ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Dieter Winter » Di 24. Apr 2018, 08:42

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 04434.html


Langsam frage ich mich, ob das noch wahr sein kann.

Knapp 80 Jahre nach der "Reichskristallnacht" müssen Juden in Deutschland wieder vor Übergriffen Angst haben, einfach aufgrund der Tatsache, dass sie Juden sind.

WTF läuft hier falsch, in diesem, unserem Lande?
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Provokateur » Di 24. Apr 2018, 08:46

Ich denke, wenn einige verteidigungsfähige Leute mal eine Kippa anziehen und mit den Angreifern den Boden wischen, dürften alle anderen, denen der Sinn nach Angriff steht, erzogen werden. Den Gürtelboy von Berlin hätte ich gefaltet, so viel ist klar.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14084
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Billie Holiday » Di 24. Apr 2018, 08:52

Provokateur hat geschrieben:(24 Apr 2018, 09:46)

Ich denke, wenn einige verteidigungsfähige Leute mal eine Kippa anziehen und mit den Angreifern den Boden wischen, dürften alle anderen, denen der Sinn nach Angriff steht, erzogen werden. Den Gürtelboy von Berlin hätte ich gefaltet, so viel ist klar.


Ja, Du als kräftiger, sportlicher Mann auf alle Fälle. Aber Dein Großvater? :)

Ich bedaure, dass vielen Menschen spontanes Handeln abhanden gekommen ist. Umstehende, die dem Kippaträger nicht geholfen haben, haben dem kleinen Spacken nicht zugestimmt, sie haben sich nur nicht getraut und haben keine spontane Hilfsbereitschaft gezeigt, das finde ich traurig. Zwei oder drei energische Menschen, die bloß schimpfend und gestikulierend auf den Spacken zugegangen wären, hätten vermutlich ohne jede Gewalt den Angriff beendet.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Provokateur » Di 24. Apr 2018, 08:58

Julian hat geschrieben:(24 Apr 2018, 09:56)
Ich sehe auch nicht, wie man bei diesen Leuten die Sozialisierung, die ja zu großen Teilen bereits abgelaufen ist, umprogrammieren sollte. Das mag bei einigen wenigen gelingen, aber nicht bei der großen Mehrheit. So funktionieren Menschen nicht.


Einstellungen wird man nur schwerlich ändern, aber Handeln kann man sehr gut manipulieren. Es reicht ja schon, dass sich Juden mit Kippa wieder vor de Tür trauen können.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7834
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Julian » Di 24. Apr 2018, 09:02

Billie Holiday hat geschrieben:(24 Apr 2018, 09:52)

Ja, Du als kräftiger, sportlicher Mann auf alle Fälle. Aber Dein Großvater? :)

Ich bedaure, dass vielen Menschen spontanes Handeln abhanden gekommen ist. Umstehende, die dem Kippaträger nicht geholfen haben, haben dem kleinen Spacken nicht zugestimmt, sie haben sich nur nicht getraut und haben keine spontane Hilfsbereitschaft gezeigt, das finde ich traurig. Zwei oder drei energische Menschen, die bloß schimpfend und gestikulierend auf den Spacken zugegangen wären, hätten vermutlich ohne jede Gewalt den Angriff beendet.


Man muss die Situation ja erst einmal erfassen, und das innerhalb von Sekunden. Außerdem, wer sollte nach den vielen Vorkommnissen der letzten Zeit noch Zivilcourage haben? Häufig endete es ja damit, dass ein Streitschlichter das Messer im Bauch hatte.

Ich habe das Gefühl, dass unsere Gesellschaft rauer, roher geworden ist. Und dazu gehört, dass man eher wegschaut, weil man nicht selber Opfer werden möchte. Wenn man fast jedes Mal, wenn man in die Stadt geht, angepöbelt oder aggressiv angebettelt wird, wenn Hilfsbereitschaft ausgenutzt wird (der Trick mit dem Stadtplan, wo man Fremden den Weg erklärt, während einem die Geldbörse aus der Tasche gezogen wird; Angriffe auf Rettungskräfte), geht man irgendwann nur noch mit einer dicken Haut durch die Straße, in der Überzeugung, nichts an sich ranzulassen und sich andererseits aus allem Ärger herauszuhalten.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7834
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Julian » Di 24. Apr 2018, 09:03

Provokateur hat geschrieben:(24 Apr 2018, 09:58)

Einstellungen wird man nur schwerlich ändern, aber Handeln kann man sehr gut manipulieren. Es reicht ja schon, dass sich Juden mit Kippa wieder vor de Tür trauen können.


Ich hätte nichts gegen einen Kippa-Tag und würde mich daran beteiligen. Ob's was bringt, weiß ich nicht.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Provokateur » Di 24. Apr 2018, 09:04

Julian hat geschrieben:(24 Apr 2018, 10:03)

Ich hätte nichts gegen einen Kippa-Tag und würde mich daran beteiligen. Ob's was bringt, weiß ich nicht.


Such mal nach "Berlin trägt Kippa".
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Dieter Winter » Di 24. Apr 2018, 09:14

Provokateur hat geschrieben:(24 Apr 2018, 09:46)

Ich denke, wenn einige verteidigungsfähige Leute mal eine Kippa anziehen und mit den Angreifern den Boden wischen, dürften alle anderen, denen der Sinn nach Angriff steht, erzogen werden. Den Gürtelboy von Berlin hätte ich gefaltet, so viel ist klar.


Und wohl eine Anzeige wegen Körperverletzung kassiert.

Es gibt ja Leute, die halten Kippa tragen für eine Provokation. :mad:
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3981
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon becksham » Di 24. Apr 2018, 09:15

Provokateur hat geschrieben:(24 Apr 2018, 10:04)

Such mal nach "Berlin trägt Kippa".

Oder auch "Potsdam trägt Kippa".

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/20 ... tsdam.html

Spannend ist, dass wir an diesem Tag Lok Leipzig "zu Besuch" haben und die Rechtsknaller unter deren Fans sich immer sehr auf ein Spiel bei uns freuen. :rolleyes:
Hoffentlich bleiben die an einem Mittwoch Abend lieber zu Hause und machen hier keinen Ärger.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11806
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon schokoschendrezki » Di 24. Apr 2018, 09:17

Billie Holiday hat geschrieben:(24 Apr 2018, 09:52)

Ja, Du als kräftiger, sportlicher Mann auf alle Fälle. Aber Dein Großvater? :)

Ich bedaure, dass vielen Menschen spontanes Handeln abhanden gekommen ist. Umstehende, die dem Kippaträger nicht geholfen haben, haben dem kleinen Spacken nicht zugestimmt, sie haben sich nur nicht getraut und haben keine spontane Hilfsbereitschaft gezeigt, das finde ich traurig. Zwei oder drei energische Menschen, die bloß schimpfend und gestikulierend auf den Spacken zugegangen wären, hätten vermutlich ohne jede Gewalt den Angriff beendet.


Das Kippa-Tragen der Angegriffenen (soweit ich informiert bin war es nicht einer sondern zwei ...) war ja selbst so eine spontane Aktion. Es handelte sich (mutmaßlich) gar nicht um Juden sondern um in Israel aufgewachsene Araber, die gewissermaßen testen bzw. widerlegen wollten, dass dies in Deutschland gefährlich sei. Es wäre interessant, da mal die näheren Umstände zu erfahren.

Für Morgen, Mittwoch, gibt es von verschiedenen Seiten Aufrufe zu Solidaritätsbekundungen unter dem Motto "Berlin trägt Kippa". Man sollte sich dazu vergegenwärtigen, dass das Kippa-Tragen ein Brauch, eine Sitte und keineswegs ein religiöses Gebot ist. Von daher ist das Kippa-Tragen auch für Nicht-Juden an sich kein Problem. Ich habe aber Verständnis dafür, wenn man bei solchen Bekenntnissen erstmal vorsichtig ist. Ebenso wie die Teilnahme am Abendmahl für Nichtchristen nicht ganz unproblematisch ist.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Provokateur » Di 24. Apr 2018, 09:20

Dieter Winter hat geschrieben:(24 Apr 2018, 10:14)
Und wohl eine Anzeige wegen Körperverletzung kassiert.


Notwehr ist erlaubt. Da der mit einem gefährlichen Werkzeug zugeschlagen hat, hätte es da viele Möglichkeiten gegeben, dem den Nachmittag (bei dem richtigen Hebel auch die folgenden anderthalb bis zwei Monate) zu versauen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2837
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon BingoBurner » Di 24. Apr 2018, 09:20

Dieter Winter hat geschrieben:(24 Apr 2018, 09:42)

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 04434.html


Langsam frage ich mich, ob das noch wahr sein kann.

Knapp 80 Jahre nach der "Reichskristallnacht" müssen Juden in Deutschland wieder vor Übergriffen Angst haben, einfach aufgrund der Tatsache, dass sie Juden sind.

WTF läuft hier falsch, in diesem, unserem Lande?


1. AFD (keine wirkliche Antwort aus der Politik obwohl die Antworten zum greifen nahe sind)

2. Digitaler Wandel (s.o.)

3. Kultureller Einfluss durch den Islam (s.o.)

4. Keinen Arsch in der Hose (s.o.)

5. Russland (Putin ala EU ist doof.........alles Schwächlinge ),

6. Erdogan (Islam is geil)

7. Trollfabriken

8. Whataboutism

9. Merkel ist Schuld

10. Assad (ich vergase mal eben Menschen.....kann mir eh keiner was)

11. Ein Vollidiot im weißen Haus

...........das ist hier los..........



Noch mehr ? Oder Lösungen ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Dieter Winter » Di 24. Apr 2018, 09:24

schokoschendrezki hat geschrieben:(24 Apr 2018, 10:17)

Das Kippa-Tragen der Angegriffenen (soweit ich informiert bin war es nicht einer sondern zwei ...) war ja selbst so eine spontane Aktion. Es handelte sich (mutmaßlich) gar nicht um Juden sondern um in Israel aufgewachsene Araber, die gewissermaßen testen bzw. widerlegen wollten, dass dies in Deutschland gefährlich sei. Es wäre interessant, da mal die näheren Umstände zu erfahren.

Man sollte sich dazu vergegenwärtigen, dass das Kippa-Tragen ein Brauch, eine Sitte und keineswegs ein religiöses Gebot ist.


M.W. ist das Tragen einer Kopfbedeckung in Synagogen für Männer Pflicht. Das gilt ggf. auch für Gojim. Nicht zwingend eine Kippa, aber ein Vollvisierhelm gilt z. B. nicht. Also ist's m. E. schon ein religiöses Gebot, zumindest im weiteren Sinn unter bestimmten Voraussetzungen.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20893
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon H2O » Di 24. Apr 2018, 09:29

schokoschendrezki hat geschrieben:(24 Apr 2018, 10:17)

Das Kippa-Tragen der Angegriffenen (soweit ich informiert bin war es nicht einer sondern zwei ...) war ja selbst so eine spontane Aktion. Es handelte sich (mutmaßlich) gar nicht um Juden sondern um in Israel aufgewachsene Araber, die gewissermaßen testen bzw. widerlegen wollten, dass dies in Deutschland gefährlich sei. Es wäre interessant, da mal die näheren Umstände zu erfahren.

Für Morgen, Mittwoch, gibt es von verschiedenen Seiten Aufrufe zu Solidaritätsbekundungen unter dem Motto "Berlin trägt Kippa". Man sollte sich dazu vergegenwärtigen, dass das Kippa-Tragen ein Brauch, eine Sitte und keineswegs ein religiöses Gebot ist. Von daher ist das Kippa-Tragen auch für Nicht-Juden an sich kein Problem. Ich habe aber Verständnis dafür, wenn man bei solchen Bekenntnissen erstmal vorsichtig ist. Ebenso wie die Teilnahme am Abendmahl für Nichtchristen nicht ganz unproblematisch ist.


Abendmahl und "nicht ganz unproblematisch"? Wie das denn? Daß zum Christentum übergewechselte Moslems in der Umma bedroht und bedrängt werden, das hat Herr Kauder noch in einer Videoaufzeichnung nach dem Prügelangriff auf einen Kippaträger gesagt. Mir ist aber nicht bekannt, daß Moslems am Abendmahl kontrollierend teilnehmen. Da muß wohl mehr zusammen kommen; etwa Abwesenheit von Veranstaltungen der Umma, oder werbendes Bekennen.

Ich stimme Herrn Kauder zu, daß wir unsere Leitkultur vermitteln müssen: Gleichberechtigung, Religionsfreiheit, Toleranz im Rahmen des Grundgesetzes, Existenzrecht Israels aus spezifisch deutscher Verantwortung... für alle Einwohner Deutschlands gültig.

Ach ja, wo werden hier die Kippas ausgegeben?
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Dieter Winter » Di 24. Apr 2018, 09:29

Provokateur hat geschrieben:(24 Apr 2018, 10:20)

Notwehr ist erlaubt. Da der mit einem gefährlichen Werkzeug zugeschlagen hat, hätte es da viele Möglichkeiten gegeben, dem den Nachmittag (bei dem richtigen Hebel auch die folgenden anderthalb bis zwei Monate) zu versauen.


Notwehr muss angemessen sein. Ihm die Nase zu brechen, kann Dir ein Richter, wenn es dumm läuft, zumindest als fahrlässige Körperverletzung, anhängen. Du darfst ja nicht mal einen Einbrecher rausprügeln.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Dieter Winter » Di 24. Apr 2018, 09:32

BingoBurner hat geschrieben:(24 Apr 2018, 10:20)

1. AFD (keine wirkliche Antwort aus der Politik obwohl die Antworten zum greifen nahe sind)

2. Digitaler Wandel (s.o.)

3. Kultureller Einfluss durch den Islam (s.o.)

4. Keinen Arsch in der Hose (s.o.)

5. Russland (Putin ala EU ist doof.........alles Schwächlinge ),

6. Erdogan (Islam is geil)

7. Trollfabriken

8. Whataboutism

9. Merkel ist Schuld

10. Assad (ich vergase mal eben Menschen.....kann mir eh keiner was)

11. Ein Vollidiot im weißen Haus

...........das ist hier los..........



Noch mehr ? Oder Lösungen ?


Ist aber hier nicht das Thema. Erdogan, Putin, Assad und DT sind zudem keine innerdeutschen Angelegenheiten. Hier geht es um INNERE Sicherheit.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Provokateur » Di 24. Apr 2018, 09:32

Dieter Winter hat geschrieben:(24 Apr 2018, 10:29)

Notwehr muss angemessen sein. Ihm die Nase zu brechen, kann Dir ein Richter, wenn es dumm läuft, zumindest als fahrlässige Körperverletzung, anhängen. Du darfst ja nicht mal einen Einbrecher rausprügeln.


Notwehr muss mindestens geeignet sein, den gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff abzuwehren. Von Verhältnismäßigkeit steht nichts im Gesetz.

Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.


Und die Nase ist ja nicht Bestandteil des Angriffs. Der Arm hingegen...
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20893
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon H2O » Di 24. Apr 2018, 09:36

Billie Holiday hat geschrieben:(24 Apr 2018, 09:52)

Ja, Du als kräftiger, sportlicher Mann auf alle Fälle. Aber Dein Großvater? :)

Ich bedaure, dass vielen Menschen spontanes Handeln abhanden gekommen ist. Umstehende, die dem Kippaträger nicht geholfen haben, haben dem kleinen Spacken nicht zugestimmt, sie haben sich nur nicht getraut und haben keine spontane Hilfsbereitschaft gezeigt, das finde ich traurig. Zwei oder drei energische Menschen, die bloß schimpfend und gestikulierend auf den Spacken zugegangen wären, hätten vermutlich ohne jede Gewalt den Angriff beendet.


Von solchen Hilfeleistungen wird immer wieder durch Sicherheitsexperten abgeraten. Aus sicherer Entfernung Einhalt gebieten und die Polizei rufen, sich als Zeugen verfügbar halten... damit sollten Normalverbraucher es gut sein lassen. Wenn das private Heldentum mit einem Stich in die Brust oder in den Hals endet, dann ist es oft schon zu spät.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11806
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon schokoschendrezki » Di 24. Apr 2018, 09:39

H2O hat geschrieben:(24 Apr 2018, 10:29)

Abendmahl und "nicht ganz unproblematisch"?

Ich habe schon an Abendmahlsgottesdiensten teilgenommen, bei denen ganz gezielt nur Brot und kein Wein gereicht wurde, um die Teilnahme auch von Nicht-Christen unproblematisch zu machen ... ist aber, glaube ich, ein anderes Thema.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: ZDJ warnt vor Tragen der Kippa

Beitragvon Dieter Winter » Di 24. Apr 2018, 09:40

Provokateur hat geschrieben:(24 Apr 2018, 10:32)

Notwehr muss mindestens geeignet sein, den gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff abzuwehren. Von Verhältnismäßigkeit steht nichts im Gesetz.





Aber im Rechtslexikon.

"Die Verteidigungshandlung muss in einem angemessenen Verhältnis zum Angriff stehen. Gibt es mehrere Mittel zur Abwehr des Angriffs, so hat der Angegriffene grundsätzlich das mildere Mittel zu wählen."


Und:

"Auf Notwehr darf sich nicht berufen, wer zuvor die Notwehrlage bewusst provoziert hat, um sodann selbst angreifen zu können."

http://www.rechtslexikon.net/d/notwehr/notwehr.htm

Möglicherweise wird das Tragen der Kippa ja als Provokation erachtet? Für möglich halte ich das inzwischen. :mad:

(Die Nase ist halt ein "dankbarer" Verteidigungsansatz :D )
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast