"Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24409
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Adam Smith » Di 20. Mär 2018, 08:04

Senexx hat geschrieben:(20 Mar 2018, 07:52)

Habe ich nicht behauptet.

Atheisten fehlt nun mal die letztinstanzliche Begründung für Moral. Deshalb waren Terrorregime meistens atheistisch und haben Kirchen fast immer bekämpft.

Stimmen hören ist für dich als Begründung logischer als der Utilitarismus?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 48524
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon zollagent » Di 20. Mär 2018, 08:04

Adam Smith hat geschrieben:(20 Mar 2018, 07:50)

Das ist ja das Problem. Der Islam ist mit diesen Werten komplett inkompatibel. Demokratie geht z.B. nicht, wenn Gott der Grösste ist. Auch die Scharia muss in allen Bereichen dann gelten. Das muss so sein. Und aus dem Grund muss zwingend die Scharia betrachtet werden.

Das trifft auf das Christentum aber genau so zu. So what?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 48524
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon zollagent » Di 20. Mär 2018, 08:05

Billie Holiday hat geschrieben:(20 Mar 2018, 07:54)

Der Gläubige handelt human und moralisch aus Angst vor einem Gott, der Atheist benötigt dazu keine höhere Instanz.

...wenn er denn human und moralisch handelt.
Marmelada
Beiträge: 8360
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Marmelada » Di 20. Mär 2018, 08:11

schokoschendrezki hat geschrieben:
Meiner Ansicht nach könnte man die Finanzierung religiöser Gemeinschaften aus dem Ausland gesetzlich unterbinden oder wenigstens einschränken. Wer sehen möchte wie sich diese Finanzierung auswirkt, möge sich nur die Renaissance des Islam in Bosnien durch massive Finanzierung aus Saudi Arabien anschauen. Das wäre ein handhabbarer rechtlicher Hintergrund. Und keine Schwurbelei mit Zugehörigkeiten. Aber bei Geld hört in Deutschland der Spaß auf. Waffengeschäfte mit arabischen Staaten müssen schließlich sein. Und immer her mit der Kohle aus Investmentfonds der Golf-Scheichtümer. Und an allervorderster Front steht der arabische Raum als Rohstoffquelle. Bei alldem gehts um zig Milliarden, mit denen nicht zu spaßen ist und nicht um "kulturelle Zugehörigkeit".
Ja, das Verbot ausländischer (faktisch wahabitischer oder türkischer) Finanzierung wäre mal eine gebotene, konkrete Handlung mit Wirkung. Aber darüber wird man aus den Gründen, die du nennst, aus höheren politischen Ebenen nichts hören. Geld steht dann eben doch über den angeblichen "Werten".
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24409
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Adam Smith » Di 20. Mär 2018, 08:12

zollagent hat geschrieben:(20 Mar 2018, 08:04)

Das trifft auf das Christentum aber genau so zu. So what?

Hier gibt es einen Unterschied zum Islam.

Da er aber ihre Arglist erkannte, sprach er zu ihnen: Was versucht ihr mich? Zeigt mir einen Denar! Wessen Bild und Aufschrift trägt er? Sie aber antworteten und sprachen: Des Kaisers. Er aber sagte ihnen: So gebt doch dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!

Das Christentum erkennt weltliche Herrschaft mehr oder weniger an. Der Islam nicht.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12373
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Provokateur » Di 20. Mär 2018, 08:23

Adam Smith hat geschrieben:(20 Mar 2018, 08:12)
Das Christentum erkennt weltliche Herrschaft mehr oder weniger an. Der Islam nicht.


Deswegen gibt es auch in keinem Land mit einer muslimischen Bevölkerungsmehrheit eine Regierung.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10678
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Keoma » Di 20. Mär 2018, 08:29

Provokateur hat geschrieben:(20 Mar 2018, 08:23)

Deswegen gibt es auch in keinem Land mit einer muslimischen Bevölkerungsmehrheit eine Regierung.


Was man halt so Regierung nennt.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12373
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Provokateur » Di 20. Mär 2018, 08:30

Keoma hat geschrieben:(20 Mar 2018, 08:29)

Was man halt so Regierung nennt.


Nach Adams Aussage wäre da den ganzen Tag Bambule und Rebellion.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24409
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Adam Smith » Di 20. Mär 2018, 08:30

Provokateur hat geschrieben:(20 Mar 2018, 08:23)

Deswegen gibt es auch in keinem Land mit einer muslimischen Bevölkerungsmehrheit eine Regierung.

Aus dem Grund gibt es z.B. seit 1991 einen Bürgerkrieg in Somalia, obwohl alle Frauen mit Burka rumlaufen, sämtliche nichtislamischen Feste verboten sind, es zu 99,999% nur Sunniten gibt usw.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2653
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Ger9374 » Di 20. Mär 2018, 08:32

Provokateur hat geschrieben:(20 Mar 2018, 08:23)

Deswegen gibt es auch in keinem Land mit einer muslimischen Bevölkerungsmehrheit eine Regierung.


Nur das viele muslimische Regierungen massiv mit radikal islamischen ansichten sympathisieren.
Die trennung von Staat und Islam ist eher eine verquickung. Der einfluss des Islam im alltag jedoch Tatsache.Nur im Mittelalter und vorher hatte die Christliche Kirche vergleichbaren einfluss auf die weltlichen dinge.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24409
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Adam Smith » Di 20. Mär 2018, 08:35

Provokateur hat geschrieben:(20 Mar 2018, 08:30)

Nach Adams Aussage wäre da den ganzen Tag Bambule und Rebellion.

Der IS strebt z.B. in vielen Staaten auf der Erde einen Gottesstaat an. Auch in Saudi-Arabien. Der
schiitische Iran gehört zerstört. Im Grunde natürlich einen weltweiten Gottesstaat.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24409
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Adam Smith » Di 20. Mär 2018, 08:38

Für jeden Muslimen besteht im Grunde eine Verpflichtung für einen Gottesstaat zu kämpfen. Und dieser Staat wird von Religiösen regiert. Nur Gottes Gesetze gelten hier.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12373
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Provokateur » Di 20. Mär 2018, 08:42

Adam Smith hat geschrieben:(20 Mar 2018, 08:30)

Aus dem Grund gibt es z.B. seit 1991 einen Bürgerkrieg in Somalia, obwohl alle Frauen mit Burka rumlaufen, sämtliche nichtislamischen Feste verboten sind, es zu 99,999% nur Sunniten gibt usw.


In Saudi-Arabien auch. Da ist der Anteil der Sunniten ähnlich hoch.

Oooops.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 527
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 20. Mär 2018, 08:43

Und was hat Sudan und Saudi Arabien mit Islam in Deutschland zu tun?

Ausser das Saudi Arabien munter jede Moschee und jede Koran Schule finanziert
Zuletzt geändert von TheManFromDownUnder am Di 20. Mär 2018, 08:44, insgesamt 1-mal geändert.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24409
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Adam Smith » Di 20. Mär 2018, 08:44

Provokateur hat geschrieben:(20 Mar 2018, 08:42)

In Saudi-Arabien auch. Da ist der Anteil der Sunniten ähnlich hoch.

Oooops.

Aus dem Grund bekämpfen Muslime das Königshaus. Die Regierung ist unislamisch. Radikale Muslime hassen die Regierung. Sie möchten hier einen Gottesstaat haben.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24409
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Adam Smith » Di 20. Mär 2018, 08:48

Im Grunde ist jede Beschäftigung mit dem Islam brandgefährlich. Radikale gewinnen hier immer. Einen gemässigten Islam kann es nicht geben. Jede Beschäftigung ist damit gemeint. Der Mensch ist halt ein bisschen verrückt.
Marmelada
Beiträge: 8360
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Marmelada » Di 20. Mär 2018, 08:49

Adam Smith hat geschrieben:(20 Mar 2018, 08:44)

Aus dem Grund bekämpfen Muslime das Königshaus. Die Regierung ist unislamisch. Radikale Muslime hassen die Regierung. Sie möchten hier einen Gottesstaat haben.
Saudi-Arabien ist bereits ein Gottesstaat. Der IS möchte das Erdöl haben.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 17219
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon H2O » Di 20. Mär 2018, 08:51

Marmelada hat geschrieben:(20 Mar 2018, 08:49)

Saudi-Arabien ist bereits ein Gottesstaat. Der IS möchte das Erdöl haben.

Ich möchte die Energiewende und Unabhängigkeit von dieser Bande.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2653
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Ger9374 » Di 20. Mär 2018, 08:52

Der Islam toleriert keine anderen Religionen neben sich. Sobald er stark genug ist in einem Land , so das radikale an der Regierung sind gehen die Probleme los. Nur wo der Islam streng von den Regierungen oder Herrscherhäusern kontrolliert wird herrscht oberflächlich ein miteinander.
Es ist ein latenter waffenstillstand bis sich das politische machtgefüge zu gunsten des Islams bewegt.Dann wird es haarig.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24409
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

Beitragvon Adam Smith » Di 20. Mär 2018, 09:03

Marmelada hat geschrieben:(20 Mar 2018, 08:49)

Saudi-Arabien ist bereits ein Gottesstaat. Der IS möchte das Erdöl haben.

Saudi-Arabien ist ein Königreich. Hier müsste sich noch was mit dem Islam beschäftigt werden.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Troh.Klaus und 2 Gäste