabei, wenn es darum geht, jedwede Kritik an dieser Art Zuwanderung niederzubügeln. Nun mag er mit den Folgen klarkommen.


Dieser Beitrag ist zwischen vielen miesen Posts zum Thema Antisemitismus so ziemlich der widerlichste.
van Kessel
Beiträge: 766
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 12:22

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon van Kessel » Di 24. Apr 2018, 23:13

Spam entfernt
PeterK
Beiträge: 5412
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon PeterK » Di 24. Apr 2018, 23:24

Vongole hat geschrieben:(24 Apr 2018, 23:57)
Dieser Beitrag ist zwischen vielen miesen Posts zum Thema Antisemitismus so ziemlich der widerlichste.

Wir sind häufig unterschiedlicher Meinung; in diesem Fall jedoch nicht.

Edit: Obwohl der "Beitrag" unter dem Deinen mehr als mithalten kann:
van Kessel hat geschrieben:(25 Apr 2018, 00:13)
Es sind Spaltpilze, welche mit ihren Fasern in den 'Volkskörper' (ja ich weiß, ist ein Nazi-Wort) eindringen wollen, um ihrer Sache zum Erfolg zu verhelfen und dabei auch für ihr persönliches Leben ein Auskommen haben.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7629
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Bleibtreu » Di 24. Apr 2018, 23:56

•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
PeterK
Beiträge: 5412
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon PeterK » Mi 25. Apr 2018, 00:05

Bleibtreu hat geschrieben:(25 Apr 2018, 00:56)
Das ist widerwaertiger Auswurf, was ich hier lese ...

Mir fällt mal wieder nur Max Liebermann dazu ein.
KarlRanseier
Beiträge: 1811
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon KarlRanseier » Mi 25. Apr 2018, 00:13

Tom Bombadil hat geschrieben:(24 Apr 2018, 18:51)

Der Hass muss aus allen Köpfen raus, nicht nur aus denen von Einwanderern. Gleiches gilt auch für den Hass auf Muslime und dunkelhäutige Menschen, es muss ein Klima geschaffen werden, in dem Rassismus geächtet wird. Schwierig, aber nicht unmöglich, da sei nur an den Fußball erinnert und die unsäglichen Affenlaute, wenn ein dunkelhäutiger Spieler den Ball hatte. Da haben die jungen Fans, als Ultràs organisiert, beste Arbeit geleistet.



Richtig. Wenn Muslime von deutschen Hassfressen beleidigt oder gar verletzt werden, so ist das auch nicht besser. Aber daran scheint man sich gewöhnt zu haben, zumindest im Osten Deutschlands. Solche Dinge sind kaum noch eine Schlagzeile wert, und wenn doch, dann allenfalls in der Lokalpresse.
https://www.weser-kurier.de/deutschland ... 22313.html

Die Medien sollten aufpassen, dass sie sich nicht vor den Karren der AfD spannen lassen und Menschen unterschiedlichen Glaubens nicht gegeneinander ausspielen.

Es ist völliger Schwachsinn, sich darüber aufzuregen, wenn Juden in Deutschland angepöbelt werden, es auf der anderen Seite aber einfach hinzunehmen, wenn Muslime verletzt werden. Es geht um Menschen, egal welchen Glaubens!
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23091
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon ThorsHamar » Mi 25. Apr 2018, 01:47

think twice hat geschrieben:(24 Apr 2018, 23:31)

(Ironie aus)


Spam
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7834
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Julian » Mi 25. Apr 2018, 07:43

Ich habe den Eindruck, dass man in Deutschland nicht bereit ist, offen zu diskutieren und nach Lösungen zu suchen. Es gibt so viele Denkverbote und so viele Empörte, dass man sich nicht wundern muss, wenn sich die Diskussion im Kreis dreht.

Was hätte denn der deutsche Staat und die deutsche Gesellschaft gegen den aktuellen Angriff im Vorfeld unternehmen können? Meiner Meinung nach: Nichts, wenn die Begrenzung und Steuerung der Zuwanderung als tabu gilt.

Dass man mal wieder die AfD und andere Gegner der Asylpolitik kritisiert, wenn genau das eintrifft, wovor sie gewarnt hatten, ist grotesk, und für den Zentralrat wäre zu hoffen, dass er seine Haltung zur Zuwanderung überdenkt.

Das alles bedeutet keinesfalls, dass Deutschland nicht auch ein Problem mit autochthonem Antisemitismus hätte, wobei ich auch hier davor warne, den Begriff nicht inflationär zu gebrauchen. Leider passiert aber genau das, und darüber diskutieren kann man quasi nicht.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Dieter Winter » Mi 25. Apr 2018, 07:55

Julian hat geschrieben:(25 Apr 2018, 08:43)



Dass man mal wieder die AfD kritisiert, wenn genau das eintrifft, wovor sie gewarnt hatte, ist grotesk, und für den Zentralrat wäre zu hoffen, dass er seine Haltung zur Zuwanderung überdenkt.



Grotesk ist, wenn sich die AfD als Beschützer der Juden in Deutschland darstellen will. Sie dürfte so ziemlich das größte Sammelbecken der biodeutschen Antisemiten stellen - wobei natürlich auch Die Linke insofern "gut" aufgestellt ist.

Natürlich kommt mit arabischen Flüchtlinge auch arabischer Antisemitismus in's Land. Und genau hier muss imho angesetzt werden. Diesen Leuten muss von der ersten Minute an klar gemacht werden, dass das hier nicht so läuft. Das erfordert sicher einigen Aufwand, ist aber unumgänglich.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31935
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon JJazzGold » Mi 25. Apr 2018, 08:05

Dieter Winter hat geschrieben:(25 Apr 2018, 08:55)

Grotesk ist, wenn sich die AfD als Beschützer der Juden in Deutschland darstellen will. Sie dürfte so ziemlich das größte Sammelbecken der biodeutschen Antisemiten stellen - wobei natürlich auch Die Linke insofern "gut" aufgestellt ist.

Natürlich kommt mit arabischen Flüchtlinge auch arabischer Antisemitismus in's Land. Und genau hier muss imho angesetzt werden. Diesen Leuten muss von der ersten Minute an klar gemacht werden, dass das hier nicht so läuft. Das erfordert sicher einigen Aufwand, ist aber unumgänglich.



Dass konnte man doch bisher weder den “Biodeutschen“ Links- und Rechtsaussen, sowie deren biodeutschen Fans eindrücklich und nachhaltig vermitteln. Also fängt man am besten ganz unten an, im Kindergarten und der Schule, flankiert von einprägsamen Maßnahmen Erwachsenen aller Couleur gegenüber, egal welcher Herkunft und antisemitisch getränkter Parteien, wie die Die Linke und die AfD/NPD.

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon relativ » Mi 25. Apr 2018, 08:06

Julian hat geschrieben:(25 Apr 2018, 08:43)

Ich habe den Eindruck, dass man in Deutschland nicht bereit ist, offen zu diskutieren und nach Lösungen zu suchen. Es gibt so viele Denkverbote und so viele Empörte, dass man sich nicht wundern muss, wenn sich die Diskussion im Kreis dreht.
.. und wieder muss man dir entgegenhalten, daß es in Deutschland keine Denkverbote gibt. Es gibt aber ausgesprochene Denke die bei einer Vielzahl von Andersdenkenden Kritik auslöst , auch dieses Recht gibt es Meinungen zu kritisieren, daß hat aber nix mit Denkverboten zu tun. Deine Empörung über Merkel und die Flüchtlinge konntest du hier schon über Monate freien lauf lassen, so what.

Was hätte denn der deutsche Staat und die deutsche Gesellschaft gegen den aktuellen Angriff im Vorfeld unternehmen können? Meiner Meinung nach: Nichts, wenn die Begrenzung und Steuerung der Zuwanderung als tabu gilt.

Der Staat kann natürlich etwas unternehmen, um antisemitische Denke udn Gewalt einzudämmen, Einzeltäter kann man natürlich schwer aufhalten.
Was den Hass auf Israel angeht, dies wird dann nicht mehr so einfach.

Dass man mal wieder die AfD kritisiert, wenn genau das eintrifft, wovor sie gewarnt hatte, ist grotesk, und für den Zentralrat wäre zu hoffen, dass er seine Haltung zur Zuwanderung überdenkt.

Ach ja, die AfD wieder mal angeblich die Ersten :x . Anders als hier behauptet wurde, hat in meiner Erinnerung der ZdJ schon Recht früh davor gewarnt, daß durch die syrischen Flüchtlinge, natürlich auch der Hass auf israel und damit der exportierte Hass auf Juden zunehmen könnte.
Aber die Abwägungen zwischen humanitären Einsatz und Gefahreneinschätzung und Abwehr für Mitbürger muss eben auch sein. Dies weiß auch der ZdJ und darum gab es für die Hilfe die Deutschland den syrischen Flüchtlingen angedeihen ließ auch keine mir bekannte Kritik.

Das alles bedeutet keinesfalls, dass Deutschland nicht auch ein Problem mit autochthonem Antisemitismus hätte, wobei ich auch hier davor warne, den Begriff nicht inflationär zu gebrauchen. Leider passiert aber genau das, und darüber diskutieren kann man quasi nicht.

Doch darüber wird m.E. genauso oft gestritten wie z.B. über den Inflationären gebrauch von Nazi oder Rechtsknallerkeulen.
Also ich z.B. kritisiere dies hier häufiger, wenn ich den Eindruck habe da wird zu schnell scharf mit der Antisemitenkeule geschwungen. Man sollte auch nicht vergessen, daß solche Keulen immer auch der Ausdruck von ersteinmal subjektiven Einsichten sind, da die meisten user oder Diskutanten sich nicht persönlich kennen und somit eine endgültige Einschätzung eher schwer ist.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon relativ » Mi 25. Apr 2018, 08:09

Dieter Winter hat geschrieben:(25 Apr 2018, 08:55)

Grotesk ist, wenn sich die AfD als Beschützer der Juden in Deutschland darstellen will. Sie dürfte so ziemlich das größte Sammelbecken der biodeutschen Antisemiten stellen - wobei natürlich auch Die Linke insofern "gut" aufgestellt ist.

Natürlich kommt mit arabischen Flüchtlinge auch arabischer Antisemitismus in's Land. Und genau hier muss imho angesetzt werden. Diesen Leuten muss von der ersten Minute an klar gemacht werden, dass das hier nicht so läuft. Das erfordert sicher einigen Aufwand, ist aber unumgänglich.


:thumbup:

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste